Killzone: Shadow Fall: Infos zur Bildrate und 3D-Unterstützung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Science Fiction-Shooter
Entwickler:
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013
Test: Killzone: Shadow Fall
84

“Kein Killzone war bisher so ansehnlich und so abwechslungsreich: Trotz kleiner Fehler ein richtig guter Shooter. ”

Leserwertung: 72% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Killzone: Shadow Fall: Infos zur Bildrate und 3D-Unterstützung

Killzone: Shadow Fall (Shooter) von Sony
Bildquelle: Sony
Im Rahmen einer kleinen Entwicklerrunde nach der Pressekonferenz kamen Herman Hulst von Guerilla Games auf das Thema Bildrate zu sprechen. Werden 60 FPS bei einer FullHD-Auflösung auf der PS4 der neue Standard?

Nein, nicht unbedingt, denn den Entwicklern ist es immer noch frei gestellt, wie sie die verfügbaren Ressourcen nutzen wollen. Im Falle von Killzone: Shadow Fall haben sich die Niederländer z.B. auf 30 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 1080p eingeschossen.

Auch 3D wurde thematisiert, zählte Killzone 3 doch zu einer der aufwändigsten Produktionen, bei der die räumlichen Effekte sehr gut zur Geltung kamen. "Wir mögen immer noch 3D", so Hulst, der sich aber zu keiner konkreten Bestätigung für eine 3D-Unterstützung hinreißen lassen wollte.


Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Kommentare

Imperator74 schrieb am
Ach ich weiss nicht .... hier wird über 30 vs. 60 fps gesprochen und der meistverkaufte Titel nach dem Launch wird dann die Minecraft Fassung für die PS4 werden :mrgreen:
Landungsbrücken schrieb am
Bloody Screen....Check
Ironsights....Check
Dauerfeuer aus der Hüfte....Check
Endlos viele Skripts....Check
Schlauchlevel...Check
Quick-Time-Events....Check
Schießbuden-Ki....Check
Lasst den? ungerechtfertigten Hype beginnen!

Scheiß auf Gameplay, es gibt endlich ordentliche Partikel!!!!!!
... oh man ...
Wie schlecht und vorhersehbar das aber auch alles war... Am Anfang die typische "Ich fahre im Skript herum und schaue mir die Welt an"-Szene und dann haben wir im TS schon Wetten abgeschlossen, welche Skripts passieren. Und sie waren fast alle dabei.
Allein das Ende... Entweder wird ein Heli abgeschossen und fliegt irgendwo rein oder ein Haus fällt auf einen drauf oder aber man springt in Zeitlupe im letzten Augenblick auf ein Auto/Heli/Jet... Alles schon gesehen, 0 Innovation, NICHTS, GAR NICHTS!
Ich fand Killzone ja schon immer grotesk überbewertet, aber dieses Gameplay war aufgewärmter Scheiß, den man uns schon seit Jahren serviert, nur mit besserer Optik.
sourcOr schrieb am
Raksoris hat geschrieben:
Arco hat geschrieben:
Raksoris hat geschrieben:Wir bleiben also in dieser Generation 30 Fps erhalten...
Zum kotzen
@ Polyphony
Ja CoD läuft tatsächlich meistens in 60 fps.
Man kann dem Spiel in punkto Grafik zwar nicht zuschreiben, aber wenigstens unterstützen sie flüssiges Gameplay

Ein Spiel ist nun mit 30FPS bestätigt und schon bleibt die ganze Gen bei 30FPS.
Auf TV Geräten hat mich das btw bisher aber weniger gestört, als am PC. Vllt. weil man es von Filmen auf dem TV Gerät nicht anders gewohnt ist.

Shooter sind schnelle Videospiele, zumindest waren sie das mal.
Da ist eine hohe Bildwiederholungsrate nicht nur deutlich angenehmer sondern sieht faktisch besser aus.
Und wenn sie bei Shootern bei 30Fps bleiben sehe ich da schwarz für andere Genres

Das ist doch aber immer nen Trade-Off. Ich hab gerne mal nen Shooter, der auf Grafik setzt und 60fps vielleicht auch garnicht nötig hat. Das Feld wird sich immer teilen. Bei jeder Generation.
AtzenMiro schrieb am
Sorgi hat geschrieben:Nebenbei: bei 30 fps kann ich 30x in der Sekunde eine registrierbare Eingabe machen, bei 60 fps sind es dann schon 60x.
Die Quake3-Fraktion z.B. wäre damals absolut wahnsinnig geworden mit 30 fps, 60 waren Minimum, 110 (in etwa) gewünscht wegen Speedjumping (hieß das nicht so?) . :)
Ich persönlich bin auch mit 30 fps zufrieden, wenn die Spielmechanik darauf ausgelegt ist. Schöner sind aber (natürlich) 60.

Wieviele Eingaben von dir abgetastet werden liegt an deiner Maus und Tastatur, nicht am Spiel.
Bei Quake war die Sache eine ganz andere. Man konnte mit Max-FPS auf 333 eingestellt einfach höher und weiter springen, was darauf zurück zu führen war, wie die Engine es berechnet hat. Daher der Mythos mit den 125 FPS, bzw. 333 FPS.
Dan Chox schrieb am
Sorgi hat geschrieben:Nebenbei: bei 30 fps kann ich 30x in der Sekunde eine registrierbare Eingabe machen, bei 60 fps sind es dann schon 60x.

Aha. Dann erklär uns mal den Zusammenhang zwischen Input polling und der Framerate.
schrieb am

Killzone: Shadow Fall
Ab 19.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Facebook

Google+