Video "The World Reborn" zu World of WarCraft: Cataclysm für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

World of WarCraft: Cataclysm: The World Reborn



The World Reborn
Views: 2596   9 Bewertungen
Einbetten:
Fazit World of WarCraft: Cataclysm, 10.12.2010:

Cataclysm besticht mit einer kompletten Überarbeitung der alten bzw. veralteten Welt, die das Spiel zugleich für Neulinge interessanter macht. Tausende neuer Quests warten, viele davon auf sehr kreativem Niveau und die veränderte Landschaft lädt auch Veteranen zum Erkunden ein. Auch die neuen hochstufigen Gebiete können bis auf Tiefenheim überzeugen und erzählen dank Phasing, gestraffter Queststruktur sowie Zwischensequenzen in sich geschlossene Geschichten - dies gilt ebenso für die "alte Welt". Allerdings hat man Stufe 85 (von Ausgangsbasis 80) zu schnell erreicht und befindet sich im Endgame mit den wiederholbaren Inhalten, der mit neun heroischen Dungeons, drei Raids und Co. zwar üppig wirkt, aber durchaus mehr bieten könnte, wenn man bedenkt, wie lange man sich dort aufhält. Dafür ist die Staffelung des Schwierigkeitsgrades zwischen Dungeons, den heroischen Versionen und den Schlachtzügen besser gelungen als bei Wrath of the Lich King. Während die normalen Instanzen recht einfach sind, müssen Taktiken und Crowd Control in den heroischen Fassungen wieder beachtet werden - mal schauen, wann und ob die steigende Ausrüstungskurve dies irgendwann aushebelt. Neben den weitgehend großartigen Gebieten hat Blizzard zudem an der Spielmechanik geschraubt und geht neue Wege, vor allem bei der Heilung. Auch die anderen Klassen wurden überarbeitet und die Meisterschaft als neues Element ist eine prima Idee, wenngleich die Talentbäume zu stark kastriert wurden - hier mangelt es an Auswahlmöglichkeiten. Dass Cataclysm knapp an Platin vorbeischlittert, liegt daran, dass das Quäntchen Besonderheit fehlt, das The Burning Crusade mit der Einführung des heroischen Schwierigkeitsgrades oder Wrath of the Lich King mit seinen Weltveränderungen auszeichnete. Es ist im Wesentlichen mehr vom Gleichen, aber das in sehr guter Qualität.



Kommentare

g33b33 schrieb am
blizzard muss zu viel geld habn, deren add-ons haben bisher immer den umfang des hauptspiels erreicht oder überschritten und in sachen qualität konstant zugelegt oO
Hast schrieb am
Man wird nicht drumrumm kommen sich das Addon zuzulegen wenn man weiterhin WOW spielen möchte. Welchen Reiz hätte das Spiel denn wenn man sich nicht mit anderen Charakteren messen bzw. mit ihnen zusammen Aufgaben erledigen kann?
XCyron schrieb am
@ Minando Alle Änderungen von 1-60 (Da 60-80 ja gleich bleiben weil BC und Wotlk) sind für alle Spieler ohne Addon (Cata) Verfügbar die Gebiete ab 80 also Hyjaö Vashj und co sind nur mit Addon verfügbar selbe gilt für die neuen Rassen und Instanzen
Axozombie schrieb am
awww . . . ich . . . muss . . . widerstehen . . .
darf nicht wieder mit den spiel anfangen . . .
aber einfach wow . . . da war wieder kurz das gänsehautfeeling . . . was ich bei blizz videos immer bekomme.
mal gucken wenn es das addon für unter 20 ? geben wird, gucke ich mal für ein monat rein, nach ein monat wird es sowieso stumpf und langweilig
Nacros schrieb am
@Minando: Alles, was zwischen 0:23 und 2:21 zu sehen ist, wird nur mit dem Addon erkundbar sein. Das sind die Startgebiete der neuen Rassen sowie alle Zonen, Instanzen und Schlachtfelder über 80 in der alten Welt. Archäologie wird vermutlich auch nur mit dem Addon erlernbar sein.
Beantworte dir deine Frage selbst. Hat sich WotLK als Nicht-Extrem-Raider gelohnt? Oder BC? Der Inhalt von Cata ist ähnlich umfangreich.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Lost Sphear

Loading
2:51 Min.
Debüt-Trailer
Square Enix hat mit Lost Sphear das nächste Rollenspiel von Tokyo RPG Factory (I am Setsuna) angekündigt, das Anfang 2018 für PlayStation 4, Nintendo Switch und PC erscheinen soll.
30.05.2017
Views: 1
The Lost Child

Loading
2:01 Min.
Ankündigung (Japan)
Takeyasu Sawaki (Game Director von El Shaddai: Ascension of the Metatron) hat sein neues rundenbasiertes Rollenspiel The Lost Child vorgestellt, das von Kadokawa Games vertrieben wird. Es soll am 24. August 2017…
29.05.2017
Views: 394
Portal Knights

Loading
1:50 Min.
Video-Fazit
Dass sich Keen Games bei der Entwicklung von Portal Knights von MineCraft inspirieren ließ, ist offenkundig. Ob die Aufbau-Simulation überzeugen kann, klärt das Video-Fazit.
29.05.2017
Views: 2333

Facebook

Google+