Spieletipps: Komplettlösung

Die ersten Schritte in Aleroth

Ort: großer Marktplatz
Nach der Videosequenz sprecht ihr mit dem Geist und landet unweigerlich in Aleroth. Hier werdet ihr von Augustus abgefangen, der auch über die letzten Geschehnisse und euren Auftrag informiert, nämlich ein mächtiges Artefakt unterhalb der Stadt zu bergen, um damit Damians fliegende Festungen aufzuhalten und die Stadt zu retten. Bevor ihr das Gespräch mit Augustus beendet, solltet ihr noch seine Gedanken lesen und ihn fragen, ob ihr sonst etwas für ihn tun könnt, um eine weitere Quest zu erhalten. Danach dreht ihr euch um und benutzt die Kette an der Wand, um so eine Glyphe zu aktivieren, wodurch bereits die nächste Quest in euer Tagebuch gelangt. Nun geht es gegenüber eurer Starposition zum Käfig, wo ihr Hänsel und Gretel trefft und von Hänsel ebenfalls eine Quest bekommt. Lest seine Gedanken, um mehr Informationen zu bekommen. Gegenüber vom Monsterkäfig befinden sich der Rüstungshändler Gofamon und die Waffenhändlerin Gina. Hier solltet ihr nun euer Gold in bessere Ausrüstung stecken, da ihr leider ohne eure Ausrüstung aus dem Gefängnis befreit wurdet. Kümmert euch um eure Rüstung, sprich Helm, Armschienen, Beinschienen und Brustpanzer und spart noch Gold für eure Waffen. Wie im Hauptspiel gilt auch hier, dass ein Bogen Pflicht ist, um einzelne Gegner aus Gruppen herauszulocken. Ein Einhandschwert und Schild sollten ebenfalls in eurem Rucksack landen sowie eine starke Zweihandwaffe. Legt alles an und richtet die 3 vorhandenen Waffenslots so ein, dass ihr zwischen Einhandschwert + Schild, Bogen oder Zweihandschwert wechseln könnt. So ausgestattet, solltet ihr euch erst einmal in der Stadt umsehen und die zahlreichen Nebenquests absolvieren, damit eurer Charakter weiter aufsteigt und damit stärker wird und ihr bessere Ausrüstung bekommt. Details zu den einzelnen Nebenquests findet ihr unter dem jeweiligen Namen der Quest. An dieser Stelle geht es daher direkt mit der Hauptquest weiter.

Hauptquest: Auf den Spuren von Rhoda
Um einen ersten Hinweis für den Verbleib von Rhoda zu finden, macht ihr euch auf den Weg in Richtung Lanilor-Promenade und geht unterwegs in das tanzende Seepferdchen, wo ihr zuerst mit Thaddäus sprechen müsst. Solltet ihr, bevor ihr dort das erste Mal hingeht, schon die Quest Seepferdchensalat angenommen haben, so müsst ihr diese Quest erst beenden, ehe ihr dort Thaddäus begegnen könnt.

Hinweis 1
Am Mardaneusplatz in der Taverne Kreis des Vertrauens findet ihr oben das Quartier von Heilewell. Lest die Gedanken seiner Wachen und lockt sie dann weg, so dass ihr die Tür untersuchen könnt. Ihr erfahrt, dass diese durch den Schutzzauber Dämonengriff verriegelt ist. Wenn ihr die Quest Seepferdchensalat abgeschlossen habt, findet ihr im Archiv des tanzenden Seepferdchens einen Gegenzauber, mit dem ihr die Türe aufbekommen könnt. Untersucht dann den Raum und ihr werdet von Heilewell überrascht. Nun wo klar ist wer er wirklich ist, erledigt ihr ihn, solltet aber vorher seine Gedanken lesen. Nach seinem Ableben plündert ihr die Truhe und untersucht das Amulett das ihr bekommt. Speichert bevor ihr euch der Tür der Taverne nähret, da ihr erneut von Belegar in die Unterwelt gerissen und dort angegriffen werdet.

Hinweis 2
Den nächsten Hinweis bekommt ihr, wenn ihr die Quest Der Dreifachmord in der Rue Lanilor beendet. Der Ring von Jannick/Jake gibt euch, wenn ihr ihn im Inventar untersucht, einen Hinweis darauf, wie eine der Kugeln von denen Thaddäus gesprochen hat, aufzustellen ist.

Hauptquest: Die Stadt der lebenden Toten

Hinweis 3
Wenn ihr die Quest Fette Beute beendet habt, findet ihr in Gulas Truhe ein buch mit dem dritten Hinweis. Untersucht das Buch in eurem Inventar. Speichert wieder, bevor ihr euch der Tür von Gulas Haus nähert, da ihr es erneut mit Belegar zu tun bekommt.

Hinweis 4 / Hauptquest: Die Stadt der lebenden Toten
Im Krähennest betretet ihr die vergessene Gruft und bekommt des mit einigen Fallen und dem Troll Skulk zutun. Jedes Mal wenn er auftaucht, solltet ihr seine Gedanken lesen! Während ihr an den Feuerfallen noch vorbei springen könnt, wird es im Raum mit den 2 Türen und dem Gift schon schwieriger. Direkt vor euch ist eine Plattform, auf die ihr springt und wo euch das Gift nicht erreichen kann. Springt auf die nächste Plattform und schaltet die Falle so aus. Jetzt begegnet ihr Abtus, der die andere Tür für euch öffnet. An der nächsten Falle bietet Abtus an sich zu opfern, aber wenn ihr die Gedanken von Skulk immer gelesen habt, könnt ihr Abtus von dem Zauberspruch erzählen und er kann die Falle entschärfen, ohne sich zu opfern. Auf dem Quellplatz kommt es dann zum Kampf gegen den Ingenieur. Ihr solltet euch zuerst um die zahlreichen Helfer des Meisters kümmern und erst danach anfangen, die 4 Hebel, die in der Sequenz gezeigt wurden, um zulegen. Mit der Nutzung jedes Hebels erscheinen weitere Monster, die ihr erst ausschalten solltet bevor ihr euch um den nächsten Hebel kümmert. Sind alle 4 Hebel umgelegt, habt ihr dadurch Skulk ausgeschaltet und der Meister ist nun verwundbar. Kümmert euch erst um die anderen Monster, ehe ihr euch vollständig auf den Meister konzentriert. Habt ihr den Meister besiegt. Plündert ihr die Kiste, die auf seiner Plattform erscheint und untersucht das Schwert, um den vierten Hinweis zu bekommen. Um euren Rückweg abzukürzen, könnt ihr den Wegpunktschrein benutzen.

Hinweis 5
Habt ihr die Quest Runenhebel gelöst betretet ihr den Maxos-Schrein bei der Statue am tanzenden Seepferdchen. Folgt dem Gang und benutzt den Sockel. Anschließend kämpft ihr euch durch die folgenden Gänge, bis auf allen Seiten keine Gegner mehr zu finden sind. Dann stellt ihr euch vor das verschlossene Gittertor, hinter dem ihr 2 Truhen erkennen könnt und dreht euch um. Nun seht ihr an der Wand am Ende des Ganges ein Symbol, oben an der Wand. Geht dorthin und benutzt den Hebel. Nun läuft ein Countdown und ihr müsst links und rechts am Ende der Gänge vor dem Gittertor ebenfalls die Hebel ziehen. Habt ihr alle 3 Ringe ausgerichtet, müsst ihr die nun auftauchenden Skelette innerhalb des Zeitlimits besiegen, um Zugangs zum Raum mit den Truhen zu erhalten. Dort benutzt ihr den Sockel und entscheidet euch für eine Truhe, So oder so bekommt ihr auch Maxos Armreif und dadurch Hinweis Nummer 5. Auch hier solltet ihr vor verlassen des Schreins speichern, da ihr erneut gegen Belegars Monster kämpfen müsst und dieses Mal sogar unter Zeitdruck.

Hauptquest: Auf der Suche nach dem Zauberer von Rivellon
Habt ihr die Stadt der lebenden Toten abgeschlossen, könnt ihr auf dem Quellplatz die Akademie betreten, müsst dabei aber erneut gegen Belegars Monster kämpfen. Innerhalb der Akademie erledigt ihr alle Gegner und kämpft in euch den großen Raum unterhalb der Treppe weiter. Legt unten den Hebel um und erledigt die Gegner. Anschließend geht ihr die Treppe rauf und oben nach rechts, wo ihr einen weiteren Hebel umlegt. Anschließend bekämpft ihr unten den nächsten Gegner, Theofulus. Geht dieser zu Boden, bekommt ihr aus der Truhe den Helm, mit dessen Hilfe ihr nun die Rätsel in der Akademie lösen müsst, um die 5 Kugeln bekommen.
1.Kugel. weißer Schnee
Geht von der Haupthalle aus die Treppe hoch und nach links. Folgt den Gängen bis ihr bei den farbigen Händen seid, die aus der Wand ragen. Erledigt alle Gegner. Nun müsst ihr mit dem magischen Helm durch umlegen der Hebel die Farben der Hände in der Schattenwelt so anpassen, dass sie mit denen in der realen Welt übereinstimmen. Legt die Hebel also so oft um, bis die Hände von links nach rechts folgende Farben habe: grün, blau, rot. Anschließend nehmt ihr euch die Kugel vom Tisch.
2.Kugel: Feuergott
Geht an den farbigen Händen vorbei geradeaus in den angrenzenden Raum. Hier befinden sich vier Bodenplatten. Wenn ihr im Türrahmen steht geht ihr zuerst auf die erste Platte links, dann auf die zweite Platte links. Dann setzt ihr den Helm auf und geht auf die erste Platte rechts. Anschließend nehmt ihr den Helm ab, geht auf die 2. Platte rechts und könnt dann die Kugel vom Tisch aufnehmen.
3.Kugel: violette Explosion
Seid ihr wieder in der Eingangshalle, aber noch oberhalb der Treppe setzt ihr erneut den Helm auf und seht nun eine magische Rampe, die euch zur Kugel violette Explosion führt.
4.Kugel. blauer Mond
Nun geht es auf die gegenüberliegende Seite der Eingangshalle, immer noch oberhalb der Treppe. Kämpft euch durch die Gänge bis in den großen Raum mit den vielen Badewannen. Erledigt alle Gegner und setzt dann den Helm auf. Damit könnt ihr in einer Ecke einen Hebel finden. Legt ihn um, nehmt den Helm ab und springt über die Plattformen zur Kugel. Dann geht es zurück nach unten, in die Eingangshalle.
5.Kugel: Moosratte
Mit der Tür im Rücke, geht ihr mit Helm nach links, wo ihr plötzlich einen Gang nach unten folgen könnt. Springt auf die andere Seite des Abgrunds und auf die blau-leuchtende Plattform, die ihr nur mit dem Helm sehen könnt. Springt von der Plattform auf den Vorsprung an der Wand und nehmt den Helm wieder ab. Springt dann über die normalen Plattformen bis auf den Vorsprung an der Wand und zieht den Helm wieder an. Springt weiter bis zum nächsten Vorsprung, wo ihr den Helm erneut auszieht und euch über die Plattformen so die letzte Kugel holt.
Jetzt könnt ihr euch nach unten zur Gruft fallen lassen und müsst nun die Kugeln an den richtigen Positionen ablegen. Die richtige Zuordnung, entsprechend der gesammelten Hinweise lautet wie folgt:
Goldrune  violette Explosion
Schildrune  blauer Mond
Bergrune  weißer Schnee
Todesrune  Moosratte
Schlangenrune  Feuergott
Betretet die Gruft und ihr müsst gegen Belegar kämpfen, wobei ihr euch aber auf seine Monster konzentriert und erst dann auf ihn, bis er flüchtet. Beim Beteten der Gruft bzw. im Gespräch mit Belegar, habt ihr auch automatisch herausgefunden, was mit Rhoda passiert ist. Nun kämpft ihr euch durch die Gruft in die nordöstlichste Ecke. Hier könnt ihr euch entscheiden ob ihr den Zauberer befreien oder es mit Belegars Zauber versuchen wollt. So oder so landet ihr im Rathaus von Aleroth und berichtet Augustus über das was geschehen ist. Wenn ihr soweit seid, sprecht ihr ihn erneut an und leitet damit das ende ein. Nun müsst ihr in Drachengestalt den Zeppelin beschützen. Dazu zerstört ihr die feindlichen Türme, wobei ihr Blitztürme am Besten aus der Ferne mit der Fähigkeit in Slot 2 ausschaltet, da dadurch eine ganze Insel zerstört werden kann. Ansonsten kümmert ihr euch um alle feindlichen Anlagen und solltet auch die Karte im Auge behalten, damit ihr euch auch um die feindlichen Flugeinheiten kümmern könnt, wenn diese den Zeppelin angreifen. Nach einiger Zeit könnt ihr auch den Zeppelin Ziele in seiner Reichweite angreifen lassen, was ihr auch auf jeden Fall nutzen solltet. Hat der Zeppelin sein Ziel erreicht, folgt der Kampf gegen Damians Frau. Der Kampf findet in der Unterwelt statt und hier gibt es nichts zu beachten, außer das wir sie permanent mit Angriffen eindecken und auch eure Kreatur, oder falls möglich, Dämonen beschwören solltet. Habt ihr sie besiegt, ist Aleroth und damit Rivellon gerettet, zumindest bis klar wird was aus Damian geworden ist, schließlich entfaltet sich in ihm der Gott des Chaos, aber das werden wir wohl erst in Divinity 3 erleben.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

  • Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel! Sei der Erste und sammle 4Players-Punkte und Erfolge!


Inhaltsverzeichnis