XCOM: Das Brettspiel: Angekündigt: Kooperative Taktik mit App am Tisch - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Abenteuer
Entwickler: Eric M. Lang
Release:
20.05.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Angekündigt: XCOM: The Board Game

XCOM: Das Brettspiel (Brettspiel) von Heidelberger Spielverlag
XCOM: Das Brettspiel (Brettspiel) von Heidelberger Spielverlag - Bildquelle: Heidelberger Spielverlag
Im ersten Quartal 2015 will der Heidelberger Spielverlag XCOM: Das Brettspiel auf Deutsch veröffentlichen. Wie im virtuellen Vorbild XCOM: Enemy Within wird es auch am Tisch darum gehen, als Team mit militärischen Kommandos die Aliens zu stoppen.

Screenshot - XCOM: The Board Game (Spielkultur)

Screenshot - XCOM: The Board Game (Spielkultur)

Screenshot - XCOM: The Board Game (Spielkultur)

Screenshot - XCOM: The Board Game (Spielkultur)

Screenshot - XCOM: The Board Game (Spielkultur)

Das Besondere an der kooperativen Taktik für bis zu vier Spieler: Eine parallel erscheinende Gratis-App soll über Tablet oder PC als Ratgeber dienen und auf das Geschehen einwirken. Sie wählt nicht nur zufällig einen von fünf Invasionsplänen, um die Unberechenbarkeit der Außerirdischen abzubilden, sondern koordiniert Angriffe und zwingt die Spieler zu Reaktionen in Echtzeit - drei Schwierigkeitsgrade sollen für sie zur Verfügung stehen.

Schon im Brettspiel Space Alert hat sich Hektik in Form von direkten Reaktionen auf Ansagen einer CD positiv auf Spannung und Stimmung ausgewirkt; inwiefern der App das gelingt, bleibt abzuwarten. Das Spiel wird von Eric M. Lang (u.a. Star Wars: The Card Game) entwickelt, wird modellierte Figuren sowie 200 Karten enthalten und soll auch für Solisten geeignet sein. Dass große Lizenzen am Tisch häufiger überzeugen als am Bildschirm, hat erst kürzlich das Brettspiel zu Bioshock: Infinite bewiesen.

Kommentare

atum84 schrieb am
Hi,
die deutsche Version ist bereits lieferbar (google). Wäre super wenn zeitnah ein Test kommen würde.
Ich habe es bisher einmal zu zweit gespielt, wo wir dann jeweils zwei Rollen übernommen haben und das Tutorial starteten.
Ich empfand bereits das Tutorial nicht als "einfach", aber ich denke das liegt u.a. an der wenigen Spielerfahrung und dass man eben nicht zu viert spielt, denn da ist es denke ich leichter (vor allem weil sich die Ausstattungen dann auf 4 Spieler verteilen und nicht auf 2). Das empfinde ich aber positiv - soll ja herausfordernd sein.
Bei zwei kleinen Stellen war ich mir bzgl. der Regeln nicht sicher, evtl. hats ja auch schon wer gespielt: Beim Tutorial zieht man so wie ich es verstanden habe, vom Monster(Feind, ..)-Stabel insgesamt 5 Kreaturenkarten (sektoid, muton, schweber, elite-sektoid und noch was). Später aber muss man laut app vom Feindstabel erneut ziehen - bezieht sich das dann auf die 5 Karten (glaub in Runde 3 waren von den 5 Feinden immernoch noch 2 verdeckt bzw. nicht verbraucht), oder auf den gesamten Stapel dann, und wenn ja, welchen Zweck erfüllen dann diese 5 Karten? Oder ist damit gemeint, dass man die 5 Feindklassen zieht und daraus einen Stapel für das Tutorial bildet, weil sonst die Gegner ggf. zu schwer sein würden?
Und das zweite: Am Ende der Echtzeitphase, soll man ja angeblich noch Zeit für das Aktivieren der Ausstattungen haben, wenn noch aus den bisherigen Aktionen Zeit übrig war - wird man darauf hingewiesen? Ich habe diesen Schritt beim Tutorial nicht bemerkt.
Ich hoffe es wird noch Erweiterungen geben, das Spiel hat wie ich finde Potenzial.
bwort schrieb am
Barranoid hat geschrieben:Mir wäre ein neues XCOM : "fügen Sie hier das offensichtliche Terror from the deep ein", lieber -_-
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Vegan Gamer schrieb am
Zwei Anmerkungen:
Wie im virtuellen Vorbild XCOM: Enemy Within ...
Ist nicht eher Enemy Unknown gemeint? Within kann man zwar stehen lassen... aber das war doch "nur" die Erweiterung...
Dass große Lizenzen am Tisch häufiger überzeugen als am Bildschirm, hat erst kürzlich das Brettspiel zu Bioshock: Infinite bewiesen - auch das ist bei Fantasy Flight Games entstanden.
Das ist leider nicht richtig, das Bioshock: Infinite Brettspiel ist von Plaid Hat Games.
Ich freue mich auch schon sehr auf FFGs XCOM (und die vielen weiteren großartigen Sachen, die gerade auf der Gen Con enthüllt wurden). Seit gestern spiele ich auch wieder XCOM: Enemy Unknown, das ich leider bisher nie durchgespielt habe.... die Ankündigung des Brettspiels hat jetzt aber den Ehrgeiz in mir entfacht. ;)
Barranoid schrieb am
Mir wäre ein neues XCOM : "fügen Sie hier das offensichtliche Terror from the deep ein", lieber -_-
schrieb am

Facebook

Google+