Wii U: "Bieten reichlich Gegenwert" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2006
18.11.2012

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wii U: "Bieten reichlich Gegenwert"

Wii U (Hardware) von Nintendo
Wii U (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Seit gestern ist ist nicht nur klar, dass die Wii U am 30. November in den Handel kommen wird: Wer sich Nintendos jüngste Konsole zulegen will, muss dafür je nach Paket mindestens 300 bis 350 Euro einplanen.

Der Preis war dann auch eines der Themen, die bei GI.biz im Interview mit Reggie Fils-Aime angesprochen wurden. Der Präsident von Nintendo of America kommentiert das folgendermaßen:

"Unsere Herangehensweise an den Wert für den Kunden ist es sicherzustellen, dass wir den Kunden viel bieten für das Geld, das sie zahlen. Wenn du dir die Basis-Version anguckst, dann siehst du, dass du da ja auch die Innovation des Gamepads (und damit möglichen Optionen) bekommst, du kriegst das Miiverse, du kriegst Nintendo TVii, du kriegst Videochat... alles das ist in diesem Angebot drin. [Nintendo TVii wird in Europa vorerst nicht verfügbar sein. Anm. d. Red.] Wir sind überzeugt davon, dass 299 Dollar einen starken Wert darstellt - der auch sehr langfristig stark bleibt."

Auch dies sei eines der Elemente in Nintendos Preispolitik: Man wolle nicht einen Preis festsetzen, den man dann kurze Zeit später senken muss. Das habe man schließlich beim 3DS machen müssen - eine "schmerzhafte Angelegenheit", so Fils-Aime. Die Wii sei eher typisch für das, was der Hersteller anstrebt: Die Wii habe schließlich knapp 3,5 Jahre offiziell 249 Dollar gekostet.

Die Herstellungskosten will Fils-Aime erwartungsgemäß nicht nennen -  Nintendo sei aber stets bestrebt, einen Gewinn mit der Hardware zu erwirtschaften, auch wenn dieser nur sehr klein ausfällt. Das Subventionieren von Hardware versuche man zu vermeiden. Die Preissenkung beim 3DS sei schließlich im ersten verlustreichen Geschäftsjahr resultiert, das Nintendo seit seinem Börsengang hinnehmen musste. 

PS3 & Xbox 360: "Eine andere Generation"

Das Magazin erwähnt einen Analysten, der davon überzeugt ist, dass die Wii U mit einem Preis von 299 Dollar Probleme dabei haben wird, den berühmten Core-Spieler anzusprechen. Fils-Aime verweist auf Spiele wie Call of Duty: Black Ops II und Assassin's Creed III. Die Anmerkung, dass es sich dabei aber nur um Umsetzungen von Xbox 360/PS3-Spielen handelt, erwidert er: "Aber das ist doch eine andere Generation als unser Produkt."

Letztendlich würde ohnehin der Kunde den Preis bestimmen. Das Feedback vom Handel und die bisherige Begeisterung der Spieler sei "sehr stark". Die Zahl der Leute, die Geld ausgeben, um Hardware vorzubestellen, sei ein starker Indikator dafür, ob man denn einen guten Gegenwert bietet. Basierend auf den aktuellen Daten laute die Antwort: ja.

Während das Gamepad in Japan auch in separater Form verkauft wird und fast halb so viel kostet wie die Basis-Version der Konsole, wird das Eingabegerät in Europa und Nordamerika vorerst nicht einzeln angeboten. Fils-Aime erklärt: Da Nintendo es erst zu einem späteren Zeitpunkt ermöglicht hat, zwei Gamepads gleichzeitig zu nutzen, sei dies in der ersten Spielegeneration für die Wii U noch nicht berücksichtigt worden. Keines der Spiele, die direkt an oder in den Monaten nach dem Verkaufsstart verfügbar sein werden, unterstütze jene Funktionalität.

Kommentare

8BitLegend schrieb am
X-Box 360 Games + Mario, Abwärtskompatiblität ohne Controller-Streaming, generelles Controller-Chaos, Regionalcode... ich weiss nicht wo da der Gegenwert sein soll. Stagnation pur. Mein erster Impuls war auch erst "Neue Konsole - shut up & take my money", aber mit ein wenig rationalem Verstand betrachtet bietet mir das Ding nichts wofür ich 350 ? + Peripherie und Spiele ausgeben würde.
greenelve schrieb am
Naja...da fast jedes Spiel Ladezeiten hat, fällt es bei den wenigen die keine spürbare haben so gravierend auf, wie sehr die Unterbrechungen den Spielfluss doch hemmen, eben weil man bei den wenigen ausnahmen "durchspielen" kann...
...und um meine Schwester mal zu zitieren "als ich das erste mal uncharted gespielt hab, hab ich nach ein paar minuten gedacht das spiel wäre kaputt" :p
...gosh war morrowind auf der xbox ein graus...die angst vorm sterben, respektive dem spielstand laden...gute 2 minuten hat das jedesmal gedauert -.-
Arteas schrieb am
greenelve hat geschrieben:@Arteas:
Die Wii ist stärker als die XBox...die erste natürlich ^^x ..gab doch seinerzeit massenweise techniklisten über die großen 3... guck am besten nochmal nach, mich hats auch aus den Socken gehauen als ich gelesen hab, dass das SNES gar keine 16Bit Konsole ist, sondern nur ein aufgebohrtes NES :/
Zu sagen ich soll wegen geringer Ladezeiten SNES spielen, finde ich sehr frech :(
Magst du keine kurzen Ladezeiten haben? Gefällt es dir 5 Minuten auf einen schwarzen Bildschirm zu starren, bis es losgeht? Wird nicht gerade ein Dark Souls dafür gelobt weil es keine spürbaren Ladezeiten gibt? Oder damals die Metroid Prime Reihe?
Es geht ums "spielen", nicht ums "Ladezeiten" ;)
edit: zumal die Ladezeiten auf Konsole immer gleich bleiben, egal ob vor 20 Jahren oder heute SNES, jede x-beliebige Konsole, während auf dem PC alte Spiele schneller laden...deswegen schau ich bei alten Titeln ob es eine PC Fassung gibt. 8)

Das mit den Ladezeiten war nicht boes gemeint. Ich fand den Vergleich, dass man anhand der Ladezeiten die Qualitaet der konsole "pimpt" etwas schraeg :)
Ein bisserl Ladezeit ist halt bei CD/DVD/BlueRays nicht zu vermeiden, auch wenn ich bis heut nicht kapier, warum so wenig Spiele die HDD nutzten in der PS3 (wie auch 1080p), oder XBOX 360, um sich installieren zu lassen...wenns da nen Grund gibt, gern her damit..ich bin heut zu faul um zu duckduckgo-en
greenelve schrieb am
@Arteas:
Die Wii ist stärker als die XBox...die erste natürlich ^^x ..gab doch seinerzeit massenweise techniklisten über die großen 3... guck am besten nochmal nach, mich hats auch aus den Socken gehauen als ich gelesen hab, dass das SNES gar keine 16Bit Konsole ist, sondern nur ein aufgebohrtes NES :/
Zu sagen ich soll wegen geringer Ladezeiten SNES spielen, finde ich sehr frech :(
Magst du keine kurzen Ladezeiten haben? Gefällt es dir 5 Minuten auf einen schwarzen Bildschirm zu starren, bis es losgeht? Wird nicht gerade ein Dark Souls dafür gelobt weil es keine spürbaren Ladezeiten gibt? Oder damals die Metroid Prime Reihe?
Es geht ums "spielen", nicht ums "Ladezeiten" ;)
edit: zumal die Ladezeiten auf Konsole immer gleich bleiben, egal ob vor 20 Jahren oder heute SNES, jede x-beliebige Konsole, während auf dem PC alte Spiele schneller laden...deswegen schau ich bei alten Titeln ob es eine PC Fassung gibt. 8)
JesusOfCool schrieb am
Arteas hat geschrieben:Die Grafik sieht bei der WiiU nix anders aus als bei der Wii oder dem GC (welche ja bekanntermassen die Gleiche Grafikhardware besitzen...wenn ich mich irre, bitte kurze Notiz schreiben und an den Monitor kleben).
Mir draengt sich bei der WiiU auf, dass sich eigentlich GAR NICHTS geaendert hat. null...nada..niente. Irgendwie sieht alles aus wie vorher.-..naja..fast.. Es ist "etwas" anders, irgendwie, aber irgendwie auch immer noch wie auf dem N64...
Hier mal ne seite mit einigen infos :
http://www.eurogamer.de/articles/digita ... -e3-2012_2

also den post musst du jetzt ein wenig näher erklären.
die grafik der wiiu sieht nicht anders aus als bei der wii? dann sehen die spiele der 360 und PS3 auch so aus wie auf der wii?
ich weiß grad nicht ob das getrolle sein soll oder einfach nur irgendwas sinnloses.
übrigens: die GPU der wii ist eine verbesserte version von der des gamecube. mehr speicher, höherer takt usw. also genau gleich nicht, aber auch nicht was vollkommen anderes.
den bericht den du verlinkt hast ist allerdings ganz nett, auch wenn ich mir nicht alles angesehen habe.
schrieb am

Facebook

Google+