Beat-em up
Publisher: Microsoft
Release:
20.03.2016
22.11.2013
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Killer Instinct
60

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Killer Instinct: PC- und Xbox-One-Besitzer dürfen Steam-Nutzer verprügeln

Killer Instinct (Action) von Microsoft
Killer Instinct (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Wenn das Prügelspiel Killer Instinct im Laufe der kommenden Wochen auf Steam erscheint, können sich die Käufer dieser Version auf einen Satz heiße Ohren gefasst machen: Im Forum von Ultra-combo.com wurde angekündigt, dass sich die (mittlerweile schon erfahreneren) Besitzer der bisherigen Fassungen (Xbox One und Windows-10-Store) online mit allen anderen Spielern kloppen können.

Community-Manager "rukizzel" warnt die Nutzer allerdings vor: In nächster Zeit könnte es durch Tests des Features dazu kommen, dass der entsprechende Menüpunkt für Crossplay schon vorher zu sehen ist und wieder verschwindet. Das sei beabsichtigt und man solle sich daher nicht darum sorgen. Auch die Netzwerk-Performance soll während dieser Tests nicht beeinträchtigt werden. Kurz vorm Launch sollen übrigens noch weitere Informationen zur Steam-Fassung der blitzschnellen Kombo-Orgie in dem Forum veröffentlicht werden.

Letztes aktuelles Video: Reimagining Thunder


Quelle: Forums.ultra-combo.com

Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
CryTharsis hat geschrieben: ?
08.09.2017 15:20
Ich selbst zocke seit über 15 Jahren am PC und kann sagen, dass PC gaming in den letzten Jahre deutlich zugänglicher geworden ist, gerade in den Punkten, die von Konsolenspielern häufig genannt werden.
Mittlerweile definitiv ja, aber so richtig erst in den letzten 5 Jahren. Ist aber trotzdem noch weit von der "Einfachheit" einer Konsole entfernt, das übersehen oder verstehen leider häufig die PC-Nerds nicht. ;)
Von Leuten die nur Konsolen kennen und PCs wenn überhaupt nur als Arbeitsgeräte aus dem Büro, kommen ja häufig mittlerweile komplett obsolete Argumente. Die beliebtesten sind da mMn:
- "Mit einem PC kann man nicht am TV spielen"
- "An einem PC kann man nicht mit Gamepad spielen"
- "Ein PC im Wohnzimmer ist hässlich"
CryTharsis schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
08.09.2017 14:46
Das sind keine Vorurteile, sondern Erfahrung. Ich bin übrigens PCler, falls du das noch nicht aus meinen anderen Beiträgen nebenbei schon rauslesen konntest. ;)
Aber ich war auch 3 Jahre auf PS3-only, weiß also durchaus auch, wie es auf Konsolen aussieht.
Soll ja auch kein Vorwurf sein, der speziell an dich gerichtet ist. Diese Argumente lese/höre ich aber häufig von Konsoleros, die bisher keine oder nur wenig Erfahrungen mit PC Gaming gemacht haben.
Ich selbst zocke seit über 15 Jahren am PC und kann sagen, dass PC gaming in den letzten Jahre deutlich zugänglicher geworden ist, gerade in den Punkten, die von Konsolenspielern häufig genannt werden.
manu! schrieb am
Deshalb sitz ich ja auch am Rechner :D mit 2K und 4 K 144 oder 60 Hertz und kein Pseudo hochgerechnetes 1-4K mit irgendnem Board was eh irgendwo lügt :)
Ich bin der absolute PC Nerd,ich sage halt nur das ne Konsole auch so manchen Vorteil hat.
Mein Lanrechner hat auch ne Pseudo Wakü drin,weil Luftkühler zu schnell abbrechen aufm Transport,daheim im großen steckt ne Custom Wakü.Geht nix über die Vilfältigkeit vom PC.Gibt keine Konsole die mir nicht nen müdes Lächeln abringt,außer die Playstation 1 und 2 damals.Gut in den Anfängen auch die 360.
Liesel Weppen schrieb am
manu! hat geschrieben: ?
08.09.2017 15:05
Nur ne Aufzählung was bei MIR am Rechner alles angestöpselt is , aber yo,ist natürlich net alles nötig,es sammelt sich aber nach ner Zeit so einiges an.KANN ja bei ner Konsole garnet passieren :D
Damit taugt es aber nicht mehr für einen Vergleich zur Konsole. BTW: ich hatte an der Konsole auch ein USB-Kabel zum Gamepad laden, öfter mal USB-Sticks/Festplatten und ein LAN-Kabel hing bei mir auch dran. Ich kenn auch Leute, die an einer PS4 mit einem USB-Headset spielen. Also da kann man schon auch das ein oder andere Zeug ranstöpseln.
manu! hat geschrieben: ?
08.09.2017 15:05
Aber nen Lanrechner in nen billiges Plastikgehäuse möchte ich auch nicht stecken.Nen ordentliches Gehäuse wiegt,da beisst die Maus keinen Faden ab.Und drahtlos möchte ich weder Maus noch Tastatur.Lankabel übrigens vergessen.
Ja, dann soll die Kiste ja aber auch gezielt solide (ist ja uA auch ein Grund für gute und trotzdem leise Kühlung) sein. Eine Konsole steckt nur in einem billigen Plastikgehäuse, daran kann man so direkt nichtmal was ändern.
Ich habe kein Problem mit BT-Maus und Tastatur. Manche verfluchen da potentiellen Lag, ich merk davon aber nichts. Und wenn man M+T unbedingt am Kabel haben will, dann will man auch ein Gamepad am Kabel haben,...
manu! schrieb am
Onekles hat geschrieben: ?
08.09.2017 15:05
manu! hat geschrieben: ?
08.09.2017 14:13
Die Konsole hat schon so einiges an Vorteilen...Zwei Kabel,Strom und HDMI.Kleine Kiste,unnerm Arm mal schnell zum Freund oder Bro geschleppt.Sie ist halt handlich.
[...]
Mein Notebook hat 0 Kabel und ist sehr handlich. Und jetzt?
Bin mir sicher das es kein perpetuum mobile ist und auch an Strom muß.Ganz besonders wenn du länger als 3 Minuten spielst.Davon ma ab....Selbst wenns nen "Gaming-Laptop" is...Dann vergleichst du ne 400? Konsole mit nem 2000? Laptop.
schrieb am

Facebook

Google+