Zur Spielinfo

Crysis 2: Multiplayer: Waffen und Upgrades

Multiplayer: Waffen und Upgrades
Views: 7729   24 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Crysis 2, 22.03.2011:

Es ist eine Sache, nach einem sehr guten Spiel einen guten Nachfolger abzuliefern, der einfach den bewährten Fußstapfen folgt. Es ist eine ganz andere, den Mut zu haben, unnötige Zöpfe abzuschneiden und damit zu riskieren, alte Fans zu verschrecken. Crytek hatte diesen Mut: Das Szenario ist brandneu, der Nanoanzug ist sinnvoll entschlackt, Fahrzeuge spielen so gut wie keine Rolle mehr, genauso wenig wie Koreaner. Resultat: Ein nochmals besseres Spiel! Höchst bemerkenswert finde ich, dass die Kampagne nicht nur für heutige Verhältnisse sehr lang ist (um die zwölf Stunden), sondern dass man dabei auch keine Minute Langeweile erfährt - denkt man an die öde Mitte bei CoD: Black Ops zurück, weiß man die Leistung Cryteks umso mehr zu schätzen. Auch das sehr offene Leveldesign, das unterschiedliche Vorgehensweisen nicht nur möglich macht, sondern aktiv unterstützt, ist in diesem Genre eine absolute Seltenheit und kaum mal so konsequent durchgezogen wie hier. Aber am beeindruckendsten ist natürlich einmal mehr die Grafik: Stimmt die Power des PCs, bekommt man hier Bilder serviert, mit denen gegenwärtig kein Shooter mithalten kann. Das gilt allerdings wohlgemerkt nur für den PC, denn Konsolenspieler müssen gerade grafisch mit deutlichen Einbußen leben: Schlechtere Texturen und Effekte, deutliches Ruckeln. Doch auch hier wartet mit Crysis 2 ein Shooter, den man sich keinesfalls entgehen lassen sollte: Die Story macht trotz aller Vorhersehbarkeit Spaß, die KI leistet einen über weite Teile tollen Job, der Soundtrack dröhnt meisterhaft aus den Boxen, der Mehrspielermodus ist trotz einiger Bugs ebenso rasant wie motivierend, es gibt viele Gags (man sollte mal an einer Blitzampel vorbeisprinten) - und aus irgendeinem Grund kommen sogar mal die türkischen Fans in den Genuss nativer Sprachausgabe, auch wenn das im Falle der 360-Version bedeutet, dass es kein Englisch gibt. Kurz gesagt: Der aufregendste New York-Trip aller Zeiten! Technisch jenseits von Gut und Böse, spielerisch herausragend und atmosphärisch höchst beeindruckend.

Zum großen Shooter-Vergleich: Crysis 2 vs. Homefront vs. Killzone 3 

Zum Video-Fazit.



Kommentare

  • Nanovision :lach: :lach: :lach:
  • Beim SP bin ich extrem skeptisch, wegen diesen Alien-Viechern... is klar, dass so ein komischer konsolenhoschi nichts mit diesen "alien-viechern" anfangen kann. waren bei crysis 1 ja auch nur existenzieller bestandteil der story....oh lieber herr im himmel :roll:
  • Der Multiplayer sieht in den Videos ja schon cool aus. Alles so flüssig - Springen, Klettern, Schießen, Rutschen, unsichtbar machen. Wenn die Balance stimmt, könnte der MP wirklich gut werden. Mal sehen, was die Demo sagen wird. :D Beim SP bin ich extrem skeptisch, wegen diesen Alien-Viechern...  [...] Der Multiplayer sieht in den Videos ja schon cool aus. Alles so flüssig - Springen, Klettern, Schießen, Rutschen, unsichtbar machen. Wenn die Balance stimmt, könnte der MP wirklich gut werden. Mal sehen, was die Demo sagen wird. :D Beim SP bin ich extrem skeptisch, wegen diesen Alien-Viechern...
H1Z1

Loading
2:48 Min,
Dev-Spotlight

Lange hat man nichts mehr von H1Z1 gehört. Lenny Gullo geht auf Community-Fragen ein und zeigt den Jahreswechsel der postapokalyptischen Welt.

24.10.2014
Views: 499

Facebook

Google+