Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Rockstar Games

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rockstar Games Gerücht: Erste Hinweise auf ein unangekündigtes Midnight-Club-Projekt

Rockstar Games (Unternehmen) von Rockstar Games
Rockstar Games (Unternehmen) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Bei Xbox Live sind zwei Screenshots und ein Logo (My Xbox Live Games) von einem bisher unangekündigten Midnight-Club-Titel aufgetaucht. Neben dem Titelbild ist ein Screenshot von einem Nissan Skyline GTR in der Garage zu sehen. Das besagte Bildmaterial befand sich auf den Xbox-Live-Servern, ist jedoch in der Zwischenzeit entfernt worden - Kopien des Materials findet man bei Reddit und NeoGAF. Daher wird gerade eifrig darüber diskutiert, ob sich ein neues Rennspiel aus der Midnight-Club-Reihe bei Rockstar Games in Entwickler befinden könnte - oder vielleicht ein Remaster oder die Wiederveröffentlichung eines Klassikers. Im Zuge der Abwärtskompatibilität (Xbox 360 auf Xbox One) würde jedenfalls nur Midnight Club: Los Angeles infrage kommen (bisher nicht abwärtskompatibel).

Der erste Vertreter der Reihe (Midnight Club: Street Racing) erschien im Oktober 2000 für PS2. Midnight Club II und Midnight Club 3 folgten 2003 respektive 2005 für PS2 und Xbox. Der letzte Vertreter war Midnight Club: Los Angeles für PS3 und Xbox 360 im Jahr 2008.

Quelle: Reddit und NeoGAF

Kommentare

Xris schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?
01.08.2017 22:40
Määh, da kommen ja bald The Crew 2 und Need for Speed Payback die in eine ähnliche Kerbe schlagen. Ich hätte lieber was storybasiertes, wie wärs mit einem neuen LA Noire oder May Payne. Aber gut, Red Dead 2 ist ja auch nicht mehr sooo weit weg:-)
Max Payne 3 haette es nie geben dürfen. Das ist schon ganz gut so das Rockstar nicht noch einmal versuchen einen Shooter zu entwickeln. MP3 war eher eine miese Singleplayer Auskopplung von GTA als ein Max Payne.
Und NFS ist schon seit Jahren Bullshit und The Crew 1 war jetzt auch keine Bombe. Im Gegensatz zu Midnight Club das mit jedem Teil immer besser wurde.
superboss schrieb am
Gerüchte...ich hätte gerne ein neues L.a Noire
Kobba schrieb am
EightySix86 hat geschrieben: ?
02.08.2017 14:26
ronny_83 hat geschrieben: ?
02.08.2017 14:08
EightySix86 hat geschrieben: ?
02.08.2017 13:31
GTA allerdings hatte bisher nie richtige Takedowns, oder wir sprechen von anderen Dingen...
In GTA sind es auch nicht die Takedowns, wie man sie aus Burnout kennt mit Cinema-Cam etc. Das Spielprinzip ist aber dasselbe: "Wegrammen bis die Karre zerstört ist"
Aber ja nur wenn man den Auftrag dafür hat jemanden zu stoppen, in einem Rennen wird ganz normal gefahren (Singleplayer). Man kann sich natürlich rammen, aber bis man kaputt geht, braucht es doch ein bisschen, das ist für mich dann kein Takedown...
Ich denke aber ich weiß was du meinst, du meinst gar nicht die Rennen, sondern die Verfolgungen in GTA, richtig? Die ziehen sich bei GTA manchmal dadurch doch arg (vor allem wenn der Fahrer am Leben bleiben muss :mrgreen: )
Also ich schiess bei GTA ja die Reifen platt und dräng die dann gegen ne Wand um den Fahrer anschliessend aus der Karre...
EightySix86 schrieb am
Nur geht es in Rennspielen ja eigentlich nicht um das Stoppen des Gegners...
Ansonsten bin ich aber bei dir: Wenn gestoppt werden muss, darf es ruhig etwas realistischer zugehen
ronny_83 schrieb am
UAZ-469 hat geschrieben: ?
02.08.2017 14:21
Ich denke, die Takedowns gepaart mit der Crashcam in Burnout funktionieren nur so gut, weil das Schadensmodell so detailliert ist, dass es richtig Spaß macht (Auch wenn's schmerzhaft anzusehen ist), dabei zuzugucken, wie sich die Autos zerlegen. Für mich ist auch die Xte Slowmotion-Kamera, die einem den Unfall möglichst intensiv reindrückt, immer noch ein Augenschmaus. :)
Da bin ich auch so einer. Könnte mir das bei gutem Schadensmodell und guter Inszenierung nach Monaten immer noch stundenlang geben. Schau mir auf Youtube oft auch ma einfach Crash Compilations von BeamNG Drive an (als Außerstehender könnte man das pervers finden).
EightySix86 hat geschrieben: ?
02.08.2017 14:26
Ich denke aber ich weiß was du meinst, du meinst gar nicht die Rennen, sondern die Verfolgungen in GTA, richtig? Die ziehen sich bei GTA manchmal dadurch doch arg (vor allem wenn der Fahrer am Leben bleiben muss :mrgreen: )
Ich meine generell, dass das Rammen und Zerstören in vielen Rennspielen überhaupt Spielprinzip ist, um so Fahrzeuge zu stoppen. So arg, wie man sich da in die Karren fahren muss, verliehrt das Spielprinzip an...
schrieb am

Facebook

Google+