Allgemein: Kino: In der Actionkomödie "Pixels" greifen Pac-Man, Donkey Kong und Co. die Erde an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Pixels - In der Actionkomödie "greifen Pac-Man, Donkey Kong und Co. die Erde an

Mit "Pixels" kommt im Sommer 2015 eine von Arcade-Klassikern inspirierte Actionkomödie in die Kinos. Im Prinzip geht es darum, dass die Pixel-Wesen aus Pac-Man, Donkey Kong, Centipede, Galaga und Q*bert die Erde angreifen. Und ein Team aus Arcade-Spielern dürfen die Angreifer in Ghostbusters-Manier aufhalten ...



Von Sony Pictures Deutschland heißt es: "Als intergalaktische Außerirdische die Video-Übertragung klassischer, alter Arcade Spiele als Kriegserklärung gegen sie missverstehen, greifen sie die Erde an. Dabei benutzen sie die Spiele als Vorlage für ihre unterschiedlichen Attacken. Präsident Will Cooper (Kevin James) ist auf seinen alten Freund aus Kindertagen, den 80er Jahre Video Game Champion Sam Brenner (Adam Sandler) angewiesen, der nun als Installateur von Heimkinoanlagen arbeitet, um ein Team von Old School Arcaders (Peter Dinklage und Josh Gad) anzuführen. Sie sollen die Aliens besiegen und den Planeten retten. Lieutenant-Colonel Violet Van Patten (Michelle Monaghan) steht den Arcaders dabei als Expertin zur Seite und stattet sie mit besonderen Waffen aus, die ihnen dabei helfen sollen, die Außerirdischen zu bekämpfen.

Unter der Regie von Chris Columbus ("Harry Potter und die Kammer des Schreckens", "Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen") spielen Adam Sandler ("Kindsköpfe"), Kevin James ("Der Kaufhaus Cop"), Michelle Monaghan ("Mission: Impossible - Phantom Protokoll"), Peter Dinklage ("Game of Thrones"), Josh Gad ("Die Trauzeugen AG") und Brian Cox ("R.E.D: Älter. Härter. Besser.") die Hauptrollen in dieser turbulenten Actionkomödie, die legendäre Videogame-Helden wie Pac-Man, Donkey Kong, Centipede, Galaga und Q*bert spektakulär in 3D zu neuem Leben erweckt."

Quelle: Sony Pictures Deutschland

Kommentare

Balmung schrieb am
War halt klassisches 80er Jahre Kino und die Kommentare in dem Video zu dem Film sind auch recht positiv. Ich hab keine Ahnung mehr wann ich den zuletzt gesehen habe, vermutlich irgendwann in den 90ern. Kann mich kaum noch an den Film erinnern, aber gerade daher wäre es wert den noch mal zu gucken. ^^
Sir Richfield hat geschrieben:Und: Im gaaaaaaaaaanz weiten Sinne: Tron
Aber das war's dann eigentlich auch irgendwie.
Man könnte sich strecken und Filme wie Wargames oder den Lawnmover Man nennen, aber das halte ich nicht mehr für zulässig.
Ja, das ist schon etwas grenzwertiger die als Filme zu Videospielen zu sehen, sonst hätte ich auch direkt an die gedacht, alles Klassiker und Filme die ich damals mochte und noch heute mag. ;) Wobei den Lawnmower Man hab ich auch schon ewig nicht mehr gesehen, war aber mit Tron einer der Gründe wieso ich so VR versessen bin. ;)
SethSteiner schrieb am
Ich möchte den Film nach dem Trailer echt gern sehen.^^
Sir Richfield schrieb am
Tuscheltüm hat geschrieben:
Sir Richfield hat geschrieben:Wie hieß der Film von vor gefühlt 400 Jahren, wo so eine Arcade Maschine als Rekrutierungstool von/für Aliens genutzt wurde?
http://www.youtube.com/watch?v=l55LwfcPfWM :lol:
Jenau...
Hmm, aufgehübschter Trailer kommt echt gut.
Nur die CGI... damit würde nichtmal ich mich irgendwohin trauen. Obschon da mehr handgefertigte Details dran sind als meine Ungeduld mir erlaubt. ;)
Sir Richfield schrieb am
Joy Stick Heroes? Muss recherchieren.
Und the Wizard. Stümmt... I love the powerglove. It's so bad!
Wie konnte ich das vergessen? (Vielleicht, weil ich das nie ganz gesehen habe...)
Wreck it Ralph fand ich halt grundsätzlich wegen der Verteilung seltsam. Ich meine, klar, das ist ein klassischer Film für Kinder, alles in der richtigen Reihenfolge mit der richtigen Länge.
Nur: Am Anfang werfen die für alle Nerd 400 Anspielungen pro Szene rein und dann gefühlt nix mehr.
Im Gegensatz zu Filmen wie Despicable Me oder The Incredibles, wo sich die Anspielungen für die Eltern halt besser verteilt anfühlen.
So halt auch bei dem LEGO Film, der einen zwar irgendwie bombardierte, aber halt auch von vorne bis hinten irgendwas zu entdecken hatte.
Naja, mir bleibt immer noch Mortal Kombat. So krude der war, bisher fand ich den noch am meisten nah am Quellenmaterial...
schrieb am

Facebook

Google+