Rise of the Tomb Raider: Season-Pass für knapp 30 Dollar aufgetaucht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
80

Leserwertung: 83% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rise of the Tomb Raider: Season-Pass für knapp 30 Dollar aufgetaucht

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Für das Xbox-exklusive Rise of the Tomb Raider wird es wohl einen Season-Pass zum Preis von knapp 30 Dollar geben, wie ein Angebot auf Amazon.com nahelegt. Einem Nutzer des NeoGAF-Forums ist der Artikel aufgefallen (via Gematsu). Dessen Beschreibung erwähnt "zahlreiche Inhalte, welche die Einzelspielerkampagne erweitern und mit denen man sich mit Freunden messen kann".

Vermutlich handelt es sich dabei um den Vergleich von Onlinestatistiken, denn obwohl es keinen Mehrspielermodus geben soll, konkurrieren Abenteurer laut Microsoft miteinander (wir berichteten). Einzelheiten gehen allerdings weder aus dem früheren Statement des Publishers noch aus der Beschreibung auf Amazon.com hervor. Die deutsche Seite des Onlinehändlers führt den Season-Pass noch nicht.

Wer auf zusätzliche Inhalte verzichtet, soll übrigens nicht zu kurz kommen: Erst vor einigen Tagen erklärte Lead Designer Mike Brinker, dass die Geschichte etwa 15 bis 20 Stunden lang sein wird (wir berichteten). Wer alle Waffen und Fähigkeiten freischaltet, jede Nebenaufgabe erfüllt und alle Grabstätten erforscht, sei sogar doppelt so lange mit dem Abenteuer beschäftigt.

Rise of the Tomb Raider soll am 13. November für Xbox One und Xbox 360 erscheinen. Anfang 2016 ist die Veröffentlichung für Windows geplant. PlayStation-4-Besitzer müssen sich bis Ende 2016 gedulden.

Letztes aktuelles Video: Descent Into Legend


Quelle: NeoGAF, via Gematsu

Kommentare

Igorsam schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:
Igorsam hat geschrieben:Firmen machen nur das, was finanziell logisch ist.
Du unterstellst Unternehmen, sie hätten den totalen Durchblick, wären quasi Allwissend aber das ist völliger Humbug. Jede Insolvenz ist ein Nagel in den Sarg dieser Annahme. Unternehmen handeln wie Menschen, das heisst es kann passieren, dass sie die Gesetze des Marktes ignorieren und komplett gegenteilig zu was weiß ich wieviele Theorien von Wirtschaftlern handeln. Ich widerspreche dir gar nicht, dass Season-Pässe genau wie DLC eine hohe Gewinnerwartung widersprechen, weil man mit extrem niedrigen Produktionskosten und sogar ohne Versprechen einer arbeitsintensiven Leistung hohe Preise verlangen und damit Umsätze generieren kann. Wer allerdings denkt, dass nur weil das mal funktioniert, das immer funktioniert und mit der Zeit umso besser funktioniert, läuft als Unternehmer Gefahr genau da zu enden, ein Sega oder Volkswagen oder Schlecker endete. Als einfacher Konsument läuft man dagegen einfach nur Gefahr irgendwann eines besseren belehrt zu werden.
Und du schreibst einfach irgendwas? "Gesetze des Marktes" ??
Das ist ja das tolle, selbst wenn DLC komplett scheitert verliert man kaum etwas, wenn ein Season-Pass sich schlecht verkauft erstellt man eben das absolute Minimum an Content. Da gibts keine großen Probleme.
Sorry aber ich beende das hier, ich weiß nicht wie ich darauf antworten soll, wirkt so als hättest du was geschrieben, weil du was schreiben wolltest. Natürlich kann man wirtschaftlich scheitern, und natürlich treffen auch Firmen nicht immer nur gute Entscheidungen, aber bei großen Unternehmen gibt es für wohl jede größere Entscheidung Risikoanalysen etc. was aber natürlich nicht bedeutet, dass man nicht dennoch Risiken eingeht - wobei das in letzter Zeit weniger wird, es kommt nicht von ungefähr, dass es sehr wenig wirklich neue...
Kya schrieb am
nawarI hat geschrieben:Schonmal Arkham Knight angeguckt? Da hat es Rocksteady mit ihrem DLC Wahn doch tatsächlich geschafft von Day-One-Status auf Warte-auf-GOTY-Status zu rutschen. Von der PC-Fassung fange ich garnicht erst an :lol:
So gehts mir auch :Salut:
Bin mal gespannt , wann es dem Markt zuviel wird.
SethSteiner schrieb am
Igorsam hat geschrieben:Firmen machen nur das, was finanziell logisch ist.
Du unterstellst Unternehmen, sie hätten den totalen Durchblick, wären quasi Allwissend aber das ist völliger Humbug. Jede Insolvenz ist ein Nagel in den Sarg dieser Annahme. Unternehmen handeln wie Menschen, das heisst es kann passieren, dass sie die Gesetze des Marktes ignorieren und komplett gegenteilig zu was weiß ich wieviele Theorien von Wirtschaftlern handeln. Ich widerspreche dir gar nicht, dass Season-Pässe genau wie DLC eine hohe Gewinnerwartung widersprechen, weil man mit extrem niedrigen Produktionskosten und sogar ohne Versprechen einer arbeitsintensiven Leistung hohe Preise verlangen und damit Umsätze generieren kann. Wer allerdings denkt, dass nur weil das mal funktioniert, das immer funktioniert und mit der Zeit umso besser funktioniert, läuft als Unternehmer Gefahr genau da zu enden, ein Sega oder Volkswagen oder Schlecker endete. Als einfacher Konsument läuft man dagegen einfach nur Gefahr irgendwann eines besseren belehrt zu werden.
DARK-THREAT schrieb am
.:SleazeRocker:. hat geschrieben:Wird sich mal irgendwann im Sale für die PS4 als GotY geholt. :Blauesauge:
Landet sicher in 1,5 Jahren in Games with Gold, wie aktuell Tomb Raider DE. Und eine mögliche GotY-Edition kommt ja wohl für alle Plattformen.
Igorsam schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:
old z3r0 hat geschrieben:Würde es wirtschafltich keinen Sinn machen, währen DLC und Season Pass schon längst wieder weg vom Fenster.
Wirtschaftlich mach vieles keinen Sinn und existiert trotzdem. Die Gesetze des Marktes klingen auf dem Papier gut und schön, man sollte sich aber von der Illusion lösen, sie würden tatsächlich in der Realität so ohne weiteres umgesetzt werden. Wenn ich Berichte lese, wie gerade mal 1% aller Apps tatsächlich Geld einspielt, dann frage ich mich auch, wie dann noch ständig weitere Apps kommen können. Man braucht sich nichts vormachen, die Existenz einer Sache ist kein Beweis dafür, dass es auch funktioniert, schon gar nicht auf lange Sicht. Firmen haben nicht viel mehr Durchblick als andere, sie haben nur mehr Möglichkeiten, weshalb sie selbst bei schlechten Entscheidungen und schlechten Geschäften über etliche Jahre existieren und neue Fehler machen können (oder Glück haben und sich wieder fangen). Inwieweit sich Season Pässe und DLC, unter welchen Umständen, wie lang, lohnen ist ziemlich offen, mir ist jedenfalls noch kein Bericht untergekommen, der alle Zahlen hätte und eine detaillierte Analyse liefern würde und ich glaube das hat auch kein einziges Unternehmen.
Season-Pässe sind idiotensicher. Man gibt garkeine bis schwammige Beschreibungen des Inhalts, hat schwammige Verpflichtungen und bekommt Geld im Vorhinein. Wenn zu wenig Geld reinkommt reduziert man eben die Kosten des Season-Pass-Content.
Auch DLC lohnt sich schneller, der meiste heutzutage angebotene DLC ist absoluter Ramsch der in kurzer Zeit sogar von Praktikanten erstellt werden kann, selbst wenn sich sowas schlecht oder garnicht verkauft ist man schnell im Break-Even Bereich oder hat minimale Verluste.
Das ist wohl auch der Gurnd wieso das Hauptspiel immer weniger Content hat und DLC immer mehr hat. Ein Hauptspiel ist ein Risiko,...
schrieb am

Facebook

Google+