Video "Night Moves-Trailer" zu Command & Conquer 4: Tiberian Twilight für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Command & Conquer 4: Tiberian Twilight: Night Moves-Trailer



Night Moves-Trailer
Views: 1702   3 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Command & Conquer 4: Tiberian Twilight, 16.03.2010:

Command & Conquer 4: Tiberian Twilight bricht mit der Tradition und wird viele Spieler mit dem Wegfall von Basisbau, Ressourcen und Tiberium vor den Kopf stoßen. Klar war es mutig von den Entwicklern, mal einen radikalen Schritt zu machen - trotzdem sollte auch noch C&C drin sein, wo es drauf steht. Sogar die anderen "alten Stärken" der Reihe vermasselt Tiberian Twilight: So war die Kampagne bisher immer das Herzstück und ist jetzt bloß ein schlecht gestaltetes sowie viel zu kurzes Nebenprodukt mit qualitativen Löchern in der Story und den Missionen. Hier zeigt sich, dass das neue Konzept mit den Klassen und dem Crawler nicht im funktionieren will. Die Kampagne macht einen gezwungenen, zusammenhang- und lieblosen Eindruck - ein trauriges und unwürdiges Finale der Serie. Viel verspielt wurde ebenso beim motivierenden Erfahrungssystem: Warum darf ich nicht selbst entscheiden, was ich weiterentwickeln oder freischalten will? Trotz guter Einheiten-Balance will sich keine allzu große taktische Komplexität einstellen. Vor dem endgültigen Absturz wird Tiberian Twilight vom Mehrspieler-Modus bewahrt, denn hier funktioniert das Drei-Klassen-Konzept, wenn ihr mit anderen Leuten unterwegs seid. So ergänzen sich die Teilmengen zu einer schlagkräftigen Armee und mit etwas Koordination pflügt ihr im Eiltempo über die Karten und habt kurzfristig Spaß beim Erobern - wahnsinnig lange werdet ihr nicht bei der Stange gehalten, dazu fehlen Tiefe, Anspruch und Möglichkeiten. Kurzum: Sollte dies wirklich der letzte Teil im Tiberium-Universum sein, ist das ein unwürdiger Abschluss.

Kommentare

MrLetiso schrieb am
Seit Generals hat die Serie stark abgebaut - meine Meinung... wäre nur noch für die Story interessant.
Sushi Phoenix schrieb am
Also ganz ehrlich: Viele ( oder eher die meisten) scheinen das Spiel zu verfluchen und hassen es jetzt schon, da es nicht mehr auf die gewohnte C&C Spielmechanik aufbaut. Meinerseits konnte nie wirklich was mit C&C anfangen, irgendwie fand ich eben diese Spielmechanik langweilig. Gleichzeitig bin ich ein großer Dawn of War Fan. Ich mag einfach das Spielprinzip, indem man aus der Basis gezwungen wird und man auf der ganzen Karte Punkte einnehmen muss. So ist immer und überall auf der Karte Konfliktpotential vorhanden und das neue C&C scheint darauf aufzubauen. Zudem finde ich das mit den drei Grundklassen auch echt interessant. Ich warte also erstmal ab, denn noch ein C&C, das sich wieder genau so gespielt hätte wie noch Tiberium Wars...na, so hat es wenigsten eine Chance, das ich es mir mal genauer anschauen werde.
OriginalSchlagen schrieb am
Macht einen besseren Eindruck, als in früheren Clips.
Interesse hat es dennoch nicht wecken können.
Gerasim schrieb am
der sieht aber unsicher aus,wahrscheinlich ist das der der ne wette verloren hat und nun das vorstellen muss,dass wird sooo ein dreck!!!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Rakuen

Loading
1:20 Min.
Video-Fazit
Mit Rakuen wagt sich die Komponistin des "To The Moon"-Soundtracks an ein eigenes Adventure. Ob Rakuen ebenso überzeugen kann, seht ihr im Video-Fazit.
23.05.2017
Views: 1882
Impact Winter

Loading
1:30 Min.
Help Is Coming
Bandai Namco Entertainment Europe und Mojo Bones haben den Trailer zum morgigen Verkaufsstart von Impact Winter für PC veröffentlicht. Das postapokalyptische Survival-Adventure wird im späteren Verlauf…
22.05.2017
Views: 212

Facebook

Google+