Video "E3-Spielszenen 07" zu Project Gotham Racing 4 für Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Project Gotham Racing 4: E3-Spielszenen 07



E3-Spielszenen 07
Dieses Video benötigt ein Flash-Plugin!

Views: 1790   2 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Project Gotham Racing 4, 11.10.2007:

Motorräder. Ein dynamisches Wettersystem. Ein paar neue Städte, Autos und Community-Tools. Nicht zu vergessen: Ein neues Geometry Wars als kostenlose Zugabe. Das ist es eigentlich schon, wodurch sich PGR 4 von seinem Vorgänger unterscheidet. Wer glaubt, Bizarre Creations würde mit innovativen Neuerungen oder spektakulären Verbesserungen aufwarten, wird enttäuscht. Aber warum sollten die Entwickler jetzt ihren Erfolgsweg verlassen? Im Gegensatz zu manch anderen neuen Konzepten, die zunächst begeistern aber nach der zweiten Wiederverwertung nur noch ein müdes Gähnen auslösen, kann mich die Jagd nach Kudos immer noch ans Gamepad fesseln. Zwar nicht mehr in dem Maße wie bei MSR, doch das Streben nach einem stylischen Fahrstil hat immer noch seinen Reiz - vor allem, wenn man in so ansprechenden Orten wie Las Vegas, New York oder dem Nürburgring auf die Piste geht, die endlich um weitere attraktive Städte bereichert wurden. Allerdings hätte ich mir manchmal nicht nur die wechselnden Wetterbedingungen, sondern auch unterschiedliche Tageszeiten gewünscht, da manche Kurse ausschließlich nachts oder bei Tag befahrbar sind. Auch die neue Karriere weiß zu gefallen und stellt eine tolle Ergänzung zu der bekannten Medaillenjagd des Arcade-Modus dar. Dazu gesellt sich der starke Mehrspieler-Teil ohne nervige Lags, der zwar in Sachen Spielauswahl minimal beschnitten wurde, aber vor allem über Xbox Live immer noch zu Hochtouren aufläuft. Mit "PGR auf Abruf" liefert man zudem ein cooles Feature, das vor allem der Bildung einer starken Community zugute kommt. Bei diesen Möglichkeiten ist der fehlende Streckeneditor schnell vergessen - nur die viel zu langen und nicht seltenen Ladezeiten stellen die Geduld immer wieder auf eine harte Probe. Schade ist zudem, dass das Schadensmodell immer noch sehr oberflächlich ist und die Kollisionsphysik nach wie vor etwas seltsam ausfällt. Trotz alter Fehler und wenigen Neuerungen schafft es PGR 4, seinen Vorgänger zu überholen. Vor allem der Zuwachs an weiteren Städten wird neben den Zweirädern, dem sehenswerten Wettersystem, PGR-Shop  und dem neuen Karrieremodus dafür sorgen, dass ihr deutlich mehr Zeit mit dem jüngsten Zuwachs in der Serie verbringt. Und an dem traumhaften Fahrgefühl gibt es sowieso nichts auszusetzen! Genau wie seine Vorgänger bis hin zu MSR gehört auch PGR 4 in jede Rennspielsammlung!

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

The Lost Child

Loading
2:01 Min.
Ankündigung (Japan)
Takeyasu Sawaki (Game Director von El Shaddai: Ascension of the Metatron) hat sein neues rundenbasiertes Rollenspiel The Lost Child vorgestellt, das von Kadokawa Games vertrieben wird. Es soll am 24. August 2017…
29.05.2017
Views: 91
Portal Knights

Loading
1:50 Min.
Video-Fazit
Dass sich Keen Games bei der Entwicklung von Portal Knights von MineCraft inspirieren ließ, ist offenkundig. Ob die Aufbau-Simulation überzeugen kann, klärt das Video-Fazit.
29.05.2017
Views: 1480
Ashes of Creation

Loading
11:52 Min.
Kickstarter
Das Online-Rollenspiel Ashes of Creation von Intrepid Studios erfreut sich bei Kickstarter weiterhin großer Beliebtheit. Aktuell steht der Geldzähler bei über 2,5 Millionen Dollar von über 14.500…
28.05.2017
Views: 962
Conarium

Loading
1:30 Min.
Launch Trailer
Das von H. P. Lovecrafts Erzählung "At the Mountains of Madness" (Berge des Wahnsinns) inspirierte, aber weitestgehend nach den Ereignissen der Literaturvorlage spielende und damit eigenständige…
28.05.2017
Views: 596

Facebook

Google+