The Legend of Zelda: Skyward Sword: 'Skyward Sword ist schwierig fortzusetzen' - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
18.11.2011
Test: The Legend of Zelda: Skyward Sword
84
Jetzt kaufen ab 67,98€ bei

Leserwertung: 90% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

'Skyward Sword ist schwierig fortzusetzen'

The Legend of Zelda: Skyward Sword (Action) von Nintendo
The Legend of Zelda: Skyward Sword (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Zelda-Produzent Eiji Aonuma geht in einem Interview nicht unbedingt davon aus, dass der Grafikstil und das Design der Welt aus Zelda: Skyward Sword noch in zukünftigen Zelda-Spielen erneut eingesetzt werden - also nicht wie bei Majora's Mask und Ocarina of Time oder Phantom Hourglass und Spirit Tracks. Abgesehen von der optischen Darstellung würde ein Nachfolger zu Skyward Sword ohnehin nicht einfach zu realisieren sein, denn im Prinzip ist das Spiel ein Vorgänger zu allen Zelda-Spielen und daher mit allen Titeln irgendwie verbunden - und genau deswegen soll laut Aonuma ein weiterer Abstecher in diesem Sinne schwer umzusetzen sein.

"With Wind Waker, the graphics were suited to handheld gaming. Also the game ended with Link embarking on a journey, so it left open the possibility of what comes after the game. With Skyward Sword, positioning it as the first Zelda game means everything else connects to it and comes after it. It becomes a little bit difficult to do something else within that world and certainly much more difficult to do something that comes before it." (Quelle: Game Informer via nintendoeverything.com)

Kategorisch ausgeschlossen hat er einen direkten Nachfolger zu Zelda: Skyward Sword allerdings nicht.

Quelle: Game Informer, nintendoeverything.com
The Legend of Zelda: Skyward Sword
ab 67,98€ bei

Kommentare

Wigggenz schrieb am
SS ist nicht schwieriger fortzusetzen als die anderen Zeldas... bescheuert.
Das Universum ist so konstruiert, dass sich eine neuerliche "Ganon-Krise" jederzeit dazwischenschieben lässt. Auch wenn ich ehrlich gesagt bei einem Zelda weniger auf Storylogik schaue...
Ich bin gespannt auf das nächste wirklich Neue, es wurden ja schon große Töne von wegen "mit Traditionen brechen" gespuckt... klingt sehr spannend. Es sei denn, es ist sowas bescheuertes wie ausleihbare Items (anstatt als Bossbelohnung... das ist irgendwie so billig) oder gar eine noch uninteressantere Oberwelt (da war SS wirklich der absolute Tiefpunkt).
greenelve schrieb am
Mit Vertrautem und Neuem hat es Nintendo auch bei Zelda: a Linhk between Worlds: ttp://kotaku.com/play-this-new-zelda-song-backwards-trust-me-1457060217
Wenn dass das Lied für Lorule ist, dann ist es klasse gelöst.
just_Edu schrieb am
Raksoris hat geschrieben:aber für mich und bestimmt viele andere nicht der Grund sich immer wieder ein Zelda nach 3-4 Jahren zu kaufen.
In der Tat, ich habs eh aufgegeben mich zu fragen warum die Prinzessin immer Zelda heißt und der Held Link obwohl es verschiedene Zeitstränge teils sogar Universen zu sein scheinen.. und Hyrule nie so aussieht wie man es in Erinnerung hat. ^^
Allerdings bricht albw (A Link between Worlds) das Sequel zu alttp (A Link to the Past) mit dieser Tradition, in den paar kurzen Trailerschnipseln glaube ich sowohl das alte Haus von Link als auch das Schloß von Hyrule erkannt zu haben.. odnungsgemäßes Design.. und ehrlich gesagt freue ich mich genau dadrauf.. das alte mir vertraute Hyrule unter neuen Vorraussetzungen zu erkunden, als immer wieder ne neue Welt mit altem Namen.
Erkundigung: Gehört man zum alten Eisen, wenn man alttp als DAS Oberzelda empfindet? :mrgreen:
Raksoris schrieb am
Timeline hin oder her, ein Zelda spiele ich deswegen nicht. Es ist zwar immer wieder nett kleine Details zu erkennen , die einen dann im Sessel aufschrecken lassen und man sich denkt :" Warte, das Ding kenne ich doch o0 " aber für mich und bestimmt viele andere nicht der Grund sich immer wieder ein Zelda nach 3-4 Jahren zu kaufen.
Beam02 schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:Wortwitz oder Zelda3-Bash. Beams Beitrag eröffnet die Möglichkeit eines weiteren Zeitstranges.
Ist ALttP nicht eh schon im "Worst Case"-Zweig gelandet? :mrgreen:
Aber in der Timeline fehlen eindeutig noch Zelda's Adventure und Tingle's Rosy Rupeeland, außerdem bleibt die Rolle von Duke Onklet weiterhin ein Mysterium. Ich muss deshalb aufs schärfste protestieren! ò_ó
schrieb am

Facebook

Google+