Whitechapel: - Komplettlösung & Spieletipps zu Das Testament des Sherlock Holmes - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Die samoanische Halskette:

Sherlock Holmes sucht nach einem neuen Fall. Im Intro finden suchende Kinder die Niederschriften von Dr. Watson finden.

Beim Fall zum Einstieg handelt es sich um den Diebstahl einer samoanischen Halskette, die aus einer Vitrine in einem verschlossenen Raum gestohlen worden ist. Sherlock Holmes hat eine Theorie und ihr helft ihm, sie zu verifizieren.

Bewegt Sherlock Holmes (die Kameraführung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig ) zu der Vitrine und Watson erklärt euch, dass die Schreibe mit einem Diamanten aufgeschnitten worden ist. Da euch das erst einmal nicht weiter bringt, geht ihr zum linken Fenster und stellt fest, dass es geschlossen ist und dass jemand versucht hat, es aufzuschneiden.

Geht danach zum Kamin holt euch die Lupe vom Sims und geht zum Klavier. Wendet die Lupe mit RB oder LB auf die Notenblätter an. Ihr findet am linken Blatt einen Handabdruck aus Ruß. Steht danach wieder auf und nutzt die Tasten, die euch gezeigt werden.

Lauft schneller und nutzt euren sechsten Sinn. Untersucht dann das Aquarium mit dem toten Fisch, die Kerze, die vom Kronleuchter gefallen ist und die Blätter auf dem Tisch. Danach geht ihr noch zum Kamin. Ihr entdeckt Fußspuren, die aber wahrscheinlich von Bediensteten stammen, die Skulpturen sind umgestoßen und die Klingelschnur wurde wahrscheinlich vor dem Brand betätigt. Auch der Schemel im Kamin muss untersucht werden, sowie der Schrank rechts neben dem Kamin, der als Aufbewahrungsort für die Kette ausgeschlossen wird.

Zum Abschluss geht ihr noch zur Tür und zu dem Raumteiler und untersucht dahinter die Pflanze. Dort könnte sich der Dieb versteckt haben, als die Bediensteten das Zimmer stürmten.

Danach kommt Baynes herein. Sherlock klärt den Fall dann eindrucksvoll auf: Ein Affe.

 

Nach einigen Gesprächen verlassen beide dann das Haus und man sieht Watson am Tisch mit einer Tasse Tee.

Er informiert Sherlock über etwas Empörendes in der Zeitung, bevor ihr wieder in Sherlocks Rolle schlüpft. Lest die Zeitung. Ihr lest einen Bericht eures Falles und stellt fest, dass der Reporter Farley mehr weiß als ihr: Anscheinend war die Kette eine Fälschung. Kurz darauf kommt der Inspektor herein und ihr könnt euch mit den Überschriften „Verleumdung“ und „Halskette“ nähere Informationen beschaffen. Anschließend liegt die angeblich gefälschte Halskette auf dem Tisch und ihr könnt sie aufnehmen, um sie näher zu untersuchen.

Ihr findet drei Perlen oben am Schließer, die von schlechterer Qualität sind. Zudem gibt es eine schwarze Perle unter den vielen auf der rechten Betrachtungsseite. Links befindet sich indes eine kleine Perle. Fazit: Eindeutig eine Fälschung.

Da Holmes sich damit aber momentan nicht abgeben will, holt ihr als Watson die Karte von dem Schreibtisch rechts vom großen Fenster und klickt auf das blaue Symbol.

 



Mord am Bischof von Knightbridge/ Tatort:

Bei der Ankunft in der Abtei findet ihr den Reverand außer sich vor: Der Bischof ist ermordet und verstümmelt worden. Sherlock hört natürlich nicht auf die Bitten des Reverand unverzüglich das Gebäude zu verlassen und fängt mit den Ermittlungen an.

Schnell stellt sich heraus, dass es sich nicht um Diebstahl gehandelt haben kann. Dies schließt ihr aus Gespräch und Notizbuch, in welchem jetzt nach einander einige wichtige Dinge auftauchen werden.

Aber dazu müsst ihr erst einmal Hinweise untersuchen:

 

  1. Vor dem Schreibtisch: Ein zerbrochenes Fläschchen mit Blut am Flaschenhals ( vll. chemische Inhaltstoffe

  2. Randvoller Ofen rechts von der Leiche

  3. Leiche: Unterkörper: Die gebrochenen Finger, die Mord irrelevanten Striemen am Bauch, die aufgerissene Haut am rechten Arm und ein Stück Seil am Fußboden links neben der Leiche.

 

Oberkörper:

Das Gesicht offenbart Schmerzen beim Tod. Zudem hat er Hautfetzen an den Zähnen, was

darauf hinweisen könnte, dass er sich selbst die Arme aufgebissen hat. Die Schnittwunden

auf seinem Brustkorb dürfen auch nicht übersehen werden.

 

Beine:

Brandwunden am Bein und an den Füßen. Auch die Fesseln an den Knien müssen betrachtet

werden. Zudem findet ihr rechts einen Finger, der aber nicht vom Bischof zu stammen

scheint.

 

Nach der Untersuchung stellt Holmes fest, dass die Schuhe des Bischofs fehlen. Sherlock

schätzt die Schuhgröße auf 9 ein

 

  1. Auf dem Schreibtisch: Ein Briefbeschwerer, der für die Handverletzungen verantwortlich ist und eine Whiskeyflasche mit Blutspuren und Fingerabdrücken.

  2. Hinter dem Schreibtisch: Eine weitere Whiskeyflasche, dies mal allerdings zerbrochen.

  3. Vitrine links im Raum:

    Unteres Fach: Bußgürtel und aufnehmbare Nadel, außerdem eine Peitsche zur

    Selbstgeißelung

 

Ein Bild von Peregrine Maitland

 

Am Tresor entdeckt ihr Einbruchspuren.

  1. Tisch am Fenster: ein blutverschmiertes Skalpell

 

Anschließend redet ihr mit dem Reverand, der euch aber nicht sagen will, wie er den Tresor öffnen kann. Ihr findet neben beiden Personen nun eine weitere Spur: Fußspuren. Diese werden nun genaustens untersucht und ihr müsst zwei Fragen beantworten:

 

1. Wie viele Kriminelle gibt es? Antwort: 3 ( oben links der Schuhabdruck mit dem Steinstück;

Schuh mit Nageln Schuhgröße 9,5; Schuh mit Nageln Schuhgröße 9)

 

2. Was offenbaren die Fußabdrücke? Antwort Nr. 2 ( Einer hat andere Schuhe getragen)

 

Notizbuch:

Anschließend greift ihr auf euer Notizbuch zu und seht eure Entdeckung unter „Schuhe“ vermerkt. Kombiniert dies nun mit „Fehlend“ und es tauchen wieder mehrere Möglichkeiten auf. Ihr nehmt natürlich die Möglichkeit „Einer der Mörder hat den Tatort mit den Schuhen des Bischofs verlassen“.

Nächste Schlussfolgerung: „Die Mörder sind arm“.

Scrollt anschließend runter und es tauchen neue Hinweise auf, die ihr bereits eingesammelt habt. Sie gehören zu den Themen „Tresor“, „Folter“ und „Buße“. Aus Thema 2. und 3. erscheinen nun weitere Fragen. Die richtige Antwort ist: „Der Bischof hat der Folter widerstanden.“

In Kombination mit „Tresor“ kann man nun daraus schließen: „Die Mörder haben nicht bekommen, wonach sie gesucht haben.“

Auf der dritten Seite, tauchen nun die Themen „Bischof“ und „Fläschchen“ auf. Bei Letzterem findet ihr eine Frage, die richtige Antwort: „Die Mörder haben den Bischof gezwungen, den Inhalt des Fläschchens zu trinken.“

 

Nun geht es in den Nebenraum, die Gemächer des Bischofs. Diese befinden sich hinter der Tür links neben dem Tresor. Geht hinein und ihr endeckt nichts. Aber nun habt ihr eine neue Notiz im Notizbuch. Geht also zu Watson und kombiniert aus den Dingen „Reichtum“ und „Nebenzimmer“, dass „Die Mörder etwas bestimmtes gesucht haben“. Anschließend kombiniert ihr das erneut und stellt fest, dass „Die Mörder im Auftrag einer anderen Person gearbeitet haben“.

Sind alle Felder im Notizbuch grün geworden, gibt euch der Reverand immer noch nicht den Schlüssel.

Allerdings schickt Sherlock die beiden anderen weg und kann sich nun alleine dem Rätsel widmen.

Ihr wollt durch die Glastür, daher wählt ihr die Nadel aus, die ihr beim Bußgurt gefunden habt. Damit knackt ihr nun das Schloss. Dazu müsst ihr den Nagel in die Form bringen, die oben zwischen den Stiften der Tür angezeigt wird. Der erste teil bleibt gerade, der zweite Teil wird nach unten geknickt, der Dritte nach oben und der Vierte noch ein wenig nach oben. Das Zimmer ist auf.

 

Mehr Hinweise im Leseraum:

  1. Tintenfleck am Teppich und sauberer Boden

  2. Tintenfleck auf dem Boden und umgestoßenes Tintenfässchen

  3. Eine Statue/ Schachfigur auf dem Boden hinter dem Schreibtisch

 

Zudem findet ihr den Hinweis:

….Das letzte Feld, das der stolze Ritter erobert, nachdem er alle anderen Felder hinter sich gelassen hat, ist das richtige.

 

Räumt nun den Teppich beiseite und Holmes entdeckt eine Ansammlung von Platten, die aussehen wie ein Schachbrett. Kramt die Statue aus eurem Inventar hervor und stellt sie auf das Feld. Ihr startet oben links. Nun wird es richtig knifflig. Ihr müsst alle Felder grün einfärben, ohne in eine Sackgasse zu kommen. Das ist etwas knifflig und mit Worten sehr schwer zu erklären. Ihr müsst einfach etwas herumprobieren. Probiert vor allem einzelne Lücken zu vermeiden, sonst kommt ihr dort nicht mehr hin oder ihr kommt nicht mehr zurück. Zur Not könnt ihr das Rätsel einfach überspringen, wenn ihr es mehrmals versucht habt.

 

Entnehmt anschließend die Bodenplatte in der Mitte mit dem Messer. Sherlock findet einige Briefe, die eindeutig ein Verhältnis zwischen dem Reverand und einer Frau schildern. Verlasst den Raum und Watson und der Reverand erscheinen im Zimmer. Nun habt ihr die Wahl, ob ihr ihn bestecht, erpresst oder ihm droht. Am besten droht ihr ihm. Anschließend bekommt ihr die Steckteile.

Aber ihr seid selbstverständlich noch nicht fertig. Ihr müsst diese nun in der richtigen Reihenfolge einsetzen.

Ihr müsst alle 7 Steine so anordnen, dass sie sich nicht gegenseitig schlagen. Setzt ihr auf Feld 1 einen Stein, darf rechts davon keiner sein, oder darunter oder diagonal dazu. Das müsst ihr mit allen 7 Steinen machen.

Hier die Kombination:

  1. Reihe 1 / Feld 4

  2. Reihe 2 / Feld 1

  3. Reihe 3 / Feld 5

  4. Reihe 4 / Feld 2

  5. Reihe 5 / Feld 6

  6. Reihe 6 / Feld 3

  7. Reihe 7 / Feld 7

 

Ist der Tresor auf, rennt der Reverand weg, angeblich um die Polizei zu holen und Watson kann ihn nicht mehr einfangen. Was im Tresor war, erfährt man nicht wirklich.

 

 

Baker Street (1):

Anschließend kehren beide zurück in die Baker Street und Sherlock beginnt an seinem Analyse – Tisch mit den Tests.

 

  1. Stück Seil: Wendet die Pinzette an und entfernt erst einmal die Steinschicht. Kratzt danach die Erde vom Seil und greift sie wieder mit der Pinzette.

 

  1. Steinfragment: Wendet Essig auf den Stein an und nutzt dann den Pinsel, um die Farbe abzukriegen. Ihr findet Granit. Anscheinend stammen die kleinen Steinfragmente am Seil aus dem Stein, den ihr hier vor euch habt.

 

  1. Skalpell: Mit dem Wasser säubern und dann mit dem Pinsel die Gravur von Blut befreien.

 

  1. Daumen: Kratzt mit dem Skalpell den Dreck unter den Fingernägeln weg. Es ist Erde. Nehmt sie mit der Pinzette auf. Dann geht ihr noch über den Finger und den Stumpf, wo Sherlock erneut einige Dinge erkennt.

  2. Erdproben: Holt beide Erdproben unter die Lupe. Befeuchtet sie mit Wasser und rührt mit dem Skalpell um.

 

Nach der Analyse steuert ihr Watson und holt die Krankenhausakten aus dem Schrank links neben dem Termin. Legt das Buch auf den Schreibtisch von Holmes. Dazu müsst ihr es auch aus dem Inventar auswählen.

Anschließend nehmt ihr das zerbrochene Glas und wählt die Stelle rechts auf dem Schreibtisch aus. Wendet dann das Glas auf die Wanne an und drückt nun nacheinander auf die Reagenzgläser. Diese werden in der Liste vertikal dargestellt. Horizontal dazu verlaufen die Ergebnisse, die in der Wanne bei der Zugabe der jeweiligen Probe erfolgt.

Z.B. tauchen bei der orangen Lösung 2 grüne, 1 brauner und 1 blauer Farbfleck in der Wanne auf. Diese Kombination tragt ihr dann in die Tabelle ein. Dieses Muster wiederholt ihr nun mit allen Proben, wo ständig neue Kombinationen herauskommen.

Ergebnis: Ein sehr gefährliches Gift. Als Watson holt ihr jetzt die Monographie über Giftmischer. Ihr findet sie auf dem anderen Schreibtisch: Hans Schielmann, der Rattentöter.

 

Notizbuch:

Öffnet nun euer Notizbuch und stellt eure Informationen zusammen, um eine Schlussfolgerung ziehen zu können: Beim Seil, nehmt ihr die Antwort „Das Seil wurde immer nur an einer Seite benutzt“. Die Erde stammt dann aus einer Grube und das Granit stammt natürlich von einem schwarz bemalten Felsen. Die oberen beiden Punkte führen nun zueinander. Punkt 1 und 2 ergeben somit, dass „Das Seil etwas in eine Grube hinab lässt“.

„Die Erde und der Stein stammen von einer Grube neben einem Steinobjekt.“ Nun beginnt sich die letzte Spalte zu öffen. Wählt dir Antwortmöglichkeit „Erde, Stein und Seil stammen aus der Nähe eines Grabes und verknüpft dies dann mit dem letzten Punkt zu „Das gesuchte Hospital liegt in der Nähe eines Grabes.“

Im Buch findet ihr somit heraus, dass das gesuchte Hospital nahe dem Friedhof liegen muss.

Nun müsst ihr erneut einen Blick in eure Deduktionsaufzeichnungen riskieren. Dort findet ihr nämlich auch die Einträge „Gift“ und „Finger“. Bei der Kombination aus Bischof und Finger könnt ihr die Antwortmöglichkeit „ Der Bischof ist verrückt geworden“. Aus diesem Hinweis und der Schlussfolgerung, dass die Mörder den Bischof genötigt haben das Gift zu trinken, ergibt sich nun, dass die „Mörder ein Gift hatten, dass zur Verrücktheit geführt hat“. Im Anschluss habt ihr die Untersuchungen beendet und Wiggins, ein kleiner Junge kommt herein und sagt euch, wo der Neffe des Bischofs wohnt.

 

Am nächsten Morgen seid ihr nun in der Lage, euch den Weg, den ihr gehen wollt, auszusuchen: Entweder geht ihr ins Westgate – Gefängnis, oder ihr macht einen Abstecher nach Kensington Garden.



Baker Street (1):

Anschließend kehren beide zurück in die Baker Street und Sherlock beginnt an seinem Analyse – Tisch mit den Tests.

 

  1. Stück Seil: Wendet die Pinzette an und entfernt erst einmal die Steinschicht. Kratzt danach die Erde vom Seil und greift sie wieder mit der Pinzette.

 

  1. Steinfragment: Wendet Essig auf den Stein an und nutzt dann den Pinsel, um die Farbe abzukriegen. Ihr findet Granit. Anscheinend stammen die kleinen Steinfragmente am Seil aus dem Stein, den ihr hier vor euch habt.

 

  1. Skalpell: Mit dem Wasser säubern und dann mit dem Pinsel die Gravur von Blut befreien.

 

  1. Daumen: Kratzt mit dem Skalpell den Dreck unter den Fingernägeln weg. Es ist Erde. Nehmt sie mit der Pinzette auf. Dann geht ihr noch über den Finger und den Stumpf, wo Sherlock erneut einige Dinge erkennt.

  2. Erdproben: Holt beide Erdproben unter die Lupe. Befeuchtet sie mit Wasser und rührt mit dem Skalpell um.

 

Nach der Analyse steuert ihr Watson und holt die Krankenhausakten aus dem Schrank links neben dem Termin. Legt das Buch auf den Schreibtisch von Holmes. Dazu müsst ihr es auch aus dem Inventar auswählen.

Anschließend nehmt ihr das zerbrochene Glas und wählt die Stelle rechts auf dem Schreibtisch aus. Wendet dann das Glas auf die Wanne an und drückt nun nacheinander auf die Reagenzgläser. Diese werden in der Liste vertikal dargestellt. Horizontal dazu verlaufen die Ergebnisse, die in der Wanne bei der Zugabe der jeweiligen Probe erfolgt.

Z.B. tauchen bei der orangen Lösung 2 grüne, 1 brauner und 1 blauer Farbfleck in der Wanne auf. Diese Kombination tragt ihr dann in die Tabelle ein. Dieses Muster wiederholt ihr nun mit allen Proben, wo ständig neue Kombinationen herauskommen.

Ergebnis: Ein sehr gefährliches Gift. Als Watson holt ihr jetzt die Monographie über Giftmischer. Ihr findet sie auf dem anderen Schreibtisch: Hans Schielmann, der Rattentöter.

 

Notizbuch:

Öffnet nun euer Notizbuch und stellt eure Informationen zusammen, um eine Schlussfolgerung ziehen zu können: Beim Seil, nehmt ihr die Antwort „Das Seil wurde immer nur an einer Seite benutzt“. Die Erde stammt dann aus einer Grube und das Granit stammt natürlich von einem schwarz bemalten Felsen. Die oberen beiden Punkte führen nun zueinander. Punkt 1 und 2 ergeben somit, dass „Das Seil etwas in eine Grube hinab lässt“.

„Die Erde und der Stein stammen von einer Grube neben einem Steinobjekt.“ Nun beginnt sich die letzte Spalte zu öffen. Wählt dir Antwortmöglichkeit „Erde, Stein und Seil stammen aus der Nähe eines Grabes und verknüpft dies dann mit dem letzten Punkt zu „Das gesuchte Hospital liegt in der Nähe eines Grabes.“

Im Buch findet ihr somit heraus, dass das gesuchte Hospital nahe dem Friedhof liegen muss.

Nun müsst ihr erneut einen Blick in eure Deduktionsaufzeichnungen riskieren. Dort findet ihr nämlich auch die Einträge „Gift“ und „Finger“. Bei der Kombination aus Bischof und Finger könnt ihr die Antwortmöglichkeit „ Der Bischof ist verrückt geworden“. Aus diesem Hinweis und der Schlussfolgerung, dass die Mörder den Bischof genötigt haben das Gift zu trinken, ergibt sich nun, dass die „Mörder ein Gift hatten, dass zur Verrücktheit geführt hat“. Im Anschluss habt ihr die Untersuchungen beendet und Wiggins, ein kleiner Junge kommt herein und sagt euch, wo der Neffe des Bischofs wohnt.

 

Am nächsten Morgen seid ihr nun in der Lage, euch den Weg, den ihr gehen wollt, auszusuchen: Entweder geht ihr ins Westgate – Gefängnis, oder ihr macht einen Abstecher nach Kensington Garden.

 



Westgate - Gefängnis:

Sprecht mit dem Wärter an der Rezeption. Er ist ein großer Fan, sagt, dass Schielmann keine Besucher hatte und schickt euch dann zum Direktor. Lauft den Gang bis zum Ende und nehmt die Tür rechts.

Im Sekretariat angekommen, findet ihr eine Frau vor. Diese geht zum Direktor, um euch anzukündigen und ihr könnt euch im Raum umsehen.

Ihr findet heißen Tee, eine kleine Ablage für wichtige Mitteilungen, ihren Namen und den Namen des Direktors an der Tür. Er heißt Patterson, genauso wie seine Sekretärin. Sind sie etwa verwandt?

 

Anschließend tauchen beide Menschen auf und der Direktor gibt euch nach einem kurzen Gespräch einen Besucherpass, den ihr nun dem Wärter zeigen könnt. Vorher sprecht ihr allerdings mit der Sekretärin, die sich als Tochter des Direktors herausstellt.

 

Geht dann hinter dem Wärter durch die Tür und man erkennt, dass ihr einen Besucherpass habt, wenn ihr ihn herausholt. Seht euch dann erst einmal links im Raum um. Ihr findet ein Buch, in dem Besuche festgehalten werden, eine fast leere Informationstafel und Kaliumnitrat.

Im Anschluss könnt ihr den Oberwärter nach den Sachen ausfragen, die ihr gerade im selben Zimmer endeckt habt. Ihr habt die Möglichkeiten „Informationen“, die sich um das Verhältnis zwischen Wärter, Direktor und Tochter des Direktors drehen. Unter „Schichtplan“ erfahrt ihr von einem Code, den nur der aktuelle Wärter kennt.

Unter „Gefangene“ erfahrt ihr, dass neben Schielmann auch noch die Gebrüder Flint im Gefängnis sitzen. Bei „Der große Detektiv“ bekommt ihr nur die Info von einem neuen Fan.

Geht dann weiter und ihr entdeckt ein Alarmsystem links neben der Tür. Öffnet die Tür und geht dann unten, wo Wärter Mackenzie schon auf euch wartet. Die gesuchte Zelle ist hinten links, aber mit den beiden Flints könnt ihr euch auch unterhalten. Sie scheinen sich gegenseitig umbringen zu wollen. Geht dann weiter nach hinten und ihr findet Schielmann. Das Gespräch beginnt und ihr merkt schnell, dass der Kerl nicht mehr alle Tassen im Schrank hat.

Allerdings möchte er nicht mehr haben, als seinen Füllfederhalter. Nach dem Gespräch geht ihr wieder und fragt die Wärter oben nach den Habseligkeiten der Gefangenen. Der Raum ist gegenüber von der Tür, die zum Büro zur Sekretärin führt. Den Schlüssel findet ihr ebenfalls in ihrem Büro. Geht zu Miss Petterson und sie holt ihren Vater. Er gibt euch den Schlüssel, allerdings erzählt er euch auch von einem mysteriösen Kästchen, welches dem Direktor und den Ermittlern von Scotland Yard Rätsel aufwirft.

Geht dann selber zu dem Raum, zückt den Schlüssel und die Tür geht auf. Im Schließfach von Hans findet ihr einen Brieföffner, Löschpapier und eine Kiste. Außerdem findet ihr ein Gedicht und ein Rätsel, welches ihr lösen müsst, um die Kiste zu öffnen.

 

Um das Rätsel zu lösen, müsst ihr erst einmal das Löschpapier zur Hand nehmen. Schnappt euch die Lupe und untersucht das Blatt. Ihr findet Löscher, die ihr nun mit dem Brieföffner aufreißen könnt. Insgesamt findet ihr 4 Löcher.

Nehmt dann das Gedicht zur Hand und legt das Löschpapier drüber. Ihr bekommt somit die Buchstaben oder Buchstabenkombinationen, die ihr braucht um das Kästchen zu öffen:

Klickt Ca – Br – S – H.

In dem Kästchen findet ihr einen Zettel und einen Füllfederhalter, den ihr nun Hans bringen könnt.

 

Auf dem Weg zu ihm bemerkt ihr, wie der Wärter sich aufregt. Ihr erhaltet von ihm den Schlüssel zum Umkleideraum. Dieser befindet sich gegenüber von dem Aufbewahrungsraum. Geht hinein und geht links zu dem letzten Spind. Öffnet diesen und ihr findet hinter dem Backpulver ein Buch. Schlagt ihr jenes auf, findet ihr den Schlüssel zu Jenny Pattersons Spind. Interessant. Wählt dann noch die Uniform aus und hängt sie an den Bügel. Geht dann auf die andere Seite des Raumes und öffnet mit dem Schlüssel Jennys Spind. Ihr findet ein Metallkästchen. Ein weiteres Rätsel, was es zu lösen gilt.

 

Ihr müsst die Steine so anordnen, dass jedes rote Ende ein passendes Gegenstück hat und jedes grüne Ende ein Passendes. Habt ihr nur eine Kugel an einem Metallstück, ist dieses wahrscheinlich ein Randstück, während ein Stück mit drei Kugeln in die Mitte gehört.

 

Im Spind findet ihr ein Medaillon, was auf eine Liebesbeziehung zwischen Jenny und Brighton hindeutet. Auch der Brief sagt einiges aus. Zusätzlich findet ihr den Schichtplan. Bringt diesen nun zu den Wärtern an der Tür, damit O'Sullivan die Tür öffnen und seine Schicht antreten kann. Danach sollt ihr noch etwas in das Gästebuch schreiben. Danach verhält sich Sullivan etwas komisch. Ihr wollt ihm zusätzlich noch ein Empfehlungsschreiben ausstellen, dass sofort an Baynes weitergeleitet werden soll. Was hat Holmes vor?

 

Anschließend geht ihr wieder nach unten und besucht Schielmann aufs Neuste. Gebt ihm den Füllfederhalter und ihr erfahrt mehr über das Gift. Anschließend lauft ihr zum Direktor und warnt ihn vor einem möglichen Ausbruchversuch des Giftmischers. Die anschließende Durchsuchung der Zelle bringt keine Aufklärung. Als allerdings Sherlock zu einem Gespräch mit der Tochter des Direktors gerufen wird, kommt auf einmal ein Schrei von unten und die beiden Wachen werden eingeschlossen.

Ihr als Doktor Watson versucht nun die Alarmanlage links zu betätigen, was nicht funktioniert. Redet mit der wache und holt dann den Schlüssel vom Schreibtisch. Geht dann in den Besucherkorridor ganz links und werft die Schlüssel nach unten. Nun erscheint Holmes und ihr fangt an das Alarmsystem zu reparieren.

 

Dazu habt ihr unten das tropfenförmige Stück Metall. Wenn man nicht genau weiß, was man tun muss, ist das Rätsel echt nervig. Ihr müsst einfach mit dem Metallstück in die Mitte. Dazu müsst ihr aber den bewegenden Stücken ausweichen. Geht am besten unten rein, ganz nach links und dringt dann in die Mitte vor. Ihr müsst in der Mitte von links oder rechts in den Spalt eindringen, dann ist das Minispiel beendet.

Geht dann nach unten und ihr entdeckt in der Zelle vom Rattentöter, wie O'Sullivan auf dem Bett des Mörders liegt: Der Rattentöter ist geflohen! Geht nach oben und berichtet Sherlock von dem Ausbruch. Dieser weiß aber anscheinend etwas, was ihr nicht wisst.

 

Er bringt euch nämlich an die Gefängnismauer. Dort wartet ein Mann auf euch, der sich überraschenderweise als der Rattentöter entpuppt. Sherlock hat ihm also geholfen zu entkommen und möchte sich alleine mit dem Giftmischer unterhalten. Watson könnt ihr nun entweder nach Whitechapel schicken oder ihn nach Kensington bringen. Anschließend werden sie auch genau dort hingehen.



Whitechapel:

Lauft die Straße entlang und ihr entdeckt auf der rechten Seite das Hospital. Wie ihr euren Aufzeichnungen entnehmen könnt, müsste der Friedhof genau gegenüber liegen. Lauft also um die verschlossene Kirche herum und öffnet das Tor zum Friedhof. Geht zum Schuppen. Ihr findet eine Schaufel, eine Essensmarke für eine Suppenküche und ein seil, welches ihr mit der Lupe untersucht. Das Seil ist nach näherer Betrachtung das selbe Seil, wie am Tatort.


Bevor ihr jetzt nach der Suppenküche sucht, geht ihr in den nächsten Teil des Friedhofs und guckt euch das frisch ausgehobene Grab auf der linken Seite an. Haltet die Lupe über beide Bodensorten und ihr entdeckt, dass es die selbe Erde ist. Rechts daneben findet ihr noch eine Stelle, wo ihr das Granit auf die selbe Art und Weise vergleichen könnt. Hier müsst ihr aber neben der Sorte Granit auch die schwarze Farbe begutachten, die auf beiden Granitblöcken zu finden ist.


 


Haben beide ihr Schlussfolgerungen erläutert, müsst ihr den Friedhof verlassen und nach einer Suppenküche Ausschau halten. Diese befindet sich direkt neben der Kirche. Ihr findet zusätzlich auch ein Würfelspiel. Redet dann mit dem Mann an der Suppenausgabe. Über Grape und Kurtz kann er nichts sagen, aber beim Würfelspiel ist er mit dabei. Das ist ein simples kleines Spielchen. Wer als Erstes 36 Punkte hat gewinnt, wer den Totenkopf würfelt, verliert die gerade angezeigten Punkte.


 


Habt ihr den Mann besiegt, erfahrt ihr etwas über Grape Ape. Er arbeitet anscheinend für die Suppenküche, ist aber seid kurzem verschwunden. Die Freunde von Grape Ape arbeiten anscheinend im Hospital. Geht also zum Hospital gegenüber vom Friedhof und redet mit dem Arzt in der Empfangshalle. Sprecht ihn auf das Skalpell an und ihr erfahrt, dass es aus diesem Hospital entwendet worden ist.


Fragt ihn dann noch wegen der Leichenhalle und geht durch die Tür. Ihr erblickt eine Totenliste und steckt sie sofort ein. Geht dann weiter in die Leichenhalle und sucht nach Hinweisen.




  1. dreckige Schere: Diese findet ihr auf dem Werkzeugtischchen neben der Liege.




  2. Kurtz Jacke: Ihr findet Kurtz Jacke, die über dem Stuhl hängt. Schneidet das Schild mit der Schere ab und holt euch den kleinen Metallstab auf dem linken Ärmel. In der Jackentasche rechts findet ihr zwei Schlüssel.




 


Mit diesen ganzen Sachen im Gepäck lauft ihr nun zurück zum Friedhof und öffnet das Schloss an dem Schuppen. Steckt die Schlüssel in die Schlitze und führt den Metallstab rechts in eine Öffnung ein, um das Schloss auf der anderen Seite raus zu drücken.




  1. Ein Beil auf der Holztonne




  2. Eine Notiz darüber, dass zu wenig Platz auf dem Friedhof ist




  3. Kiste: Schlagt den Deckel mit dem Beil kaputt und ihr findet einige Säcke mit Nägeln. Sherlock entdeckt einen Spalt. Mit dem Messer kann Holmes den Boden aufmachen. Ihr findet wertvolle Gegenstände und eine Notiz, die auf Romeo und Julia verweist. Schaut euch abschließend auch die Kanten der Kiste an. Sie wurde festgenagelt, damit die niemand verschieben oder vertragen konnte.




 


Sucht nun nach dem in der Notiz erwähnten Baum der Verliebten. Ihr findet ihn im anderen Bereich des Friedhofs, ganz rechts. Klickt auf „Sally und John“, da dies die frischeste Inschrift ist. Ihr findet das Grab in der hinteren reihe ungefähr in der Mitte. Ihr seht, dass dort noch etwas Grünes auf dem Grab ist, da es noch relativ frisch ist. Ihr könnt aber am Grab nichts machen. Ihr müsst euch erst einmal eine Schaufel besorgen, die neben dem Schuppen steht.


Geht dann zurück und lasst Watson graben. Ihr findet eine Metallschatulle, die euch wieder ein Rätsel aufwirft.


 


Eure Aufgabe bei diesem Rätsel ist es, den richtigen Code herauszubekommen. Dazu könnt ihr immer zwei Zahlen nach unten bewegen und verschieben. Die Kombination lautet 78235464.


Ist die Kiste geöffnet, findet ihr einen Schlüssel, zwei Kerzenhalter und einen blutverschmierten Hammer. Im Anschluss merkt ihr, wie im Schuppen nebenan die Tür geöffnet wird. Geht hin und ihr findet zwei Kinder, eines davon anscheinend mittelschwer verletzt.


Sherlock kombiniert schnell, dass es sich bei dem Täter um den Metzger handelt. Um eine „Bezahlung“ für die Verarztung zu bekommen, fragt ihr die Kinder nach Kurtz. Nach redlichem hin und her erfahrt ihr, dass Kurtz in Batty Street 8 wohnt.


 


Nach dem kleinen Intermezzo mit Prinz Woodville, geht ihr zur Batty Street, die ihr links vom Friedhof findet. Biegt dann die erste nach rechts ab und geht bis zum Ende der schmalen, dunklen Gasse. Rechts findet ihr die Tür zu Kurtz Wohnung, die ihr mit dem Schlüssel aus dem Grab öffnen könnt.


 


In der Wohnung findet ihr tote Tiere und einen Mann, der ebenfalls tot am Boden liegt.




  1. Hund: Untersucht den Hund an seinen großen Wundstellen. Ihm wurde anscheinend die Haut zerfetzt und Fleisch herausgerissen.




  2. Leiche:


    Unterkörper: Schlimme Wunde am Bein und Schuhe mit genagelter Schuhsohle am


    oberen Bildrand.


     


    Oberkörper: Schlimme Wunden am ganzen Körper und ein frischer Verband an der


    rechten Hand. Diesen könnt ihr nun mit der Schere aus dem Hospital entfernen, und ihr


    entdeckt, dass der Finger nicht mehr vorhanden ist Außerdem verweste Haut am Hals


    und Bissspuren eines Hundes.




  3. Ein leerer Hundenapf




  4. Ein Stück Zeitung mit Blut verschmiert und einem Weintraubenstiel. Die Zeitung ist von gestern




  5. Ein Zeitung über den Krieg in Südafrika




  6. Ein Abzeichen des 58. Infanterieregiments




  7. Vor dem umgefallenen Tisch: Ein abgerissener Teil eines Briefes an Kurtz. Scheinbar ein Entlassungsschreiben




  8. Tablett am Ende des Raumes: Verkohlte Kügelchen, ein Brenner und eine Pfeife lassen den Schluss zu, dass Kurtz Opium zu sich genommen hat




 


Notizbuch:


In euren Deduktionsaufzeichnungen findet ihr nun die Oberpunkte Pfeife, Hunde, Opfer und Hundekörper. Aus den Infos zum Opfer und den Hundekörpern, könnt ihr die Schlussfolgerung ziehen, dass „der Mann mit allen Kräften gegen seine Hunde gekämpft hat“.


In Kombination mit dem Oberpunkt „Hunde“ ergibt sich, dass „die Hunde vergiftet worden sind“.


Auf der zweiten Seite findet ihr nun die Oberpunkte Instrumente und Finger. Da ihr nichts gefunden habt, womit sich Kurtz sein eigenes Opium hätte herstellen können, muss er die „Pfeife schon befüllt bekommen haben“. Beim Finger ist die Antwort klar: „Er ist einer der Mörder es Bischofs“.


 


Anschließend möchte Sherlock, das an der Leiche eine Autopsie vorgenommen wird. Im Hospital angekommen, lehnt der Arzt allerdings ab. Zumindest vorerst, denn dann macht Watson den Kerl ordentlich runter, weshalb ihr die Leichenhalle am Ende doch bekommt. Und schon ist Sherlock Holmes wieder da. Schlagt das Tuch ein wenig auf und die Autopsie beginnt.


 


Säubert zuerst die Leiche mit der Watte und markiert im Anschluss die Stellen, an denen ihr schneiden wollt, mit einem Stift. Schneidet dann die markierten Stellen ein und haltet dann die erste Wunde (in meinem Fall die untere) mit dem Rippenspreizer auf. Schneidet noch etwas Gewebe ab und nimmt mit der Pipette eine Probe der Lungenflüssigkeit.


Steckt dann den Rippenspreizer an die zweite Wunde und entfernt das Gewebe. Nehmt nun die Pinzette und holt ein Papierknäuel aus dem Magen des Opfers.


Damit ist die Autopsie erst einmal beendet. Geht nun zu dem Schreibtisch im Raum und untersucht die Flüssigkeit, die ihr der Lunge entnommen habt. Das Spielchen läuft genauso ab, wie bei der Untersuchung der mysteriösen Flüssigkeit im Fläschchen des Bischofs. Ihr füllt die Probe ein und gebt hintereinander die verschiedenen Flüssigkeiten dazu. Merkt euch die Anzahl der erscheinenden Kleckse und markiert sie in ihrer Anzahl in der Tabelle. Am Ende kommt heraus, dass es ein gefährliches Gift ist!


 


Notizbuch:


Nun könnt ihr eure Deduktionsaufzeichnungen vervollständigen. Anscheinend wurde Kurtz aus einer „Mischung von Opium und dem Gift“ umgebracht“. Daraus ergibt sich auch, dass der „Bischof und der Mann mit dem selben Gift getötet worden sind“ und das ihm „die Komplizen die Pfeife gebracht“ und ihn somit auch vergiftet haben.


 


Nachdem beide sich ausgetauscht haben, geht’s zur auf dem Papierzettel im Magen des Toten markierten Adresse. Geht also in die Berner Street 13, die sich ganz am Ende der Straße befindet und mit einem Schild mit chinesischen Schriftzeichen über der Tür aufwartet.


Geht hinein und ein kleiner Chinese spricht euch an. Seht euch anschließend um. Ihr entdeckt bereits in der Vorhalle, dass die Schlüssel alle an einem Platz hängen. In dem Hauptraum findet ihr links verdrecktes Wasser und einen unter Opium stehenden Menschen. Ihr findet auch noch Asche und weitere unter Drogen stehende Menschen.


Aber erst am Ende des Raumes wird es interessant. Dort steht ein Kerl vor einer Tür und verweigert euch den Zutritt, außerdem findet ihr einen abgeschlossenen Raum (guckt euch die Zeichen über dem Raum genau an und merkt sie euch). Da Holmes in den abgeschlossenen Raum hinein will, müsst ihr den Besitzer des dubiosen Ladens ablenken. Sammelt dazu das Wasser, die Asche und den Jasmintee ein, die euch schon vorher aufgefallen sind.


Nun mixt ihr euch aus den gesammelten Zutaten ein ekliges Getränk zusammen und gebt es dem Kerl im Sitzen. Geht danach zu dem Brett und holt euch den Schlüssel, über dem das gleiche Zeichen, wie über der Tür ist: Schlüssel 5, also unten links, ist der richtige.


 


Indem Zimmer findet ihr:




  1. Ein Belüftungssystem




  2. Ein Messer an dem Messerbrett neben der Tür




  3. Eine Flasche mit Barbitursäuere




  4. Ein „undefinierbarer“ Stab, rechts neben der Messerleiste




  5. Werkzeug zum Erhitzen von Opium




 


Außerdem findet ihr hinter dem großen Tuch eine Öffnung, die in den bewachten Bereich führt. Von da hört ihr ein sehr interessantes Gespräch: Die Mörder des Bischofs sitzen direkt im Nebenraum und gönnen sich eine Runde Opium. Jetzt müsst ihr nur an der Wache vorbeikommen. Dazu schnappt ihr euch:




  1. Die Barbitursäure




  2. Die Spritze direkt daneben




  3. Ein paar Opiumkügelchen aus dem Teller am Boden




 


Damit geht ihr jetzt in den abgetrennten Bereich und nutzt das Werkzeug zum erhitzen. Zündet den Brenner an und legt die Kügelchen dort drauf. Als Ergebnis erhaltet ihr ein starkes Beruhigungsmittel.


Dummerweise kommt genau in diesem Monet der Chinese und macht die Tür von außen zu. Jetzt kommt das Belüftungssystem ins Spiel. Zieht das Tuch ab und brecht das Gitter mit dem Messer raus. Nun nehmt ihr den undefinierbaren Stab und klemmt diesen dort ein. Nun könnt ihr nach draußen. Wieder im Hauptraum angekommen, kombiniert ihr zu guter Letzt die Spritze mit der Säure und dem Opium. Nun versteckt sich Holmes hinter der Wand, während Watson den Schrank anlockt. Ihr müsst nun die Spritze auf seinen Kopf halten. Sobald diese weiß blau wird, stecht ihr zu und zieht den Kerl aus dem Verkehr.


Anschließend nehmt ihr die Treppe neben der Tür und geht nach oben. Plötzlich geht die Tür unten auf und die Polizei stürmt herein. Plötzlich seid ihr wieder in der Baker Street. Von dort macht ihr euch nun auf zum nächsten Schauplatz.



Kensington Garden:

Nun seid ihr beim Haus des Neffen vom Bischof angelangt. Ihr trefft auch direkt auf seine Vermieterin, die euch aber nicht in sein Zimmer lassen will. Dafür dürft ihr euch im Garten umsehen. Geht also zur Gartenpforte und schaut euch ein bisschen um.

  1. Eine Wäscheleine, an der ein Kleidungsstück fehlt. Nehmt die Wäscheklammern mit.

  2. Eine Einbrecherfalle, in Form eines Seils und viele Dosen hinter dem Baum

  3. Ein großer Rechen vor dem Gemüsebeet

  4. Ein Schuppen, mit einem Abdruck einer Schaufel an der wand und eine kleine Gartenhacke.

  5. Ein Stück Zaun, welches renoviert worden ist. Ihr findet ein Guckloch und könnt den Teil des Zauns einfach mit der Gartenhacke zerstören

  6. Überreste einer Mahlzeit und eine Zeitung

  7. Auch das Guckloch ist eine erneute Begutachtung wert

  8. Ein Jackett auf dem Baum. Holt es mit dem Rechen nach unten.

 

Geht anschließend an die Tür zurück und die Vermieterin lässt euch aus Sorge herein. Geht in das Zimmer des Neffen und sucht auch dort nach weiteren Spuren

  1. Eine Geige auf dem Beistelltisch

  2. Eine große Sammlung von Büchern

  3. Eine merkwürdige Vorrichtung und eine noch warme Kerze

  4. Ein Mülleimer und einige Papierfetzen. Legt diese auf den Tisch daneben und ordnet die Stücke richtig an. Dazu findet ihr am besten erst einmal die Randstücke und arbeitet euch dann in die Mitte vor. Das könnte etwas dauern, aber die abgerissenen Teile sind relativ prägnant. Auch an der Musterung könnt ihr was erkennen.

  5. Ihr findet an der Garderobe keinen Hut und kein Mantel

  6. Ausgeleerte Tasche auf dem Bett

  7. Vor dem Fenster findet ihr ein Stück Wand, was nicht ganz zu dem Rest passt. Reißt es mit der Hacke heraus und ihr findet einen Kasten. Um diesen zu öffnen, müsst ihr erst einmal den Zahlencode ablesen, den der Mann links unten in den Kasten geritzt hat. Außerdem findet ihr eine Notiz auf der Rückseite und einen ganz rechts. Um das Schloss zu knacken, müsst ihr den Code 8-1-4-3 eingeben. Öffnet sich der Kasten, stellt ihr fest, dass dort eine Colt gelagert wurde.

 

Zündet nun die Kerze an und bringt die Wäscheklammern an der Leine an. Hängt nun das Papier dran und bewegt die Kerze hin und her. Ihr müsst die Notizen „Bank – South – 3 – 2 – 1 – Wharf – Stinging – Street“ finden.

Diese müsst ihr jetzt nur noch in die richtige Reihenfolge bringen: Stinging Street 321 South Bank.

 

Habt ihr alles entziffert, führt Sherlock euch alles vor Augen, was im Garten oder im Zimmer fehlt: Die Wäsche, die Colt, der Geigenkoffer, eine Schaufel, ein Blatt Papier und Jackett und Hut. Kombiniert und Schaufel, Colt und Geigenkoffer.



Dock:

Sherlock entschließt sich also zum Dock zu gehen. Dabei nimmt er einen kleinen Freund mit: Toby, den Hund. Nachdem Sherlock ihm ein Kleidungsstück gezeigt hat, nimmt er die Fährte auf. Und ihr steuert den Hund.

Lauft die Treppen hoch und schnuppert an den Fußspuren, um Sherlock deutlich zu machen, dass ihr was gefunden habt. Danach lauft ihr nach rechts. Die Tür in der Mitte steht einen Spalt weit offen. Die Fußspuren führen euch nach links, aber der Hebel für die Brücke klemmt. Geht also nach rechts weiter und ihr findet im nächsten Areal Schmierfett auf einem Baumstamm. Lauft zurück, ölt den Hebel und lasst die kleine Brücke hochfahren. Springt nun als Toby über die Pfähle und geht zum Gewinde der Brücke, um die Brücke runter zu lassen. Dadurch kann Sherlock zu euch stoßen. Lauft weiter und Sherlock bemerkt, dass er durch die von innen verriegelte Tür gegangen ist. Was nun?

ihr seht, wie dort ein seil gespannt ist. Beißt es ab und stellt euch auf die Plattform. Von Sherlock hochgezogen könnt ihr nun in das Gebäude und unterhalb der Treppe die Tür öffnen.

Nun müsst ihr erneut eine Tür öffnen. Ihr bemerkt, dass der Neffe Eispickel benutzt hat, um durch das Fenster rechts neben dem Tor zu klettern.

Da ihr dazu nicht in der Lage seid, holt ihr die Eisenstange vor der so eben geöffneten Tür und bringt sie Sherlock. Lauft nach rechts weiter und ihr kommt vor das nächste verschlossene Tor. Geht links zu der Plattform und lasst euch von Sherlock über die Lücke in den Schienen bringen. Geht dann zur vollbeladenen Lore und löst die Bremsen. Die Kisten werden die Lücke ausfüllen und Sherlock kann herüber kommen.

Nun lauft ihr nach rechts und findet die nächste verschlossene Tür. Geht nun nicht die Kisten und Säcke nach oben, sondern guckt euch rechts neben der Tür die Säcke am Boden an. Kramt diese weg und geht in das innere des Gebäudes.

 

Geht erst einmal zu dem Seil rechts von eurem Einstiegspunkt , damit Sherlock nach unten kommen kann. Nun sucht ihr die Fußspuren in dem Raum und geht durch diese Tür. Folgt dem Gang und klettert die Kisten und Säcke hoch. Dadurch kommt ihr in einen Raum, wo ihr die Tür öffnen könnt. So eine Kletterpartie gibt es auch links in dem verwirrenden Areal. Geht ihr dort hoch, trefft ihr plötzlich auf eine Katze. Toby verschwindet uni ihr spielt wieder Sherlock Holmes. Geht durch die Tür und geht hinab in den Schmelzofen. Dort steht er, der Neffe des Bischofs. Wegen einem unglücklichen Unfall stürzt er in die Lava. Kehrt in die Baker Street zurück und die Kinder fangen wieder an zu erzählen. Außerdem kehrt ihr in die Baker Street zurück, wo sich die Zeitungen über euch das Maul zereißen. Ihr stattet dem Redakteur anschließend einen Besuch ab.

 



Farleys Büro:

In Farleys Büro findet ihr ein paar Hinweise:

  1. Heißer Kaffee

  2. Jackett von Farley: Presseausweis in der Brusttasche und Zigaretten

  3. Ein elektrischer Kasten

 

Geht dann zu der abgeschlossenen Tür und Farley kommt heraus. Er ist sehr unfreundlich zu euch und deshalb wollt ihr euch in diesem Büro umsehen. Dafür müsst ihr einen Kurzschluss herbeiführen, damit die Sekretärin abgelenkt ist. Holt euch dafür den Kleiderbügel von der Garderobe und geht damit zum elektrischen Kasten. Brecht diesen auf und verursacht einen Kurzschluss, indem ihr die drei Astromausgänge mit den Ventilen miteinander verbindet.

Anschließend könnt ihr ungehindert in das Büro eindringen.

Erster Raum:

  1. Schlüssel steckt noch im Schloss

  2. Im Mülleimer ein leeres Farbband der Schreibmaschine

  3. Eine Schreibmaschine ohne Farbband

  4. Schminkschatulle mit Pinsel

  5. Eine dringende Nachricht, scheinbar herausgerissen

  6. Ein Zettel: Mit der Asche aus dem Nebenraum und dem Pinsel vom Tisch könnt ihr hier nun eine Nachricht hervorzaubern: Recherche über Holmes: Akte aufbereiten / D-F

 

Zweiter Raum:

  1. Halb verbrannte Notiz im Kamin

  2. „Die Abenteuer des Sherlock Holmes“ auf dem Boden

  3. Verstellter Stuhl

  4. Notizen und Bilder an der Pinnwand. Außerdem ein Bild von Prinz Woodville

  5. zugezogener Vorhang

  6. Ein Telefon mit einer Telefonnummer daneben. Ihr kommt zum Scotland Yard

  7. Ein Aktenschrank mit vielen Fächern. Dank der Notiz in Raum 1 wisst ihr, dass ihr zu den Akten D-F müsst. Nun guckt ihr an die linke Ränder der Dokumente. Eins steht etwas heraus. Zieht ihr das Dokument heraus, seht ihr einen blauen Tintenfleck.

  8. Aschenbecher: Gewöhnliche Asche, noch warm und eine hochwertige Zigarettenmarke

 

Anschließend beginnt ein Rätsel. Ihr sollt Farleys Bewegungen rekonstruieren und müsst dazu Schussfolgerungen zu seinen Taten ziehen.

  1. Schlüssel befindet sich noch immer im Schloss → 3

  2. Der Journalist ließ das Buch zufällig hier fallen → 2

  3. Der Stuhl wurde verrückt → 5

  4. Im Aschenbecher befinden sich Zigarre und Asche → 4

  5. Das Blatt ist nicht komplett verbrannt → 6

  6. Der Journalist sah sich ein Dokument im Aktenschrank an → 1

 

Nun zieht Sherlock seine Schlussfolgerungen und ihr müsst noch den Bücherschrank markieren. Geht dort hin und mustert die Stelle, wo das Buch heruntergefallen ist. Ihr findet einen Mechanismus, den ihr mit dem Code 4D 10J 16P. Dadurch geht die Geheimtür auf und ihr findet einen Zylinder. Anschließend geht es zurück zur Baker Street.

 

Analyse:

Seht euch den Zylinder auf dem Arbeitstisch an. Ihr findet leichte Kratzspuren an der Krempe, eine ausgewechselte Schleife und Spuren von Abnutzung auf der Krempe. Außerdem findet ihr graues Haar und Holmes riecht ein starkes Öl. Im Inneren des Hutes findet ihr ein Zeichen, was auf einen bestimmten Hutmacher hindeutet. Am Boden der Krempe sind Kratzspuren von einer Brille.

 

Nun schnappt ihr euch das Buch aus dem Bücherregal, wählt es aus und legt es auf den Arbeitstisch. Nun müsst ihr herausfinden, welcher der abgebildeten Männer euer Ziel ist.

  1. Beim Kerl links stimmen drei Kriterien überein. Er ist verheiratet, trägt eine Brille und raucht Zigarre.

  2. Der Kerl ganz rechts hat vier Übereinstimmungen. Den Hut hat er in der Hand, den Ring am Finger, er trägt eine Brille und hat graues Haar.

  3. Beim fünften Richter sind die Übereinstimmungen alle korrekt. Der Mittlere ist es: Sir Coutts Beckett

 



Richter Becketts Haus:

Nun seid ihr bei Richter Becketts Haus. Ihr klingelt, niemand macht auf und Sherlock will trotzdem rein. Geht rechts in die Gasse und begutachtet das Fenster. Ihr braucht eine Nadel, um das Fenster aufzumachen. Geht dazu zu der Blumenverkäuferin und lasst euch eine Haarnadel geben. Geht zu Holmes zurück und passt die Nadel wieder dem Abbild über dem Schloss an, um das Rätsel zu lösen.

 

Nun steigt ihr in die Küche und findet Speiseöl neben dem Ofen und eine Rudergabel unter einem Tuch.

Schaut euch anschließend im Leersaal um.

  1. Ihr findet auf dem Schreibtisch zwei Fotos, die Sherlock einsteckt.

  2. Ein Liebesbrief in der Schublade des Schreibtischs

  3. Auf dem Pult findet ihr einen Brief

  4. Ein Buch über Studentenvereinigungen in der USA rechts zwischen den Schränken

  5. Eine Kiste auf dem Lehrerschreibtisch, auf denen mehrere Länder mit Punkten markiert sind. Die zwei Fotografien geben Aufschluss. Guckt einfach auf die Uhrzeiten auf den Türmen und gebt diese Urzeiten in der Kiste ein. Zusätzlich müsst ihr natürlich jeweils die Länder markieren: London und Bombay.Ihr findet einen Schlüssel.

  6. Eine Tafel, die sich nicht bewegt, weil sie klemmt. Schmiert sie mit dem Speiseöl aus der Küche ein. Ihr findet griechische Buchstaben.

  7. Auf einem Beistelltisch findet ihr ein Rätsel mit römischen Zahlen. Die römischen Zahlen lauten bekanntermaßen: I (1), II (2), III (3), IV(4), V (5), VI (6).......die bereits festgelegten Blöcke sind Plus, Minus oder ein festgelegtes Ergebnis. Ihr müsst die Blöcke so setzen, dass dieses Ergebnis dabei raus kommt:

    1. III + III = 6

    2. IV + III = 7

    3. X – II = 8

    4. VI + III = 9

 

Ihr findet eine Rudergabel. Bereits die Zweite.

 

  1. Ein Schrank ohne Türgriff. Schaut euch das aufgeschlagene Buch an und die Süßigkeiten oben links

  2. Eine Jacke von James und Süßigkeitenpapier. Damit habt ihr den Übertäter. Findet ihr James Schreibtisch, findet ihr auch den Türgriff. Guckt euch dazu den Sitzplan neben der Garderobe an.

Um dieses Rätsel zu lösen, solltet ihr die Notiz lesen. Einigen Schülern wurden Ausgaben zugeteilt. So könnt ihr nach und nach die Sitzreihen auffüllen. Gier die Lösung:

 

Jasper Mark Anastasia Ophelia Eddie Charles

Orson Bart Pierce Elner Alissa Tahlia

Louis Rose Jania Fergus Simon James

Taylor Justin Aaron Loyd Lewis

 

Geht dann zu James Tisch und holt den Griff heraus. Bringt ihn am Schrank an und holt das Buch heraus.

Geht nun in den Flur und ihr findet einen Zettel und ein Ermahnungsschreiben. Habt ihr den Schlüssel aus der Schatulle auf dem Lehrertisch bereits geholt, könnt ihr nun in das Büro des Richters eindringen.

  1. Eine Statue der blinden Justitia

  2. Viele Trophäen auf dem Nebentisch

  3. Eine Zigarre der gleichen Marke, wie ihr sie bei Farly gefunden habt

  4. Die dritte Rudergabel auf dem Tisch vor den Bildern

  5. Auf den Bildern findet ihr die Universität von New York.

  6. Ein Öffnungsmechanismus für die robuste Tür: Steckt die drei Rudergabeln in die Vorrichtung. Danach geht es wieder ans Knobeln. Ihr wisst, dass er an der Uni in NY studiert hat, dass grenzt die Auswahl der Wappen auf 4 ein. Die Lösung ist NZ und dieser Torbogen rechts neben dem O. Es ist also das rote Wappen. Nun müsst ihr mit den drei Rudern auf dem Wappen, die die Buchstaben nachmachen, damit die Stifte sich drehen. Und zwar genau in der Reihenfolge, wie sie vorkommen: N, Z und Torbogen.

 

Anschließend geht die Tür auf. Ihr findet Akten und die gehen alle über einen Mann: Über Sherlock Holmes. Anschließend klemmt sich Sherlock Holmes an den Tresor. Ihr müsst die Kugeln farblich voneinander trennen. Ich muss zugeben, dass ich dieses Rätsel nicht gelöst gekriegt habe, und deshalb auf Überspringen gedrückt hab. Das ist ein echt schweres Rätsel.

Ihr findet eine Akte über Holmes und Watson beschwert sich. Geht aus dem Tresor raus und Sherlock und Watson werden streiten. Als Watson Richter Beckett zur Rede stellen will, explodiert das Gebäude. War es etwa das Päckchen, was in die Luft geflogen ist? Watson liegt am Boden, während Sherlock verschwindet.

 



Baker Street (2):

Zurück in der Baker Street untersucht ihr das Zimmer. Auf dem Schreibtisch findet ihr einen Füllfederhalter. Wie der vom Rattentöter. Ihr findet auch die Pfeife von Kurtz und sprecht mit Toby. Auch das Paper, mit dem das Päckchen eingewickelt worden ist, findet ihr hier. Auch der Zettel auf dem Esstisch ist sehr interessant für euch.

Geht anschließend ins Bett und ihr habt einen Albtraum. Nach dem ihr aufgewacht seid, stehen die Polizisten und Baynes vor der Tür. Baynes bringt euch weg und als ihr zurückkommt, ist alles durchwühlt.

  1. Kleidung, Hut und Schuhe kann Watson als die Kleidung von Holmes identifizieren

  2. Holmes Zimmer: Abgelegter Tweedanzug und Hose, Hut und andere Kleidungsstücke und ein Nagel. Auch im Wohnzimmer sind einige Kleidungsstücke zu finden

  3. Schublade: Verschiebt den Tabak und ihr entdeckt ein kleinen Loch an der linke Seite. Steckt den Nagel dort hinein und ihr findet einige Briefe und ein Bild. Alle Briefe stehen für eine Identität. Ihr müsst allerdings die Suche eingrenzen

 

Habt ihr alles gesammelt, geht ihr zum Kleiderschrank neben der Tür und schaut, welche Verkleidung fehlt. Mit den Briefen sollte dies kein Problem sein. Außerdem müsst ihr die Kleidungsstücke richtig zuordnen. Da die jeweils passenden Teile aber die gleiche Farbe haben, ist dies nicht sehr schwierig. Ihr findet die Verkleidung des Dockarbeiters, Gerichtsdieners und Reverands. Damit bleibt nur J. Escott in Whitechapel. Bevor ihr euch etwas Geld holen könnt, fällt euch auf, dass ihr bestohlen wurdet. Geht in die Whitechapel Street.

 



Whitechapel Street:

Geht in die Buck`s Row 6. Dies ist die erste Straße rechts. Folgt der Straße und geht zur markierten Tür. Dort kommt euch eine etwas korpulente Frau entgegen, die sagt, dass Sherlock nicht da ist. Sie lässt euch bei jeder Aussage abblitzen, außer bei einer einzigen: Biograf – Porträt – Unsterblich machen – Lichtverhältnisse. So kommt ihr in das Zimmer.

 

Ist die Alte verschwunden, könnt ihr euch nun im Zimmer umsehen:

  1. Links auf einem Tisch: Ein Bogen Löschpapier, Akten und Bücher über Kriminalfälle und Tabak

  2. Tisch: Behälter mit Flüssigkeit, eine Pfeife (mitnehmen), Analyseutensilien, ein Mikroskop und eine Zeitung

  3. seine Klamotten

  4. Kristallgläser im Regal. Mit der aufgenommenen Pfeife könnt ihr nach Betrachtung der Noten auf dem Tisch die Melodie darauf nachspielen

  5. Kleidungskoffer

  6. Noten und eine Geige. Nachdem ihr auf den Kristallgläsern gespeilt habt, könnt ihr euch die Partitur der 5. genauer ansehen. Geht damit zum Analysetisch und untersucht den Fleck. In dem Behälter auf dem Tisch findet ihr Flüssigkeit. Verdünnt diese mit dem verdreckten Wasser. Reinigt das Blatt und holt das Löschpapier von der Kommode hinter euch. Damit könnt ihr den Dreck vollständig verschwinden lassen und erhaltet die Zahlen 3 – 5 - 9 .

  7. verdrecktes Wasser. Nachdem ihr die Flüssigkeit verdünnt habt, findet ihr Erdbrocken.

  8. Seine Zimmerpflanze und eine leere Kanne. Habt ihr die Erde in der Wasserschüssel gefunden, könnt ihr die Pflanze genauer betrachten. Ihr findet einen Schlüssel

  9. Ein Koffer, der mit Handschellen an das Sofa angebracht wurde. Mit dem Schlüssel aus der Blume und dem Code der Notenblätter könnt ihr den Koffer öffnen. Ihr findet ein Zugticket.

 

 

Plötzlich stehen eine alte Frau und ein Mann in der Tür. Die alte Frau entpuppt sich schnell als Sherlock Holmes.

 



Londoner Umfeld:

Sherlock lässt Watson und seinen Revolver alleine uns sagt, dass er sich um die drei Kerle im Haus kümmern soll. Geht also mit Watson und erhobenem Revolver in das Haus. Ihr findet drei Männer, die sich aber nicht um euch kümmern. Ihr könnt euch umsehen.

  1. Ihr findet ein Zahnrad

  2. Ihr findet eine große Apparatur, in dem ein Zahnrad fehlt. Bringt das gerade gesammelte Rad dort an.

  3. Ihr findet unter einem Tuch einen Pinsel.

  4. Eine Apothekerschrank

  5. Eine Gitarre

  6. Wodka auf dem Tisch

  7. Eine Schatulle mit Codesystem

 

Ihr könnt Letzteres leider nicht öffnen, daher redet ihr jetzt mit allen drei Russen. Ihr findet auch die Times auf dem Tisch, daher können die Drei englisch sprechen. Trotzdem hilft euch das Gespräch nicht weiter. Ihr müsst Wohl oder Übel zu Sherlock Holmes wechseln.

  1. Nicht funktionstüchtige Lampen und Petrolium

  2. Leere Säcke

  3. Uniformen im Schrank

  4. Eine Truhe mit einem Magierköstum. Ihr werdet es näher untersuchen und findet einen Glückspfund, einige magische Utensilien und am Rücken einen Brief und einen Schlüssel.

  5. Blutspuren an der Stange der Apparatur hinten rechts im Raum und ein Platz für ein weiteres Zahnrad.

  6. Eine Wand, die hohl zu sein scheint. Geht ihr nach draußen seht ihr, wie der Teil der wand zugenagelt ist. Durch das untere Fenster seht ihr übrigens, wie Watson alles unter Kontrolle hat.

  7. Ein paar gefüllte Säcke in der Mitte des Raumes, unter denen das Zahnrad liegt.

  8. Ein starkes Seil neben der Tür

  9. Morsche Bretter. Ihr braucht etwas um sie zu öffnen.

 

Ihr kommt also nicht weiter. Bleibt also draußen und nutzt den magischen Schlüssel, um den Schuppen zu öffnen. Dort findet ein ein Werkzeug. Geht damit wieder in Richtung Treppe, haltet aber vorher an, damit ihr den Besen unter die Lupe nehmen könnt. Schneidet mit dem Werkzeug das seil ab und ihr habt euch eine Waffe gebaut. Zumindest fast, denn nun geht ihr zurück in den Schuppen und springt Spaten an der Stange an. Verschraubt das ganze mit dem Schraubenschlüssel und fertig ist die Schaufel.

 

Nun könnt ihr wieder in das Haus gehen und die Wand auf schaufeln oder was auch immer Holmes da macht. Nutzt dann das Seil und befestigt es am Loch. Nun brecht ihr mit dem Spaten die morschen Bretter auf und ihr findet Kriegsmaschinen. Außerdem findet ihr eine Kette, die ihr sofort einsteckt und an dem Mahlstein befestigt. Nun müssen nur noch das Seil und die Kette verbunden werden. Nun müsst ihr noch die beiden Säcke in der Mitte mit dem Schraubenzieher ausstechen. In diesen findet ihr einige Schriften, Briefe und andere belastende Beweise. Außerdem könnt ihr danach das Zahnrad nehmen und es an die richtige Stelle bringen. Redet anschließend mit Watson durch die Luke und wechselt die Charaktere.

 

Mit dem Pulver auf der Box könnt ihr nun mit Watsons aufgesammeltem Pinsel über die Tasten streifen und seht so die Kombination: 2-3-6.Nach einem kleinen Gespräch bekommt ihr den Schlüssel für den Apotheker – Schrank und könnt diesen öffnen. Holt alles aus dem Kasten raus und kombiniert es mit dem Wodka. Dann gebt es dem Russen und das Gespräch geht weiter. Ihr erfahrt zwar immer noch nicht, wer der Anführer ist, aber ihr bekommt das Zahnrad unter den Holzpaletten. Werft es nach oben und wechselt wieder zu Sherlock. Bringt das letzte Zahnrad an und seht was passiert. Ihr findet bei der eingemauerten Person einen Zettel rechts neben seinem Körper. Geht anschließend zu Petrolium und eine Zwischensequenz wird gestartet. Ihr kehrt zurück in die Banker Street.



Baker Street (3):

Zurück in der Baker Street untersucht ihr die zerbrochene Pfeife und die Zeitung. Anschließend resümiert Watson und plötzlich ist Sherlock im Nebenraum. Als Folge erschießt er sich selbst, aber warum?



Kanalisation:

nach einigen Momenten an Holmes Grab geht Watson in die Kanalisation. Ihr findet dort erst einmal ein Seil, wenn ihr euch umdreht. Zieht ihr an dem seil, kommt dort eine Leicht zum Vorschein, ebenso wie ein Anker, den ihr mitnehmt. Anschließend trefft ihr auf eine Leiter, wo ihr eine Stufe herausnehmt. An der Tür danach, nehmt ihr erneut die Stange mit, indem ihr die Strebe der Leiter auswählt.

Geht weiter und findet eine Falltür. Ein paar Schritte weiter findet ihr außerdem noch Stacheldraht. Nun müsst ihr das Seil benutzen und in die Dunkelheit schauen. Dort steht nämlich ein Boot, welches ihr etwas heranziehen könnt. Kombiniert nun den Draht und die beiden Stangen, um danach die Falltür oben zu halten. Steckt dazu den langen Stab in den Eisenring. Auf dem Boot findet ihr einen Schal voll mit Blut und ein Stück Eisen.

Geht dann auf die andere Seite und ihr findet Fußabdrücke unter dem Seil. Geht nach rechts und ihr findet noch mehr vor dem Kanaldeckel.

 

Wählt diesen aus und macht ihn mit dem Schal sauber. Steckt dann das Eisenstück in den Schlitz rechts. Es erscheint ein Rätsel. Ihr müsst die Kugel auf den gelben Fleck bringen. Dazu müsst ihr halt immer an den Wänden abprallen, um die Kugel dahin zu bekommen, wo sie hin soll. Wiederholt den Spaß dreimal. Anschließend steigt Watson tiefer in die Kanalisation und findet.....Sherlock Holmes! Ihr kehrt zurück in die Baker Street und Sherlock klärt euch über alles auf.

 



Moriatys Versteck: Zirkus

Lauft an der Wand vorbei und ihr seht rechts eine Lücke im Stacheldraht. Die Kiste ist allerdings nicht groß genug, um um die Mauer zu kommen. Lauft also weiter und findet auf der Tonne mit dem Feuer eine Stange. Danach kommt ihr zu einer Art Lift. Links findet ihr einen Drahtschneider. Außerdem liegt dort eine Metallleiter und eine Kiste. Öffnet die Kiste mit der Stange von der Tonne und ihr findet eine Kurbel. In der Kiste auf der anderen Seite befindet sich Motoröl. Öffnet sie mit eurem Taschenmesser. Geht nun erst einmal weiter die Straße entlang und ihr findet Wodka neben der nächsten Feuertonne.

 

Geht nun wieder zurück zur Seilbahn. Gebt den gerade gefundenen Wodka rechts in die Maschine. Danach müsst ihr noch die Kurbel in die weiße Öffnung stecken. Dreht an dem Ding und der Motor fängt an zu laufen. Sherlock lässt Watson nun alleine und ihr legt als Watson den Hebel um. Schon setzt sich die Seilbahn in Bewegung.

 

Auf der anderen Seite angekommen findet ihr:

  1. Ein einsturzgefährdetes Wasserreservoir

  2. Säcke beladen mit Schutt und ein Seil, welches Watson einsteckt

  3. Unter der Holzrampe findet ihr ebenfalls ein Stück Seil

  4. Mehr Seil findet bei den Säcken links vom Loch

  5. Klettert ihr die Leiter nach oben, findet ihr Kleidung und ein Fenster. Außerdem findet ihr natürlich Wasser. Was nun?

    Geht die Treppe nach unten und ihr findet eine leere Flasche, bevor ihr um die Ecke biegt. Geht damit nach oben, klettert die Leiter hoch und kombiniert alle Seile und die Flasche. Hängt diese in das Fenster rein und eure Flasche ist befüllt. Nun könnt ihr die Kleidung mit dem Wasser befeuchten und die Treppe nach unten gehen. Wischt dort die Fenster sauber. Ihr seht wie Hans über den ganzen Suppenküchen steht. Er hat sie wahrscheinlich mit seinem Gift versetzt.

 

Anschließend geht es zurück zu Holmes. Da die Seilbahn weg ist, könnt ihr nun die Leiter holen, die unter dem Teil eingeklemmt war. Geht damit zu der Kiste am Zaun und stellt sie hin. Nutzt nun die Drahtschere, um den Stacheldraht zu vernichten. Nun seid ihr drinnen.

  1. Ihr findet draußen eine Telefonleitung, die zu dem großen Gebäude führt

  2. Ziel eines Schießstandes vor der Treppe

  3. Im Zelt findet ihr ein Buch. Schlagt es zu, schneidet links das Buch auf und holt die Notiz raus.

  4. Eine Matratze, auf der der Eigentümer schläft

  5. Eine Löwe – Ziel auf dem Schrank

  6. Im vorderen Bereich findet ihr einen Zettel

  7. Außerdem eine weitere Figur: Diesmal ist es der Affe

 

Setzt die drei Figuren auf den Schießstand zurück und entfernt das Poster mit dem Messer. Irgendetwas ist dort versteckt, und ihr müsst es durch das Rätsel der Figuren lösen. Die Informationen über den Köpfen geben euch die Info, wo die Tiere stehen und wie sie angeordnet sein müssen. Außerdem ist wichtig, ob sie leben oder nicht.

 

Lösung: Affe (tot) – Adler – Giraffe – Hase (tot) – Hyäne (tot) – Elefant – Löwe – Gazelle (tot)

 

Im Tresor findet ihr nun das ganze Geld des Besitzers. Geht nun aus dem Zelt heraus und links in den schmalen Gang. Geht nun ganz rechts in den Käfig.

  1. Alte Bandagen

  1. Einen Schlüssel

  2. Eine Liege, wo anscheinend kranke Tiere behandelt wurden

 

Geht nun mit dem Schlüssel zum Ende des Ganges und öffnet ihn mit dem Schlüssel. Holt das Äther heraus. Da ihr keine Aufmerksamkeit erregen wollt, müsst ihr euch was einfallen lassen. Nehmt das Geld, welches ihr im Tresor gefunden habt und legt damit eine Spur. Legt in den Käfig etwas Geld, vor den Käfig und lauft den Weg zurück. Legt auch vor das Zelt ein bisschen Geld und auf die freie Stelle zwischen den ganzen Wagen. Eine Cutscene läutet das Kommen der Wache ein. Er wird sich in den Käfig locken lassen und ihr könnt wunderbar die Tür hinter ihm versperren. Werft dann das Äther hinein und der Kerl wird sich in das Land der Träume bewegen.

 

Nun könnt ihr euch an den Wagen vorbei bewegen. Ihr findet links noch ein Stück Seil, was ihr mitnehmen solltet. Geht dann weiter und eine zweite wache steht euch im Weg. Geht deshalb durch die rote Tür und sucht etwas, um den Kerl zu fangen.

  1. Ein Poster mit einer „behaarten Frau“. Habt ihr die Notiz im Schreibtisch gefunden, könnt ihr bei dem Namen Martha genauer nachsehen und mit dem Messer, den letzten Buchstaben herausschneiden. Ihr findet einen Schlüssel.

  2. Ein Aquarium

  3. Ihr findet Käfige

  4. Ihr findet einen Tisch mit chemischen Materialien. Auf dem Tisch liegt auch das Tagebuch von Hans. In der Schublade findet ihr eine Notiz.

  5. Auf einer Tonne findet ihr eine Kurbel

  6. In einem der Käfige sitzt ein Mann, der anscheinend zu viel von dem Gift zu sich genommen hat. Man muss nur den Balken lösen und er wäre frei und würde euch attackieren.

  7. Ihr findet ein Holzrad und eine Vorrichtung, um schwere Gegenstände zu heben. Bringt die Kurbel dort an. Dreht und der Hacken ist über dem Käfig mit dem Mann. Nun bringt ihr das Seil an dem Käfig an und hackt es in die Vorrichtung über dem Käfig ein.

 

Als letztes müsst ihr nur noch die Kisten umstoßen und die Wache wird erscheinen. Sherlock verschwindet durch das Fenster und muss die Tür mit dem Schlüssel aus dem Poster schließen. Danach müsst ihr nur noch den Irren herauslassen und die wache ist...naja....erledigt. Anschließend geht ihr weiter, findet das Karussell und Watson stößt wieder zu euch.

 

Nun geht es weiter. Bevor ihr zum Karussell herunter geht, schaut ihr euch erst einmal die fahrenden Wohnungen an, die sich links am Weg befinden. In einen könnt ihr hineingehen. Ihr findet eine Metallplatte, einen Steckbrief der drei Russen und einen Zettel. In die anderen könnt ihr nur rein gucken. Aber in dem Grünen wird es interessant: Die drei Russen sind wieder da und haben Dynamit dabei. Genau das, was ihr braucht, um Moriatys Plan zu vereiteln. Aber wie bekommt ihr sie daraus.

Geht erst einmal in den Waschraum, also das Zimmer mit der offenen Tür. Ihr findet Wodka und einen Spieltisch.

Nun geht’s weiter. Geht den Weg zwischen den Wagen entlang und ihr findet mehrere Attraktionen. Außerdem kommt ihr zu einem großen Gebäude, welches sich als große Bühne herausstellt. Und wie es der Zufall will, findet ihr dort Prinz Woodville vor. Geht zu ihm und sprecht mit ihm. Ihr verarscht ihn ordentlich, indem ihr euch als andere Menschen herausstellt und bringt das Gespräch auf die Anarchisten. Sie haben anscheinend Bomben gebaut und in ganz London verteilt. Bringt Prinz Woodville gegen Moriaty auf und ihr erfahrt, dass die Bomben im Stall sind. Aber der Prinz lässt euch nicht einfach so gehen. Er will Moriaty und nimmt lieber Watson als Geisel. Daher müsst ihr nun die rote Absperrung entfernen und in den Backstage Bereich gehen. Dort wartet ein Rätsel auf euch.

 

Das Rätsel sieht schwieriger aus als es ist. Ihr müsst einfach nur die Seile, die sich am Anfang überkreuzen, auseinander pfriemeln. Dazu dürfen sie sich eben nicht mehr überkreuzen.

Habt ihr das Rätsel gelöst, ist der Prinz unter einem Tuch begraben. Zieht nun am Hebel und der Kerl wird verschwinden. Da er den Ring verloren hat, könnt ihr diesen nun aufsammeln. Außerdem findet ihr links von der Bühne eine Puppe, der einen Gürtel trägt. Nehmt diesen an euch und schneidet mit dem Messer den Gürtel entzwei. Ihr erhaltet einen normalen Gürtel und das magische Pulver. Anschließend verlasst ihr die Bühne und das Gebäude.

 

Geht zurück zu der Kabine der drei Russen. Ihr seht das abgetrennte Rohr? Steckt dort das magische Pulver rein und deckt es mit der Metallplatte ab. Die Russen werden heraus rennen und ihr könnt die Tür schließen. Nun müsst ihr die Metallplatte wieder abnehmen und ihr könnt in den Raum gehen.

  1. Einen Zettel an die Anarchisten

  2. Eine Figur, die am Galgen hängt und Prinz Woodville symbolisiert

  3. Leere Dynamitkisten

  4. Eine Säge vor dem Bett

  5. Etwas Draht links neben dem Fenster

  6. Ein englisches Wörterbuch auf der Kiste. Damit könnt ihr nun den Zettel übersetzen. Die Lösung lautet: House of Commons - Scotland Yard – Buckingham Palace – Bank of England. Das sind also die Bombenziele.

 

Holmes will nun Lestrade Bescheid sagen, wo die Bomben liegen. Dazu muss er in das Haus, wo die Telefonleitungen hin führen. Nehmt dazu die Leitern an den beiden Wagen mit, indem ihr sie mit der Säge abschneidet. Verbindet beide Leitern dann und schnürt sie mit dem Draht zusammen. Geht nun links an dem Karussell vorbei und stellt die Leiter vor das Fenster. Dann schneidet ihr das Gitter vor dem Fenster ab, indem ihr mit der Säge die 4 Schnittstellen aufschneidet. Schneidet dann mit dem Diamant an dem Ring das Fenster auf. Ist das Fenster offen, trennen sich Holmes und Watsons Wege und ihr spielt Watson.

 

Geht zurück in den Wagen der Russen. Holt die Gießkanne und das gelbe Tuch. Löscht damit das Feuer im Ofen. Hinter dem Tuch findet ihr übrigens einen Schlüssel. Mit dem könnt ihr anschließend in den anderen Wagen rein.

  1. Eine russische Puppe. Baut sie auseinander und ihr findet einen weiteren Schlüssel.

  2. Eine Kiste unter dem Bett. Nehmt den Schlüssel und öffnet die Kiste. Ihr bekommt einen Zettel, einen Zeiger

  3. Eine Beutel mit Murmeln

  4. Kreisel

  5. Holzobjekte auf dem Tisch

 

Geht nun zu dem Arbeitsraum der Russen hinten in der Ecke. Ihr findet ein Rätselschloss. Ihr müsst den Zeiger aus der Kiste der Russen dort anbringen und nun das A auf alle vier Felder bringen. Das ist nicht wirklich schwierig. Das Feld, welches ihr anklickt, bleibt so wie es ist. Die anderen werden zu anderen russischen Buchstaben. Ihr braucht am Ende alle Felder bei dem Zeichen, was aussieht wie ein A. In dem Schuppen findet ihr:

  1. Eine Brechstange links im Metallschrank

  2. Eine Kiste, die ihr mit der Brechstange aufbrechen könnt. Ihr findet Dynamitstangen

 

Geht dann an den Arbeitstisch. Nun müsst ihr das Stück Papier falten. Faltet von Außen nach Innen, dann knickt ihr das Blatt in der Mitte, dann noch einmal und am Ende Teilt ihr das Ganze. Ihr erhaltet die Form einer Ente, auf der außerdem Anweisungen stehen. Nun könnt ihr auch das Dynamit einstecken. Zudem findet ihr rechts in der Kiste Draht und einen Radio – Receiver. Dann könnt ihr anfangen zu bauen.

  1. Schritt: Legt das Dynamit in die Mitte

  2. Schritt: Legt die Holzplatte mit dem silbern Kasten auf die Stangen

  3. Schritt: Nehmt das längliche blaue Stäbchen und steckt es an den silbernen Kasten

  4. Schritt: Setzt den Reciever auf das silberne Kästchen

  5. Schritt: Nun kommt die Uhr und der Draht

  6. Schritt: Zu guter Letzt wird nur noch die Flasche angebracht und die Kurbel an der richtigen Stelle positioniert

 

Die Bombe funktioniert nicht. Bringt sie nun zum Karussell und platziert sie auf dem Kontrollfeld der Attraktion. Nun könnt ihr mit dem Radar die Bomben aufspüren. Aktiviert den Radar. Nun müsst ihr alle 4 aufleuchtenden Stellen mit einem Klick markieren, damit ihr die Positionen der Bomben habt. Ihr müsst aber nicht genau treffen glaube ich, sonst wäre ich ein Genie :D. Nun könnt ihr die Verbindung der Bomben kappen, weil das Karussell die Kontrolle über alle Bomben hat. Klickt nun auf den Telefonkasten. Watson wird sich überlegen, dass es das beste ist Lestrade anzurufen und Holmes zu warnen. Geht also zu dem Fenster, wo Holmes eingestiegen ist und werft eine Murmel gegen das Fenster. Hier ist er aber nicht. Rennt daher auf die rechte Seite und wiederholt das Spielchen

 

Nun seid ihr Sherlock Holmes und untersucht den Raum

  1. Ein von Moriaty geschriebenes Buch

  2. Handtücher im Schrank

  3. Ein paar Gemälde auf dem Boden neben dem Bett

  4. Eine Kiste. Öffnet sie mit der Zange und ihr findet eine Notiz und einen Nagel in den Haaren der Puppe.

  5. Ein verschlossener Glaskasten mit einem Gewehr. Öffnet ihn mit dem Nagel aus den Haaren der Puppe. Das Rätsel solltet ihr ja schon kennen. In dem Glaskasten findet ihr das Gewehr und eine Schatulle. Öffnet sie und holt euch die Flüssigkeit heraus.

  6. Ein Schlüssel auf dem runden Tisch

 

Verlasst anschließend den Raum und ihr seht Moriaty unterhalb der Treppen. Kümmert euch nicht um ihn und holt rechts aus dem Regal ein Brett heraus. Geht nun nach links und legt das Brett als Planke über das Geländer. Nun verbindet ihr die beiden Lacken bzw. Tücher zu einem Seil. Neben der Planke könnt ihr nun das Seil platzieren. Klettert jetzt nach unten.

Geht geradeaus in das Labyrinth und ölt erst einmal den Mechanismus an der linke Wand.. Nun quietschen die Türen nicht mehr. Folgt dem Weg und legt alle Türen einmal um. Geht dann wieder zurück und klettert das seil nach oben. Nun könnt ihr von der ersten Planke aus weitere legen, damit ihr über das Labyrinth kommt. Habt ihr eine Wand falsch umgelegt, müsst ihr erneut in das Labyrinth hinabsteigen.

 

Seid ihr auf dem anderen Balkon, öffnet ihr die Tür mit dem Schlüssel, den ihr in Moriatys Zimmer gefunden habt. Dort ist das Telefon. Benutzt es. Anschließend reden Watson und Holmes über die Beseitigung der Bomben und Holmes springt nach unten.

 

Geht nun zum Karussell zurück und bringt das Telefon an dem Telefonkasten an. Nun kommt ein weiteres Rätsel. Die Lösung lautet wie folgt, wenn ihr links neben der oberen Kugel startet:

blau – grün – grün – gelb – gelb – blau – rot – gelb – grün – rot – grün – blau – gelb – rot - rot – blau

Ihr müsst einfach alle Kombinationen an den Rändern zum Leuchten bringen , zur Not auch einzeln. Nachdem die Bomben entschärft sind, verstecken sich die beiden und Moriaty und die Russen sind im Lagerhaus. Geht also durch das Haupttor und nehmt die Seilbahn.

 

Blöderweise hält das Ding genau über der Schlucht an und Moriaty kommt hinter einer Wand hervor. Sherlock ist aber noch nicht geschlagen. Kombiniert den Eimer am Boden mit der Bombe und anschließend noch mit dem Gürtel und schickt die Bombe Moriaty als Geschenk.

Links guckt ihr links auf die Seite und macht die Klappe mit eurem Messer auf. Zieht an dem Hebel und ihr fahrt zurück. Geht nun in das große Haus hinter dem Karussell und ihr findet die Türen offen vor. Es ist Zeit für das große Finale. Damit habt ihr das Spiel abgeschlossen. Zumindest wenn ihr links durch die Tür geht.

 




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


3D-Adventure
Entwickler: Frogwares
Release:
21.09.2012
21.09.2012
21.09.2012
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis