Action-Adventure
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
07.04.2004
Test: Rise to Honour
80
Jetzt kaufen ab 88,05€ bei

Leserwertung: 78% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Jet Li kämpft auf der PS2

Nachdem bisher zahlreiche Entwickler versucht haben, die Action-Elemente des Hong Kong-Kinos in die Spiele einzubauen, geht Sony jetzt einen Schritt weiter: Für die Entwicklung des Action-Adventures Rise to Honor, wurde Martial Arts-Star Jet Li verpflichtet, der einschlägigen Fans unter anderem durch die Once Upon a Time in China-Serie ein Begriff ist und dem Normal-Kinogänger in Lethal Weapon 4 und Romeo Must Die aufgefallen sein dürfte. Jet Li wird unter anderem für die Motion Capturing-Aufnahmen zur Verfügung stehen, dem Hauptcharakter seine Stimme leihen und kreativen Einfluss auf das Projekt nehmen.

Rise to Honour
ab 88,05€ bei

Kommentare

Max Headroom schrieb am
Kalt, seeehr kalt.. Cool gesagt...
War er schon in The One sehr gut mit den Fäusten in der Matrix-SFX Welt, könnte er den Spielen hoffentlich ein bisserl von ihm abgeben !
Ich weiss nicht, welche Projekte er von sich aus selbst gedreht oder gemacht hat, aber wenn er beim Motion Capturing saubere Arbeit leistet, wird uns ein heisses Prügelgame erwarten ;)
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Nachdem bisher zahlreiche Entwickler versucht haben, die Action-Elemente des Hong Kong-Kinos in die Spiele einzubauen, geht <a href="http://www.scee.com" target="_blank">Sony</a> jetzt einen Schritt weiter: Für die Entwicklung des Action-Adventures , wurde Martial Arts-Star Jet Li verpflichtet, der einschlägigen Fans unter anderem durch die Once Upon a Time in China-Serie ein Begriff ist und dem Normal-Kinogänger in Lethal Weapon 4 und Romeo Must Die aufgefallen sein dürfte. Jet Li wird unter anderem für die Motion Capturing-Aufnahmen zur Verfügung stehen, dem Hauptcharakter seine Stimme leihen und kreativen Einfluss auf das Projekt nehmen.<BR>
schrieb am

Facebook

Google+