Video "Entwickler-Tagebuch - Multiplayer" zu Homefront - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Homefront: Entwickler-Tagebuch - Multiplayer



Entwickler-Tagebuch - Multiplayer
Views: 2044   13 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Homefront, 16.03.2011:

So bescheuert die Hintergrundgeschichte mit der Großmacht Korea und ihrer Invasion in den USA auch klingt: Damit unterscheidet sich Homefront von den zig Einsätzen in altbekannten Krisenherden wie Afghanistan, Vietnam oder den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs. Doch was die Kaos Studios zusammen mit Drehbuchautor John Milius aus dieser Idee gemacht haben, ist ernüchternd: Zwar ist die viel zu kurze Kampagne durchaus abwechslungsreich, aber unterscheidet sich bis auf wenige emotionale sowie intensive Momente nicht von einem mittelmäßigen Shooter. Mit einer durchschnittlichen, z.T. sogar miesen KI und den grafisch angestaubten Kulissen kann man weder inhaltlich noch technisch Glanzpunkte setzen - selbst beim Sound muss man sich der Konkurrenz wie Battlefield: Bad Company oder der CoD-Serie geschlagen geben. Die Charaktere spielen angefangen beim Protagonisten bis hin zu seinen Begleitern keine große Rolle und man erfährt praktisch nichts über sie. Zudem fehlt ein greifbarer Antagonist in den koreanischen Horden, denn Machthaber Kim Jong-un sitzt sicher auf seinem Thron in Pjöngjang und tanzt sicher nicht auf der Golden Gate Bridge herum. Doch so enttäuschend die Kampagne auch sein mag, kann Homefront in einem anderen Bereich begeistern: Wie schon beim inoffiziellen Vorgänger Frontlines ist auch hier der Mehrspielermodus ein Anschaffungsgrund für alle, die nach einer Alternative zu Battlefield & Co suchen. Neben dem motivierenden Rangsystem und vielen freischaltbaren Extras sind es vor allem die Kampfpunkte, die den Schlachten eine tolle Dynamik verleihen. Innovationen wie der Battle Commander sorgen außerdem für eine frische Brise, während der Modus Ground Control zwar nur eine Erweiterung von Frontlines darstellt, aber immer noch spannende Gefechte garantiert - vor allem, wenn sich 32 Spieler auf den wenigen, aber abwechslungsreichen Karten tummeln.       

Kommentare

Trackliner schrieb am
Zerstörbare Umgebung hätt ich noch gern dann würd ich mich richtig freuen. so bleib ich halt erst mal nur gespannt.
Trackliner schrieb am
Hört sich ja alles ziemlich gut an. Es Fehlt halt einfach nur die zerstörbare Umgebung, dann könne das Spiel der Hammer werden. Naja lassen wa uns überraschen.
OriginalSchlagen schrieb am
Sieht aus wien aus CoD/BFBC2-Mix . CoD das Wasser zu reichen is keine Schwierigkeit, aber ohne "Zerstörung 2.0" hat es gegen BFBC2 null Chancen. Von Umgebungszerstörung war in diesem Vid nichts zu sehen und allgemein wirkts physikalisch ziemlich flach, von Recoil bishin zum Death-From-Above.
Danny. schrieb am
Hmm, naja MP schön und gut ich hoffe nur der SP wird genial, aber ich muss sagen gerade was den grafischen Aspekt angeht hat es von den ersten angeblichen Ingame-Trailern bis zu den jetztigen Spielszenenvideos schon sehr nachgelassen... mal abwarten... :?
OsNa schrieb am
sieht ganz geil aus...
erinnert mich an bad company 2^^
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Splatoon 2

Loading
4:35 Min.
Weapons
Der zweite Teil der bunten Farbschlacht bietet natürlich auch ein erweitertes Waffenarsenal an, welches in dem folgenden Video vorgestellt wird.
23.03.2017
Views: 319
Civilization 6

Loading
1:46 Min.
First Look: Macedon
Das gestern angekündigte "doppelte Zivilisations- und Szenariopaket" für Civilization 6 wird neben Persien noch eine weitere Zivilisation umfassen, und zwar Makedonien. Makedonien wird angeführt von…
22.03.2017
Views: 702
Gravel

Loading
3:13 Min.
Spielszenen
Auf der Strecke "Blue Paradise Pacific Ocean" gewährten wir unterschiedlichen Boliden etwas Freilauf und ließen die Motoren der PS-Monster aufheulen.
22.03.2017
Views: 875
Sacred Fire

Loading
3:40 Min.
Kickstarter-Trailer
Sacred Fire soll im Frühjahr 2018 für PC, Mac und Linux in englischer Sprache erscheinen (Steam, Humble, DRM-frei GOG). Das Projekt wird derzeit bei Kickstarter finanziert. Das Mindestziel liegt bei 50.000 Dollar.
22.03.2017
Views: 471

Facebook

Google+