Video "Tutorial - Zivilisationsstufen" zu ANNO 1404 für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

ANNO 1404: Tutorial - Zivilisationsstufen



Tutorial - Zivilisationsstufen
Views: 6791   10 Bewertungen
Einbetten:
Fazit ANNO 1404, 25.06.2009:

Nein, Anno 1404 ist kein Grafikblender! Hinter der wunderschönen Kulisse verbirgt sich eine deutlich anspruchsvollere Aufbau- und Wirtschaftssimulation als noch im Vorgänger. Die grundlegende Renovierung des zentralen Spielelements, des Bedürfnissystems, sorgt für zwei positive Effekte: Der Einstieg ist leicht erlernbar und überschaubar gehalten, aber ab der dritten Zivilisationsstufe wird gehörig an Komplexität nachgelegt. Sogar bei den Adeligen wird es anspruchsvoller, so dass der lahme fortgeschrittene Spielablauf aus Anno 1701 gar nicht erst aufkommt - allein, weil es nahezu doppelt so viele Waren gibt! Auch die Einführung des Orients in den südlichen Klimazonen ist gut gelungen, obwohl es prinzipiell nur ein "Spiel im Spiel" mit weiteren Bedürfnissen sowie anfänglich eingeschränkten Gebäuden ist. Motivierender wäre es gewesen, wenn der Handel mehr in beide Richtungen ablaufen könnte. So ist der Okzident zwar vom Orient abhängig, aber nicht ungekehrt. Ausbaufähig zeigen sich Kampf- und Diplomatiesystem, die beide sehr rudimentär daherkommen, aber Anno ist eben eine Aufbau- und Wirtschaftssimulation und diesem Ruf wird man vor allem in dem vor Optionen nur so überquellenden Endlosspiel mit charismatischen computergesteuerten Mitspielern gerecht. In der Kampagne stört es anfangs, dass trotz gleicher Karte die errichteten Siedlungen nicht mit in die nächste Mission übernommen werden. Dafür entschädigen die für ein Aufbauspiel gute, wenn auch vorhersehbare Story, reichlich Aufgaben sowie das anspruchsvolle Finale. Der einzige gravierende Kritikpunkt liegt darin, dass es keinen Mehrspieler-Modus und somit keine stundenlangen Partien mit oder gegen Freunde geben kann - schade. Aber wenn ich mir die Frage stelle, ob das nun das beste Anno aller Zeiten ist, dann lautet meine Antwort: Ja!

Der Test in Kurzform: Zum Video-Fazit!

Kommentare

The SPARTA schrieb am
bemakus hat geschrieben:Also ganz nett, alles beim alten, Kontor setzen, Markt setzen (warum auch immer!), Grafik besser, benötigt man einen Grafikprozessor mit 2 GigaHerz und nem 2 GigaHerz Speicher, mindestens einen 6 Gigaherz CPU und 10 GigaHerz RamSpeicher...
Also wenn der Anno 1701 noch nicht mal auf meinem Rechner funzt, der hat 4 Gigaherz und nen 750 MB CPU Grafik plus 500 MB Speicher, ja was soll das denn dan wohl werden????
XD, kA von was du da gerade schwazt, aber meine Erfahrung ist nur das es auf 2.7GHZ Singlecore Prozessor, Grafikkarte 9800GT und 3GB Ram ohne Probleme mit der höchsten Auflösung und Grafikeinstelllungen, ohne Ruckler :wink: Entweder hast du falsche Einstellungen am PC oder deine Grafikkarte wird nicht erkannt, ist es ATI oder NVidia oder was...?
bemakus schrieb am
Also ganz nett, alles beim alten, Kontor setzen, Markt setzen (warum auch immer!), Grafik besser, benötigt man einen Grafikprozessor mit 2 GigaHerz und nem 2 GigaHerz Speicher, mindestens einen 6 Gigaherz CPU und 10 GigaHerz RamSpeicher...
Also wenn der Anno 1701 noch nicht mal auf meinem Rechner funzt, der hat 4 Gigaherz und nen 750 MB CPU Grafik plus 500 MB Speicher, ja was soll das denn dan wohl werden????
Oberdepp schrieb am
Naja. Die Entwicklung liegt zu hundert Prozent in den Händen von Related Designs. Schmitz fungiert hier als Publisher, sprich er präsentiert das Spiel in der Öffentlichkeit. Daher ist er auch nicht ständig bei Related Design sondern nur immer für ein paar Stündchen paar mal die Woche.
The SPARTA schrieb am
John Snip hat geschrieben:Habe mir das Video nochmal angeschaut und mir ist zum Ende das Blue Byte Logo aufgefallen (unten rechts). Was haben die denn mit Anno am Hut??
Der hat eh nichts viel damit zutun, er muss ja nicht die Ideen umsetzen (sonst würde es so wie bei PoP enden) Er präsentiert Ideen, aber umsetzen tut Related Design.
Oberdepp schrieb am
Das Spiel wird von Related Design entwickelt und von Blue Byte produziert. Soweit laut google.de.
Edit:
Laut einem Interview (http://www.looki.de/games/interview_mit ... 649_1.html) ist der Executive Producer Christopher Schmitz angestellt bei Blue Byte und verantworltich für alle deutsche Produktionen, die von Ubisoft gepublisht werden.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Lego City Undercover

Loading
0:54 Min.
Fahrzeugtrailer
In LEGO City Undercover kann man laut Warner Bros. Interactive Entertainment und TT Games mit jedem Fahrzeug durch die offene Welt gondeln. Insgesamt sollen über 100 Fahrzeuge zur Auswahl stehen, u. a.…
29.03.2017
Views: 1
We Happy Few

Loading
4:43 Min.
The Maidenholm Update
Für die Early-Access-Version von We Happy Few ist das zweite große Update Maidenholm veröffentlicht worden. Mit dem Update kommt eine neue Insel ins Spiel - und man kann fortan zwischen verschiedenen…
29.03.2017
Views: 8
Persona 5

Loading
8:06 Min.
Video-Test
Acht Jahre liegt die Veröffentlichung des Vorgängers auf der PS Vita schon zurück. Wir konnten mit Persona 5 ausgiebig die Schulbank drücken. Wie es uns gefallen hat, seht ihr im Video-Test.
29.03.2017
Views: 4556
PlayStation Plus

Loading
1:00 Min.
April 2017
Im April 2017 sind Drawn to Death und Lovers in a Dangerous Spacetime für PlayStation-4-Spieler im Aufgebot der Instant Game Collection bei PlayStation Plus enthalten. Darüber hinaus sind 10 Second Ninja X,…
29.03.2017
Views: 1070
Xbox One

Loading
5:02 Min.
März Update 2017
Für die Xbox One wird heute das März-Update erscheinen. Es bietet interaktives Streaming mit Beam, eine intuitivere Nutzung von Guide- und Home-Menü, neue Multitasking-Szenarien und neue…
29.03.2017
Views: 483

Facebook

Google+