Ryse: Son of Rome: Crytek verteidigt "QTE-Automatik" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Crytek
Publisher: Microsoft
Release:
10.10.2014
22.11.2013
Test: Ryse: Son of Rome
47
Test: Ryse: Son of Rome
46
Jetzt kaufen ab 17,14€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Ryse: Son of Rome
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ryse: Crytek verteidigt "QTE-Automatik"

Ryse: Son of Rome (Action) von Microsoft
Ryse: Son of Rome (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Ryse: Son of Rome ist bekanntermaßen reichlich gespickt mit Quick-Time-Events (QTE). Nachdem Kotaku bei der E3-Demo festgestellt hatte, dass das Spiel quasi per Autopilot unterwegs ist, äußerte sich Crytek jetzt in ausführlicher Form zu dem Ansatz:

"Das Kampfsystem von Ryse: Son of Rome ist so gestaltet, dass es zugänglich für ein großes Spektrum an Spielern und Fertigkeiten, aber auch extrem belohnend ist für jene, die sich die Zeit nehmen und es wahrlich meistern.

Während neue Spieler das Spiel genießen und toll aussehende Exekutionen ausführen können, indem ein paar grundlegende Knopfkombinationen gedrückt werden, wird die volle Tiefe des Kampfsystems nur dann ausgereizt, wenn man korrekt auf die Aufforderungen reagiert. Der Spieler wird dann mit der Option belohnt, Gesundheit zu regenerieren,  Gold oder Erfahrungspunkte einzusammeln, und kann spektakulärere Exekutionen freischalten, die andernfalls nicht zugänglich wären.

Im härtesten Schwierigkeitsgrad werden keine Aufforderungen mehr angezeigt während der Exekutionssequenzen, so dass die Spieler sich die Bewegungsabläufe von Marius einprägen und sorgfältig deuten müssen, um zu bestimmen, welche Knöpfe wann gedrückt werden müssen, wodurch es weitere Fertigkeits- und Strategieelemente gibt.

Ryse: Son of Rome ist als visuell atemberaubendes Action-Adventure-Erlebnis konzipiert worden mit einem Kampfsystem, das Casual-Spielern gegenüber zugänglich ist und sie nicht bestraft, und gute Spieler belohnt. Wir freuen uns darauf, mehr von der Tiefe und der Breite des Spiels in den kommenden Monaten vor dem Launch zu zeigen."


Die Kollegen hatten in der letzten Woche in der E3-Demo festgestellt, dass Animationen auch dann ausgeführt werden, wenn man nicht die richtigen Knöpfe mit dem richtigen Timing bedient. Man wolle die Spieler nicht frustrieren, hieß es da.

Zum E3-Eindruck geht es hier.

Letztes aktuelles Video: E3-Spielszenen


Ryse: Son of Rome
ab 17,14€ bei

Kommentare

T34mKill0r schrieb am
http://www.games.ch/6785-ryse/artikel/v ... 06.php?p=3
Nochmal zu der Tatsache, dass die Games anscheinend alle aufm Windows PC liefen.
Games.ch schreibt im Artikel, dass man RYSE definitiv auf einer Xbox One spielte. Auf einem Windows PC liefen anscheinend nur 2 Spiele und das wurde auch erklärt. DIe programmierung findet auf einem PC statt.. und die portierung zur Xbox One bzw. PS4 sei einfach noch nicht so weit.
Das ist der Hintergrund. Momentan wird aber alles nur dermaßen gehyped und hochgepusht.
Also immer gelassen bleiben .. die Games laufen in der Pracht auch auf der Konsole ;)
Auch wurde klar und deutlich beschrieben, dass das Game NICHT VON ALLEIN abläuft, egal was man drücke... man muss selbstständig blocken etc pp und braucht wohl gutes Timing.
Gern nochmal oben nachzulesen
Ash2X schrieb am
YBerion hat geschrieben:
Ash2X hat geschrieben: Wenn dann noch 100 Finisher (wie behauptet) drin sind hat jeder was zu gucken.
Ist dir im Trailer aufgefallen, dass sich bereits mindestens ein Finisher einmal wiederholt hat? Ich habe nun wirklich nichts gegen QTE's und in der Art, wie es in GoW gemacht wurde fand ich es auch recht effektiv. Aber hier kann man das Problem doch schon sofort sehen... Finisher bei JEDEM noch so kleinen Gegner? Diese kurzen Filmchen werden irre schnell unheimlich nerven.
Das Konzept mit QTE's, die nicht gemacht werden müssen gibt es doch auch in Kingdoms of Almanur, oder? Prinzipiell ist ja nix falsches dran, der Spieler, der QTE's nicht mag oder nicht kann, ignoriert sie einfach und nimmt eben etwas weniger XP in Kauf.
Richtig - in der E3-Demo waren erst 8 Stück drin.Ich hab bem Presseevent nicht mitgezählt,aber es wird sicherlich noch ein bisschen hinter verschlossenen Türen gezeigt worden sein.
Im Hardcore-Modus wird man auch keine Einblendungen mehr haben.Ich denke es wird hier eher genutzt um dem Spieler die Möglichkeit einer Kombination (wie bei bspw zwei oder drei angeschlagenen Gegnern) gezeigt und einem kleinen Bonus wenn man bei bspw Einschlag vielleicht nochmal drückt.
Alles in allem aber auch keine große Sache,solange es nicht übermäßig penetrante Zwischensequenzen gibt in denen man "einfach nur so" drückt.
Ironischerweise spiele ich gerade Kingdoms of Amalur...so wenig wie dort wird es wohl kaum sein und damit der Bonus nicht soooo hoch...aber als "Extra" wie sie es beschrieben haben nicht übel.Solang es nicht wie Ninja Blade endet wird man sich wohl schnell damit abfinden und stellt ja auch nur einen Teil des ganzen dar - ich werde auf jeden Fall Ryse nicht wegen ein paar kleinen QTEs liegen lassen.Das was das Spiel bisher gezeigt hat machte mir Bock auf mehr.Es wird allerdings nicht mein erstes XO-Spiel...
Kajetan schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben:
MrLetiso hat geschrieben:Das war doch Armageddon, richtig? Der Bosskampf an sich war aber auch ziemlich lahm...
Nee, das erste Red Faction von anno dunnemals.
Der Bosskampf war aber auch nicht weniger lahm... :P
Jo, RF 1 hatte zum Schluß eh gewaltig nachgelassen.
MrLetiso schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
MrLetiso hat geschrieben:Das war doch Armageddon, richtig? Der Bosskampf an sich war aber auch ziemlich lahm...
Nee, das erste Red Faction von anno dunnemals.
Der Bosskampf war aber auch nicht weniger lahm... :P
YBerion schrieb am
Ash2X hat geschrieben: Wenn dann noch 100 Finisher (wie behauptet) drin sind hat jeder was zu gucken.
Ist dir im Trailer aufgefallen, dass sich bereits mindestens ein Finisher einmal wiederholt hat? Ich habe nun wirklich nichts gegen QTE's und in der Art, wie es in GoW gemacht wurde fand ich es auch recht effektiv. Aber hier kann man das Problem doch schon sofort sehen... Finisher bei JEDEM noch so kleinen Gegner? Diese kurzen Filmchen werden irre schnell unheimlich nerven.
Das Konzept mit QTE's, die nicht gemacht werden müssen gibt es doch auch in Kingdoms of Almanur, oder? Prinzipiell ist ja nix falsches dran, der Spieler, der QTE's nicht mag oder nicht kann, ignoriert sie einfach und nimmt eben etwas weniger XP in Kauf.
schrieb am

Facebook

Google+