Sequenz 7: Der Schlüssel zur Burg - Komplettlösung & Spieletipps zu Assassin's Creed: Brotherhood - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Sequenz 6: Der Baron de Valois

Habt ihr bisher Alles zu 100% gelöst, steht euch erneut eine Cristina-Mission zur Auswahl. Ihr findet sie im Norden der Stadt, wieder durch ein Herz gekennzeichnet. Ihr müsst Cristina eskortieren und dann die Leichen unbemerkt zum Boot bringen. Das könnt ihr erledigen, indem ihr rechts über das Haus klettert und in den Heuwagen neben den Leichen springt. Achtet auf die Wachen und wartet bis die Patrouille weg ist. Schnappt euch dann eine Leiche und bringt sie hinunter zum Boot. Wiederholt das noch zwei weitere Male. Solltet ihr entdeckt werden, lauft einfach zum Wasser, springt hinein und taucht unter.
Außerdem könnt ihr für Leonardo weitere Kriegspläne finden und die Maschinen zerstören. Ihr müsst immer zuerst einen Templer-Aufseher auf eine bestimmte Art töten, danach zum Tor reiten und die spezielle Aufgabe starten. Insgesamt gibt es vier dieser Missionen.
Die Hauptstory führt euch zur Kaserne und zu Bartolomeo. Wenn ihr euch die Aufgabe leicht machen wollt, solltet ihr eure Assassinen zu diesem Zeitpunkt nicht auf eine Mission senden! Um schnell zum Ziel zu gelangen, könnt ihr das Schnellreisesystem nutzen und den Tunnel: Kaserne auswählen.
Sobald ihr die Kaserne betretet, startet die Erinnerung automatisch und ihr erhaltet die Aufgabe: Torwächter. Ihr müsst nun die 3 Tore in der Kaserne herablassen, um zu verhindern dass die französischen Truppen die Kaserne erobern. Für die vollkommene Synchronisation dürft ihr keinen Schaden nehmen.

Diese Aufgabe ist recht leicht, solange ihr noch Rauchbomben habt, oder genügend Assassinen. Nutzt den Pfeilhagel eurer Assassinen oder lauft einfach zu den Hebeln und nutzt eine Rauchbombe. Startet bei dem Hebel direkt rechts neben euch und lauft dann zu dem hinteren rechten Hebel. Als letztes lauft ihr dann zu dem Hebel nach links. Wenn ihr diese Reihenfolge einhaltet, stoßt ihr auf sehr wenig Gegenwehr, selbst ohne Assassinen und ohne Rauchbomben. Es handelt sich meist um einfache Soldaten, welche nur mit einem Schwert bewaffnet sind.
Dadurch habt ihr es leicht, sie durch Konterattacken zu töten. Das Einzige, was ihr dabei beachten müsst, ist dass niemand hinter euch steht, da ihr Schläge in den Rücken nicht Blocken könnt. Solange alle vor euch stehen, reicht es aus, die ganze Zeit RT (R2) gedrückt zu halten.
Ihr müsst nicht komplett alle Wachen töten, solange ihr nur die Hebel in Bewegung setzt und die Tore runterlasst. Dazu müsst ihr neben dem Hebel stehen und B gedrückt halten! Ist das erledigt, steigt auf ein Pferd und folgt Bartolomeo. Während des Ritts sollte euch nichts weiter geschehen.
Nun solltet ihr erst überlegen, ob ihr nicht den Borgia-Turm erobern wollt, bevor ihr weiter macht. Es ist aber auch möglich, den Turm noch stehen zu lassen, und einen großen Bogen darum zu machen! Später werdet ihr allerdings ein weiteres Mal Schwierigkeiten mit dem Borgia-Turm bekommen, wenn ihr ihn nicht anzündet.
Nach der Sequenz müsst ihr Bartolomeo erneut im Inneren der Kaserne aufsuchen, sprecht mit ihm und versprecht ihm, französische Rüstungen zu besorgen. Damit startet ihr die Erinnerung: Französischer Kuss. Ihr müsst zur Täuschung es Barons de Valois 20 französische Soldaten in den römischen Ruinen eliminieren, damit Bartolomeos Männer ihre Rüstungen stehlen können.
Wollt ihr die vollkommene Synchronisation, dürft ihr dabei nicht entdeckt werden.
Es werden euch viele Camps angezeigt. Ihr habt auch hier wieder eine reichhaltige Auswahl an Möglichkeiten, um unentdeckt zu bleiben. Nähert euch vorsichtig einem der Camps und beobachtet die Laufwege. Es gibt nur wenige Soldaten, die allein patrouillieren oder auf Dächern stehen. Die könnt ihr aber durch gezielte Attentate ausschalten. Außerdem stehen oft Schläger neben den Camps, die die Arbeit für euch erledigen können. Zu guter Letzt habt ihr erneut die Möglichkeit, einfach eure Assassinen für euch kämpfen zu lassen, und so absolut unentdeckt zu bleiben. Leicht gepanzerte Gegner könnt ihr auch einfach durch eine Schusswaffe eliminieren, sind gerade keine Assassinen bereit.
Habt ihr auf die Art 20 Gegner getötet, ist die Aufgabe automatisch beendet. Ihr habt einen Zähler dafür links im Bildschirm.

Ist auch diese Aufgabe erledigt, sucht auf der Karte nach dem nächsten Erinnerungsanfang. Er ist in der Nähe der Kaserne, es ist ein Sammelpunkt. Geht dorthin und sprecht Bartholomeo an. Ihr startet die Erinnerung: Trojanisches Pferd. Ihr müsst vor Sonnenaufgang mit den verkleideten Söldnern die Festung am Castra Praetoria erreichen. Außerdem sollt ihr alle französischen Wachposten eliminieren, bevor sie Alarm auslösen können. Für die volle Synchronisation dürft ihr nicht ein Quadrat Gesundheit verlieren.
Auf eurem Weg sind viele Wachen, noch mehr, wenn ihr den Borgia-Turm nicht abgebrannt habt. Die Wachen werden aber gesondert gekennzeichnet, und ihr könnt euch auf sie konzentrieren.
Folgt zuerst einmal der Gruppe, sie zeigt euch den Weg. An relevanten Stellen an denen ihr handeln müsst, bleiben sie einfach stehen. Ihr könnt aber auch immer ein Stück voraus laufen, um die Wachposten vorher zu eliminieren. Es sind immer Gruppen aus 3 Wachen, auf die ihr trefft. Ihr müsst also vorsichtig sein, wenn ihr ohne Assassinen arbeitet. Wartet in dem Fall, bis eine Wache sich etwas entfernt, etwa um eine Hausecke geht und übt dann ein Attentat aus. Wesentlich leichter habt ihr es, indem ihr einfach eure Assassinen ruft. Achtet vor Allem darauf, dass die Posten auf den Dächern nicht auf euch schießen können, da ihr so sehr schnell Gesundheit verlieren könntet und eure volle Synchronisation nicht mehr möglich wäre. Lauft ihr etwas vor dem Trupp, habt ihr den Vorteil, dass der Timer an Straßensperren euch keinerlei Probleme bereitet. Sobald die Truppen nämlich stehenbleiben müssen, startet ein Timer von 30 Sekunden. Diese Zeit habt ihr dann, um alle Gegner auszuschalten, unbemerkt. Werdet ihr gesehen, erfolgt die Desynchronisation. Lauft ihr aber vor der Söldnergruppe, startet der Timer oft gar nicht erst und ihr habt viel mehr Zeit und Spielraum.
Habt ihr all diese Punkte passiert, das Schema ist immer identisch, erreicht ihr das Tor. Habt ihr das Lager betreten, folgt eine Zwischensequenz und danach startet ein Kampf. Denkt daran, dass ihr keine Gesundheit verlieren dürft. Der einfachste und sicherste Weg ist, den Pfeilhagel eurer Assassinen zu starten. Somit sind alle Gegner sofort tot. Wollt ihr selbst kämpfen, passt auf, dass die schwer gepanzerten Gegner nicht eure Deckung durchbrechen. Statt zu blocken, solltet ihr lieber Ausweichen! Auch Rauchbomben können euch sehr nützlich sein.
Ist das geschafft, startet direkt die nächste Erinnerung: Au Revoir. Ihr müsst den Baron de Valois überwältigen und eliminieren. Erst einmal müsst ihr ihn aber Erreichen. Um die volle Synchronisation zu erlangen, müsst ihr die Aufgabe in weniger als 5 Minuten schaffen.
Dieses Zeitfenster ist sehr großzügig gewählt, da es durchaus machbar ist, die Mission in 2 Minuten und weniger zu schaffen. Lauft einfach in Richtung Tor im hinteren Bereich. Hier müsst ihr 4 Wachen töten, um das Tor zu öffnen. Geht ihr um die Häuserecke, werden sie euch folgen um euch im Sichtfeld zu haben. Nutzt eine Rauchbombe und tötet sie einfach durch ein Attentat. So sind alle vier Ziele in unter 30 Sekunden tot. Öffnet dann das Tor. Ihr seht, wie der Baron mit seiner Geisel flieht. Ihr müsst den Baron unentdeckt töten, da er sonst die Geisel ermordet. Lauft sofort rechts auf das Dach. Hier befindet sich nur eine einzige Wache, eliminiert sie. Geht zur Dachkante und ihr seht unter euch den Baron. Durch ein Luftattentat ist auch er direkt tot. Achtet aber darauf, dass ihr wirklich den Baron angewählt habt!
Ist das erledigt, ist die Sequenz 6 bereits beendet. Ihr erhaltet das Portrait von Baron de Valois und außerdem das Achievement: Vergesst Paris. Habt ihr alle Erinnerungen zu 100% gemeistert und die volle Synchronisation erlangt, erhaltet ihr zusätzlich den Cheat: Rufe alle Assassinen. Den könnt ihr wieder in den Optionen aktivieren und er ist dann für alle Sequenzen aktiv, die ihr zuvor bereits einmal gemeistert habt.


Sequenz 7: Der Schlüssel zur Burg

Prüft direkt zu Beginn der Sequenz wieder die Händler. Beim Kunsthändler dürftet ihr unter Anderem die Karte Centro 3 erhalten. Seht außerdem nach, ob ihr schon einige Geschäftsaufträge abliefern könnt. Die Gegenstände findet ihr in Truhen, bei Dieben oder eure Assassinen bringen sie von Missionen mit, die mit Sternen angezeigt werden, statt mit Rauten. Beim Schmied könnt ihr außerdem Plattensachen erwerben und es gibt neue Auftragsattentate.
Überlegt euch auch noch einmal, den Animus zu verlassen, ihr habt mittlerweile Zugang zu allen Postfächern und erfahrt einige nette Details in den Mailpostfächern eurer Mitarbeiter. Sprecht außerdem mit Allen und nehmt euch etwas Essen vom Tisch. Habt ihr es noch nicht erledigt, könnt ihr Monteriggioni auch noch nach den 5 Artefakten durchsuchen. Claudias Buchführung liegt direkt am Eingang zum Labor, lauft langsam an der Wand nach rechts. Die Federtruhe liegt auf dem Dach der Villa. Marios Schwert findet ihr, wenn ihr die Haupttreppe runter lauft und direkt nach rechts abbiegt. Dann wieder nach links an dem weißen Auto vorbei und dahinter am Baum steckt das Schwert in einem Stein. Der Medici-Umhang liegt in der Kirche auf dem Altar und Ezios Gürtel findet ihr, wenn ihr zum Haupttor lauft, wo man früher Monteriggioni verlassen konnte. Wenn ihr auf das Tor seht, biegt nach rechts ab und lauft zu dem Haus mit dem Zaun. Hinter dem Zaun findet ihr den Gürtel!
Zurück im Animus wird es Zeit, endlich die Sequenz 7 wirklich zu starten. Euer Ziel ist die Diebesgilde, ihr könnt die Schnellreisefunktion nutzen und landet direkt vor der Tür. Eure Assassinen sind in dieser Mission sehr wichtig, achtet darauf, dass ihr sie nicht auf eine Mission schickt oder wartet, bis sie zurück sind! Seid ihr bereit, betretet die Gilde und interagiert mit den Messern neben der Theke.

So startet die Erinnerung: Das Leck stopfen. Hier sollt ihr die Angreifer eliminieren, damit sie nicht den Standort der Diebesgilde finden. Danach müsst ihr La Volpe begleiten, um die anderen gefährdeten Diebe zu retten. Für die volle Synchronisation müsst ihr mindestens 5 Quadrate der Gesundheitsanzeige behalten.
Diese Form der Zusatzmission macht es euch recht einfach, da ihr nur einen Trank nutzen müsst, sobald ihr Gesundheit verliert. Es liegen 3 Wellen vor euch, die ihr bekämpfen müsst. In der Mitte eures Bildschirms seht ihr links die Lebensanzeigen von La Volpe und einem Dieb, die ihr die Zeit über schützen müsst. Die erste Welle hat etwa 3 leichte Gegner, die nur einfache Schwerter tragen. Ihr solltet sie schnell durch einen Stoß in den Rücken töten können, da sie vorrangig La Volpe und die Diebe angreifen. Die zweite Welle hat circa 5 normale Gegner und einen Reiter, auf den ihr vorrangig achten solltet. Die dritte Welle ist etwas anspruchsvoller und ihr solltet darauf achten, wenig Aufmerksamkeit auf euch zu ziehen. Ihr habt 2 schwer gepanzerte Gegner und 2 Gegner mit Langwaffen. Solang sie La Volpe und die Diebe angreifen, könnt ihr sie einfach hinterrücks abstechen. Denkt aber immer daran, die Lebensbalken von La Volpe und dem Dieb im Auge zu behalten.
Ist das erledigt, steigt La Volpe auf ein Pferd und wartet auf euch. Direkt neben ihm steht ein Pferd für euch bereit, steigt auf und der Dieb reitet los. Folgt La Volpe zu den Dieben, die geschützt werden müssen. Auch hier habt ihr 3 Stationen vor euch. In der ersten Welle gibt es wieder nur wenige schwach gepanzerte Gegner, in der zweiten Welle habt ihr es jedoch mit einer großen Gegnergruppe zu tun. Solltet ihr in Schwierigkeiten geraten, ruft einfach eure Assassinen hinzu. Im dritten Gebiet müsst ihr den Dieb erst per Adlerauge ausfindig machen.

Sprecht danach mit dem Dieb an der Tür und es startet die Erinnerung: Die Zweitbesetzung rufen. Nun sollt ihr Micheletto zur Aufführung folgen. Bei der Verfolgung müsst ihr einen Weg finden, wie die Assassinen-Rekruten das Stück infiltrieren können. Für die volle Synchronisation müsst ihr die Assassinen-Rekruten einsetzen, um die Ziele zu eliminieren.
Leider dürft ihr während der ganzen Sequenz niemanden selbst ermorden, nicht einmal die Wachen auf den Dächern, achtet also darauf, nicht entdeckt zu werden und eure Assassinen sparsam einzusetzen. Lauft zur Markierung am Osttor und nutzt das Adlerauge, es folgt eine Sequenz. Springt danach auf das Pferd direkt neben euch und folgt Micheletto in angemessener Entfernung. Ihr werdet ihm eine Weile folgen müssen und kommt dann in einem Sperrgebiet an. Springt links oder rechts neben dem Eingang die Mauer hoch und bleibt dicht bei Micheletto, achtet aber darauf, dass er euch nicht sieht. Entdeckt er euch, endet es in einer Desynchronisierung. Sollten euch Wachen angreifen, schickt einen Assassinen los oder folgt Micheletto weiter, da die Sequenz die Wachen zurücksetzt. Nach der Sequenz müsst ihr den Gesprächspartner von Micheletto anwählen und mit LB die Assassinen losschicken, sie töten das Ziel für euch.
Ihr müsst weiter Micheletto folgen. Ihr seht ihn wegreiten und müsst weiterhin nah bei ihm bleiben. Direkt rechts vom Ausgang stehen Pferde bereit, schnappt euch Eines und folgt Micheletto in gebührendem Abstand. Achtet auf die Wachen und provoziert sie nicht, reitet einfach etwas abseits der Straße. Haltet euch im nächsten Sperrgebiet rechts vom Micheletto und wählt den Weg über die Dächer rechts. Im Mittelkreis bleibt er wieder stehen und spricht mit weiteren Personen. Dieses Mal sind es 2 Ziele, die eure Assassinen töten müssen, es reicht aber vollkommen aus, wenn ihr eine Gruppe Assassinen losschickt! Danach biegt er rechts ab. Schickt eure Assassinen erneut los und folgt Micheletto vorsichtig. Am Ausgang stehen wieder Pferde bereit.
Am dritten Punkt müsst ihr das Spiel einfach wiederholen, nur habt ihr dieses Mal 3 Wachen als Ziel. Danach müsst ihr Micheletto nur noch zur Aufführung folgen, ihr braucht nur in etwas Abstand hinterherzulaufen.

Ihr startet direkt die Erinnerung: Abgang, Bühne rechts. Ihr seht direkt über euch eine Markierung und habt die Aufgabe, unbemerkt ins Kolosseum zu kommen und den Schauspieler Pietro zu finden und zu retten, bevor er von Micheletto umgebracht wird. Sofern ihr die volle Synchronisation anstrebt, dürft ihr niemanden außer den Schützen töten.
Klettert zu Beginn einfach an der Wand hoch, sucht euch ein Stück aus, an dem ihr die Holzbalken mit dem roten Stoff seht, da ihr so einfacher nach oben gelangt. So erreicht ihr den ersten Punkt auf halber Höhe. Achtet hier besonders auf die Wachen, da sie euch nicht entdecken sollten. Geht über euch auf die Plattform und nutzt die Heuhaufen um euch zu verstecken und an den Wachen vorbeizuschleichen. Ihr müsst links eine Etage nach oben, die ist allerdings von der Plattform aus zu erreichen. Klettert bei den Stangen an der Wand eine Etage nach oben und am Wagen vorbei um den zweiten Punkt zu erreichen. Nun folgt eine Sequenz und es startet ein Timer von 5 Minuten. Springt direkt wieder eine Etage nach unten und ihr landet auf dem Weg, der in der Sequenz angezeigt wurde. Springt einfach über die Mauern, Balken und Stangen und führt ein Attentat auf das erste Ziel aus. Ihr könnt alle 4 Ziele per Attentat töten, es sind die genannten Schützen. Euer Timer läuft jedoch noch etwas weiter! Ihr müsst nun hinter die Bühne gelangen, um die verkleideten Assassinen-Rekruten zu treffen. Springt einfach auf den markierten Punkt und die Aufgabe ist erledigt.
Nun startet ein neuer Timer von 45 Sekunden! Ihr dürft nur gehen, biegt direkt links ab und lauft an den ersten Wachen vorbei. Vor den zweiten Wachen biegt ihr rechts ab und landet auf der Bühne. Hier sollt ihr euren Platz finden. Aktiviert das Adlerauge und ihr seht den Heufleck vor euch hellblau leuchten, stellt euch direkt darauf und ihr seht eine kurze Sequenz. Ihr müsst nun den Platz wechseln, aktiviert wieder das Adlerauge und ihr seht den kleinen Heuhaufen links leuchten. Nach einer weiteren Sequenz müsst ihr ein drittes Mal das Adlerauge aktivieren und zum Heuhaufen in der Mitte. Nun müsst ihr nur noch Micheletto eliminieren. Aktiviert das Adlerauge, um zu erfahren wer Micheletto ist, geht dann direkt zu ihm und rammt ihm eure Klingen in die Rippen!
Es startet sofort die Erinnerung: Intervention. Ihr müsst Pietro aus dem Kolosseum und zum nächsten Doktor tragen, damit er nicht an dem Gift in seinem Blutkreislauf stirbt. Außerdem dürft ihr nicht schwimmen, wenn ihr die vollkommene Synchronisation anstrebt. Außerdem habt ihr das Portrait von Micheletto erhalten, welches ab nun in eurem Versteck hängt.
Ihr habt zwar in diesem Teil keinen direkten Timer, der Lebensbalken von Pietro nimmt aber ständig ab. Lauft auf direktem Weg zum Arzt, kurz vorher werdet ihr angegriffen. Tötet die Gegner selbst, indem ihr sie abwechselnd tretet und zuschlagt oder ruft einfach eure Assassinen. Beeilt euch dann, Pietro zum Arzt zu bringen. Ihr könnt auch mit Pietro auf dem Arm mit RT schneller laufen. Von Pietro erhaltet ihr den Schlüssel zur Engelsburg.
An euch rennt ein Dieb vorbei, folgt ihm und rammt ihn mit RT+B (R2+Kreis). Euch werden einige Wachen im Weg stehen, rammt auch sie oder lauft einfach seitlich daran vorbei!
Habt ihr die Wahrheit erfahren, müsst ihr sofort La Volpe aufhalten. Schaut euch kurz auf der Karte den Weg an. Mit einem Pferd könnt ihr den ersten Teil sehr schnell hinter euch bringen, ruft es also und jagt los, euch bleiben nur 1:20 Zeit. Ihr könnt entweder direkt über die Brücke reiten oder bis zum Fluss. Denkt daran, dass ihr nicht schwimmen dürft. Springt entweder über die Pfähle im Wasser oder nutzt eine Gondel, um zu der kleinen Insel zu kommen. Sprintet zur Zielmarkierung um rechtzeitig dort zu sein. Ihr könnt alternativ auch über die Dächer und so über ein Metallseil laufen, welches über den Fluss gespannt ist, auch so erreicht ihr das Ziel rechtzeitig!
Besucht ihr einen Schmied, könnt ihr euch mittlerweile die Sensenhoferstiefel und -armschützer kaufen. Betretet euer Versteck um die kurze Erinnerung: Aufstieg zu starten. Nach der Sequenz ist die Erinnerung auch bereits abgeschlossen und mit ihr die Sequenz 8. Ihr erhaltet das Achievement: Blutsonntag. Habt ihr die Sequenz zu 100% abgeschlossen, könnt ihr euch nun auch beim Kunsthändler das Selbstportrait kaufen.


Sequenz 8: Die Borgia

Denkt daran den Kunsthändler zu prüfen und beim Schmied vorbeizusehen. Habt ihr eure Mails noch nicht gelesen, verlasst den Animus und holt das unbedingt nach. Ihr habt Zugang zu allen Postfächern, auch denen eurer Begleiter, sie könnten etwas beim Verständnis helfen - oder nur mehr verwirren.
Euer nächstes Ziel ist dann in der Engelsburg. Die komplette Engelsburg ist jedoch eine Sperrzone, ihr müsst also vorsichtig vorgehen, um hineinzugelangen. Selbst der Erinnerungsanfang befindet sich in der Sperrzone.
Lauft zur Engelsburg und dort nach links. Hier seht ihr an einem Seiteneingang Wachen postiert. Sucht euch eine geeignete Gruppe die hineingeht und schleicht euch so an den Wachen vorbei um den Erinnerungsanfang zu erreichen.
Ihr startet die Erinnerung: Requiem, in der ihr ins Umfeld der Engelsburg eindringen müsst und den Papst in den päpstlichen Gemächern konfrontieren sollt. Außerdem dürft ihr für die volle Synchronisation nicht entdeckt werden!
Diese Aufgabe erfordert also wieder ein sehr vorsichtiges Vorgehen. Im Innenhof direkt vor euch patrouilliert eine Wache. Wartet bis sie euch den Rücken zudreht und führt ein Attentat aus. Nutzt dann die Holzgerüste um von dort auf die Balken rechts zu gelangen und dort an der Wand nach oben. Bleibt aber an der Mauer hängen, da direkt oberhalb von euch eine Wache patrouilliert. Weiter rechts gibt es eine zweite Wache, ein Häuschen in der Mitte versperrt ihm aber größtenteils die Sicht. Sobald sich die Wache rechts umdreht, solltet ihr ein Attentat auf die Wache vor euch ausführen. Läuft die hintere Wache dann zum Turm, sprintet zur ihr und schaltet auch sie aus. Nutzt dann die Kisten um am Turm hochzuklettern. Hier ist der nächste Checkpunkt und es folgt eine kleine Sequenz. Ihr sollt nun die Geheimtür finden. Direkt links stehen mehrere Wachen, der Weg ist also tabu. Sie stehen aber weit genug weg und ihr könnt einfach vorbeilaufen. Vor euch auf dem Weg ist eine weitere Patrouille, weiter hinten auf dem Dach eine einzelne Wache. Dreht sich die Patrouille auf dem Weg um, sprintet zum Heu und versteckt euch dort. Wartet bis sie wieder an euch vorbeiläuft und übt ein Attentat aus dem Heu heraus aus.
Direkt hinter dem Heuhaufen könnt ihr euch an die Mauerkante hängen und per Rückwärtssprung an den Turm springen. Hangelt euch um den Turm herum in Richtung Markierung. Hangelt euch über die Stangen und Balken direkt vor dem Eingang und nutzt den Rückwärtssprung, um am Aufgang zu landen. Achtet aber darauf, dass es eine Patrouille gibt, die den Weg etwa zur Hälfte hinaufläuft!
Ist der Weg frei, lauft zur Tür und betretet den Innenbereich. Euer Ziel ist es nun, einen Weg in den Speisesaal zu finden. Ihr hört ein kurzes Gespräch. Seht euch im Raum um und klettert links neben der Tür hoch. Hangelt euch über der Tür entlang und springt zur Metallstange. Von dort geht es zu dem Holzbalken. Hier dürft ihr nicht weiter springen sondern müsst an der Wand entlang klettern. Von hier aus geht es um die Ecke auf den nächsten Holzbalken. Lasst euch fallen und springt gegenüber auf die Metallstange und zur Holzplattform. Nun geht es über einen Balken zum nächsten. Seid ihr hier, lasst euch so fallen, dass ihr am Balken hängt und hangelt euch weiter um die Ecke. Nun geht es etwas nach oben und ihr hangelt euch einfach weiter, bis ihr endlich die Plattform erreicht.
Von hier aus könnt ihr nach oben in den Schacht springen. Wartet aber unbedingt, bis die Wache weg ist, die ihr oben patrouillieren seht. Achtet einfach auf den roten Punkt! In der Burg dürft ihr eure Assassinen nicht rufen, seid doppelt vorsichtig und plant jeden Schritt genau. Lauft vorsichtig die Treppe runter und wartet unten. Im Gang ist eine weitere Wache, tötet sie, sobald sie euch den Rücken zudreht.
Lauft dann vorsichtig um die Ecke und wartet bis auch im nächsten Gang die Wachen weg sind, lauft dann schnell durch die Tür und den Weg ein wenig hoch. Stellt euch links neben die Tür zur Bibliothek und beobachtet die Wachen genau. Eine ist unten im Raum, eine oben auf der Galerie.
Wartet bis die untere Wache an euch vorbei gelaufen ist und mit dem Rücken zu euch steht. Sobald die obere Wache sich nun nach links dreht und etwas zur Seite läuft, führt ihr das Attentat auf die Wache unten aus, sie muss dabei direkt unter der Galerie stehen. Klettert dann am Bücherregal an der linken Seite hoch und hängt euch an die Galerie, übt von hier ein Attentat auf die Wache oben aus. Achtet aber darauf, dass weiter rechts eine weitere Wache am Fenster steht. Schleicht euch an und ermordet sie. Danach geht es aus dem Fenster nach draußen und ihr klettert zum Bullauge. Ihr habt die Kletterpartie vorerst überstanden und die Erinnerung ist beendet.
Während ihr am Fenster hängt, startet direkt die nächste Erinnerung: Ein Apfel pro Tag. Ihr müsst schneller als Cesare den Edenapfel erreichen. Um die volle Synchronisation zu erlangen, dürft ihr niemanden töten! Klettert ein Stück nach oben und auf der anderen Seite direkt wieder runter. Haltet dabei B (Kreis) fest, dass sich Ezio am nächsten Vorsprung wieder festhält. Ihr erfahrt, dass ihr nach San Pietro in den Pavillon müsst. Also sprintet zurück durch die Bibliothek wo ihr hergekommen seid, dann 2-mal rechts und die Treppe runter. Ihr müsst einen Weg aus der Burg finden. Es geht ein Stück zurück die Treppe hoch und links auf die Heukiste. Von hier springt ihr auf die Plattform und könnt über die Balken das Loch erreichen, welches euch nach oben führt. Hier trefft ihr auf eine Wache, ignoriert sie einfach, denkt daran, dass ihr niemanden töten dürft. Sprintet die Treppe hoch und sobald ihr auf der Terrasse seid, startet ein Timer von 4 Minuten.
Habt ihr zufällig Fallschirme dabei, springt einfach, sonst klettert etwas tiefer uns springt dann. An der anderen Mauer hoch und sofort ein Sprung uns Wasser. Schwimmt nach links, ihr könnt nun den Vatikan betreten. Euer Ziel ist die päpstliche Basilika. Ignoriert jegliche Gegner und sprintet über die Dächer oder ruft euch ein Pferd und reitet. Habt ihr den Platz vor der Basilika erreicht, wartet kurz sofern euch Wachen folgen und nutzt eine Rauchbombe. Rennt dann in die offene Tür der Basilika und wartet, bis ihr anonym seid, sonst könnt ihr die Sequenz nicht beenden! Nutzt dann das Adlerauge und ihr findet die Position des Apfels. Interagiert mit der Figur und seht euch die Sequenz an.

Ihr startet die Erinnerung: Der Edenapfel und sollt mit dem Edensplitter aus dem Vatikan entkommen. Um die volle Synchronisation zu erreichen, dürft ihr dabei absolut keine Gesundheit verlieren.
Dieses Unterfangen ist gar nicht so schwer. Sobald ihr den Apfel jedoch nutzt und X gedrückt haltet, verliert ihr Leben. Sprintet einfach aus der Tür und auf das nächstbeste Dach. Hangelt euch entlang und haltet euch am an einer der Außenmauern, optimal direkt rechts. Der ganze Vatikan ist ein Sperrgebiet. Rennt einfach zum Wasser und springt. Habt ihr das Sperrgebiet verlassen, seid ihr sicher.
Es erfolgt ein Zeitsprung in das Jahr 1503, es ist August und ihr seid noch in Rom. Ihr erhaltet die Aufgabe: Demilitarisierung. Ihr sollt Cesares römische Armee vernichten, damit er keine Unterstützung für einen Gegenangriff findet. Nebenziele gibt es hier keine.
Lauft einfach zum Zielgebiet und nutzt das Adlerauge auf dem Platz. Es folgt eine kurze Sequenz. Nun habt ihr nur die Möglichkeit den Apfel zu nutzen. Drückt X kurz und die Wachen greifen sich gegenseitig an. Haltet X gedrückt und ihr seht ein weißes pulsieren auf dem Boden, dieser Bereich wird für eure Gegner tödlich sein. Achtet aber darauf, dass Ezio mit jeder Sekunde Leben verliert und entladet den Apfel rechtzeitig. Wartet bis Ezio Leben regeneriert hat und greift erneut auf diese Weise an bis alle Gegner tot sind.
Es folgt ein weiterer Zeitsprung zum September 1503, noch immer seid ihr in Rom. Nach einem Gespräch mit Claudia erhaltet ihr die Aufgabe: Rot sehen. Ihr müsst Cesares Treffen mit den Kardinälen auflösen, damit er sie nicht erfolgreich um Hilfe bitten kann. Auch hier gibt es keine Nebenziele. Sucht das Zielgebiet mit dem Adlerauge ab und folg den Kardinälen. Nutzt vor dem Eingang einfach einen der Seiteneingänge rechts und links. Seht euch die Sequenz an und kämpft dann weit außen gegen die Gegner. So seid ihr recht gut geschützt und könnt den Apfel einige Male aufladen. Habt ihr alle Gegner getötet, gibt es den nächsten Zeitsprung.
Ihr landet im Dezember 1503 in Rom. Es startet die Erinnerung: Alle Wege führen nach&
An der Seite der Assassinen müsst ihr Cesare und seine letzten verbliebenen Gefolgsleute konfrontieren. Auch hier gibt es keine Nebenmission, ihr erhaltet 100% sobald ihr die Aufgabe geschafft habt. Lauft zum Tor, nutzt den Pfeilhagel der Assassinen und setzt den Apfel ein. Tötet alle Gegner und lauft dann zur Markierung am Tor. Damit endet die Sequenz 8 und ihr bekommt das Achievement: Vittoria Agli Assassini. Habt ihr die Sequenz mit 100% abgeschlossen, erhaltet ihr außerdem Die Desmond-Montur.


Sequenz 9: Der Sturz

Ihr startet in der Viana im März 1507. Drückt in der Sequenz einfach immer X. Egal wie ihr kämpft, ihr werdet dann Opfer einer Bombe. Wenn ihr zu euch kommt, plündert alle Leichen um euch herum, ihr werdet die Sachen gut gebrauchen können.
Ihr landet automatisch in der Erinnerung: Pax Romana und sollt das Olivenfeld erreichen. Eure Nebenaufgabe für die volle Synchronisation ist, dass ihr mindestens 5 Quadrate der Gesundheitsanzeige behaltet, habt also immer genügend Medizin griffbereit! Schnappt euch das Pferd und reitet los. Reitet einfach zur Markierung, bis euer Pferd getötet wird. Gelangt ihr an die Ruinen, müsst ihr durch die Ruinen vorrücken. Es handelt sich um ein komplettes Sperrgebiet.
Ihr könnt euch entweder durch das Gebiet kämpfen und alle Gegner durch Konterattacken ausschalten, oder ihr schleicht und meuchelt euch das Gebiet. Die Ränder sind für das Schleichen sehr geeignet, da es hier viele Heuhaufen gibt. Denkt daran, eure Opfer zu plündern um eure Vorräte zu komplettieren. Achtet darauf, immer 3 Rauchbomben zu besitzen, die werden euch am Ende gute Dienste leisten.
Kämpft euch so durch das komplette Gebiet, an der Zielmarkierung müsst ihr anonym sein! Habt ihr den ersten Turm erreicht, klettert hinauf und auf die erste Plattform. Hier geht es über die Leitern weiter nach oben, bis der Turm einstürzt. Nun müsst ihr erneut ein Tor erreichen.
Da die meisten Soldaten in Kämpfe verstrickt sind, könnt ihr sie einfach ignorieren und daran vorbeilaufen. Ihr erreicht einen zweiten Turm, hier müsst ihr außen an den Balken hochklettern. Oben gibt es noch einige Wachen, füllt eure Rauchbomben auf, wenn ihr nicht 3 Stück bei euch habt.
Nun steht ihr Cesare direkt gegenüber. Greift ihn an, indem ihr abwechselnd A und X (X und Viereck) drückt. So tretet ihr ihn abwechselnd und greift an. Ihr müsst diesen Vorgang 4 Mal wiederholen, bevor Cesare besiegt ist. Nutzt rechtzeitig Medizin, dass eure Gesundheit nicht unter 5 Quadrate sinkt. Die ersten zwei Wachen könnt ihr noch ignorieren und einfach weiter auf Cesare einprügeln. Sobald es zu viele Wachen werden, nutzt ihr einfach eine Rauchbombe und konzentriert euch auf Cesare. So habt ihr auch die zweite und dritte Runde geschafft. Selbst die vierte und letzte Runde könnt ihr so mit eurer Rauchbombe überstehen und alle Wachen komplett ignorieren. Nutzt einfach abwechselnd Tritte und Angriffe gegen Cesare, die Zeit der Rauchbomben reicht vollkommen aus.
Ist Cesare gestürzt, erhaltet ihr das Achievement: Requiescat in Pace.


Endsequenz: Desmond 2012

Zu Beginn müsst ihr das Passwort finden. Stellt das Adlerauge ein und lauft den Gang hoch. Kurz vor dem Ausgang findet ihr das Passwort gegenüber an der Wand. Es folgt eine Sequenz und ihr dürft die Gebiete unter dem Kolosseum erkunden - den Tempel der Juno!
Zuerst geht es mit einigen Sprüngen über 2 Balken und danach die Steine links am Balken entlang. Weiter geht es über einen Balken, eine Metallstange und einen weiteren Balken. Ihr landet vor einer hängenden Schale an einem Seil, nutzt sie um euch um die Ecke zu schwingen. Ihr müsst über drei Mauerstücke springen, bevor es auf den nächsten Balken geht. Rechts von euch ist ein Schild, ihr müsst darüber an den Kerben in der Wand entlang. Klettert nach oben dann geht es links über die Metallstange weiter, und nach unten auf die Holzbalken. Es geht mit einer weiteren Seilvase um die Ecke. Nutzt noch einmal den am Seil befindlichen Behälter und lauft zum Tor. Ihr seht erneut ein Schild und könnt darüber nach oben klettern. Per Rückwärtssprung geht es an die Mauer. Es folgt eine weitere Mauer und ein Balken, hier müsst ihr rechts abbiegen, um weitere Balken zu erreichen und dann ganz nach oben auf die Mauer zu klettern. Links geht es dann auf der Mauer entlang zu einer Metallstange und die gelb-schwarzen Balken nach oben. Wendet euch nach links und geht um die Ecke. Hangelt euch die Wand entlang und lasst euch fallen. Es folgt ein Abschnitt aus Mauern, Streben und Balken den ihr einfach nur geradeaus laufen müsst. Am Ende der Passage müsst ihr rechts abbiegen und links am Metallzaun hoch. Ein weiterer Rückwärtssprung bringt euch zu den Pfählen, auf denen ihr den Abgrund überqueren könnt.
Springt links auf die Tonnen und dann über die Balken. Ihr seht 2 Holzplattformen an Seilen von der Decke hängen, die sind euer Ziel. Danach geht es an einer weiteren Metallstange zum Aufzug, nutzt in, indem ihr mit RT(R2) darauf zu lauft. Auf dem nächsten Holzbalken müsst ihr rechts abbiegen und einen Todessprung vollführen.
Nutzt nun das Adlerauge und ihr seht zwei gelb leuchtende Schalter hinter euch, sie sind direkt unter den roten Zeichen. Sind beide aktiviert, öffnet sich eine Tür. Ihr trefft auf Minerva - falls es wirklich Minerva ist - im Tempel der Juno?!
Ihr müsst links in der Nische nach oben klettern und oben dann in den Gang gegenüber springen. An der Wand geht es dann in die Mitte auf den Gang der voller Balken ist. Am Gitterfenster geht es nach links zu den Metallstangen zur zweiten göttlichen Erscheinung, wer auch immer die Dame ist. Nutzt wieder das Adlerauge und aktiviert die zwei golden leuchtenden Schalter hinter euch.
Wieder öffnet sich eine Tür. Leicht rechts hinten an der Wand sind lockere Steine, an denen ihr nach oben klettern könnt. Macht einen Rückwärtssprung, um auf dem Balken in der Mitte zu landen, von dort aus geht es weiter zu den Steinen auf der anderen Seite.

Nun öffnet Desmond die Tür für die Anderen. Lauft zum Altar und folgt dem Schatten, es geht am Bild vorn am Altar hinauf. Nutzt den Hebel. Nun geht es links über die Balken an den hängenden Gefäßen entlang. Nutzt bei den Gefäßen immer den Rückwärtssprung, dreht euch also mit dem Rücken zu eurer Zielposition und springt ab. An den Balken könnt ihr ganz normal entlang schwingen. Habt ihr den Griff erreicht, erscheint ein Sicherheitsgitter. Falls ihr stürzt, könnt ihr hier wieder hochklettern. Hangelt euch durch die komplette Konstruktion einmal außen herum, bis ihr am Mittelkreuz landet. Benutzt den Hebel und springt über die Stangen nach unten. Interagiert unten mit der kleinen Säule und setzt das Adlerauge ein. Ihr seht gegenüber oben ein leuchtendes Symbol.
Nach einer Sequenz landet ihr im Raum mit dem Apfel - Interagiert mit dem Hebel vor euch und es baut sich ein Parcours auf. Absolviert ihn entweder in Normalsicht oder per Adlerauge. Auf dem ersten Teilstück müsst ihr den Weg links der Säule wählen. Seid ihr hieran vorbei und fallt danach herunter, könnt ihr den Parcours an dieser Stelle erneut betreten. Jeder der großen Mittelsäulen bildet so einen in sich geschlossenen Abschnitt. Ihr könnt an jeder Säule, bzw. kurz davor also den Parcours betreten, wenn ihr runtergefallen seid.
Außerdem habt ihr für jeden Abschnitt nur ein bestimmtes Zeitfenster, ihr erkennt es an der schneller werdenden Musik. Habt ihr den Parcours nicht in der Zeit absolviert, verschwinden die Säulen wieder im Boden und ihr müsst zurück zu den Metallstangen um den Parcours erneut auszufahren, jedoch immer nur das letzte Teilstück.
Ihr habt immer die Wahl zwischen den Stangen- auf dem ersten Teilstück müsst ihr die linke Stange wählen, auf den zweiten Teilstück die rechte Stange und auf dem dritten Teilstück wieder die Linke. Ihr könnt aber per Adlerauge jederzeit euren Weg prüfen. Wisst ihr nicht genau in welche Richtung ihr springen sollt, macht kurz Pause, meist dreht Ezio sich automatisch richtig oder sieht in die richtige Richtung.
Habt ihr den Apfel erreicht, drückt eine beliebige Taste, ihr könnt das Bevorstehende nicht abwenden, egal was ihr tut - außer ihr schaltet die Konsole ab und dann werdet ihr es nie erleben. Während des Abspanns gibt es noch ein kurzes Gespräch und ihr habt Assassins Creed Brotherhood beendet. Es gibt jedoch noch jede Menge Nebenmissionen, da die Cristina-Missionen abhängig von der Vollständigkeit der Synchronisation freigeschaltet werden!



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
18.11.2010
17.03.2011
15.01.2013
Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Brotherhood
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis