Digitaler Spielemarkt: April 2018: Fortnite und God of War dominieren; Umsatz bei GTA Online rückläufig - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Digital-Umsätze weltweit im April 2018: Fortnite und God of War dominieren; GTA-Online-Umsatz rückläufig

Digitaler Spielemarkt (Sonstiges) von
Digitaler Spielemarkt (Sonstiges) von
Der weltweite Markt für digital vertriebene Spiele, Zusatzinhalte, Mikrotransaktionen und Co. wuchs laut SuperData Research im April 2018 um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (auf PC, Konsolen und mobilen Geräten) auf ungefähr 9,09 Mrd. Dollar gegenüber 7,42 Mrd. Dollar. Der Umsatz mit digital vertriebenen Inhalten auf Konsolen und Mobile-Geräten war der wichtigste Wachstumstreiber und glich kaum veränderte Wachstumsraten in den Bereichen Premium PC, Pay-to-play (PC), Free-to-play (PC) und bei Social Games aus.

Abermals macht Fortnite bzw. Fortnite: Battle Royale von sich reden. Das Spiel von Epic Games knackte erneut den Rekord für die meisten zusätzlichen Einnahmen in einem einzigen Monat durch ein Konsolenspiel. Bereits im letzten Monat erklärte SuperData Research, dass Fortnite mittlerweile das "größte Free-to-play-Konsolenspiel aller Zeiten" sei, und zwar basierend auf den Einnahmen und den monatlich aktiven Nutzern. Im April 2018 setzte der Titel 296 Mio. Dollar auf PC und Konsolen um. Im März 2018 waren es 223 Mio. Dollar.

God of War auf PlayStation 4 spielte ebenfalls eine große Rolle für das digitale Umsatzwachstum auf Konsolen. Laut den Marktforschern hat das neue Abenteuer von Kratos den bisher besten Verkaufsstart eines Konsolen-exklusiven Titels überhaupt hingelegt. Der Exklusivtitel von Sony verkaufte sich im April schätzungsweise 2,1 Millionen Mal in digitaler Form. Das ist mehr als doppelt so viel wie bei der zweitgrößten exklusiven Markteinführung zuvor (Uncharted 4).

Rückgänge wurden hingegen bei Grand Theft Auto 5 verzeichnet. Der Umsatz von GTA Online ging gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent zurück und beendete damit eine Serie von zwölf aufeinander folgenden Monaten mit einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr. Seit Jahresbeginn ging es bei GTA 5 Online jeden Monat sequenziell zurück, was zum Teil auf den anhaltenden Anstieg von Fortnite sowie einen Mangel an wichtigen Content-Updates von Rockstar zurückzuführen sein dürfte.

Im Mobile-Bereich erreichte Honour of Kings einen neuen Höhepunkt. Im April wurde ein Umsatz von 185 Millionen Dollar erzielt (April 2017: 149 Mio. Dollar; März 2018: 171 Mio. Dollar). Das Spiel hat sich derweil zum umsatzstärksten Mobile-Titel etabliert.


Quelle: Superdata Research

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am