Video "Epilog: Ubisofts neues Frauenbild" zu Assassin's Creed: Syndicate - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Assassin's Creed: Syndicate: Epilog: Ubisofts neues Frauenbild

Mit Evie Frye ist nach Aveline erneut eine weibliche Protagonistin spielbar. Im Epilog diskutiert Alice Ubisofts Darstellung von Frauen in Syndicate.



Epilog: Ubisofts neues Frauenbild
Views: 17732   25 Bewertungen
Einbetten:
Assassin's Creed: Syndicate
ab 9,99€ bei

Kommentare

Das_lachende_Auge schrieb am
Temeter  hat geschrieben:
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Nein, sorry aber das kommt nämlich nicht so rüber. Es kommt so rüber als ob man jetzt Anita kopieren will, da man gemerkt hat, dass dieses Thema polarisiert. Wenn man nämlich die Kommentare zum Großteil nimmt käme man zu dem Schluss, dass die Leser zum großen Teil keine Lust mehr auf das Thema haben. Und das wäre ja auch nicht das erste Mal, dass du Anitas Videos als Anlass nimmst um selbst einen Artikel zu schreiben ;) Ist ja alles vollkommen legitim ihr macht ja nur euren Job aber beschwer dich nicht, dass dann eben der Vorwurf des "Meckerns auf hohem Niveau" oder eben, dass es nicht sehr ausführlich und einseitig ist, aufkommt.
Wenn ich mir die Kommentarsektion anschaue, habe ich eher das Gefühl, das Video wäre zu gut argumentiert und zu wenig billige Polemik. :mrgreen:
Das kommt natürlich noch hinzu. Ich stelle mich ja nicht hin und behaupte, dass es nicht noch Verbesserungsbedarf bei diesem Thema gibt aber jetzt hier jeden weiblichen Charakter in einem Videospiel genauer unter die Lupe zu nehmen, weil es eben weibliche Charaktere sind scheint mir der falsche weg zu sein.
Usul schrieb am
Sabrehawk hat geschrieben:Ich betrachte Videospielfiguren nicht als Personen somit sind Genderspezifische Merkmale für mich nichts weiter als SKINS.
Also Genderskins und damit ist alles scheissegal.
Ich würde mich gerne wiederholen mit meinem Gelaber... aber langsam nerve ich mich sogar selbst damit... insofern lasse ich es jetzt mal sein...
Sabrehawk schrieb am
Ich betrachte Videospielfiguren nicht als Personen somit sind Genderspezifische Merkmale für mich nichts weiter als SKINS.
Also Genderskins und damit ist alles scheissegal.
KONNAITN schrieb am
Imperator Palpatine hat geschrieben:
Nelphi hat geschrieben: Nicht nur das, in der Realen Welt gibt es auch nach meiner Erfahrung mehr Weibliche Helden als Männliche, wenn ich mir die ganzen Krankenschwestern, Altenpfleger, Lehrer und Kinderbetreuerinnen so anschaue!
Diese werden als Alltagshelden nur enfach viel zu wenig gewürdigt uA dadurch das sie massiev unterbezahlt sind, was ja ebend auch dazu führt, dass kaum Männer in diesen Berufen tätig sind!
Und wie viele weibliche Müllmänner gibt es obwohl dieser Beruf im Verhältnis gut bezahlt ist ? Forstarbeiter, Frauen in Straßenmeisterei insbesondere für die Autobahnen, Kanalarbeiter, etc. etc. ?
Da kann ich nur zustimmen. Laßt uns mal nicht so tun, als gäbe es keine schlechtbezahlten und auch sehr anstrengenden Berufe, die hauptsächlich von Männern ausgeübt werden.
KONNAITN schrieb am
4P|AliceReicht hat geschrieben:
Das_lachende_Auge hat geschrieben:
KONNAITN hat geschrieben:Bezüglich Alices Aussage von wegen es würde noch viele, viele Jahre dauern, bis Entwickler von sich aus Lust haben, männliche und weibliche Charaktere gleichwertig ausgeprägt in ein Spiel einzubringen.
Meiner Meinung nach hat das z.B. Naughty Dog in The Last of Us schon gemacht. Joel und Ellie waren doch wirklich beide gut geschrieben und auch gleich wichtig für die Story. Und auch Tess war ein sehr glaubwürdiger Charakter.
Und ich dachte es kommt gar nicht mehr das typische "aber in dem einen Spiel gab es ein ausgewogenes Verhältnis!!"-Argument. Erstmal kann man das so sehen, bleibt immer noch das Problem, dass (hauptsächlich) nur Joel spielbar ist.
Ich denke in meinem Video ist mehr als deutlich geworden, dass es um das AKTIVE Spielen eines weiblichen Charakters geht, der gut geschrieben ist, aber, ich wiederhole, eben auch spielbar ist. Ich habe denke ich genug Spiele von diesem Jahr aufgezählt, wo keine Frau spielbar ist.
Außerdem ist es doch schon Aussage genug, dass du genau auf 2 Charaktere kommst aus der letzten Zeit, die deiner Meinung nach gut/gleichwertig geschrieben sind ;)
Naja, du hast von gleichwertig ausgeprägten Charakteren gesprochen, und ich ging davon aus, dass es dir dabei vor allem um die Darstellung der Charaktere ging, und weniger um die Spielbarkeit. Offenbar ein Missverständnis. Aber das waren eben auch die Dinge, die du an Evie positiv hervorgehoben hast. Ihre Persönlichkeit, ihren Sarkasmus, ihre Kleidung usw. Und da Ellie auch spielbar war- das Add-On drehte sich sogar nur um sie, musste ich eben sofort an The Last of Us denken, weil es meiner Meinung nach eine der besten...
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Project CARS 2

Loading
7:24 Min.
Video-Test
Für den Nachfolger haben die Briten in Zusammenarbeit mit echten Rennfahrern die Physik verfeinert und erlauben mit zahlreichen Anpassungen wieder ein Racing-Erlebnis nach Maß.Ob Project Cars 2…
22.09.2017
Views: 5861

Facebook

Google+