Bandai Namco: Einblicke in die Morpheus-Tech-Demo "Summer Lesson" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Bandai Namco

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bandai Namco: Einblicke in die Morpheus-Tech-Demo "Summer Lesson"

Bandai Namco (Unternehmen) von Bandai Namco
Bandai Namco (Unternehmen) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Bandai Namco hat aktuelle Bewegtbilder aus ihrer im Vorfeld der TGS vorgestellten "Summer Lesson"-Tech-Demo für Sonys VR-Headset Project Morpheus veröffentlicht:


Die Virtual-Reality-Kommunikationsdemo wurde unter der Leitung von Katsuhiro Harada von Namcos Tekken-Team entwickelt.

Quelle: Bandai Namco

Kommentare

an_druid schrieb am
Das war ja sowas von klar, typisch mal wieder Japan. VR ist geplant u. das erste was zu sehen ist, ist ein knapgekleidetes Schulmädchen, das nur so vor unschuld glänzt. Spielt doch keine Rolle welchen Entwicklern es ist. Die hätten doch alle das gleiche gemacht :mrgreen:
greenelve schrieb am
EvilReaper hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:nur das es sich hier nicht um ein spiel, sondern eine tech demo, eine demonstration der technologie handelt. in dem moment die ich-perspektive und die kopfbewegungen zur interaktion. ob daraus jemals ein spiel wird, ist noch unbekannt.* mit der grafik hat die 3d brille auch nichts zu schaffen, das liegt an der hardware - das ist so ne aussage "uh, der monitor an nem dualcorerechner sieht schlecht aus, der andere monitor an nem quadcore zeigt bessere grafik mit viel mehr objekten und details".

Das ist mir bewusst. Mir ging es nur darum, dass man für Oculus Rift trotz der stärkeren Plattform und trotz einem Milliarden schweren Facebook dahinter immer noch keine gescheiten, exklusiven Spiele dafür entwickelt bzw. gezeigt werden. Es gibt zwar gescheite Spiele, bei denen eine mehr oder minder halbherzig integrierte Unterstützung in Aussicht gestellt wird, aber so was hier, speziell dafür entwickelte, aufwändige Software fehlt einfach, trotz der schon längeren Entwicklung. Das meiste ist hässlicher Indie-Müll.

bislang bibt es überall nur dreck, hauptsache spastisch mit dem kopf rumfuchteln - eine freude für die nackenmuskulatur.
abgesehen davon...was für gescheite spiele? egal welche plattform, vr brillen sind nichts anderes als ein bildschirmersatz, der durch das neue sichtfeld für mehr immersion sorgen soll. das einzig spielerische potential sind "indiegames", bei denen mittels kopfdrehen die perspektive der dargestellten objekte verändert wird. "indiegames" auch nur, da sie gameplayexperimente in kauf nehmen können, hingegen große produktionen mainstream ansprechen müssen, um rentabel zu sein. es ist ja auch noch gar nicht sicher, wie sich die vr brillen verkaufen - gab ja hier ne news zum thema preis und dessen vorstellungen. so eine datingsimulation für japan wird...
schrieb am

Facebook

Google+