Tag 31: Garten der Begegnung: Ein Glubschgreifer, die Plattform, viel Früchte und Brückenteile - Komplettlösung & Spieletipps zu Pikmin 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Tag 18: Wald des Anfangs: Schon wieder ein Zotteliges Langbein

Geht wieder zurück durch den Tunnel und werft eure Anführer die Treppenstufen nach oben. Euch bleibt am Ende natürlich nur ein Captain. Geht mit diesen wieder in den großen, neuen Bereich und geht links zum Käfer. Macht diesen platt und zerstört den Elektrozaun mit den Pikmin. Dahinter....erwartet euch ein Bossfight!! Sehr unerwartet, aber dass ist halt Pikmin!

 

Zotteliges Langbein:

Das Zottelige Langbein, dieses Mal in lila, könnt ihr aber wieder genauso besiegen wie im ersten Kampf.Macht ihm alle Haare kaputt, also an allen Gelenken, und greift dann seine Mitte an. Das macht den meisten Schaden!

Ihr solltet unterdessen immer wieder den Stampfern des Viehs ausweichen und nicht ungeduldig werden, wenn er mal wieder auf die andere Seite der Felsmauer springt! Habt ihr noch so ein Spray dabei, könnt ihr eure Pikmin wieder stärken. Habt ihr das Vieh besiegt ist der Tag auch schon rum! Das Problem ist halt, dass er immer verschwindet und wieder auftaucht, sich dabei aber richtig viel Zeit lässt!

 

Schon wieder ein Zotteliges Langbein!

 



Tag 19: Wald des Anfangs: Brücke und Früchte

Nun geht’s an den Brückenbau. Geht wieder auf die andere Seite und an den Rüsselignis an dem Wasser vorbei. [siehe Bild]

 

Bekämpft die Freunde wieder mit Feuerpikmin!

 

Anschließend lauft ihr rechts um die Ecke und unter dem Baumstamm her. Nehmt euch die Brückenteile auf der linken Seite und grabt dann in dem Erdloch. Dort sind nochmal unfassbar viele Brückenteile. Die Brücke ist fertig! Nun müsst ihr nicht immer diesen bekloppten Umweg gehen

 

HINWEIS: Wenn ihr bisher noch nicht wusstet, was ihr mit den Lavakugeln anfangen könnt, ich habe es an diesem Tag herausgefunden. Ihr könnt mit den Kugeln die fetten Steinwände zerstören.

 

Außerdem könnt ihr nun alles auf die andere Seite zum Raumschiff tragen. Sowohl die Kiwi von dem Boss, als auch die andere Frucht von dem Wurm, der da oben die Steine um sich geschossen hat.

Außerdem könnt ihr noch die Trauben an euch reißen, die bei den letzten Brückenteilen und dem Erdloch herumliegen. Die kleinen Maden, die auf dem Boden herumkrabbeln, könnt ihr ebenfalls ausschalten! Rechts neben den Trauben findet ihr außerdem noch die scharfen Beeren, die euren Nektar wieder auffüllen.

 


Die Trauben bringen euch die dritte Frucht an diesem Tag!

 

Anschließend ist der Tag vorbei und ihr habt 3 Früchte gesammelt. Das gibt ein Festival der Versaftung.

 



Tag 20: Wald des Anfangs: Wieder Früchte und viel viel Erkundung

An diesem Tag geht’s es wieder darum, die Welt zu erkunden und neue Früchte zu sammeln. Geht zuerst einmal wieder an den Strand und grabt die gelbe Frucht aus, die im Sand verbuddelt ist. [siehe Bild]

 

Alle eure Pikmin können graben, daher solltet ihr das ausnutzen!

 

Anschließend geht’s wieder unter dem Baumstamm her und weiter in Richtung Norden! [siehe Bild]


Hier entlang! Um die Ecke wartet auch schon ein Pyrokriecher auf euch!

 

Besiegt den Pyrokriecher mit euren Feuerpikmin und kümmert euch anschließend um den zweiten Kriecher. Anschließend holt ihr euch die einsame Frucht um der Ecke und könnt auch die große 10 an der Blume wegtragen lassen. Lauft dann unter dem Wasserfall her und lasst die Frucht leider noch zurück!


Von hier aus gibt es wieder viel zu tun!

 

Ihr kommt zu einem Platz, von dem ihr wieder viele Richtungen einschlagen könnt! Macht rechts schon einmal die Wand platt und baut die Brückenteile schon einmal an die richtige Stelle. Links könnt ihr mit zwei Captains ebenfalls weiterlaufen.

Und für letzteres habe ich mich entscheiden. Ihr findet dort direkt eine Kugel, in der ihr eine Art Anzug findet. Bringt das Ding zur Drake und lasst es analysieren. Die Pikmin gehen allerdings nicht euren Weg, sondern marschieren den anderen Weg entlang. Folgt ihnen, denn sie werden dabei sowohl an Punktkäfern, als auch an Pyrokriechern vorbei laufen. Diese solltet ihr ausschalten, sonst werden eure Pikmin getötet. Aber der Weg ist cool. Ihr kommt nämlich nach der Höhle direkt neben der Drake raus! Tja, die Kamera zu drehen lohnt sich. Der Tag war damit aber auch schon wieder vorbei.





Tag 21: Wald des Anfangs: Wühlwurm

Am nächsten Tag geht’s wieder auf Entdeckungsreise. Zuerst müsst ihr die blöde Brücke fertig stellen. Daher solltet ihr nun wieder an die Stelle gehen, wo ich oben das Bild gemacht habe. Geht nun rechts durch die zerstörte Lehmwand und macht das Insekt fertig. Anschließend holt ihr euch den 10er-Knopf, grabt die Frucht aus und baut die Brücke fertig zusammen. [siehe Bild]


Jackpot! Hier gibt es viel zu holen!

 

Anschießend geht’s rechts neben der ausgegrabenen Frucht und links vom Riesenknopf über die Baumstämme. Werft zwei Captains in die Mitte und den Dritten dann noch einen weiter auf das Festland. Gebt ihm alle Pikmins mit und schiebt, wenn ihr etwas weiter gegangen seid, den Pappkarton nach unten .Dadurch habt ihr einen neuen Weg geebnet.

Geht dann links weiter und ihr kommt auf eine große freie Fläche mit einem merkwürdigen Gerät in der Mitte [siehe Bild]





Jaaa Charlie! Dieses Gerät sendet Signale aus!

 

Grabt mit euren Pikmin an dem gerät, aber nur, wenn ihr genug von ihnen dabei habt! Denn plötzlich taucht ein Boss auf, und der ist nicht einfach zu besiegen!




Darf ich vorstellen: Der Wühlwurm!

 

Ich hab den Boss nicht an einem Tag geknackt, trotzdem werde ich den Kerl an einem Tag beschreiben!

 

Wühlwurm:

Der Wühlwurm ist ein echt schwerer Gegner! Er krabbelt unter der Oberfläche, daher könnt ihr ihn erkennen. Seine Angriffe erstrecken sich über das plötzlich Auftauchen, über das Ausspucken von Lehmbällen und das Bilden von Kluften. In diesen Kluften saugt euer Gegner dann wild herum und versucht eure Pikmin einzusaugen.

Ihr macht natürlich nur Schaden, wenn ihr den Kerl an der Oberfläche attackiert. Greift ihn mit ganz normalen Angriffen an und attackiert ihn ebenfalls mit Lavakugeln! Diese bekommt ihr Oberhalb des Kampfplatzes aus den Erdlöchern. Werft diese dann in die Löcher, die der Gegner bildet.

Irgendwann saugt der Kerl übrigens soviel Pikmin ein, dass ihr dem unbedingt Lavakugeln ins Maul werfen müsst.

 

Der Tag war nach dem Kampf beendet, wenn ihr noch Zeit habt, könnt ihr Leiche, die Melonenstücke und das Handy ja noch zur Drake bringen.



Tag 22: Wald des Anfangs: Früchte und „Leichen“ bergen

Genau das hab ich am nächsten Tag nämlich gemacht. Das gefundene „Klapparchiv“ vergrößert beim Eintreffen bei der Drake die Reichweite eures Signals. Da diese ganze Tragerei ganz schön viel Zeit beansprucht hat, solltet ihr eure Pikmin nun zurückholen und den Tag noch ein wenig nutzen.

Geht zu den Punktkäfern hinter der Brücke und macht sie mit euren Pikmin platt. Anschließend seht ihr eine große Frucht, die hinter ihnen am Baum baumelt. [siehe Bild]

 

Die Punktkäfer sind ein kleines Übel! Schnappt euch lieber die Frucht dahinter!

 

Beachtet bitte, dass eure Pikmin wieder durch die Höhle mit den Schnecken marschieren, ihr daher lieber mitgehen und diese vernichten solltet. Nehmt euch noch die Leichen der Punktkäfer mit, um mehr Pikmin zu erhalten. Dann ist der Tag auch schon vorbei gewesen. Und da ihr ja das Handy gefunden habt, hat sich eure Reichweite erhöht. Und was bedeutet das? Na klar, ihr könnt in ein neues Gebiet reisen: Zum Fluss der Veränderung.





Tag 23: Fluss der Veränderung: Seerosensurfen

Ihr seid nun wieder in einem neuen Gebiet angekommen und es ist meiner Meinung nach sehr cool. Ihr findet schnell eine nicht zusammengebaute Brücke und müsst erst einmal Teile finden. Geht ihr den Weg weiter, seht ihr plötzlich, wie eine pinke Zwiebel in einem Spinnennetz festhängt. Das sind wohl neue Pikmin für euch! [siehe Bild]

 

Hier ist eine pinke Zwiebel in einem Netz gefangen! Ob ihr durch die Rettung neue Pikmin bekommt...

 

Anschließend kommt ein neues Spielelement ins Spiel: schwimmende Seerosen. Springt auf sie auf und achtet darauf, dass alle Pikmin nahe bei euch dran sind, damit ihr auch keinen vergesst. Springt dann an der anderen Seite wieder ab.[siehe Bild]


Springt von der Seerose auf die andere Seite!

 

Hier sind Brückenteile. Schickt eure Pikmin los, die nun selbstständig die Brückenteile über den Fluss bringen. Da sie wieder zurückkommen wartet oder zerstört schon einmal den Elektrozaun. Dahinter findet ihr neben einem Orcalog auch noch einige Brückenteile, die ihr sofort wieder anbringen lassen könnt. Danach ist die Brücke aber immer noch nicht fertig, und der Tag neigt sich seinem Ende zu!

 



Tag 24: Fluss der Veränderung: Höhle mit Brückenteilen und Flügel-Pikmin

An diesem Tag wird das neue Gebiet erkundet und vielleicht bekommen wir ja auch die pinke Zwiebel befreit. Ihr solltet als Erstes auf die andere Seite überwechseln und durch den zerstörten Elektrozaun gehen. Den Orcalog könnt ihr einfach mit euren Fels-Pikmin bewerfen bis er stirbt und eure Pikmin mit einem Pfeifen aus dem Wasser holen. Werft dann Pikmin und eine Anführerin auf die andere Seite und zerstört den Kristall. Holt euch die Frucht und lasst sie zum Raumschiff zurücktragen.

Eure erste Frucht in diesem Areal!

 

Anschließend tragen eure Pikmin die Frucht weg und ihr könnt weiter. Folgt ihnen den ersten Teil des Weges, geht aber noch nicht über die Brücke, sondern rechts in die Höhle. Hier habt ihr wieder die schönen Leuchtpilze, aber keine Angst, hier ist keine riesige Motte. Geht ihr weiter in die Höhle findet ihr einen unvollendeten Stromkreis. Schließt diesen mit 20 eurer Elektro-Pikmin und es wird hell. Außerdem werden die Lumina-Pflanzen geweckt. Über diese erreicht ihr nun 30 Scherben. Das sollten dann alle sein. [siehe Bild]


Was haben wir denn da? Hinter den Blumen findet ihr doch tatsächlich 30 Scherben!

 

Bleibt hier am besten stehen und wartet bis die Pikmin alle Scherben an ihren Platz gebracht haben! Geht dann zur Brücke und überquert sie, falls ihr an diesem Tag noch Zeit habt! Ich hatte an diesem Tag nicht mehr so viel Zeit, weil ich nämlich nicht gewartet hatte und daher den ganzen Weg wieder zurücklaufen konnte. Aber ich habe noch die Steinmauer neben meinem Raumschiff mit den Lavakugeln zerstört, die ihr, wenn ihr aus der Höhle rauskommt, rechts auf einer Konservendose findet.

Anschließend bin ich noch über die Brücke gegangen und hab die Spinnen im Netz zerstört. Die rosa Zwiebel war anschließend mir. Genauso wie die Flügel-Pikmin! Geil!!


Eine neue Sorte Pikmin! Die Flügel-Pikmin!

 

Danach war der Tag aber auch vorbei! Aber ich hatte die Vermutung, dass die Flügel-Pikmin das Zupfkraut aus der Erde ziehen konnten!

 



Tag 25: Fluss der Veränderung: Flügel-Pikmin sammeln und Ast wegräumen

Jetzt solltet ihr euch erst einmal darum kümmern, eure pinken Pikmin aufzustocken. Dafür könnt ihr die ganze normalen Knöpfe nehmen, die bereits an Blumen hängen, oder ihr zieht mit euren Fliegern das Zupfkraut aus dem Boden und holt euch so eure Knöpfe. Mir z.B. lief wieder so ein schimmernder Käfer über den Weg, der sowohl Nektar als auch 2 5er-Knöpfe fallen gelassen hat. Andere Knöpfe findet ihr auch um das ehemalige Gefängnis der kleinen Freunde.

Aber ihr findet nicht nur Knöpfe unter dem Zupfkraut. Guckt ihr näher auf euren Radar, könnt ihr, wie z.B: auf dem Bild unten zu sehen, Früchte bekommen. [siehe Bild]

 

Hier ziehen eure Flügel-Pikmin sogar Früchte aus dem Boden!

 

Anschließend könnt ihr noch 10 pinke Pikmin abstellen, um den Ast wegzuziehen, den ihr auf dem Bild seht. Sofort erhaltet ihr eine neue Reihe Seerosen. Mal sehen wohin euch diese bringen! Zumindest erhaltet ihr ein Signal von einem anderen Kerl eurer Rasse!


Habt ihr den Ast entfernt, kommen die Seerosen wieder durch!

 

Nun könnt ihr euch an die Seerose neben der Brücke stellen und von dort in die andere Richtung fahren. Ihr könnt zwar zwischendurch aussteigen, ich habe mich aber durch den Baumstamm tragen lassen. Dahinter findet ihr ein ganz neues Gebiet. Leider war mein Tag hier fast zu ende. Ich habe noch schnell die Lehmwand eingerissen und mir mit meinen pinken Freunden den Nektar geholt, den die Nektarbelle fallen gelassen hat, nachdem meine Flügel-Pikmin sie angegriffen hatten. Ihr könnt euch ja, wenn ihr noch was Zeit habt, um gucken. Ihr findet eine neue Art Begrenzung, wo ihr Steine mit Flügel-Pikmin hochheben könnt und einen Elektrozaun. Aber alles am nächsten Tag!

 



Tag 26: Fluss der Veränderung: Eine Tomate, ein Apfel und der Gemeine Schnapper



Sofort geht’s heute über die Brücke und zu der Seerose. Lasst euch wieder ins nächste Areal tragen. Dieser Zaun auf dem Bild unten ist neu! [siehe Bild]




Werft 10 Flügel-Pikmin auf den Zaun und lasst ihn heben!

 

Werft 10 eurer Flügel-Pikmin auf den Zaun und hebt die Stelzen hoch. Dadurch könnt ihr die 10 Pikmin natürlich nicht mehr benutzen, solange sie die Dinger tragen. Daher solltet ihr euch schnell die Tomate krallen und anschließend das Gitter wieder schließen. 3 Punktkäfer könnten gefährlich werden! Mal sehen, ob man da später auch noch rein muss!

Zerstört anschließend aber lieber den Elektrozaun auf der rechten Seite. Geht ihr nun weiter nach links, kommt ihr in einen Bosskampf, also überlegt euch das gut!! [siehe Bild]

 




Der Gemeine Schnapper taucht auf!

 

Gemeiner Schnapper:

Der Gemeine Schnapper ist ein recht einfacher Bossgegner. Er kommt mit seinem Kopf und seinem Hals ständig aus dem Boden geschossen und versucht dann, euch mit seinem Schnabel zu erwischen und aufzuspießen. Wenn ihr also ständig in Bewegung bleibt und seinem Blick ausweicht (dort sticht er nämlich zu), sollte der Kampf kein Problem sein.

Ihr hingegen könnt mit euren Flügel-Pikmin richtig viel Schaden machen, indem sie seine Augen angreifen.

 

Ist der Kampf vorbei, lasst eure Pikmin die Beute nach Hause schleifen. Eine Leiche und ein Apfel. Ihr habt nicht mehr so viele Pikmin dabei, wenn ihr die ganzen Sachen zum Schiff geschickt habt, aber eine Sache könnt ihr euch noch holen. Oder sogar zwei! Direkt hinter dem zerstörten Elektrozaun ist ein 10er Knopf. Aber wenn ihr noch weiter nach links lauft, findet ihr eine Datei. Holt sie euch und ihr erfahrt, dass Olimar hier in der Nähe wohl etwas versteckt hat, was euch gegen Feuer hilft. Tja...dreht euch um und werft eure Pikmin nach oben auf den Hügel! [siehe Bild]




Lasst eure Pikmin oben graben!

 

Dadurch erhaltet ihr wohl einen feuerfesten Anzug! Lasst ihn aber sicherheitshalber analysieren und geht direkt mit zur Drake! Ihr solltet nicht mehr viele Pikmin haben. Behaltet auf jeden Fall 10 Pikmin! Wenn ihr den Kleinen folgt, findet ihr auch schnell einen anderen Weg, der euch davon abhält die ganze Zeit mit den lästigen Seerosen zu fahren und viel Zeit zu verlieren. Ich hoffe ihr habt noch 10 Pikmin! Dann könnt ihr nämlich noch den Pappkarton herunter schubsen und ab sofort ständig dort hoch laufen, um sofort ins nächste Gebiet zu kommen!

Geht dort auf wieder hin und zu dem Punkt, wo ihr den Feueranzug ausgegraben habt! Hier könnt ihr vorher links abbiegen und einen weiteren Bereich von einem blockierenden Pappkarton befreien! Geht ihr weiter kommt ihr direkt zur Zwiebel! Danach war der Tag beendet!



Tag 27: Fluss der Veränderung: Brückenteile zum Baum besorgen

Ihr könnt jetzt direkt über die Brücke und den Pappkarton in das nächste Gebiet vordringen. Geht nun zurück zu dem Wasser und steigt auf die Seerosen. Diese dienen nur dazu euch vor den Pilz zu bringen. Werft eure Pikmin auf den Pilz und einen Captain hinterher.

 

Werft einen oder zwei Captains auf den Pilz und schickt Pikmin hinterher! Ihr braucht vor allem Fels- und Flügel-Pikmin!

 

Nehmt ein paar Flügel-Pikmin mit! Zerstört rechts das Spinnennetz! Dahinter liegen Brückenteile auf einer Anhöhe!

Auf der anderen Seite findet ihr einen Kristall, den ihr mit euren Fels-Pikmin zerstören könnt. Holt euch die Kiwi-Hälften und folgt euren Pikmin. Nachdem ihr die Ecke auch abgeschlossen habt, geht weiter nach rechts und geht dort am Elektrozaun vorbei zur nächsten Seerose. Diese bringt euch nun auf die andere Seite, wo Dornissen auf euch warten. Eure Flügel-Pikmin sind perfekt gegen diese Viecher geeignet! Anschließend zerstört ihr rechts die Lehmwand und kommt zu zwei Klemmbrettern! [siehe Bild]


Unter diesen Klemmbrettern ist irgendetwas!

 

Unter dem Klemmbrett hier weiter hinten im Bild sind Feinde, die ihr mit gezielten Fels-Pikmin-Würfen ausschalten könnt! Unter dem anderen Klemmbrett sind Brückenteile! Damit ist die Brücke vor dem Baum allerdings immer noch nicht vollendet. Und Lavakugeln für die Birne hinter der Steinmauer hatte ich ebenfalls nicht dabei!

Naja...einmal schnell alle Pikmin einsammeln und den Tag herumgehen lassen!





Tag 28: Fluss der Veränderung: Olimar und die Dornissenkönigin

Kehrt nun zu der Stelle zurück, wo euch Wasser daran hindert, zu den letzten Brückenteilen zu kommen! Was heißt hindert! Löst eure Gruppe auf und nehmt nur eure pinken Pikmin mit, die nämlich über das Wasser fliegen können. Holt euch die Brückenteile und die Brücke ist vollendet. Nun könnt ihr den großen Baum erklimmen! Oben angekommen findet ihr einen ohnmächtigen Olimar!

 

Olimar liegt in der Mitte eines riesigen Areals! Was wohl kommt....

 

...natürlich! Ein Bosskampf! Und zwar gegen die Dornissenkönigin mit ihrem Gefolge!


Die Dornissenkönigin!

 

Dornissenkönigin:

Die Dornissenkönigin ist der bisher stärkste Gegner von allen Bossgegnern. Der Kampfrhythmus ist immer der Gleiche, allerdings müsst ihr euch immer auf neue Attacken einstellen. Ihr macht selber nur Schaden, wenn die Dornissen verschwunden sind. Ihr müsst also einen Angriff über euch ergehen lassen bzw. ausweichen.

Hier einmal die Angriffe der Dornissenkönigin zusammengefasst:

  • sie formt einen Speer aus ihren Dornissen und feuert diese wie eine MG auf euch ab. Weicht den Dornissen einfach aus, indem ihr zur Seite lauft, bis keine mehr da sind

  • sie bildetet mehrere Dornissen-Reihen und feuert immer eine Reihe auf euch ab. Bleibt einfach in Bewegung und ihr solltet den Geschossen zu einer Seite ausweichen können

  • seid ihr zu nahe dran werden die Dornissen eure Pikmin schnappen und im Kreis tanzen. Hieraus gibt es keine Rettung, außer ihr werft eure Pikmin, am besten Steinpikmin, gegen die Dornissen

  • sie formt einen Ring aus Dornissen um euch, der sich immer weiter zuzieht. Werft eure Pikmin aus dem Kreis hinaus oder werft sie direkt auf die Dornissen, damit eine Lücke im Kreis entsteht. Am besten dafür geeignet sind auch hier die Fels-Pikmin

 

Zum Ende des Kampfes hin wird sich die Königin auch vehement gegen eure Flügel-Pikmin wehren, weshalb der Kampf im letzten Viertel noch einmal etwas länger dauert. Ich habe den ganzen Tag damit verbracht das Vieh zu killen plus etwas Zeit vom nächsten Tag!

 

Wie oben gesagt, habe ich die Hälfte des Tages mit dem Kampf gegen die Dornisse verbracht. Ist dieser endlich beendet, ist Olimar frei und ihr erhaltet eine neue Frucht. Tragt nun die Leiche der Königin, die Frucht und, wenn ihr Lust habt, auch die kleinen Dornissenleichen zur Drake. Vergesst Olimar nicht Geht allerdings mit euren Captains voraus, sonst werden eure Pikmin nachher noch von irgendwoher angegriffen.

 



Tag 29: Garten der Begegnung: Olimar der Verräter und blaue Pikmin

Der Gerettete Olimar ist doch doof! Klaut euch alle Vorräte und verschwindet wieder. Zumindest könnt ihr nun im Garten der Begegnung einen neuen Weg beschreiten! [siehe Bild]

 

Endlich kommt ihr dahin, wo ihr vorher nicht hin konntet!

 

Und es kommt noch besser! Auf der linken Seite findet ihr blaue Knöpfe! Und tada! Im Wasser ist eine blaue Zwiebel, die ihr mit euren Flügel-Pikmin hervorziehen könnt! Legt an den anderen Zwiebeln ein paar Pikmin ab und holt euch dann ein paar blaue Pikmin! Wunderbar!


Die blauen Pikmin können durch Wasser gehen!

 

Geht danach direkt mal nach rechts und killt mit ungefähr 10 blauen Pikmin im Gepäck das Quallenvieh! Anschließend könnt ihr die Brückenteile aus dem Wasser holen lassen. Die anderen Pikmin können sich rechts auf der Seite um die Lehmwand kümmern und diese zerstören. Anschließend kümmert ihr euch um die Viecher und holt die nächsten Brückenteile.

Habt ihr von beiden Seiten Teile geholt, sammelt eure Pikmin und geht über das fertige Bauwerk! Besiegt dort die Plustermedusa mit euren Pikmin und holt euch dann links im Stein die Frucht! Endlich seid ihr einen Tag sicher! Anschließend lasst ihr eine Pikmin die Nektarbeeren pflücken und schiebt den Blechkasten nach unten! Anschließend stellt ihr alle Pikmin außer die blauen ab und bringt einige sogar zurück zur Zwiebel und holt euch mehr blaue Pikmin! Nehmt 30 Stück mit ins Wasser und sammelt erst einmal die Erdbeere ein! YES! Die zweite Frucht!


Lasst eure blauen Pikmin die Beere sammeln!

 

Anschließend lasst ihr eure Meute auf die Lehmwand los. Dahinter sind rechts ein paar feinde, die ihr schon einmal erledigen könnt! Sammelt nun den Rest eurer Mannschaft ein und beendet den Tag!

 



Tag 30: Garten der Begegnung: Früchtesammelei die Zweite

Erst einmal solltet ihr nun nur fliegenden und schwimmende, also Flügel-Pikmin und blaue Pikmin mitnehmen. Schnappt euch noch die Knöpfe mit den unterschiedlichen Ziffern und holt alle Leichen mit den blauen Pikmin, damit ihr viel kriegt. Hinter der Lehmwand, vor der ihr die Gegner besiegt habt, findet ihr ein paar Teile. Holt diese mit euren blauen Pikmin und die bringen die Teile auf dem mysteriösen Platz an.

Anschließend könnt ihr euch noch ein paar Früchte holen. Geht also in die Mitte und hebt mit euren Flügel-Pikmin die Stempel hoch. Anschließend könnt ihr geradeaus mit den gleichen Pikmin eine Schachtel öffnen und die Frucht darin herausholen. [siehe Bild]

 

Eure dritte Frucht nach eurem Diebstahl!

 

Geht ihr anschließend sofort rechts, kommt ihr zu einem Bereich, den ihr nur betreten könnt, wenn ihr den Blechkasten runter gestoßen habt! Dort findet ihr nämlich noch eine Frucht, die ihr mit euren blauen Pikmin holen könnt. Bedenkt bitte, das ihr, um die letzte Frucht zur Drake zu bringen, eure Flügel-Pikmin an den Stempeln braucht, sonst kommen die blauen Freunde nicht durch. Der Tag war bei mir anschließend auch beendet, weil nicht mehr genug Zeit war, um etwas Produktives zu tun!





Tag 31: Garten der Begegnung: Ein Glubschgreifer, die Plattform, viel Früchte und Brückenteile

An diesem Tag habt ihr richtig viel vor! Geht zuerst einmal zu dem Kerl hier unten! [siehe Bild]


 



Der Glubschgreifer stellt sich euch wieder in den Weg!

 


Wie auch beim ersten Kampf gegen das Ungetüm, müsst ihr eure Pikmin auf die Augen werfen, bis beide zu sind. Anschließend wird sehr der Käfer auf den Rücken werfen und ihr könnt ihn attackieren. Da eure Pikmin leider nicht viel Schaden machen, weil ihr ja nur Flügel-Pikmin und blaue Pikmin mitnehmen konntet, solltet ihr etwas Nektar benutzen.


Ist der Kerl besiegt, lasst ihn zurücktragen und schnappt euch auch die Frucht! Anschließend holt ihr euch die Scherben. Endlich! Das Bauwerk ist fertig und erweist sich als Plattform auf die andere Seite! Geht also vor die Plattform und werft zwei Captains und eure Pikmin in die Mitte! [siehe Bild]




Werft eure Pikmin mit zwei Captains in die Mitte! Von dort könnt ihr geradeaus oder nach rechts...

 


Werft eure Pikmin mit einem Anführer erst einmal nach rechts, denn unter dem Zupfkraut ist eine Frucht. Anschließend wiederholt ihr den Spaß und werft einen Anführer rüber auf die andere Seite! Besiegt die Zwiebelkrabbe und sammelt das Fallengelassene! Holt euch dann Fels-Pikmin und haut den Stein kaputt, um an die Brückenteile zu kommen. Hinten im Bereich liegen ebenfalls noch 10 Teile, aus dem Erdloch bekommt ihr die Letzten! Das reicht um die Brücke aufzubauen! Aus Neugier und auch aus Zeitgründen habe ich kurz nochmal einen Blick ins nächste Areal riskiert! Greift den Kristall mit einigen Fels-Pikmin an! Etwas abgebröckelt, erscheint dein Boss! Ein riesiger Boss! Aber den gibt’s am nächsten Tag!




Aus dem Kristall kommt ein riesiger Endgegner!

 




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
26.07.2013
Spielinfo Bilder Videos

Pikmin 3
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis