Video "Prison Break" zu The Witcher 2: Assassins of Kings - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

The Witcher 2: Assassins of Kings: Prison Break



Prison Break
Views: 26844   155 Bewertungen
Einbetten:
Fazit The Witcher 2: Assassins of Kings, 16.04.2012:

Es ist schade, dass CD Projekt die Gelegenheit nicht beim Schopf gepackt und einige inhaltliche Mankos glattgebügelt hat, die bereits am PC störten. Die konsequenzfreie Selbstbedienungmechanik z.B., wenn es um das Einsammeln (bzw. Diebstahl) von Gegenständen geht; oder das inkonsequente Dialogverhalten in einigen Situationen; oder den abfallenden Spannungsbogen gegen Ende. Das soll jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass The Witcher 2 immer noch ein richtig gutes, mitunter sogar sehr gutes Rollenspiel mit einem interessanten Universum darstellt. Die erwachsenen Themen werden glaubwürdig inszeniert, die Charaktere überzeugen größtenteils und die Auseinandersetzungen mit ihren ohnehin konsoligen Ansätzen sowie mehrstufigen Bosskämpfen fühlen sich gut an. Zwar wirkt die Steuerung im Hinblick auf Inventar usw. etwas überladen, doch angesichts der umfangreichen Möglichkeiten, die man mit Alchemie, Zaubern sowie Gegenständen wie Bomben, Fallen, etc. hat, wird ein tragbarer Kompromiss angeboten. Obwohl viel Frisches geboten wird, schafft Geralt auf der Konsole ebenfalls nicht den Sprung in Award-Regionen. Auch weil die Kulisse zwar durchweg stimmungsvoll ist, aber in punkto Detailgrad  nicht alles aus der 360 herausholt: Es gibt z.B. Tearing in den Zwischensequenzen, Pop-Ups, langsam nachladende Texturen (auch bei Installation)  und Probleme mit Schatten. Dennoch: 360-Rollenspieler können sich auf  spannende und unterhaltsame Stunden freuen.

Kommentare

R_eQuiEm schrieb am
TRichter hat geschrieben:@ Denmark2010
Aber die Brüste im Trailer des Witchers wirken deutlich weniger aufgesetzt, als diese lächerlichen Unterwäscheszenen in Dragon Age und die teilweise wirklich aufgesetzt wirkende Jagd nach Sexkarten aus dem ersten Teil wollen sie im zweiten Witcher ja weg lassen.
Außerdem hat Bioware durch DA:O und die wirklich miesen Trailer zu DA:O 2 eben einiges an Kredit verspielt. Das ist einfach so.
Trotzalledem verstehe ich den Trend "gegen" Bioware im Moment nicht. Sie liefern immernoch Qualität ab und heben sich von der Masse ab!
d3str0y3r schrieb am
Die Texturen sind echt bemerkenswert echtaussehend, aber die Charakteranimationen alles andere als Atemberaubend. Mal abwarten was die Story alles so mitsichbringt.
tormente schrieb am
Denmark2010 hat geschrieben:
Scorpyfizzle hat geschrieben:
Denmark2010 hat geschrieben:kann man mal im auge behalten, aber:
obwohl die umgebung (landschaft, kerker) sehr liebevoll und detailreich sind, so sind die bewegungen der personen alles andere als flüssig - sie wirken eher ferngesteuert; vor allem gleich am anfang, als er ausbricht und die wache zusammmenschlägt.
und 1.: bioware runtermachen ist dämlich, weil die gute spiele gemacht haben und wohl auch in zukunft machen werden. jedem sein spiel.
und 2.: typisch kleine jungs: brüste gucken! man ist das langweilig, wg. titten so auszuflippen, als ob das so was besonderes wäre, es sind halt brüste, nicht mehr und nicht weniger.
:roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:
johndoe869725 schrieb am
eldiablo18 hat geschrieben:
TRichter hat geschrieben: Außerdem hat Bioware durch DA:O und die wirklich miesen Trailer zu DA:O 2 eben einiges an Kredit verspielt. Das ist einfach so.
Ähem. Lies dir lieber mal ein paar Test zu Dragon Age durch und sag das dann nochmal^^
(nicht böse gemeint. bin ein kleiner dragonage fanboy xD)
Die Tests waren alle gut, aber die von Bioware immer wieder herausposaunte Vorgabe, eine Art BG3 machen zu wollen, wurde gewaltig verfehlt und DA ist das erste Biowarespiel, dessen Handlung, wenn auch gut geschrieben, in sich vollkommen langweilig und bar jeder Idee ist.
@ Konnaitn
Hast Recht, mein Fehler, ich meinte die ganzen Vorberichte, die bisher wirklich keine Jubelstürme entfacht haben.
eldiablo18 schrieb am
TRichter hat geschrieben: Außerdem hat Bioware durch DA:O und die wirklich miesen Trailer zu DA:O 2 eben einiges an Kredit verspielt. Das ist einfach so.
Ähem. Lies dir lieber mal ein paar Test zu Dragon Age durch und sag das dann nochmal^^
(nicht böse gemeint. bin ein kleiner dragonage fanboy xD)
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

The Lost Child

Loading
2:01 Min.
Ankündigung (Japan)
Takeyasu Sawaki (Game Director von El Shaddai: Ascension of the Metatron) hat sein neues rundenbasiertes Rollenspiel The Lost Child vorgestellt, das von Kadokawa Games vertrieben wird. Es soll am 24. August 2017…
29.05.2017
Views: 280
Portal Knights

Loading
1:50 Min.
Video-Fazit
Dass sich Keen Games bei der Entwicklung von Portal Knights von MineCraft inspirieren ließ, ist offenkundig. Ob die Aufbau-Simulation überzeugen kann, klärt das Video-Fazit.
29.05.2017
Views: 1939
Ashes of Creation

Loading
11:52 Min.
Kickstarter
Das Online-Rollenspiel Ashes of Creation von Intrepid Studios erfreut sich bei Kickstarter weiterhin großer Beliebtheit. Aktuell steht der Geldzähler bei über 2,5 Millionen Dollar von über 14.500…
28.05.2017
Views: 985
Conarium

Loading
1:30 Min.
Launch Trailer
Das von H. P. Lovecrafts Erzählung "At the Mountains of Madness" (Berge des Wahnsinns) inspirierte, aber weitestgehend nach den Ereignissen der Literaturvorlage spielende und damit eigenständige…
28.05.2017
Views: 608

Facebook

Google+