Operation Flashpoint: Red River

Komplettlösung

Mission 8: First And Ten Let`s do it again

Frisch gelandet steigt ihr in den Humvee und lasst euch mal wieder herumkutschieren. Es dauert nicht lange, da bekommt ihr es wieder mit Feinden zu tun. Steigt aus dem Humvee und haltet euch rechts an der Mauer. Wendet euch Richtung Osten/Südosten und räumt die Umgebung schon einmal aus der Entfernung. Danach haut ihr euch nach Südosten durch und bewegt euch von Deckung zu Deckung. Es gibt viele Häuser, um Deckung zu finden, aber viele Häuser bedeuten auch viele Verstecke für Feinde. Haltet also eure Crew dicht bei euch und wartet auf deren Hinweise. Habt ihr das Dorf ausführlich geräumt, könnt ihr euch auf ein Dach stellen und von dort aus gen Osten/Südosten schießen. Dort befinden sich, hinter Sandsäcken lauernd, einige Feinde. Vom Dach könnt ihr sie allerdings perfekt abschießen. Zur Kontrolle könnt ihr euch dann rechts den Hügelkamm hinaufbewegen und die letzten Reste der Feinde besiegen.

Sprintet nun zurück zum Humvee und lasst euch weiterfahren. Das Fahrzeug hält auf einem freien Gelände. Springt raus und versteckt euch direkt hinter dem Gebäude links oder hinter einem Stein. Sorgt nun aus der Entfernung für freie Sicht im Nordosten. Arbeitet euch von Mauer zu Mauer und ballert auf die Feinde in den Gebäuden. Danach geht es wieder in den Humvee.

Selbiges erlebt ihr noch weitere Male: Also wartet bis der Humvee eingetroffen ist und ballert euch durch. Danach geht es weiter mit dem Humvee. Vor euch ragt irgendwann eine Ruine mit Mauern auf. Ballert euch erstmal in Richtung Osten und haltet euch dann in Richtung Südosten. Dort ist das Tor. Säubert also den Bereich davor und entert die Stadt.

Links vom Eingang befinden sich die ersten Feinde. lauft dann genau in diese Richtung und erschießt die Feinde auf der anderen Straßenseite hinter den Sandsäcken. Schnappt euch danach rechts an der Mauer den Raketenwerfer und wartet bis ihr im Himmel einen Heli erkennen könnt. Visiert ihn an und verpasst ihm eine Ladung Raketen. Arbeitet euch nach erfolgreichen Abschluss weiter nach Nordosten und lauft nach links. Dort hinter den Sandsäcken befinden sich auch noch einige Feinde. Räumt den Weg frei.



Im Anschluss geht es nach Südosten, wo ihr euch gemeinsam mit Alpha und Charlie um die besetzten Gebäude kümmern müsst. lauft dazu erstmal an der Mauer entlang und biegt dann scharf ab. Lauft die Anhöhe nach oben und haltet euch dann rechts. Dann könnt ihr ungebremst durch die Feinde brettern. Haltet euch dazu am besten rechts und füllt eure Munition auf. Danach lauft ihr geradeaus Richtung Nordosten und räumt den Weg frei. Achtet wie gewohnt auf jede Ecke, denn die Feinde, egal ob sie dumm sind oder nicht, können immer noch von hinten angreifen und das kommt gar nicht gut.

Habt ihr auch das Zielgebäude von Feinden gereinigt, folgt ihr den Markierungen in Richtung Südosten. Folgt dem gewundenen Pfad und beseitigt die Feinde hinter den Sandsäcken. Schaltet erstmal die Gegner an den stationären MGs aus. Am Kopf des Weges angekommen trefft ihr auf eine breite Fläche, die ebenfalls von Feinden besiedelt ist. haltet euch am besten genau dort am Kopf des Pfades vor der Fläche. Richtet euer Augenmerk nun nach rechts und wartet bis die Feinde kommen. Ist die Umgebung ruhig, schleicht ihr euch vorsichtig Richtung Nordosten, wo ebenfalls noch einige Feinde auf euch warten. Eure Aufgabe ist klar: Räumt den Weg, die Gebäude, Zelte und das gesamte Lager frei. Ist alles geräumt, lauft ihr zurück zum Ende des steinigen Weges und trefft euch mit Knox. Mission beendet.






Mehr zum Spiel
Operation Flashpoint: Red River 



Spieletipps-Übersicht
Operation Flashpoint: Red River