Days Gone: Angekündigt: Endzeit-Abenteuer mit schnellen Zombies und Biker-Helden für PlayStation 4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Bend Studio
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
Vorschau: Days Gone
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Angekündigt: Days Gone

Days Gone (Action) von Sony
Days Gone (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Im Rahmen der E3-Pressekonferenz wurden erste Spielszenen von Days Gone von Sony Bend gezeigt, die an die Endzeitwelt von The Last of Us erinnerten: In der Rolle eines Kopfgeldjägers und Söldners erkundet man scheinbar ein düsteres Amerika der Zukunft auf dem Motorrad, was auf offene Welt deutet. Zudem scheint eine Beziehung eine Rolle zu spielen. In späteren Spielszenen (siehe E3-Präsentation weiter unten) wird es konkreter: Der Held flieht vor rasend schnellen Zombies, die er mit einem Schnellfeuergewehr in Schach halten muss, bis die Lage aussichtslos wird.




E3-Präsentation:



Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)

Screenshot - Days Gone (PS4)



Kommentare

D_Radical schrieb am
Ich hab da eigentlich auch keine Zweifel. Wenn du nur genug Baumstämme und Molotovs in die Meute schmeißt, ist sie irgendwann dezimiert - das wird schon alles seinen Effekt haben.
Die Frage nach der effektiven Flucht finde ich interessanter. Ist der Spieler prinzipiell schneller als die Zombies? Oder vielleicht nur im Sprint und dieser wird dann per Ausdauer begrenzt? Weil sonst schien es, als hätte man wirklich relativ einfach entkommen können. Es würde mich aber sehr wundern, wenn die Entwickler das nicht im Auge hätten.
EightySix86 schrieb am
Ich denke mal sie wollten in dem Gameplay-Clip einfach möglichst viele Möglichkeiten der Interaktion zeigen, im Spiel selbst hätte man wohl schneller und effektiver die Flucht ergriffen :wink:
Ich fand es so gut, dass ich es gleich mal vorbestellt habe (um es nicht aus den Agen zu verlieren). Der Mix aus Walking Dead und World War Z + eine gute Portion The Last of Us wirkt auf mich sehr ansprechend, dazu Open World mit Fokus auf Single Player :biggrin: mir gefällts
adlerfront schrieb am
Grundsätzlich geht es mir wie Hydro, bin aber nicht abgeneigt!
hydro-skunk_420 schrieb am
Dann hoffe ich einfach mal, dass du recht hast und das Spielprinzip grundsätzlich ein anderes sein wird. :wink:
Nur:
Wenn dem so sein sollte, war diese Demo für mich ziemlicher Mist, da ich nun überhaupt nicht weiß, woran ich bin.
Nichts desto trotz behalte ich das Spiel wie gesagt im Auge, Potential ist schließlich unumstritten vorhanden.
Legacy of Abel schrieb am
hydro-skunk_420 hat geschrieben:Es scheint so, als wäre es vollkommen egal, ob ich auf die Menge feuere, in Fallen reinlaufen lasse oder auf andere Weise (vermeintlich) dezimiere. Ich bin davon überzeugt, dass auch wenn ich einfach nur davon laufe und keinen einzigen von ihnen auf meinem Weg zu der Brücke töte, es am Ende genau die gleichen paar letzten sind, die es zu töten gilt - und nicht einer mehr oder weniger.
Kurzum: All dein Tun hat null Einfluss. Fallen an Baumstapel anbringen schön und gut - doch wofür, wenn ich am Ende rein gar nichts damit bewirke?

Ich denke das ist ein Skript, welches sie nur für Demozwecke eingebaut haben. Es soll eben die von den Zombies ausgehende Gefahr besser transportieren.
...oder was meinst du, weshalb er ausgerechnet wieder aufs Dach läuft? :mrgreen:
Das ist doch eine Open-World. Er könnte doch einfach auf sein Motorrad steigen und flüchten, aber stattdessen steigt er aufs Dach und verringert seine Fluchtmöglichkeiten.
schrieb am

Facebook

Google+