Video "Entwickler-Vorstellung Argo" zu Rise of the Argonauts - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Rise of the Argonauts: Entwickler-Vorstellung Argo



Entwickler-Vorstellung Argo
Dieses Video benötigt ein Flash-Plugin!

Views: 536   0 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Rise of the Argonauts, 17.12.2008:

Rise of the Argonauts ist so etwas wie das hässliche Entlein - das allerdings auch als Schwan mit Makeln behaftet bleibt. Oder auch der Mitschüler, der immer ein kleines Stückchen außerhalb des Klassenverbandes steht - ihr werdet euch sicherlich erinnern. Man kann zwar Pferde mit ihm stehlen, wenn man ihn näher kennengelernt hat, muss sich dann aber die höhnischen Kommentare der übrigen Mitschüler anhören. Und auch wenn es kaum einer zugeben wird: Man kann ähnlich wie in Too Human Spaß mit dem Mythen-Mix haben. Erzählerisch sogar mehr als mit dem nordisch-futuristischen Abenteuer von Silicon Knights, was größtenteils der spannenden, wenngleich recht freizügig mit dem Original spielenden Story (Heinrich Schliemann dreht unaufhörlich seine Runden im Grab) sowie den im Ansatz Bioware'schen Dialogen samt Entscheidungen zuzuschreiben ist. Bedauerlich ist allerdings, dass es das Team von Liquid Entertainment nicht geschafft hat, die Unreal Engine in den Griff zu bekommen, womit man im Gegenzug deutlich hinter Too Human zurück bleibt. Gebeutelt von Rucklern, allerdings mit teils coolen Lichteffekten ausgestattet, steht sich die Engine immer im Weg: Der Gesamteindruck zeigt von "naja" bis "passt schon"  alle Facetten, die für sich alleine allenfalls eine ausreichende Wertung nach sich ziehen würden. Und obendrauf tendiert die deutsche Synchro Richtung "unterirdisch": Teils vollkommen falsch besetzt (siehe Herkules), teils unpassend übersetzt und dazu auch noch unsauber abgemischt, wird hier die Atmosphäre vollkommen unnötig nach unten gezogen. Wer die Konsole auf Englisch stellt bzw. am PC die englische Installationsroutine wählt, hat zwar keine bessere Technik, aber die wesentlich bessere Gesamtstimmung, die für mich sogar die technischen Defizite übertünchen konnte. Dass man leider außer Jason keine anderen Argonauten aktiv in den Kampf führen kann, ist erzählerisch nachvollziehbar, aber spielerisch eine weitere verschenkte Chance. Denn so hätte das solide, aber auch nicht alle Register ziehende Kampfsystem deutlich aufgewertet werden können. Unter dem Strich zeigen sich viele interessante Ansätze, die es leider versäumen, das Potenzial auszuschöpfen.


Kommentare

Orcinus Orca schrieb am
TGfkaTRichter hat geschrieben:Auch ich würde immer den Inhalt über die Technik stellen, aber in diesen Videos sieht man zu wenig vom Spiel, um viel über den Inhalt sagen zu können, deshalb schaut man sich immer die Grafik an. Außerdem denke ich dennoch, dass die Animationen in einem 3rd Person spiel wie RotA wichtig sind, denn immerhin schaut man die meiste Zeit hindurch seiner Spielfigur auf den Hintern und dann sollte der schon gut animiert sein. :wink:

Ähm...ja... :Zunge:
Wie du bereits sagtest, basieren die Videos die gezeigt wurden, auf einer unfertigen Version des Spiels. Afaik ist es sogar nur eine Alpha-Version, weshalb ich sehr zuversichtlich bin, dass sich bis zum Release noch einiges ändern wird. Anderfalls werd ich das so hinnehmen und mich über die actionreichen Kämpfe, die Story und die RPG-Elemente freuen.
johndoe869725 schrieb am
Auch ich würde immer den Inhalt über die Technik stellen, aber in diesen Videos sieht man zu wenig vom Spiel, um viel über den Inhalt sagen zu können, deshalb schaut man sich immer die Grafik an. Außerdem denke ich dennoch, dass die Animationen in einem 3rd Person spiel wie RotA wichtig sind, denn immerhin schaut man die meiste Zeit hindurch seiner Spielfigur auf den Hintern und dann sollte der schon gut animiert sein. :wink:
Orcinus Orca schrieb am
TGfkaTRichter hat geschrieben:Ich mag das Spiel ja als alter TQ Fan vom Setting her sehr, aber irgendwie wirkt das noch alles so steif. In Zeiten von AC kann man eigentlich bessere Animationen erwarten, aber mal sehen, ist ja, wie bereits gesagt, noch nicht final.

Ich wage aber einmal zu bezweifeln, dass dich AC storytechnisch begeistert hat. Wenn ich mich zwischen tiefgründigerer Story, vllt. sogar einigen RPG-Elementen und einer Grafikdemo mit einigen "Gimmicks" entscheiden müsste, würde ich definitiv ersteres wählen. Die Macher von AC haben sehr viel Zeit in die Grafik und die Animationen investiert und dafür andere Bereiche eines Spieles vernachlässigt.
Im Fall von RotA haben wenigstens auch die Spieler mit schwächeren PCs Vergnügen daran.
johndoe869725 schrieb am
Ich mag das Spiel ja als alter TQ Fan vom Setting her sehr, aber irgendwie wirkt das noch alles so steif. In Zeiten von AC kann man eigentlich bessere Animationen erwarten, aber mal sehen, ist ja, wie bereits gesagt, noch nicht final.
Orcinus Orca schrieb am
TGfkaTRichter hat geschrieben:
Orcinus Orca hat geschrieben:
TGfkaTRichter hat geschrieben:Naja, die Jungs nehmen es mit gr. Mythologie wohl nicht so genau, aber geschenkt. Aber je öfter ich sie sehe, desto weniger mag ich die Laufanimation und überhaupt die Rückenansicht von Jason, aber das ist ja alles noch nicht final.
Ansonsten finde ich es schade, wie wenig Neues man über das Spiel in diesem Trailer erfährt. Denn was genau Jason auf dem Schiff machen kann, oder wie oder ob man es steuert, verschweigen die Entwickler leider.

Steuern wird man es, soweit ich weiß, nicht können. Das Schiff dient als Trophäenlager und Waffenkammer (Inventar), Transportmittel, Schmiede (sofern man Daedalus schon befreit hat), Tempel (Schreine werden dort zugänglich sein, um die Gunst der Götter zu erlangen), Interaktionspunkt zwischen den "Freunden" Jasons und ihm und als Ort, an dem man seine Begleiter wählen wird. Soweit ist das schon bekannt.

Da sagst du mir mehr als die Jungs im Video. :D Denn viel mehr als eine grafische Rundreise war das nicht.

Da magst du Recht haben. Ich betrachte das immer aus den Augen einer Person, die so gut wie alles zu dem Spiel weiß, weshalb ich den fehlenden Inhalt einfach reininterpretiere. So bemerke ich nicht, dass etwas fehlt. :lol:
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Path of Exile

Loading
3:04 Min.
Xbox-One-Trailer
Das Action-Rollenspiel (Free-to-play) Path of Exile wird irgendwann in diesem Jahr auch (konsolenexklusiv) für Xbox One erscheinen, dies gab Grinding Gear Games soeben bekannt. Die Umsetzung soll alle…
18.01.2017
Views: 263
For Honor

Loading
1:09 Min.
Gesetzesbringer
Ein Gesetzesbringer (Ritter) kämpft in For Honor mit einer Streitaxt und setzt auf dicke Rüstung. Das Actionspiel wird ab dem 14. Februar 2017 für PC, Playstation 4 und Xbox One erhältlich sein.
18.01.2017
Views: 193
For Honor

Loading
1:02 Min.
Walküre
Ein Walküren-Held (Wikinger) kämpft in For Honor mit Speer und Schild. Das Actionspiel wird ab dem 14. Februar 2017 für PC, Playstation 4 und Xbox One erhältlich sein.
18.01.2017
Views: 250
Nioh

Loading
3:01 Min.
Last Chance Trial Reveal Trailer
Am kommenden Wochenende, also vom 21. bis 22. Januar 2017, wird die "Letzte-Chance-Testversion" von Nioh im PlayStation Network veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine erweiterte Version der Demo, die…
18.01.2017
Views: 388
Spheroids

Loading
1:13
Gameplay-Trailer
Die Hommage an den Spielhallen-Klassiker Pang profitiert von dem Bedürfnis, nicht früher Ruhe zu geben, bis jede noch so kleine Blase zerplatzt ist.
18.01.2017
Views: 370
Spheroids

Loading
2:40
Story-Trailer
Die Hommage an den Spielhallen-Klassiker Pang profitiert von dem Bedürfnis, nicht früher Ruhe zu geben, bis jede noch so kleine Blase zerplatzt ist.
18.01.2017
Views: 2
Sky Sanctuary

Loading
0:40 Min.
Debüt-Trailer
Sky Sanctuary testet die Fähigkeiten mit Katana, Wurfsternen sowie Pfeil und Bogen in einer idyllischen Umgebung. Am 16. Februar soll das Virtual-Reality-Spiel als Early-Access-Titel auf Steam erscheinen.
18.01.2017
Views: 146
Mirage: Arcane Warfare

Loading
1:18 Min.
Taurant-Klasse
Der Taurant ist ein riesiger Barbar und setzt auf Nahkampf. Er kann einen Steinbrocken auf das Schlachtfeld werfen, mitten ins Geschehen springen, einen Sturmangriff vollführen, sich schnell um die eigene Achse…
17.01.2017
Views: 43

Facebook

Google+