Zur Spielinfo

The Elder Scrolls 5: Skyrim: The Sound of Skyrim


The Sound of Skyrim
Fazit The Elder Scrolls 5: Skyrim, 17.11.2017:

Als Skyrim seinerzeit in einem Switch-Pr√§sentationsvideo auftauchte, war ich skeptisch: Schafft es Bethesda, diese Mammutaufgabe zu stemmen und eines der pr√§genden Rollenspiele der letzten Generation auf Nintendos Switch mit seiner Tegra-GPU angemessen umzusetzen? Die Antwort lautet "Ja"! Visuell kann man im Vergleich zur aufgewerteten Special Edition aus dem letzten Jahr zwar nicht ganz mit den Fassungen f√ľr PS4 und One mithalten. Doch allen Texturschw√§chen, mitunter geringer Zeichendistanz, Kanten, Pop-ups, Fade-ins oder gelegentlich schwachen Animationen zum Trotz macht Skyrim auch auf dem Hybridsystem eine Menge Spa√ü. Dann das Gesamtbild hinterl√§sst auch sechs Jahre nach Erstver√∂ffentlichung immer noch einen guten bis sehr guten, da h√∂chst stimmungsvollen Eindruck – die Inhalte sind wichtiger als die traditionell bei Bethesda-Rollenspielen eher zweitrangige visuellen Umsetzung. Auf die unpassende und die Immersion st√∂rende amiibo-Einbindung h√§tte man zwar ebenso verzichten k√∂nnen wie auf die nur halbherzige Bewegungssteuerung, die an schlechte Wii-Zeiten erinnert. Doch wer in den letzten Jahren tats√§chlich noch nicht Station in Himmelsrand gemacht hat und ein Faible f√ľr Fantasy-Rollenspiele hat, bekommt hier eine kompetente Umsetzung mit allen Erweiterungen.


The Elder Scrolls 5: Skyrim
ab 8,99‚ā¨ bei

 Alle Videos


Hierzu gibt es bereits 10 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr Videos zum Spiel
The Elder Scrolls 5: Skyrim 


Mehr zum Spiel
The Elder Scrolls 5: Skyrim