Video "Multiplayer: Waffen und Upgrades" zu Crysis 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Zur Spielinfo

Crysis 2: Multiplayer: Waffen und Upgrades

Multiplayer: Waffen und Upgrades
Views: 7735   24 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Crysis 2, 22.03.2011:

Es ist eine Sache, nach einem sehr guten Spiel einen guten Nachfolger abzuliefern, der einfach den bewährten Fußstapfen folgt. Es ist eine ganz andere, den Mut zu haben, unnötige Zöpfe abzuschneiden und damit zu riskieren, alte Fans zu verschrecken. Crytek hatte diesen Mut: Das Szenario ist brandneu, der Nanoanzug ist sinnvoll entschlackt, Fahrzeuge spielen so gut wie keine Rolle mehr, genauso wenig wie Koreaner. Resultat: Ein nochmals besseres Spiel! Höchst bemerkenswert finde ich, dass die Kampagne nicht nur für heutige Verhältnisse sehr lang ist (um die zwölf Stunden), sondern dass man dabei auch keine Minute Langeweile erfährt - denkt man an die öde Mitte bei CoD: Black Ops zurück, weiß man die Leistung Cryteks umso mehr zu schätzen. Auch das sehr offene Leveldesign, das unterschiedliche Vorgehensweisen nicht nur möglich macht, sondern aktiv unterstützt, ist in diesem Genre eine absolute Seltenheit und kaum mal so konsequent durchgezogen wie hier. Aber am beeindruckendsten ist natürlich einmal mehr die Grafik: Stimmt die Power des PCs, bekommt man hier Bilder serviert, mit denen gegenwärtig kein Shooter mithalten kann. Das gilt allerdings wohlgemerkt nur für den PC, denn Konsolenspieler müssen gerade grafisch mit deutlichen Einbußen leben: Schlechtere Texturen und Effekte, deutliches Ruckeln. Doch auch hier wartet mit Crysis 2 ein Shooter, den man sich keinesfalls entgehen lassen sollte: Die Story macht trotz aller Vorhersehbarkeit Spaß, die KI leistet einen über weite Teile tollen Job, der Soundtrack dröhnt meisterhaft aus den Boxen, der Mehrspielermodus ist trotz einiger Bugs ebenso rasant wie motivierend, es gibt viele Gags (man sollte mal an einer Blitzampel vorbeisprinten) - und aus irgendeinem Grund kommen sogar mal die türkischen Fans in den Genuss nativer Sprachausgabe, auch wenn das im Falle der 360-Version bedeutet, dass es kein Englisch gibt. Kurz gesagt: Der aufregendste New York-Trip aller Zeiten! Technisch jenseits von Gut und Böse, spielerisch herausragend und atmosphärisch höchst beeindruckend.

Zum großen Shooter-Vergleich: Crysis 2 vs. Homefront vs. Killzone 3 

Zum Video-Fazit.



Kommentare

M.D.Geist schrieb am
TheInfamousBoss hat geschrieben:Beim SP bin ich extrem skeptisch, wegen diesen Alien-Viechern...

is klar, dass so ein komischer konsolenhoschi nichts mit diesen "alien-viechern" anfangen kann. waren bei crysis 1 ja auch nur existenzieller bestandteil der story....oh lieber herr im himmel :roll:
TheInfamousBoss schrieb am
Der Multiplayer sieht in den Videos ja schon cool aus. Alles so flüssig - Springen, Klettern, Schießen, Rutschen, unsichtbar machen. Wenn die Balance stimmt, könnte der MP wirklich gut werden. Mal sehen, was die Demo sagen wird. :D
Beim SP bin ich extrem skeptisch, wegen diesen Alien-Viechern...
-Snipster92- schrieb am
Game&Watch hat geschrieben:
Beybronxer hat geschrieben:@Game&Watch
Was meinst du mit "schwächer". Er hat doch sogar ein paar neu eingebaute Features bekommen...

Ich mein das so, der Vorgänger (also der erste Nanosuit) hielt irgendwie mehr Treffer aus bevor man getorben ist solange man im Panzermodus war.
Außerdem war man immer in einem Modus.
Beim neuen 2.0 ist man Standartmäßig in gar keinem Modus und muss Armor und Cloak erst aktivieren. Außerdem fehlen Speed und Strength irgendwie...
Dazu kommt, dass man nun automatisch immer Energie verbraucht, egal was man tut. Man kann praktisch keine Energie sparen. Beim ersten Nanosuit konnte man in den Armormode gehen und hat dann keine Energie verbraucht. Beim Springen nur im Strength und bei Sprinten nur im Speed.
Auch kommt es mir so vor als hätte man insgesamt weniger Energie. Dadurch das man nun verschiedene Modi irgendwie "zusammengewürfelt" hat und dauerhaft Energie verbraucht ist manchmal plötzlich die energie einfach mal alle...
Alles in allen meine ich mit schwächer einfach weniger durchdacht als der erste Nanosuit. Er wirkt eben irgendwie verschlimmbessert und abgespeckt.

Naja, im Grunde genommen ist der neue Nanosuit wohl benutzerfreundlicher.
Speed springt halt automatisch an, wenn man Sprintet (oder es zählt jetzt zu strength, ich bin nicht sicher. Langsamer als beim ersten ist es auf jeden Fall^^)
Beim Springen muss man nicht zuerst umständlich in den Strength-mode welchseln, sondern kann kurz A (bzw. leertaste) drücken, um normal zu hüpfen oder kurz gedrückt halten um nen Strength-Jump zu machen.
Die Strength-Nahkampfattacken sind allerdings weggefallen. :?
Armor mode kam den Entwicklern wohl zu mächtig vor, daher jetzt aktivierbar mit Energieverbrauch.
Und Stealth ist im Endeffekt wie gehabt.^^
Und ja,...
Beybronxer schrieb am
@Game&Watch
Da hast du natürlich Recht. Die Energie Ressourcen gehen jetzt in der Tat viel schneller "leer".
Die Maps sind einiger maßen groß und man will durch diese Maps sprinten, dadurch geht aber wichtige Energie verloren...die man wie schon von mir beschrieben bei Gegnern braucht.
Wenn sich Gegner z.B unsichtbar machen, aktiviert man diese Thermosicht und selbst dadurch geht Energie verloren :evil:
Oder ist dir auch aufgefallen, dass man viel langsamer geht, wenn man im Defence-Modus ist ?!
Einfach nur ätzend. Man hat einen 5 Milliarden Dollar Nano-Suit, dem ständig der Saft aus geht :roll:
schrieb am
Transmission

Loading
1:47 Min.
Ankündigung

Seit einem Jahr befindet sich Transmission bei Paper Unicorn Games in Entwicklung. Das (handgezeichnete) Action-Adventure soll taktische Kämpfe, Erkundung und das Lösen von Rätseln miteinander verbinden.

29.05.2016
Views: 43
Mafia 3

Loading
1:49 Min.
Bringing a City to Life

Welche Gedanken sich die Entwickler (Hangar 13) über die Gestaltung der virtuellen Stadt und die neun unterschiedlichen Distrikte (Stadtteile) gemacht haben, erklären sie im Video.

29.05.2016
Views: 475
Romancing SaGa 2

Loading
2:07 Min.
Mobile-Trailer

Der SNES-Klassiker Romancing SaGa 2 ist von Square Enix für iOS- und Android-Geräte in englischer Sprache veröffentlicht worden. Das für Smartphones und Tablets optimierte Rollenspiel kostet 17,99 Euro.

28.05.2016
Views: 1066
Killer Instinct

Loading
1:41 Min.
Gargos Trailer

Thinking with Portals: Die Entwickler von Killer Instict (Season 3) stellen Schattenlord Gargos und seine Kampffertigkeiten mit diesem Trailer näher vor. Gargos kommt mit Patch 3.1.5 ins Spiel.

28.05.2016
Views: 425
Space Run Galaxy

Loading
1:49 Min.
Spielszenen-Trailer

Wie der Vorgänger ist das Spiel eine Mischung aus Tower Defense und Raumschiffbau. Diesmal finden die "Weltall-Express-Lieferungen" in einem Online-Universum mit vier Sternensystemen und über 50 Zonen statt.

28.05.2016
Views: 418

Facebook

Google+