Bereich 3 - Komplettlösung & Spieletipps zu Luigi's Mansion - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Bereich 1

Beachtet, dass Ihr in jedem Raum sämtliche Möbelstücke ansaugt, um so viel Geld wie möglich zu finden. Auch Kronlechter oder Ventilatoren an den Decken können Geld oder Herzen dalassen.

Sammelt Ihr sämtliches Geld aus Lampen, Pflanzen und anderen Möbelstücken sowie jenes aus Gold-Mäusen und blauen Geistern (beides nur im Dunkeln), könnt Ihr Rang A mit 150.000.000 G schaffen.


Eines Tages erhält Luigi einen Brief, in dem er darüber informiert wird, dass er bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Luigi aber hat an diesem Gewinnspiel aber nicht teilgenommen. Er beschließt, sich mit Mario dort zu treffen, doch als er die Villa im tiefen Wald endlich gefunden hat, stellt er fest, dass Mario nicht dort ist.


Sobald Ihr Luigi steuert, geht im Foyer nach oben zur mittleren Tür und versucht, sie zu öffnen. Geht wieder nach unten und einer der Geister wird den ersten Villa-Schlüssel verlieren. Nehmt ihn an Euch und geht wieder zurück die Treppe nach oben zur Tür, die Ihr eben nicht öffnen konntet. Dort greift Euch ein Geist an. Ein kleiner, älterer Mann erscheint und rettet Euch. Sobald er Euch in sein Labor gebracht hat, erfahrt Ihr, dass sein Name Professor I. Gidd ist, die Villa erst seit zwei Tagen existiert und dass Mario in ihr verschwunden ist. Zudem hinterlässt er Euch seinen Staubsauger, den Schreckweg 08/16, und eine Taschenlampe. Trainiert in der Trainingsarena; mein Rekord lag bei 5 Geistern. Verlasst die Galerie nach links und Ihr landet wieder im Labor I. Gidds. Verlasst, es indem Ihr "zur Villa" oder "zur versteckten Villa" klickt. In einer Sequenz seht Ihr Luigi die Hütte verlassend auf dem Weg zurück in die Villa.

Zurück im Foyer entdeckt Ihr Toad, bei dem Ihr speichern könnt. Außerdem erhellt er Euch das Foyer. Geht nach oben und wieder in den Salon. Sobald Ihr an die Wand bei dem mittleren Portrait klopft oder saugt, werdet Ihr von den Gespenstern hinter den Bildern angegriffen. Der Raum erhellt, sobald Ihr sämtliche Geister eingesaugt habt. In der Kiste findet Ihr einen Schlüssel. Schaut regelmäßig auf die Karte, um zu erkennen, für welchen Raum der Schlüssel ist. Vergesst nicht, die Einrichtungen zu untersuchen, um Geld und Herze zu finden. Geht dann weiter in das Vorzimmer und saugt auch hier alle Geister ein.

Links geht es dann weiter in das Ankleidezimmer. In zwei der Schränke befinden sich Geister, also öffnet die erst dann, wenn die Geister, die im Raum herumfliegen, ausgesaugt sind. Im rechten Schrank befindet sich ein blauer Geist, der sehr schnell ist, aber auch extrem viel Geld dalässt, sofern Ihr ihn erwischt. Nehmt den Schlüssel und geht weiter nach links zum Balkon, wo ein weiterer Toad auf Euch wartet. Sprecht ihn an und er macht die Lichter an, so dass auch dieser Ort hell ist. Saugt unbedingt die Pflanzen an und vergesst sie bloß nicht, da Ihr sie später mit Wasser gießen könnt, um Geld zu erhalten. Geht jetzt wieder in das Foyer und links in die Tür zu einem neuen Flur. Saugt die Goldmünzen auf und betretet die erste obere Tür. Im Arbeitszimmer saugt Ihr alles an, um eventuell Geld zu finden. Saugt die fliegenden Bücher auf und sucht im Dunkeln mit dem GameBoy-Horror nach einem Käsestück, um eine Gold-Maus herauszulocken. Saugt Ihr die ein, gibt es extrem viel Geld. Im Stuhl findet Ihr einen blauen Geist. Ferner findet Ihr in diesem Raum den ersten Gemäldegeist, Ramon. Wartet ab, bis er gähnt und blendet ihn dann. Jetzt könnt Ihr in aufsaugen. Nehmt nun den Schlüssel an Euch.

Optional könnt Ihr noch die Bücher im Regal lesen, um mehr über die Villa und seine Einwohner zu erfahren. Weiter geht es aber im markierten Raum der Karte, im Schlafzimmer des Hausherren. Saugt den Vorhang weg, so dass Wind in das Zimmer kommt. Sobald der Gemäldegeist Rolanda die Hände hebt, könnt Ihr sie blenden und einsaugen. Nehmt nun den Schlüssel und untersucht sämtliche Möbelstücke. Vergesst die Topfpflanze nicht. Betretet nun das Kinderzimmer und saugt am Schaukelpferd, um den Gemäldegeist Louis zu wecken. Louis verlässt sein Bett und Ihr könnt den Ball aufsaugen und ihn auf ihn schießen. Louis wird sein Bett in eine Arena verwandeln und der erste Bosskampf beginnt.

Weicht Louis' Bauchplatschern und den Schaukelpferden aus. In der versteckten Villa müsst Ihr damit rechnen, dass die Schaukelpferde nicht gerade, sondern hin und her fliegen und damit, dass die Bauchplatscher schneller sind. Einer der von Louis in die Arena geschmissenen Bälle ist echt; saugt ihn auf und schießt Louis an. Daraufhin könnt Ihr ihn einsaugen. Beinahe hätte ich Louis gleich beim ersten Mal komplett erwischt. Habt Ihr ihn im Sauger, erhaltet Ihr einen Etagenschlüssel. Professor I. Gidd meldet sich und in seinem Labor bringt Ihr die Geister zurück in ihre Gemälder. Euer gefundenes Geld wird nun addiert.


Sobald der Strom ausgefallen ist, könnt Ihr später noch einmal in das Kinderzimmer zurückkehren, um in Louis' Bett einen blauen Geist zu finden.

Bereich 2

Betretet mit dem Etagenschlüssel im Foyer die versiegelte Tür. Hier findet Ihr im Flur zufällig Gold-Mäuse. Steuert Luigi nach rechts, dann nach oben und nun nach links hinten Richtung nächster Etagentür. In der letzten Tür links kommt Ihr ins Badezimmer. Saugt alle Geister auf, um den Raum zu beleuchten. Den Schlüssel gib es auf dem Pult. Saugt einfach in seiner Nähe und er kommt zu Euch. Betretet jetzt den Ballsaal. Saugt den Masken-Geistern die Masken ab, blendet sie und saugt sie dann ein. Euch sind sicherlich die beiden tanzenden Geister aufgefallen. Ihr müsst auf der Tanzfläche flinker rennen als die beiden und sie werden Ihr Herz zeigen. Blendet sie und saugt sie auf. Nehmt den Schlüssel und begebt Euch in die Tür am Ende dieses Raumes oben rechts. Im Lagerraum angekommen, findet Ihr im rechten Stuhl einen blauen Geist. Saugt danach die restlichen Geister auf und der Raum wird hell. Im hellen Raum könnt Ihr gegenüber des Spiegels mit dem GameBoy-Horror einen Knopf entdecken. Klopft dagegen und Luigi wird ihn drücken. Eine Wand wird nach links rollen. Saugt im verlängertem Raum das Poster weg und drückt den Knopf. Jetzt habt Ihr 50 Buu-Huus freigelassen und begegnet zu dem König Buu-Huu. Offenbar ist er für Marios Verschwinden verantwortlich.

Bei Professor I.Gidd erfahrt Ihr von einer neuen Funktion des GameBoy-Horros. Blinkt in einem Raum der Radar blau, befindet sich kein Buu-Huu im Raum, blinkt er gelb, befindet sich einer im Raum, der aber noch weit weg ist. Geht in so einem Fall im Raum herum, um den Radar schneller gelb blinken zu lassen, bis er rot wird. Klopft dann gegen das nahegelegene Möbelstück und ein Buu-Huu erscheint. Hört Ihr aber das Lachen eines Buu-Huus, hat er den Aufenthalt im Raum geändert. Im Gegensatz zu den bekannten Buu-Huus, haben die Buu-Huus in Luigi's Mansion keine Angst davor, angesehen zu erden. Auch Licht macht ihnen nichts aus. Ziel ist es, alle 50 Buu-Huus zu finden - fangt also in Bereich 1 an. In der versteckten Villa ist es schwieriger, die Buu-Huus aufzusaugen, da sie mehr Kraft haben und schneller sind.

Zurück in Luigis Villa geht Ihr wieder durch das untere Tor im Foyer und dann auf der ersten Etage nach oben links in die Tür vor dem Badezimmer in den Toiletten-Raum hinein. Dort trefft Ihr einen weiteren Toad und im Klo findet Ihr den nächsten Schlüssel, der Euch in die Stube der Seherin führt. Leuchtet die Kristallkugel an und Madame le Caro erscheint. Ihr erfahrt, dass sie Euch etwas über Marios Aufenthalt erzählen kann, wenn Ihr ihr Gegenstände von Mario bringt. Da Ihr diesen Raum noch lange nicht erhellen könnt, geht Ihr nun in die Tür zum Spiegelsaal. Hier findet Ihr ein Käsestück, das eine Gold-Maus freischaltet. Die Geister hier seht Ihr nur im Spiegel, also aufpassen. Sollte Euch ein Geist mal erwischen, schüttelt ihn mit A ab. Ist der Raum hell, erhaltet Ihr das Feuer-Element. Von nun an kann Luigi mit der Umkehrfunktion des Staubsaugers Feuer speien, wenn genug Feuer aufgeladen ist. Ihr könnt als Kerzen anzünden und auch Geister mit Feuer angreifen. Aufladbar ist diese Funktion überall dort, wo es Feuer gibt: Kamine oder Kerzen als Beispiele. Zündet die Fackeln an und Ihr gelangt in das Zimmer zuvor.

In der Stube der Seherin zündet Ihr auch alle Kerzen an, um einen Schlüssel auf einer Säule zu entdecken. Saugt ihn ein und begebt Euch damit in die Waschküche. Erhellt den Raum und Ihr findet Marios Mütze in der Waschmaschine. Nun könnt Ihr Euch von Madame le Caro ein paar Informationen über Marios Aufenthalt holen. Diese sind aber begrenzt, so dass sie mehr Gegenstände von Euch haben möchte. Im hinteren Teil des Flures werdet Ihr einen fliegenden Kerzenständer entdecken. Der fliegt nicht wirklich, sondern wird er von einem weiteren Gemäldegeist getragen. Geht vorher aber über die Waschküche in die Dienerstube und untersucht unten rechts mit dem GameBoy-Horror das Mäuseloch. Ihr landet in Verborgener Raum, in dem sich neben vieler Truhen auch ein blauer Geist in der Truhe vorne rechts befindet. Erhellt den Raum, sammelt alles ein, zündet dann die Kerzen des Geistes im Flur an und folgt ihm über die Waschküche zurück in die Dienerstube. Sobald er sich hingesetzt hat, könnt Ihr ihn aufsaugen. Ihr erhaltet einen neuen Schlüssel. Geht zum mit dem Schlüssel markiertem Raum und Ihr landet im Musikzimmer. Klopft jedes der Instrumente an und dann das Klavier. Der Gemäldegeist Melodia Pianissima erscheint. Antwortet auf die Frage, ob Euch die Musik bekannt vorkommt, mit ja und danach die entsprechende Frage - aber richtig. Antwortet also mit Himmel oder Super Mario Bros. 3. Antwortet Ihr falsch, verschwindet sie und Ihr müsst rausgehen.

Antwortet Ihr richtig, fliegen Ihre Notenblätter herum. Saugt alle auf und sie lässt sich blenden. Ihr erhaltet den nächsten Schlüssel. Nachdem der Strom im weiteren Verlauf des Spiels ausfällt, kehrt in das Musikzimmer zurück und untersucht das Klavier, um einen blauen Geist zu finden. Der nächste Raum ist das Esszimmer. Hier findet Ihr ein Käsestück, visiert es an und saugt die Gold-Maus auf. Außerdem findet Ihr im rechten Schrank einen blauen Geist. Zündet dann die Kerzen des Tisches an und saugt den Pudding des Gemäldegeistes auf. Erledigt zusätzlich die Kellner und Herr Scheunendrescher bekommt keinen Pudding mehr. Er wird wütend und schießt mit Feuerbällen auf Luigi. Sobald er müde wird, lässt er sich blenden und Ihr könnt ihn einsaugen. Nehmt das Geld an Euch und dann ab nach links in die Küche, wo Ihr im Ofen einen blauen Geist und erneut ein Käsestuck findet. Saugt sämtliche Geister auf und achtet auf die Pfannen. Ihr erhaltet das Wasser-Element, mit dem Ihr Feuer löschen und Pflanzen gießen könnt. Saugt einen Wassergeist aus dem Spülbecken und die Wasseranzeige ist voll. Löscht hinten links die Tür und geht raus zu Letzte Ruhestätte. Bringt im Blumenbeet unbedingt die Blume zum Wachsen, da sie später viel Geld ausspuckt. Saugt den Skelett-Geist ein, damit Hector der Hund herauskommt, um den Knochen zu fangen. Saugt ihn jetzt ein. Sobald der Ort hell ist, könnt Ihr die Hundehütte mit dem GameBoy-Horror untersuchen und Ihr landet beim Friedhof. Saugt die Geister auf und geht nach ganz hinten, damit sich Herr Finsterling, der zweite Bossgeist, zu erkennen gibt.

In der runden Arena saugt Ihr die Handlanger Herr Finsterlings auf, so dass sie an Eurem Staubsauger als runder Ball kleben. Beschießt den lila Herr Finsterling, der seinen Ort immer wieder ändert, und saugt ihn so auf. In der versteckten Villa müsst Ihr damit rechnen, dass Herr Finsterling recht schnell die Orte wechselt und Ihr weniger Zeit habt, ihn zu erwischen. Habt Ihr ihn eingesaugt, landet Ihr im hellen Friedhof. Mit dem gefundenen neuen Etagenschlüssel könnt Ihr die versiegelte Tür beim Badezimmer öffnen.

Bereich 3

Sobald Ihr aus dem Labor I. Gidds wieder heraus seid, geht wieder in die Villa. Ihr werdet feststellen, dass der Flur (EG) nun beleuchtet ist. Das vereinfacht das Vorankommen. Begebt Euch nun zur versiegelten Tür beim Badezimmer. Ihr landet im Garten. Im Vogelhaus findet Ihr Marios Brief. Saugt alle hängenden Geister auf, um eine Truhe mit Geld zu finden. Der Garten wird von nun an beleuchtet. Gießt die Pflanzen mit Wasser und saugt an ihnen, um noch mehr Geld zu finden. Geht in den Brunnen hinein und Ihr landet im Grund des Brunnens. Geht den Grund rechts entlang und eine Sequenz startet. Ihr seht, dass sich Mario in einem Portrait befindet. Offenbar hält König Buu-Huu Mario irgendwo im Kellergeschoss gefangen. Sobald Ihr zurückgehen könnt, erscheint ein hängender Geist; saugt ihn ein, der Ort wird hell und nehmt den Schlüssel.

In der Scheune findet Ihr einen Toad, der jetzt fröhlich wird; öffnet sie aber nicht von vorne, da die Tür recht schnell aufgeht und Euch Schaden zufügt. Verlasst den Garten nach rechts und schließt die Tür zum Fitnessraum auf. Rechts vorne im Fitnessgerät befindet sich ein blauer Geist. Haut die Sandsäcke gegen den Portraitgeist Mister Astral-Universum und nach drei Treffern wird er erschöpft sein. Habt Ihr ihn eingesaugt, was mir in der versteckten Villa viel schwieriger geglückt ist, nehmt Ihr den Schlüssel an Euch. Lauft unbedingt ein Weilchen links auf dem Laufgerät; Ihr werdet einen Schlüssel herausfallen sehen, der Bereich 2 mit Bereich 3 verbindet. Geht in Zukunft vom Foyer in den ersten Bereich, dort den Gang nach oben und nicht mehr nach links Richtung Garten, sondern nach rechts. So spart Ihr Euch den Umweg über den Garten. Geht durch die Tür und dann rechts nach oben (die linke Tür führt zu Bereich 2). Löscht die Tür mit Wasser und geht in das Teezimmer hinein. Im Dunkeln tauchen hier zufällig Gold-Mäuse auf. Saugt alle Geister ein und der Raum wird hell. Tretet auf die Schalter am Boden und Ihr könnt an der Decke laufen. Sucht dort das nächste Feld und Ihr landet auf dem Tisch mit der Truhe. Ihr findet das letzte Element, das Eis-Element. Saugt überall, wo es kalt ist, Eis-Geister auf und Ihr könnt Eis versprühen. Verlasst den Raum wieder und geht nach links in den ersten Stock.

Lauft den dunklen Flur nach links entlang bis zum Ende und geht oben links in die Tür in das Badezimmer II. Blast Eis in die Badewanne mit dem Portraitgeist Fräulein Petunia. Ist sie genug gefroren, könnt Ihr sie aufsaugen. Nehmt danach den Schlüssel an Euch und verlasst den nun beleuchteten Raum und geht in das Zimmer gegenüber. Ihr befindet Euch in Oma Adeles Stube. Im Sessel rechts findet Ihr dort einen blauen Geist. Beschießt den Portraitgeist Oma Adele mit den drei Wollknäueln. Erst danach könnt Ihr sie blenden und einsaugen. Nehmt den Schlüssel an Euch und verlasst den Raum so, wie Ihr gekommen seid. Ihr könnt noch die Toilette II betreten, den Raum beleuchten und zur Belohnung Geld einsammeln. Verlasst das Stockwerk dann und geht wieder ins Erdgeschoss - am besten über die Abkürzung am Fitnessraum vorbei. Dort könnt Ihr nun einen neuen Raum aufschließen; schaut einfach auf die Karte des GameBoy-Horrors. Ihr landet im Billiardzimmer. Im Stuhl rechts am Tisch findet Ihr einen blauen Geist. Trefft den Portraitgeist Volker Volltreffer mit den Billiardkugeln und blendet ihn, sobald er genug hat. Habt Ihr ihn eingesaugt, öffnet die Truhe mit Geld und geht in den Nebenraum. Ihr befindet Euch im Filmraum. Stellt den Filmprojektor an und dank des Lichtes könnt Ihr nun die Geister auf der Leinwand erkennen. Beleuchtet sie und saugt sie ein. In der Truhe findet Ihr Marios Handschuh.


Geht nun ins Foyer und die Treppen hoch ins erste Stockwerk. Schließt die zu öffnende linke Tür auf. Im Zimmer der Zwillinge befindet sich im Bett ein blauer Geist. Saugt oben an dem drehenden Ventilator so lange, bis er ein paar volle Drehungen gemacht hat. So erscheinen die Zwillings-Portraitgeister Fortis und Wegbert. Beantwortet Ihre Frage so, dass Ihr mit ihnen spielt. Verlasst dann kurz den Raum und wartet, bis Ihr wieder hereingebeten werdet. Wie wir aus den Büchern im Arbeitszimmer (E1) erfahren haben, hassen sie Eis. Sprüht also drinnen jede Kiste mit Eis und schaut, ob sie wackelt. Ist dem so, ist dort einer der beiden drin. Optional könnt Ihr auch einfach raten, was bei dieser Anzahl an Kisten aber etwas dauern kann. Habt Ihr beide gefunden, werden sie Euch Betrug vorwerfen und angreifen. Saugt Ihnen ihre Spielzeuge weg und Ihr könnt sie blenden und folglich aufsaugen. Achtet auf die Bomben. Sind sie beide in Eurem Schreckweg 08/16, erscheint eine Truhe mit Marios Schuh. Geht nun zurück nach unten ins Foyer und begebt Euch zurück ins erste Stockwerk, in dem es noch dunkel ist. Nutzt dazu nicht den Weg über den Garten sondern rechts die Flur-Tür.

Im dunklen Flur seid Ihr vorher links durchgegangen; geht nun in der Mitte nach unten in die obere Tür, die offen ist. Im Astralsaal zündet Ihr mit Feuer auf dem Sternen-Motiv alle Kerzen an. Steht Ihr dann in der Mitte, erscheinen Geister. Saugt alle Geister ein und die Tür rechts zum Obervatorium wird entriegelt. Stellt euch vor das Fernrohr und schaut Euch die Sequenz an.

Der Raum erweitert sich und Ihr seht Meteoriten fliegen. Saugt einen ein und schießt auf den Vollmond. Ist er getroffen, wird der Weg ins Weltall zu Marios Power-Stern frei. Keine Angst, Ihr könnt nicht herunterfallen. Nehmt ihn an Euch und damit habt Ihr alle fünf Gegenstände eingesammelt. Geht ins Erdgeschoss in den Raum der Seherin. Ihr erfahrt, dass Mario von König Buu-Huu tatsächlich in ein Portrait verbannt wurde und dass er Bowser, der von Mario in Super Mario 64 besiegt wurde, zurückgeholt hat. Außerdem wird Euch nahegelegt, die Schwachstelle der Buu-Huus - sie sind nur gemeinsam stark - zu nutzen, um sie zu schwächen. Je weniger es werden, desto schwächer sind sie. Sobald Madame le Caro Euch alles gesagt hat, lässt sie sich aufsaugen und der Raum wird hell. Nehmt den neuen Schlüssel und geht in den auf der Karte mit einem Schlüssel markiertem Raum im zweiten Stock. Ihr geht demnach den Weg weiter hinunter an einer mit Holzbalken versperrten Tür vorbei.

Die Balken lassen sich nicht entfernen, aber trotzdem werdet Ihr diesen Geheimraum noch betreten. Achtet darauf, dass Ihr den markierten Raum mit aufgeladenem Eis-Element betretet. Im Zimmer Trophäensammlung blast Ihr die Geister mit Eis voll und ab ca. 20 könnt Ihr sie einsaugen. Verlasst den Raum links durch die Tür. Ihr werdet einen dunklen Flur nach vorne entlanglaufen und landet auf der Dachterrasse. Hier gibt es am Geländer extrem viele Pflanzen. Gießt sie, sobald Ihr Zeit habt. Habt Ihr zu diesem Zeitpunkt 20 Buu-Huus gefangen, könnt Ihr links gegen die tanzenden Buu-Huus, die sich vereint Buulussus nennen, antreten.

Der dritte Bossgeist Buulussus kann unangenehm sein. Saugt Buulussus auf und zwingt ihn an eine Spitze der beiden Statuen. Er wird sich in seine einzelnen Buu-Huus auflosen. Vereist sie, damit sie zu Eis erstarren und auf den Boden fallen. Saugt sie nun auf. Hier müsst Ihr herumprobieren. Entweder verfolgt Ihr sie oder Ihr wartet, bis sie zu Euch kommen und schlagt dann zu. Neues Eis findet Ihr Nahe der Statuen. In der versteckten Villa fährt Luigi auf seinem Staubsauger, was den Bosskampf schwieriger macht, da die Kontrolle über Luigi nicht mehr so angenehm wie zu Fuß ist. Habt Ihr alle 15 Buu-Huus eingesaugt, werden sie Eurer Sammlung hinzugefügt und Ihr werdet von Professor I. Gidd erneut in sein Labor gebeten. Zum dritten Mal wird Euer Geld addiert und die Portraitgeister werden zurück in ihre Bilderrahmen geschickt.

Bereich 4

Inzwischen ist neben den Flüren über dem Foyer, im Erdgeschoss und auch die Flüre des ersten Stockes beleuchtet. Alle Flüre, die jetzt noch dunkel und verspukt sind, sind die im zweiten Stock und im Kellergeschoss. Diese bleiben auch bis zum Ende so, so dass Ihr dort immer wieder auf Geister treffen werdet.


Begebt Euch wieder auf die Dachterrasse tretet an die verriegelte Tür, die Ihr mit dem neuen Etagenschlüssel nun öffnen könnt. Gleichzeitig schlägt ein Blitz im Haus ein und der gesamte Strom fällt aus. Der Fortschritt in der Villa ist also neutralisiert und überall spukt es wieder. Vergesst nicht, dass Ihr von nun an wieder alle nicht untersuchten Käsestücke finden könnt; außerdem könnt Ihr im Kinderzimmer in Louis' Bett (E1, über dem Foyer) und im Musikzimmer am Klavier zwei neue blaue Geister finden.

Geht in die neue Tür hinein und Ihr seid in einem neuen Flur. Geht in den offenen Raum - schaut dazu auf die Karte - und Ihr landet im Telefonzimmer. Ihr hört schon vor der Tür, dass das Telefon klingelt. Redet mit Toad und mit dem Professor. Ihr erfahrt von einem Sicherungskasten im Keller und von Onkel Bitterlich, der Räume mit Spiegeln mag. Ihr werdet ihn im Ankleidezimmer (E1, über dem Foyer) treffen. Sobald er seine Arme hebt, könnt Ihr ihn blenden und einfangen. Danach gibt es einen neuen Schlüssel für den Keller. Geht zurück ins Foyer, nach unten und durch die Tür in der Mitte. Ganz rechts am Raum der Seherin vorbei findet Ihr die Treppe in den Keller. Schließt die Tür oben auf, die sonst übrigens immer offen war, und Ihr seid im Sicherungsraum. Hier findet Ihr einen blauen Geist im Tisch links. Begebt Euch zum grauen Sicherungskasten, drückt A und der Strom wird wieder aktiviert. Nehmt den Schlüssel und geht in die Tür gegenüber zum Lagerkeller. Saugt hier die Sandhaufen weg oder geht die Decke entlang nach links zur neuen Tür. Fangt dort den blauen Geist im Fass vorne rechts.

Erledigt vorher aber alle Geister, damit der Raum beleuchtet wird. In der neuen Truhe findet Ihr einen neuen Schlüssel für eine Tür im zweiten Stock. Geht wieder in den Raum mit den Telefonen und saugt die Skelettgeister auf, um eine Truhe mit Geld erscheinen zu lassen. Verlasst den Raum in Richtung Flur, wo Ihr mit Eurem Schlüssel eine neue Tür öffnen könnt. Ihr seid dann im Uhrenraum, wo Ihr die drei Portraitgeister Aufziehsoldaten trefft. Stellt die drei Spieluhren an und sie werden sich bewegen. Ihr müsst an Ihren Aufziehschlüsseln am Rücken saugen, bis sie ausgeschaltet sind. Dann könnt Ihr sie blenden und einsaugen. Achtet aber auf die Waffen der anderen beiden; sie könnten Euch dabei im Weg stehen. Habt Ihr so alle drei Soldaten im Sauger, wird der Raum hell. Stellt Euch in das Mittlere Spielzeughaus und fahrt auf das Dach. Zieht dort den Geistern die Masken weg und saugt sie dann, genau wie die restlichen Geister, auf. Eisgeister könnt Ihr mit dem dort zu findenem Feuer angreifen und dann einsaugen. Ist das Dach beleuchtet, findet Ihr links im Turm eine Truhe mit einem neuen Schlüssel. Im rechten Schornstein könnt Ihr Euch nach unten fallen lassen, um den versiegelten Raum zu finden.

Dies ist genau der Raum aus dem ersten Stock mit den Holzbalken. Mit dem GameBoy-Horror könnt Ihr erkennen, dass der Raum auch von innen so abgesperrt ist. Hier laufen im Dunkeln zufällig Gold-Mäuse herum. Öffnet alle Truhen, fangt den blauen Geist in der großen Truhe vorne rechts und saugt die normalen Geister ein. Danach findet Ihr einen Schlüssel. Saugt das Poster weg und prüft den Spiegel mit dem GameBoy-Horror, um schnell wieder zum Foyer zu gelangen. Geht jetzt ins erste Stockwerk in den zu öffnenden Raum. Ihr befindet Euch im Wohnzimmer. Gießt später unbedingt die Pflanze. Zündet die Kerzen an und saugt alle normalen Geister auf. Nutzt die Wassergeister, um mit Wasser die Feuergeister zu schwächen. Weiter geht es dann rechts im Gästezimmer. Auch hier befindet sich eine Pflanze - gießt sie später. Im Gästezimmer steht alles auf der Decke. Bespritzt den Portraitgeist Sina Tii mit Wasser und er wird wütend. Nun könnt Ihr ihn blenden und einsaugen. Sobald er eingesaugt ist, wird der Raum hell. Geht heraus und Ihr hört es poltern. Geht wieder hinein und das Gästezimmer ist wieder im Normalzustand. Nehmt den Schlüssel an Euch und begebt Euch zu der Tür, die zur Rüstungskammer führt, auf der Karte mit dem Schlüssel. Stoßt dort die Ritter an, damit ihre Waffen fallen und Geister erscheinen. Öffnet auch die Kisten. Achtet bei den Rüstungen darauf, dass Ihr sie von der Seite anklopft, damit die Waffe nicht auf Luigis fällt. Der neue Schlüssel ist für eine Tür im Keller. Geht aber noch oben in die Tür in die Vasenkammer. Der Portraitgeist Vasily spielt ein Schnelligkeitsspiel mit Euch. Gewinnt Ihr, könnt Ihr in aufsaugen. Achtet auf die herumfliegenden Vasen. Im Keller geht es dann im Heizkeller weiter. Dort sehr Ihr sofort viel grünen Schleim. Saugt alle Geister auf und sobald der Raum hell ist, schießt Ihr Eis in die grüne Brühe. So gelangt Ihr auf die andere Seite, wo Ihr mit dem Rad den Wasserfall stoppt. Die sich dort befindene Truhe bringt Euch den nächsten Schlüssel. Der neue Schlüssel passt zur Tür gegenüber, die zum Kühlraum führt.

Zündet beide Lagerfeuer an und der Portraitgeist Herr Alpenträumer gibt sich zu erkennen. Lasst sofort seinen Eisblock schmelzen und blendet ihn, wenn alles weggeschmolzen ist. Saugt ihn dann auf. Er vereist Luigi recht schnell, also passt auf. Sollte es Euch erwischen, bewegt den Controllstick schnell hin und her, um freizukommen. Nehmt den neuen Schlüssel an Euch und begebt Euch im zweiten Stock in die markierte Tür, das Atelier. Dort findet Ihr den letzten, richtigen Portraitgeist: Vincent van Geight. Professor I. Gidd hat Euch schon von ihm erzählt. Er war es, der die normalen Geister gezeichnet hat. Daraufhin haben sie sich in der Villa verteilt. Ihr müsst sämtliche Geister auf den Bildern einsaugen, bis alle Bilder leer sind. In der versteckten Villa ist dies schwierig, weil Ihr es in der versteckten Villa stets mit doppelt so vielen Geistern zu tun bekommt, als in der normalen Villa. Am Ende dürft Ihr Vincent van Geight einsaugen. Nehmt den letzten Schlüssel, der einem Boss-Schlüssel ähnelt. Dieser Schlüssel ist für den Raum im Keller geeignet, den Ihr nur betreten dürft, wenn Ihr mindestens 40 Buu-Huus (45 in der versteckten Villa) gefangen habt. Ich ging dort in beiden Modi mit allen 50 hin. Habt Ihr weniger, werdet Ihr rausgeschmissen. Tretet vor die Tür und das Siegel verschwindet. Ihr betretet den Altarraum, den Ihr bereits vom Grund des Brunnens aus gesehen habt. Saugt rechts an den Vasen, um noch mal einiges an Geld zu finden. Geht auch sicher, dass Ihr sämtliche Portraigeister gefangen habt und ein Maximum an Geld habt. Sammelt eventuell noch ein bisschen, wenn Ihr noch nicht alle Blumen begossen habt. Seid Ihr bereit, tretet mit einer Gesundheit von 100 an König Buu-Huu heran, um das Finale zu erleben.

König Buu-Huu erzählt Euch, dass Villen nicht einfach so verlost werden. Folglich war das eine Falle, um Mario und fangen. Der nächste Schritt lautet, Luigi zu fangen. Wir wollen das aber verhindern und sobald der König fertig ist, befördert er uns auf das Dach der Villa. Ihr entdeckt sofort das Feuer im Hintergrund. Plötzlich ist König Buu-Huu verschwunden und Bowser taucht erstmals auf; vermutlich, um seine Schlappe in Super Mario 64 wieder gutzumachen. König Buu-Huu scheint ihm dabei zu helfen, weil auch er in Super Mario 64 in der Spukvilla gegen Mario verlor.

Achtet unbedingt auf Eure Leben: Weicht den Flammen aus Bowsers Mund aus und lasst Euch nicht fressen. Wartet darauf, dass er Stachelkugeln auf Euch schießt. Saugt diese auf und wartet darauf, dass er zu Euch läuft. Sobald er kurz vor Euch steht und zum Feuerspeien ausholt, schießt im richtigen Moment die Kugel so ab, dass sein Kopf getroffen wird. Wie schon in der kleinen Szene zuvor zu erkennen, ist sein Kopf die Schwachstelle. Der Kopf fliegt ab und König Buu-Huu kommt aus seinem Versteck hervor, aber leicht brennend. Saugt ihn so auf, wie Ihr sonst auch schon die 50 normalen Buu-Huus aufgesaugt habt. Beim ersten Mal zog ich ihm 150 ab. Passt währenddessen auf Bowsers schwebenden Kopf auf, der nach Euch spuckt. Weicht also aus, verliert aber König Buu-Huu dabei nicht. Später, wenn der König mehr geschwächt ist, wird Bowsers Kopf verkehrt auf seinem Körper landen. Er rennt dann wie wild herum; achtet darauf, dass er Euch nicht anrennt. Achtet ebenso auf seine Sprünge: Springt er hoch, geht einfach in eine Richtung und er wird nicht auf Euch landen. Eventuell zerstört Bowser die Säulen, aus denen manchmal kleine Herzen kommen. Allgemein gilt noch, dass Ihr immer viel Platz um Euch haben und niemals in der Ecke stehen solltet. Ändert Eure Orte regelmäßig. In der versteckten Villa werden die Stachelkugel sehr oft sehr schnell explodieren, so dass Ihr aufpassen müsst, da Ihr nicht jede nehmen könnt. Das erschwert den Kampf ungemein und fordert Geduld.

Ist König Buu-Huu eingesaugt, gibt es niemanden mehr, der Bowser kontrollieren kann. Ergo fallen Kopf und Körper zu Boden. Luigi wird die rote Krone von König Buu-Huu sowie Marios Portrait an sich nehmen und in Professor I. Gidds Labor zurückkehren. Übrigens wird König Buu-Huu in keinem folgenden Spiel mehr eine rote Krone haben, sondern nur noch blau/lilane. Luigi wird sie also nicht mehr hergeben.

Im Labor werden sämtliche Portraitgeister ein letztes Mal in ihre Bilder verbannt. Bei Mario ist es genau umgekehrt. Sobald er aus der Maschinie geflogen kommt, wird Luigi ihn weinend auslauchen.

Noch einmal werden alle Gelder addiert und anhand der Endsumme Euer Rang bestimmt. Von dem Geld kauft sich Luigi mit Professor I. Gidds Hilfe eine richtige Villa. Die ganz große Luigi-Villa gibt es aber nur, wenn Ihr über 150.000.000 G gesammelt habt. Damit das möglich ist, müsst Ihr jedes Möbelstück, jede Pflanze und viele blaue Geister sowie Gold-Mäuse einsammeln. In der nun freigeschalteten versteckten Villa gibt es mehr zu holen, allerdings nehmt Ihr doppelt so viel Schaden und es tauchen in den Räumen doppelt so viele Geister auf. Die versteckte spiegelverkehrte Villa ist der Hard-Modus.

Im Labor könnt Ihr nun wählen zwischen "zur Villa", "zur versteckten Villa", "zur Gallerie" und "zum Trainingsraum". In der Galerie hängen nun sämtliche Portraits; habt Ihr alle, sind es 23. Bei der Tür links hängt der High-Score samt Villa dieses Speicherstandes.

Meiner lag ohne Gold-Mäuse und ohne blauen Geistern bei 110.055.000 G in der versteckten Villa.

Ansonsten ist das Spiel hier zu Ende. Bowsers nächste Pläne führt er ja in Super Mario Sunshine und in Super Mario Galaxy 1 bzw. 2 aus, während es um König Buu-Huu erst mal ruhig wird.


(13. und 14.08.2010)


Anhang:

In der Trophäensammlung gibt es noch ein Käsestück, das eine Gold-Maus nach Prüfung herauslockt.

Eingesendet von 4907christian, vielen Dank.

Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.05.2003
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis