The Fight: gc-Eindruck: K.O.-Treffer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sport
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
05.11.2010
Test: The Fight
60

“Die Bewegungserkennung erlaubt sich schwere Fehler. Schade! Denn im Ansatz ist The Fight ein herrlich brachialer Workout.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gc-Eindruck: The Fight: Lights Out

The Fight soll einer der Belege dafür sein, dass man bei Sony auch bei der Auswahl an Move-Titeln die Core-Spieler nicht vergessen hat. Genau wie beim Film "Fight Club" geht es auch hier brutal zur Sache, denn neben den Fäusten werden auch mit den Ellenbogen Gesicht und Körper der Gegner malträtiert. Dabei sollen die Schlagbewegungen dank Move-Technologie akkurat umgesetzt werden, um ein authentisches Kampfgefühl zu vermitteln.

Wird dieses Ziel erreicht? Nein. Kein Stück. Denn die Verzögerung zwischen Bewegung und Ausführung auf dem Bildschirm ist so unfassbar groß, die Umsetzung der Schläge oft so unglaublich ungenau und das komplette Konzept so dermaßen spaßbefreit, dass ich mich ernsthaft frage, warum Sony einen solchen Softwaremüll zum Start von Move abliefern will. Jeder, der über die Technologie herziehen will, findet hier die ideale Möglichkeit, all seine Vorbehalte an "schlagkräftigen" Beispielen zu belegen.



Allein die Tatsache, dass man sich nach der Kalibrierung nicht mehr von der Stelle bewegen darf, weil man ansonsten die Erkennung versaut, wirkt schon etwas armselig. Zumindest gibt es auch ein Headtracking, mit dessen Hilfe man Angriffen ausweichen kann, wenn man das Lag mit einberechnet. Doch gerade Schläge, bei denen man weit ausholen muss, werden unglaublich schlecht erfasst: Teilweise vergeht mehr als eine Sekunde, bis ein Schwinger vom Kämpfer auf dem Bildschirm tatsächlich umgesetzt wird. Die Akteure kann man übrigens in einem Editor nach eigenen Wünschen gestalten.

Neben dem völlig langweiligen Schlagabtausch, bei denen man neben der Energieleiste auch die Ausdauer-Anzeige im Auge behalten muss, soll das fertige Spiel außerdem Trainings-Minispiele enthalten, mit denen man die Fähigkeiten seines Fighters verbessern kann. Als Trainer steht dem Spieler übrigens Danny Trejo zur Seite. Der markante Schauspieler, der u.a. bei Desperados und From Dusk Till Dawn an Bord war, ist ja bekannt dafür, Rollen in Trashfilmen nicht ganz abgeneigt zu sein. Dass er sich aber auch für einen solchen Schund hergibt, dürfte selbst für ihn einen Tiefpunkt markieren.

Von allen Move-Titeln, die ich bisher ausprobiert habe, ist The Fight mit Abstand die größte Enttäuschung. Nicht nur, dass die Erkennung der Bewegungen extrem schlecht funktioniert, auch inhaltlich wirkt das Spielkonzept wie eine Nullnummer. Furchtbar, einfach nur furchtbar. Wenn es nach mir ginge, würde ich "The Fight" schon ausknocken, bevor es überhaupt in den Software-Ring steigt...

gc-Eindruck: mangelhaft

      

Kommentare

breakbeatfreak schrieb am
leifman hat geschrieben:
breakbeatfreak hat geschrieben:Also ehrlich, was soll der Mist? Ich hab The fight jetzt ne gute Woche lang getestet und es ist eins der besten Move-Spiele bisher!
the fight is der letzte scheiss, punkt!
sowas braucht kein mensch, einfach schlecht umgesetzt!
greetingz
Gib mal deine PSN ID - ich bin mir nämlich 100%ig sicher, dass du The Fight noch nie gespielt hast...
Schaut euch doch mal die Amazon-Bewertungen an: Durschnittlich 4,5 von 5 Sternen - also sooo schlecht kann es gar nicht sein!
leifman schrieb am
breakbeatfreak hat geschrieben:Also ehrlich, was soll der Mist? Ich hab The fight jetzt ne gute Woche lang getestet und es ist eins der besten Move-Spiele bisher!
the fight is der letzte scheiss, punkt!
sowas braucht kein mensch, einfach schlecht umgesetzt!
greetingz
crewmate schrieb am
Sowas nimmt jeder anders war. Es gibt auch Leute die beschwören, der Wii Pointer würde im Menü einen spürbaren Lag haben. Ich merk ihn nicht, ausschließen kann ich es auch nicht. Je nachdem wie sensibel man für sowas ist.
Einen Werbepartner hat Sony bereits: :D http://www.youtube.com/watch?v=wkbm9Uj6ovg
breakbeatfreak schrieb am
Langsam wird es hier immer lächerlicher!
Erst macht ihr ein LAG-Video, indem The Fight genau 0,167 Sekunden LAG hat (hier der Link zu eurem Video: http://www.4players.de/4players.php/tvp ... Video.html)
und jetzt wird auf einmal von "mehr als einer Sekunde" geredet...
Also ehrlich, was soll der Mist? Ich hab The fight jetzt ne gute Woche lang getestet und es ist eins der besten Move-Spiele bisher!
Der Kommentar wird ja sowieso wieder gelöscht, aber ich musste trotzdem mal etwas frust über euch rauslassen ;)
KoenigL schrieb am
Ich kann mich g1sickboy nur anschließen.Ich hatte ebenfalls eine Vorführung im Pressebereich und dort, wo nicht so viel Kuddel im Hintergrund war, konnte man recht fehlerfrei spielen.
Bei mir hat das Spiel besser reagiert, wenn ich etwas mehr Geschwindigkeit/Kraft in die Schläge gelegt habe. Ist zwar Sau anstrengend macht aber ungemein viel Spaß.
Zum LineUp kann ich nur sagen, dass ich vollkommen zufrieden bin. Alle 5 Titel machen einen soliden Eindruck. Vor allem KungFu Rider scheint verdammt unterhaltsam zu werden. Davon abgesehen sind die Preise relativ vernünftig. Ein ticken günstiger wäre zwar nett, aber Sony muss ja irgendwie Geld verdienen und die Mitbewerber sind ja auch nicht viel billiga.
schrieb am

Facebook

Google+