Video "The Missing Link - Walkthrough" zu Deus Ex: Human Revolution - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Deus Ex: Human Revolution: The Missing Link - Walkthrough



The Missing Link - Walkthrough
Views: 2113   8 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Deus Ex: Human Revolution, 22.08.2011:

Die Revolution findet nur in der Erzählung statt - spielerisch verhält sich die Restauration des Klassikers ausgesprochen konservativ. Noch immer jongliert Deus Ex gekonnt mit Rollenspiel, Action und dem Schleichen. Noch immer tut es das in einer größtenteils geradlinigen Missionsfolge, die an zentralen Standorten durch freies Erkunden und das Annehmen freiwilliger Aufgaben behutsam aufgebrochen wird. Seine großen Stärken sind - wie immer - die offenen Einsatzgebiete mit ihren zahlreichen Wegen, die vielen Handlungsmöglichkeiten sowie der Aufbau einer ungemein gut durchdachten Zukunftsvision, von der man sich beim Lesen von Emails, Büchern oder das Belauschen von Gesprächen ein eigenes Bild schaffen muss. Weil man sich jederzeit am Gegner vorbei schleichen, ihn KO schlagen oder zum Feuergefecht verleiten kann, funktioniert Deus Ex vor allem als Bühne für kreative Taktiker. Als reines Actionspiel zeigt es allerdings Schwächen in der Inszenierung, die Gegner verhalten sich altmodisch, sie machen Fehler und Adam lässt sich für einen modernen Actionhelden nicht immer schnell genug bewegen. Während man schleicht, übersehen die Wachen hingegen offensichtliche Veränderungen in ihrer Umgebung und beherrschen nur grundlegende Verhaltensmuster. Für ein Rollenspiel sind die Aktionsmöglichkeiten in den Städten schließlich, gerade im Umgang mit den starr am Fleck stehenden Passanten, sehr eingeschränkt. Die spannende Geschichte kitzelt nie das Prickeln des ganz großen Verschwörungs-Epos' heraus und begnügt sich irgendwann mit einem oberflächlichen Zugang zu ihren Charakteren. Im Detail kann man Human Revolution viel vorwerfen. In seiner Gesamtheit allerdings, beim Verbinden aller Elemente zu einem packenden, spielerisch freien Thriller, macht es verdammt viel richtig - ähnlich viel wie seine Vorgänger richtig machten. Mit dem kniffligen Hacken sowie den erzählerisch belanglosen, aber spannenden Bosskämpfen baut es die bekannte Formel sogar behutsam aus. Besser gelingt ihm das mit Verhören, die so gut geschrieben sind, dass man tatsächlich Menschenkenntnis braucht, um den Gesprächspartner richtig einzuschätzen und ihm so Informationen zu entlocken. Der erste Schritt, die Wiederherstellung eines Klassikers, ist trotz aller Schwächen gelungen! Hoffentlich gelingt es Eidos auch, die einzelnen Bausteine in einer Fortsetzung auszuarbeiten. Denn erst dann könnte ein Deus Ex wie sein Urvater heute noch etwas Neues schaffen. Das Wichtigste aber wollte ich mir aufheben, seit ich Human Revolution vor mehr als einem Jahr zum ersten Mal gesehen habe - und ich bin froh, dass der Eindruck damals nicht getäuscht hat. Das Wichtigste ist: Deus Ex ist zurück!

Kommentare

stylez87 schrieb am
naja da bin ich andere meinung wo ich am ersten ma durchzoggn wa hab ich gleich noch mal durchgespielt weil das game einfach nur geil is das hatte ich net oft letzte ma beim nen game wo ich gleich wusste noch ne runde durchzoggn war rdr
Setschmo schrieb am
ich vermute dass man den DLC nicht unter 400 Points anbieten wird. Und ehrlich .. das Spiel ist, wenn man es durch hat, irgendwie nicht mehr sehr interessant. Ich habe es auf Normal und Deus Ex gespielt.Den "Pazifist" Erfolg hab ich auch auf Schwer bekommen und fand das Spiel ( Ausser Bosse) kaum anders als auf normal oder einfach. Der DLC ist für mich kaum der Rede wert. Dieses Kapitel hätte man sicherlich ohne Probleme ins Hauptspiel implementieren können. Jedoch sind DLC´s eine gute zusatz Einnahmequelle. Ich unterstütze das nicht und brauche auch nicht dieses kleine Schnipsel aus dem Spiel. Ich habe Deus Ex beendet warum sollte ich da noch zurück? Ich weiss wie es ausgeht :roll:
superboss schrieb am
na ja viel mehr als dieses Schiff (von innen) wirst du aber wohl auch nicht zu Gesicht bekommen. Und man rennt ja leider auch nicht die ganze Zeit draussen rum, wo man den Regen, Himmel und das Meer sieht, was sicherlich sehr atmosphärisch ist.
TheInfamousBoss schrieb am
Schiff, Regen, Stealth - wenn das mal nicht an MGS 2 erinnert! :D
Freu mich drauf. Sieht auch viel düsterer aus, und die Grafik (vor allem das Wasser) ist etwas besser. Hoffentlich muss man nicht bis zu der Stelle spielen, an der der DLC eintritt, sondern kann ihn auch einzeln anwählen.
FreshG schrieb am
OK das macht laune auf mehr
schrieb am

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Assault Spy

Loading
1:22 Min.
Amelia Smith
Mit Amelia ist die kommende zweite Kämpferin schon jetzt im Trainings-Modus spielbar, während mit Death March ein Modus hinzukommt, in dem man nicht nur gegen Feinde, sondern auch gegen die Zeit kämpft.
20.07.2018
Views: 56
Speed Brawl

Loading
1:14 Min.
Spielszenen-Trailer
Double Stallion und Kongregate zeigen erste Spielszenen aus ihrem Hochgeschwindigkeits-Beat'em-Up Speed Brawl, das im September 2018 für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen soll.
20.07.2018
Views: 163
gamescom 2018

Loading
2:03 Min.
THQ Nordic Line-up
THQ Nordic wird vier Spiele in der Entertainment-Area auf der gamescom 2018 in spielbarer Form präsentieren (Halle 8 am Stand A011). Angespielt werden können Darksiders 3, Biomutant (neue Demo), Generation…
19.07.2018
Views: 415
Northgard

Loading
1:40 Min.
Clan of the Snake
Shiro Games hat ein Update und den Sváfnir-Clan als DLC für Northgard veröffentlicht. Interessierte Spieler können den neuen Clan auf Steam für 4,49 Euro freischalten und sich dann zum Sieg…
19.07.2018
Views: 343