Video "Story-Trailer" zu Dead Space 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Dead Space 3: Story-Trailer



Story-Trailer
Views: 14583   9 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Dead Space 3, 06.02.2013:

Dead Space 3 war für mich eine Achterbahn der Gefühle: Die gut 20 Stunden umfassende Kampagne fährt vor allem im Weltraum zur Höchstform auf -  abwechslungsreiche Aufgaben, beklemmende Atmosphäre und gelungene Tempowechsel. Und dann noch dieser famose Surround-Sound, der mir schon alleine eine Gänsehaut beschert. Oder die ansehnliche Kulisse, die noch größere Areale und fantastische Effekte zeigt. In Momenten wie diesen hat Isaac noch um den Gold-Award gekämpft!  Doch kurz nach der Ankunft auf dem Eisplaneten fallen nicht nur die Temperaturen; auch der Spielspaß sinkt bei jeder Begegnung mit den dämlichen Soldaten und Monsterwellen. Gegen Ende verliert sich das Spieldesign immer mehr in belangloser Action, wirkt oft ideenlos und nervt durch das Zurückschicken in bekannte Gebiete sowie Wiederholungen von mitunter frustrierenden Abschnitten. Der prickelnde Horror, der die Serie einst ausgezeichnet hat, bleibt auf der Strecke. Die Überversorgung an Heilpaketen und Munition trägt ihren Teil dazu bei, dass sich kaum Spannung aufbauen und ein echter Überlebenskampf entstehen kann. Das leisten erst die zusätzlichen Modi, die nach dem Durchspielen angeboten werden. Hier wirken endlich auch die wenigen, aber imposanten Bossgegner bedrohlicher und das Experimentieren mit dem Waffenbaukasten sowie das Ressourcen-Management wird umso wichtiger. Die mitunter abstruse Story, die oberflächlichen Charaktere und platten, dürftig synchronisierten Dialoge bleiben aber auf dem enttäuschenden Niveau. Die Koop-Kampagne ist zwar eine gelungene Ergänzung, Visceral vergibt aber die Chance, mit Halluzinationen & Co für das einzigartige Erlebnis zu sorgen, das man versprochen hat. So bleibt die traurige Erkenntnis, dass mit Dead Space eine weitere Horror-Serie immer stärker in Action-Gefilde abdriftet, auch wenn Dead Space 3 immer noch zwei Klassen besser ist als das, was Capcom zuletzt mit Resident Evil 6 verbrochen hat.

Dead Space 3
ab 6,93€ bei

Kommentare

Neophyte000 schrieb am
Nimi hat geschrieben:
Neophyte000 hat geschrieben: Nein das ist der Logische Schritt bei Fortsetzungen.
Schau Dir die Stirb Langsam Reihe oder Saw an. Mit jedem Teil wurde der Bereich. wo der Film spielte größer. Bei Stirb Langsam war das schon wirklich heftig. Von einem Hochhaus, geht es jetzt nach Russland. Bei Saw war es nicht ganz so extrem. Ok die Alien Teile waren immer sehr auf kleinen und Engen Raum begrenzt.
Ich freue mich auf das neue Setting. Wäre langweilig, wenn es wieder auf einem Raumschiff oder einer Raumstation spielen würde. Da würden sich die Spieler auch Aufregen, ob sie keine neuen Ideen haben.
GTA 4 war in den Missionen auch sehr Schlauchig. Nur zwischen den Missionen war es Open World.
Ach, das neue Setting find ich an sich gar nicht so übel. Hat was von Lost Planet (wenns jetzt noch ein paar offene Areale gäbe...). Nur frag ich mich wirklich, ob das Dead Space Universum echt nicht mehr zu bieten hat als diese durchgeknallte Sekte, "Leute sind verschollen und Isaac muss sie retten (natürlich ist wieder eine Frau dabei an der er interessiert ist)", "oh noez die Necromorphs sind schon wieder außer Kontrolle" und wie immer ist wieder so ein Marker die Ursache.
Das war's schon?
Ich dachte das wäre die Frau aus dem zweiten Teil.
Nimi schrieb am
Neophyte000 hat geschrieben: Nein das ist der Logische Schritt bei Fortsetzungen.
Schau Dir die Stirb Langsam Reihe oder Saw an. Mit jedem Teil wurde der Bereich. wo der Film spielte größer. Bei Stirb Langsam war das schon wirklich heftig. Von einem Hochhaus, geht es jetzt nach Russland. Bei Saw war es nicht ganz so extrem. Ok die Alien Teile waren immer sehr auf kleinen und Engen Raum begrenzt.
Ich freue mich auf das neue Setting. Wäre langweilig, wenn es wieder auf einem Raumschiff oder einer Raumstation spielen würde. Da würden sich die Spieler auch Aufregen, ob sie keine neuen Ideen haben.
GTA 4 war in den Missionen auch sehr Schlauchig. Nur zwischen den Missionen war es Open World.
Ach, das neue Setting find ich an sich gar nicht so übel. Hat was von Lost Planet (wenns jetzt noch ein paar offene Areale gäbe...). Nur frag ich mich wirklich, ob das Dead Space Universum echt nicht mehr zu bieten hat als diese durchgeknallte Sekte, "Leute sind verschollen und Isaac muss sie retten (natürlich ist wieder eine Frau dabei an der er interessiert ist)", "oh noez die Necromorphs sind schon wieder außer Kontrolle" und wie immer ist wieder so ein Marker die Ursache.
Das war's schon?
KATTAMAKKA schrieb am
@ muecke
Also wenn das Game so toll ist , dann solltest du wegen der läppischen mikrotransaktion ein Auge zudrücken und bedenkenlos zum Vollpreis zuschlagen.Oder haste vielleicht doch die Demo gezockt und hast da schon beide Augen zudrücken müssen weils so ^^toll^^ war . tja das Gameplay ist halt wie es nunmal ist und deffinitiv nicht mehr weg zu diskutieren.Die Demo offenbart auch das Gamekonstrukt und das ist ebenso nicht mehr weg zu diskutieren. Es ist halt schon verdammt altbacken und austauschbar , AAACOD Non Stop äktschon Pur, und das ist deffinitiv ein Fakt und das macht viele Fans von Teil 1 richtiggehend sprachlos.
Also wenn man mal die ganzen Trailer , die Infos von EA zum Game, die Ankündigungen von EA zum Game , die Demo , halt alles was zum Game bis jetzt veröffentlicht wurde, also wenn man das alles mal Revue passieren lässt, ist es fast unmöglich da was possitives zu erkennen. Wenn doch hat man einen verdammt geringen Anspruch an sein Hobby zocken
muecke-the-lietz schrieb am
Das Gebashe auf dieser Seite wird langsam aber sicher langweilig und nutzt sich irgendwie ab. Ich habe das Gefühl, dass all jene, die sich auf DS 3 freuen, gar keine Lust mehr haben, hier was zu schreiben. Und dazwischen unser Obertroll...
Ich persönlich kann zum Gameplay nichts sagen, aber was auch im Trailer wieder auffällt, ist die unglaublich stimmungsvolle Grafik, die supergeilen SciFi Schauplätze, geile Weltraumpanoramen, ein Eisplanet mit einem unglaublich coolem Himmel, eine Art Story mit vielen Charakteren als Gegengewicht zum ersten Teil.
Wenn es diese Mikrotransaktionen nicht gäbe, wäre das für mich ein Sofortkauf, aber ich warte halt ab, in welchem Rahmen sie das Spiel beeinflussen. Der Rest ist absolute Geschmackssache. DS ist eine junge Reihe und kann ein wenig Dynamik und Wandel vertragen und wenn sich der neue Teil ein wenig actionreicher entwickelt, ist das nicht schlimm, solange es gut gemacht ist. Muss ja nicht alles in so einer Katastrophe enden wie Resi 6, welches einfach Müll war, gerade was die Action anbelangte. Da hat mich die Entwicklung nicht so sehr gestört wie die Umsetzung. Aber bei Dead Space 3 sieht es bislang nicht danach aus.
KATTAMAKKA schrieb am
Ein Schlauch kann auch gut sein , aber wenn ein schlauch einzig ein Dauerfeuerkonstrukt ist mit Monsterschlachtplatte und einer inflationären und oberplatten Aktion-Schnetzel-Orgie ist das einfach Steinzeit.Dazu haben sie noch ne Bastelecke reingepflanzt um 1001 Super-Waffenkombination zu krejieren die im endeffekt gar nicht gebraucht werden. Natürlich sind im schlauch alle paar Meter irgendwelche Items verteilt und Einheitsmunition (was für ne billige Kiste) über die man automatisch stolpert. Eine Story mein gott , logo die gibt es auch , aber ich frage euch war das wirklich nötig?
Das Game hat null Spannung, null Raffinesse, null Anspruch , dafür hats ein obersimples Gamekonstrukt zum davonlaufen. Das ist so altbacken, da bekommt man alleine vom zuschauen krämpfe und nach der Demo habe ich direkt ne Allergie auf EA und ihr DS3 bekommen. :mrgreen:
Bei der nächsten Demo von EA sollen die gefälligst zahlen das man ihren Schlunz zockt :D
Diese AAACOD Dinger werden einem doch nach 1-2 Wochen geradezu hinterher geschmissen . Und wer irrigerweise nach der Demo immer noch Hoffnung hat das das Game wundersamerweise besser wird je länger man es zockt , der kann einem nur leid tun. Nett wie ich bin gebe ich diesen Menschen den Tip VIDEOTHEK
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Northgard

Loading
3:17 Min.
Oktober-Update
Für die Early-Access-Version von Northgard steht das Oktober-Update (Patch #16) zum Download bereit. Nach der Installation kann man in dem Aufbau-Strategiespiel auf Kobolde treffen. Neben den Kobolden erwartet…
19.10.2017
Views: 96
Spelunker Party!

Loading
1:20 Min.
Launch-Trailer
Square Enix hat Spelunker Party! für PC (Steam) und Switch (eShop) für 29,99 Euro veröffentlicht. Spelunker Party! folgt der Geschichte von Spenkulette und ihren Freunden. Man kann im Alleingang auf…
19.10.2017
Views: 63
The 7th Continent

Loading
3:00 Min.
Kickstarter-Trailer
Bei Kickstarter wird derzeit die Erweiterung "What Goes Up, Must Come Down" des Tabletop-Kartenspiels "The 7th Continent" finanziert - und zwar mit großem Erfolg. Während beim Kickstarter des Hauptspiels…
18.10.2017
Views: 248
LawBreakers

Loading
6:51 Min.
All-Star Content Drop
Für LawBreakers wird morgen (19. Oktober 2017) um 19 Uhr das All Star-Update erscheinen. Das bisher größte inhaltliche Update umfasst die Boss Leagues (Ranglisten-Wettbewerbsmodus). Die Boss Leagues…
18.10.2017
Views: 195
Deep Sky Derelicts

Loading
1:22 Min.
Debüt-Trailer
Die Entwickler beschreiben ihr Spiel als "Mischung aus XCOM und Darkest Dungeon, mit einer Prise Hearthstone und FTL: Faster Than Light". Deep Sky Derelicts soll noch diesen Monat als Early-Access-Titel auf Steam…
18.10.2017
Views: 599
Warhammer: Vermintide 2

Loading
3:22 Min.
Trailer
Vermintide 2 wird (abermals) kooperative Kämpfe mit Nahkampf-Fokus für vier Spieler gegen Skaven und Chaos (neu) bieten, die natürlich in der deutlichen Überzahl sein werden. Es soll im 1. Quartal…
17.10.2017
Views: 774

Facebook

Google+