Dead or Alive: Xtreme Beach Volleyball:   - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Entwickler: Team Ninja
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
Test: Dead or Alive: Xtreme Beach Volleyball
60

“Grafisch eine Pracht, spielerisch mit kleinen Fehlern - trotzdem einen Blick wert!”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DOA Volleyball: M-Einstufung in USA

Gut eine Woche vor dem US-Start musste Tecmos Dead Or Alive Xtreme Beach Volleyball einen herben Schlag hinnehmen: Das Spiel wurde von der amerikanischen Bewertungsbehörde ESRB mit der Freigabe M (Mature) versehen, wodurch die Abgabe an jüngere Spieler, die sicherlich einen großen Teil der Käuferschicht ausgemacht hätten, untersagt wird. Zudem wurde das Spiel mit der Notiz "Nudity" versehen. Es bleibt abzuwarten, ob sich die europäische Kommission freigiebiger zeigt.

Kommentare

johndoe-freename-2289 schrieb am
Tja, jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass hier jemand Bibelverse zitiert..... Oh Gott, das Spiel verleitet dazu Beachvolleyball zu spielen. NEIN!!!!! Und das auch noch in Badekleidung. KAUM ZU GLAUBEN. Man kann Frauen in Bikinis und (jetzt kommt der Hammer:) Badeanzügen sehen. Die guten Sitten der Amerikaner sind wahrlich in größter Gefahr. Ich weiß ja nicht, aber man könnte die Damen für die amerikanische Version wenigstens in Winterkleidung antreten lassen... So wie es an den amerikanischen Stränden jeden Tag gespielt wird.....also bitte.....

*lol*
..... ist doch eh alles zweitens, hauptsache papi bush jr kann seine knarren auspacken und den irak überfallen.
johndoe-freename-35563 schrieb am
Die USA sind schon lustig, deren Sitten und bräuche.
Auf der einen Seite kriegen sie ne Knarre schon in die Wiege gelegt,sind auf Militär getrimmt und können wenn sie wollen ein HJ-Mäßiges Training vor der Schule absolvieren, aber wenn dann mal irgendwo nackte Haut zu sehen ist dann geht das Geschrei los, also mir isses lieber wenn irgendso n Kiddie durch das Spiel angeregt wird sich einen zu ***** als nach ner Runde Quake3 Vaddis Knarre zu nehmen um seine amerikanischen Pflichten zu erfüllen und den nächst besten Moslem abzuknallen.
johndoe-freename-36481 schrieb am
Meiner Meinung nach ist diese Argumentation lächerlich. Selbstverständlich setzt das Spiel auf die weiblichen \"Reize\", das ist nicht abzustreiten. Doch nicht in einer derartigen Form, dass man von jugendgefährdenden Bildern ausgehen kann, sondern nur soweit, wie es 12-jährige Jungs jeden Sommer auch am Strand oder im Schwimmbad zu sehen bekommen. Und in Zeiten des Internets und den Möglichkeiten darüber an weitaus schlimmeres Material zu gelangen, fragt man sich schon, warum ein Spiel, das Frauen in Badebekleidung zeigt, jugendgefährdent sein soll.....
johndoe-freename-2258 schrieb am
wenn kleine amerikanische Bengels dieses Spiel zocken, denken sie die ganze zeit nur an eines: \\\"Geht´s auch mit weniger Bekleidung ? BIIITTTTEEEE!\\\" Und das haben die Behörden richtig erkannt ( leider ) und deswegen auch richtig entschieden ( leider ). Das Spiel besticht wirklich nur durch die perfekten, sich im sonnenlicht reckelnden weiblichen Körper, die auch noch minimal bekleidet sind (eigentlich ja genau richtig), und sowas kann man schon als live-act beteichnen. Nur hat sowas nichts in Kinderhänden zu suchen.
johndoe-freename-36481 schrieb am
Tja, jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass hier jemand Bibelverse zitiert..... Oh Gott, das Spiel verleitet dazu Beachvolleyball zu spielen. NEIN!!!!! Und das auch noch in Badekleidung. KAUM ZU GLAUBEN. Man kann Frauen in Bikinis und (jetzt kommt der Hammer:) Badeanzügen sehen. Die guten Sitten der Amerikaner sind wahrlich in größter Gefahr. :x Ich weiß ja nicht, aber man könnte die Damen für die amerikanische Version wenigstens in Winterkleidung antreten lassen... So wie es an den amerikanischen Stränden jeden Tag gespielt wird.....also bitte..... :? :?: :?: :?:
schrieb am

Facebook

Google+