Zur Spielinfo

ANNO 2070: Video-Fazit

Video-Fazit
Views: 14111   27 Bewertungen
Einbetten:


Fazit ANNO 2070, 21.11.2011:

Mit Kampagne, Szenarios, Endlosspiel und einem Mehrspieler-Modus ist ANNO 2070 das umfangreichste ANNO aller Zeiten – allerdings nicht das beste. Der neue Anstrich tut der Reihe wirklich gut und das bewährte Konzept funktioniert auch in der Zukunft tadellos, doch werde ich den Eindruck nicht los, dass ich ANNO 1404 "in Grün" spiele. Ein Großteil des Spielprinzips, des Inhalts, des Interfaces, der Features und der Mechanik wurden übernommen - und viele der Neuerungen wirken zu zaghaft oder halbherzig implementiert. So sind die beiden Fraktionen nicht unterschiedlich genug, die Ökobilanz wirkt bloß wie ein inselweiter Buff/Debuff, die Tech-Fraktion ist der neue Orient, die Charaktere sind stereotype Langweiler, Unterwasserplateaus sind fast genau wie normale Inseln und die Storymöglichkeiten wurden längst nicht ausgereizt. Trotz dieser ärgerlichen Versäumnisse ist der Kern noch immer überzeugend: Es macht nach wie vor großen Spaß, Inseln zu besiedeln und sich in prachtvollen Städten, um die Bedürfnisse der Einwohner zu kümmern, schon allein weil die dritten und vierten Entwicklungsstufen so wahnsinnig viele Waren und Güter verlangen. Ich hatte in ANNO 2070 mehr zu tun als in den Vorgängern und die Komplexität ist höher als bei jedem anderen Teil. Zugleich werten die Forschung, das gescheite Kampfsystem und die Arche das Spiel enorm auf. Weshalb ANNO 2070 trotz dieser hohen Güteklasse der Award verwährt bleibt, das liegt am fehlerhaften Mehrspieler-Modus und an der Kampagne, denn das Missionsdesign ist arg verunglückt und zudem sind manche Einsätze fehlerhaft. Solche unnötigen Fehler, halbherzige Ideen sowie andere Kleinigkeiten - wie die fehlenden Zierelemente - deuten daraufhin, dass ANNO 2070 noch einige Monate mehr Reifezeit gebraucht hätte. In dem aktuellen Zustand ist es leider nur ein gutes Spiel...

Kommentare

  • Ich kann mich eurem Urteil voll anschließen: ich finde den Sprung in die Zukunft gut gelungen, es ist fordernd mit bis zu 3 Parteien gleichzeitig zu siedeln, macht dadurch aber auch viel Spaß. Misslungen finde ich dagegen die Kampange, die hat mir im Vorgänger viel mehr Spaß gemacht wegen der  [...] Ich kann mich eurem Urteil voll anschließen: ich finde den Sprung in die Zukunft gut gelungen, es ist fordernd mit bis zu 3 Parteien gleichzeitig zu siedeln, macht dadurch aber auch viel Spaß. Misslungen finde ich dagegen die Kampange, die hat mir im Vorgänger viel mehr Spaß gemacht wegen der verfügbaren Nebenquests... Insgesamt n sehr spaßiges, lang andauerndes Spiel
  • Warum macht ihr im Video-Fazit keinen Kommentar? Bloß nicht, emotionslose Sprecher im Hintergrund nerven einfach total; ich finde das mit den Textboxen genau richtig so, das Spiel sollte besser für sich selbst "sprechen".
  • Ich bin neugierig auf das Spiel. Ich denke, ich werde es mal ausleihen und anzocken. Die vielen schlechten Eindrücke, die man so im Netz gelesen hat, haben mich dolle abgeschreckt, aber wenn ich hier so die Charaktere sprechen höre, muss ich sagen, werd ich bissel geil aufs Game^^
H1Z1

Loading
2:48 Min,
Dev-Spotlight

Lange hat man nichts mehr von H1Z1 gehört. Lenny Gullo geht auf Community-Fragen ein und zeigt den Jahreswechsel der postapokalyptischen Welt.

24.10.2014
Views: 558

Facebook

Google+