NieR: Automata: Video: Wie schlägt sich die Protagonistin 2B in einem Bosskampf? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: PlatinumGames
Publisher: Square Enix
Release:
Q1 2017
Q1 2017
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: NieR: Automata
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NieR Automata - Video: Wie schlägt sich die Protagonistin 2B in einem Bosskampf?

NieR: Automata (Rollenspiel) von Square Enix
NieR: Automata (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Nach dem E3-Trailer hat Square Enix noch ein weiteres Video aus NieR Automata veröffentlicht. Diesmal ist ein Bosskampf zu sehen. Das von Platinum Games entwickelte Action-Rollenspiel erzählt die Geschichte der Androiden 2B, 9S sowie A2 und von ihrem Kampf zur Rückeroberung der von Mechanoiden überrannten, dystopischen Welt. Die spielbare Protagonistin 2B wird als Mitglied der automatisierten Infanterie-Einheit YoRHa entsandt. Sie ist mit einem Schwert für den Nahkampf ausgerüstet und kann mit dem 'Pod'-Unterstützungssystem auch auf Entfernung angreifen. Ihre Augen sind hinter einem Standardvisier des Militärs verborgen. NieR Automata soll Anfang 2017 in Europa für PlayStation 4 erscheinen.



Zur Story des Spiels: "Eindringlinge aus einer anderen Welt greifen ohne Vorwarnung an und entfesseln ihre Waffen: Maschinen. Angesichts dieser unüberwindlichen Bedrohung wird die Menschheit von der Erde vertrieben und sucht Zuflucht auf dem Mond. Die Menschen entwickeln eine Armee aus Android-Soldaten, in dem Bestreben, sich zur Wehr zur setzen, aber alles, was sie erreichen, ist nur eine Verlangsamung des Vormarsches der Maschinen. Um den Stillstand zu beenden, setzt der Widerstand eine neue Einheit der Android-Infanterie ein: YoRHa. In der verlassenen Ödnis wütet der Krieg zwischen Maschinen und Androiden weiter. Ein Krieg, der bald die langvergessene Wahrheit dieser Welt enthüllen wird ..."

Quelle: Square Enix

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
das ging mir bei Guild Wars 2 auf den Zeiger. Man wählt eine Rasse und Klasse aus und in der ersten Zwischensequenz verschwinden die Hände in den Klamotten. Dolche stecken im Asura, Großschwerter im Boden :-/
Hoffen wir das es hier besser wird und hoffen wir das die gezeigte Stelle noch paar Farben bekommt. War sehr braunlastig.
just_Edu schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Gameplay schaut nett aus, aber Grafik ist naja. Auch wenn es YT ist, erkennt man schon einige Problem.
Was direkt auffällt sind die Clippingprobleme.
Ab und zu verstehe ich nicht, wie ein Charakter mit seinen Händen in seine Kleidung clippen kann. Das sieht doch jeder Entwickler direkt. Das darf nicht passieren. Dann muss der Rock eben etwas anderes sitzen.
Clippingfehler in Standardcharakteren ist für mich ein Anzeichen schlampiger Arbeit oder scheißegal Einstellung.

Oder klassisches Alpha Footage ;o)
Allerdings im fertigen Produkt durchaus eine berechtigte Kritik.. was mich bisher z. B. in jedem Assassin's Creed den ich gespielt habe gestört hat. Weil wenn einem das erst mal auffällt, man das einfach nicht mehr ausblenden kann.
Stalkingwolf schrieb am
Gameplay schaut nett aus, aber Grafik ist naja. Auch wenn es YT ist, erkennt man schon einige Problem.
Was direkt auffällt sind die Clippingprobleme.
Ab und zu verstehe ich nicht, wie ein Charakter mit seinen Händen in seine Kleidung clippen kann. Das sieht doch jeder Entwickler direkt. Das darf nicht passieren. Dann muss der Rock eben etwas anderes sitzen.
Clippingfehler in Standardcharakteren ist für mich ein Anzeichen schlampiger Arbeit oder scheißegal Einstellung.
celynn schrieb am
Raskir hat geschrieben:Das gameplay sieht aber mal absolut hammer aus. Bisher most wanted 2017.

Geht mir auch so, überlege sogar, mir extra dafür eine PS4 zuzulegen - okay, und auch, weil ich neugierig auf Death Stranding bin. ^^ Der Soundtrack von Nier gehört für mich zum Allerbesten, allein dafür lohnt es sich eigentlich schon...
schrieb am

Facebook

Google+