Bayonetta 2: Werbe-Kooperation zwischen Nintendo und Playboy: Pamela Horton als Bayonetta - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Platinum Games
Publisher: Nintendo
Release:
24.10.2014
Test: Bayonetta 2
88

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bayonetta 2 - Werbe-Kooperation zwischen Nintendo und Playboy: Pamela Horton als Bayonetta

Bayonetta 2 (Action) von Nintendo
Bayonetta 2 (Action) von Nintendo - Bildquelle: Playboy
Nintendo hat in den USA eine für das "gewollt familienfreundliche" Unternehmen ziemlich ungewöhnliche Cross-Promotion-Aktion mit dem Playboy gestartet. Und zwar hat sich Pamela Horton (Miss Oktober 2012) als Umbra-Hexe verkleidet ablichten lassen. Zugleich dürfen die User bei Facebook das "Beste Foto" bestimmen. Die Bilderserie wurde übrigens am Tag des US-Verkaufsstarts von Bayonetta 2 veröffentlicht, während Pamela Horton via Twitter erklärte, dass es sich um ein offizielles Fotoshooting von Nintendo und Playboy handelte.




Letztes aktuelles Video: Video-Fazit


Quelle: Dualshockers, Playboy, Twitter

Kommentare

TaLLa schrieb am
Bear Knuckle hat geschrieben: Wow, es scheint wohl doch Bedarf an Sarkeesian zu geben.
Glückwunsch zum Machopost der Woche!
Wenn man schon ein Proficosplay haben will sollte man auch auf die passenden Attribute der Körperformen achten. Werd also nicht albern ;). Aber wie andere ja auch schon sagten sollte man wohl bei einem Playboy Shooting auf die inneren Werte achten :lol:
Exedus schrieb am
Bear Knuckle hat geschrieben:
TaLLa hat geschrieben:Keine Brüste, flacher Hintern, kurze Beine = Abgelehnt.
Wow, es scheint wohl doch Bedarf an Sarkeesian zu geben.
Glückwunsch zum Machopost der Woche!

Egal wie viel Müll Anita in Zukunft noch auf Twitter und YT loslässt, den Geschmack von Männern kann sie zum Glück nicht ändern
Wigggenz schrieb am
Zumal es um Playboy geht... da geht es doch nur um die Präsentation des Körpers. Was also bewerten außer den Körper?
Ich bewerte doch auch bei Gesangswettbewerben auch nur den Gesang und nicht den Charakter....
F0REIGN_BEGG4R schrieb am
Bear Knuckle hat geschrieben:
TaLLa hat geschrieben:Keine Brüste, flacher Hintern, kurze Beine = Abgelehnt.
Wow, es scheint wohl doch Bedarf an Sarkeesian zu geben.
Glückwunsch zum Machopost der Woche!
Wieso? Er hat doch recht.
Die Proportionen passen halt nicht für das Cosplay.
Wenn ein Mann z.B. Marcus Fenix cosplayed und dabei 60 Kg wiegt, keine Muskeln aufgebaut hat und schmächtig aussieht, wird wohl auch jeder sagen "Der hat nicht die Figur für dieses Cosplay".
Aber da wäre es schätzungsweise ja in Ordnung gewesen, Sexismus gilt bei Männern ja nicht.
So viel zu "Gender Equality"
greenelve schrieb am
Hafas hat geschrieben:Ihr müsst bei den Cosplayerinnen auch mal auf die inneren Werte schauen!
Die Werte von Magen, Darm, Niere, Milz usw. :Blauesauge:
Ah, einer meiner Lieblinsanmachsprüche, falls behauptet wird, ich achte nur auf das Äußere. :Häschen:
schrieb am

Facebook

Google+