Route 5, Marea City und das Pokemon World Tournement: - Komplettlösung & Spieletipps zu Pokémon Schwarz 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Route 5, Marea City und das Pokemon World Tournement:

Seid ihr durch den Durchgang marschiert und auf Route 5 angekommen, kommt Bell und gibt euch erst einmal die VM Fliegen. Nun bringt sie euch außerdem noch bei, wie man zwischen Bäumen Lichtungen entdeckt und dahinter sehr seltene Pokemon finden kann.


Guckt euch nun aber ein wenig auf Route 5 um, findet ihr eine Frau, die euch Essen abkauft. Es ist sehr lustig, wenn gerade Sommer ist, weil ihr der Frau dann Stratos - Eis verkaufen könnt. Ihr kauft es für 100 und verkauft es für 2000. PERFEKT!


Zusätzlich findet ihr auf Route 5 noch einige Trainer, die euch zu einem Reihenkampf herausfordern. Der kampf sollte aber für eure Pokemon nicht das geringste Problem darstellen.


Für fleißige Pokemonsammler findet ihr hier übrigens:


Chillabell (Wackelgras); Emolga (Wackelgras); Kleoparda; Mollimorba; Ohrdoch (Wackelgras); Picochilla; Tranpignon (Versteckte Lichtung) ; Unratütox


 


Ich war gesättigt und habe daher keines dieser Pokemon in mein aktives Team aufgenommen.


Habt ihr also den Reihenkampf beendet, kommt ihr zur Marea – Brücke. Dort gibt es nicht viel zu tun, außer auf die Schatten aufzupassen, die am Boden sind. Entweder ihr trefft auf das Pokemon Piccolente oder ihr findet eine von sieben verschiedenen Federn. Diese sind Teil eines Festivalevents. Gleich danach kommt ihr zur nächsten Stadt: Marea City.


 


In Marea City angekommen seht ihr am Anfang direkt einmal ein Gespräch zwischen zwei Mitgliedern vpn Team Plsama. Aber sie scheinen sich nicht leiden zu können. Einer dient dem Bösen G-Cis und der andere dient dem Guten N. Der Gute lädt euch sogar zu sich nach Hause ein.


Erst einmal solltet ihr euch aber in der Stadt umsehen. Ihr findet bei den Menschen in den Gebäuden so einige interessante Dinge, auch das PokeCenter ist einen Besuch wert. Oben rechts findet ihr die Arena, aber es wundert wieder einmal nicht, dass sie geschlossen ist, weil der Arenaleiter nicht anwesend ist. Geht daher etwas weiter nach oben und erfahrt, dass ein Tunnel nach Wendelberg gebaut werden soll. Rechts findet ihr nun die „netten“ Mitglieder von Team Plasma. Sie wollen euch in ihr Vertrauen einbeziehen, dafür wollen sie euch allerdings erst im Kampf testen. Mit Terribark und Fletiamo sollte der Gegner kein Problem sein.


Nach dem kampf laden dich die Kerle in ihr Zuahsue ein. Dort bekommt ihr ein großartiges Geschenk: Zorua, ein Pokemon vom Typ Unlicht, auf Lv. 25. Da ich dieses Pokemon geil finde, habe ich es direkt in das Team genommen. Es ersetzt bei mir Mollimorba.


 


Nachdem ihr alles erkundet ahbt und auch im Ex- Team Plasma Haus gewesen seid, könnt ihr nun auch die Arena betreten, vor der euer Rivale auch schon lauert. Ihr könnt allerdings hineingehen und euch den 5. Orden holen. Dazu müsst ihr Bodenpokemon besiegen, die aber meistens eine zweite Typklasse haben. Am besten eignen sich hier Wasser, Flug, Pflanze und Eispokemon. Meine Pokemon sahen bis dahin so aus:


Flambirex Lv. 39; Fasanob Lv. 33; Lucario Lv 30; Brockoloss (durch Tausch) Lv. 29; Rokkaiman Lv. 29; Zurua Lv. 25


 


Meine Chancen waren nach Elementklassen also eher schwächlich. Aber Fasanob hat mit Fliegen alles gerettet :D Auch Lucario konnte man verwenden. Dies sind die Pokemon, die euch in der Arena von Marea City erwarten.


 




  1. Puppance (31)




  2. Rotomurf (29); Puppance (29); Ganovil (29)




  3. Puppance (30); Ganovil (30)




  4. Ganovil (30); Rotomurf (30)




  5. Rotomurf (31)




  6. Ganovil (31)




  7. Rotomurf (30); Puppance (30)




  8. Turner: Rokkaiman (30); Sandamer (31); Stalobor (33)




 


habt ihr den Kerl besiegt, erhaltet ihr den SEISMO-ORDEN. Nachdem ihr die Arena verlassen habt, will euch Turner das Pokemon World Tournement zeigen. Euer Rivale kommt ebenfalls mit. In dem Gebäude findet ihr links den Fluchtweg nach Staros City, den ihr aber noch nicht benutzen könnt. Ihr könnt nun erst einmal ein paar Helfer aufsuchen, wie den Attacken – Verlerner.


Ihr werdet vorher aber von Turner beiseite genommen und msollt euch für das Turnier anmelden. Macht dies bei der Empfangsdame und wählt drei Pokemon aus, die an dem Turnier teilnehmen sollen. Meine Wahl:


Flambirex Lv. 39; Fasanob Lv. 34; Zurua Lv. 25


 


Da alle Gegner ausschließlich Pokemon haben, die auf Lv. 25 sind, solltet ihr, genauso wie ich, kein Problem haben, das Turnier zu gewinnen.


Als erstes geht es gegen euren Rivalen, der mit Efoserp (25), Navitaub (25) und Grillchita (25) antritt. Danach kommt Arenaleiter 1, Cheren, mit Bissbark (25); Chillabell (25) und Kukmarda (25). Als letztes stellt sich euch nun Achromas in den Weg. Dieser attackiert mit Magneton (25), Pygraulon (25) und Klikk(25).


 


Danach habt ihr das Tunier gewonne, erhaltet einen gewinnpunkt und könnt das gebäude verlassen. Draußen trefft ihr auf eure drei gegner und auf zwei Kerle von team Plasma. Besiegt sie und heilt dann erst einmal eure Pokemon.. Es folgt ein Stück Story, bevor ihr oben links in Marea City durch den Gang gehen könnt, und Route 6 betretet.



Route 6, über Höhlen bis hin nach Panaero City:

Bevor ihr weiter geht, solltet ihr ein Pokemon haben, welches Stärke und Blitz beherrscht, sonst kommt iht nicht überall hin. Außerdem solltet ihr ein Wasserpokemon dabei haben. Ich habe ein Marill mitgenommen, welches ich vorher gefangen habe. Als Erstaz für ein Pokemon gilt es allerdings bei mir nicht.

 

Auf Route 6 findet ihr nach einem Stück und ein paar Trainern Schulkind Lolita. Neben dieser liegen mehrere Pokebälle. Oben ist ein Tarnpignon, rechts findet ihr ein Elexier. Nach einem weiteren Stück kommt plötzlich Cheren und scheenkt euch die Vm Surfer, die ich nun meinem Marill beigebracht habe, um über Wasserflächen surfen zu können.

Ihr findet auf Route 6 übrigens folgende Pokemon:

Folikon; Laukaps; Marill; Navitaub; Schnuthelm; Sesokitz; Tarnpignon; Azumarill (Wackelgras); Dummisel (Wackelgras); Emolga (Wackelgras); Fasanob (Wackelgras); Formeo (Wackelgras); Matrifol (Wackelgras); Ohrdoch (Wackelgras); Nasgnet (Lichtung); Fleknoil (Lichtung); Barschuft (Surfen)

Also einiges zu Fangen für euch.

 

Geht dann weiter und ihr kommt wieder an Trainern vorbei. Um diese liegen wieder Pokebälle, einer davon ist allerdings immer ein Tarnpignon. Geht ihr noch ein Stück weiter, kommt ihr zu einer Wiese, auf der ihr eine Begegnung mit Kobalium habt, ein legendäres Pokemon.

Anschließend könnt ihr entweder in die Elektrolithhöhle gehen oder ihr nutzt Surfer, um über den Fluss zu kommen. Dort findet ihr ein haus, welches euch Heilung bringt. Oben rechts findet ihr außerdem eine weitere Höhle, die ihr nicht betreten müsst, aber könnt :D.

 

Wenn ihr diesem Ratschlag folgt, solltet ihr euch eines dieser Pokemon fangen:

Fleknoil; Milza; Rotomurf (Staub); Sedimantur; Stollunior

Ich habe mir hier ein Milza gegangen und ins Team gesteckt, weil es vom Typ Drache ist und daher unglaublich stark ist. Es ersetzt Zurua. Stollunior habe ich mir auch gefangen, aber in die Box gepackt. Habt ihr die Höhle mit der VM Blitz abgegrast, könnt ihr euch wieder nach draußen begeben und die nächste Höhle betreten: Elektrolithhöhle.

 

Dort könnt ihr euch auch wieder ein paar coole Pokemon fangen:

Kastadur; Klikk; Nasgnet; Rotomurf (Staub); Sedimantur; Wattzapf; Zapplardin

 

Ich habe mit Zappladin gefangen und ins Team gepackt. Es ersetzt Rokkaiman. Diese Entscheidung habe ich getroffen, weil man für die nächste Arena an Elektropokemon zulegen sollte. In der Elektrolith – Höhle könnt ihr die blauen Steine verschieben, aber immer nur in eine Richtung. Ihr müsst euch nun euren Weg bahnen und die Trainer in der Höhle besiegen. Kommt ihr nach den ersten Schiebereien nicht weiter, müsst ihr zwei Steine gleichzeitig verschieben, um dem Weg weiter folgen zu können. Den oberen Stein könnt ihr nach links und den unteren nach unten schieben, um weiter laufen zu können.

Ihr kommt zu einer Weggabelung. Oben findet ihr hinter einem blauen Stein einen Hypertrank, unten kommt ihr nun zu einem Ass – Trainer, der euch in einen Dreierkampf zwingt. Dort müsst ihr drei Pokemon gleichzeitig besiegen.

Habt den Kampf gegen den Asstrainer gepackt, könnt ihr in das 1. Untergeschoss weitergehen.

 

In dieser Etage wird euch erst einmal ein Nugget und ein Riesennugget geschenkt. Über den beiden Kerlen findet ihr außerdem einen Doktor, der eure Pokemon nach dem Sieg über ihn immer wieder heilt. Durchquert das Untergeschoss und euch wird Bell begegnen, die aber nicht viel macht. Geht daher in das 2. Untergeschoss. Dort kommt es wieder zu einem Kampf mit einem Ass – Trainer und ihr findet, viel wichtiger, den Metallmantel für Onix, Sichlor und co. und ein unsichtbares Elektrojuwel in einer Sackgasse. Außerdem findet ihr am Ende des Weges auch noch einen Donnersoole Ausbeute.

Geht danach zu Bell zurück und ihr kommt in einen neuen Abschnitt des Erdgeschosses. Verlasst die Höhle nach dem Kampf mit dem Ass – Trainer und ihr kommt in Panaero City an.

 

In Panaero City angekommen geht ihr erst einmal die Pokemon im PokeCenter heilen. Dann kommt Proffesor Esche vorbei und gibt euch einen Meisterball (die Einträge im Pokedex sind glaube ich irrelevant, aber kein Garantie!).

Anschließend terfft ihr noch die Arenaleiterin Geraldine und könnt euch nun ein wenig umsehen. Panaero City ist nicht so spannend, daher bin ich sofort zur Arena marschiert und hatte diese Pokemon am Start: (Wie gesagt, die Pokemon in der Arena sind anfällig gegen Elektro ; ach und ich war vorher noch etwas trainieren, vor allem mein Zapplardin; daher hat sich das Ding auch entwickelt und ich habe es direkt mit einem Donnerstein ausgestattet)

Flambirex Lv. 44; Fasanob Lv. 38; Lucario Lv. 40; Brockoloss Lv. 36; Zapplarang Lv. 39; Milza Lv. 35

 

Und ab geht es in die Arena von Geraldine, die mit Flugpokemon aufwartet:

  1. Fletiamo (37)

  2. Symvolara (37)

  3. Flapteryx (36); Fasanob (36)

  4. Fasanob (37)

  5. Piccolente (36); Fletiamo (36)

  6. Geraldine: Fletiamo (37); Swaroness (39); Panzaeron (37)

 

Als Belohnung gibt es den JETORDEN. Dann bittet euch Geraldine noch nach Professor Esche zu suchen, die sich auf Route 7 befinden soll. Geht also dorthin. Ihr kommt bereits dem 7. Orden immer näher.



Route 7, Monsentiero und Ondula:

Auf Route 7 angekommen, könnt ihr euch erst einmal mit ein paar Dreierkämpfen beschäftigen. Außerdem findet ihr wieder ein paar Tarnpignons und einen Blattstein im Gras. Euer Weg führt euch zum Turm des Himmels, in den ihr gehen müsst, wenn ihr Professor Esche finden wollt. Dahinter geht es weiter zum Wendelberg, allerdings kommt ihr dort nicht hin, weil ein Kerl den Weg verspeert. Also führt euch der einzige Weg in den Turm hinein. Oder ihr guckt erst einmal nach den Pokemon auf dieser Route:

Kukmarda; Navitaub; Petznief (im Winter); Sengo; Sesokitz; Tarnpignon; Vipitis, Zebritz; Ohrdoch (Wackelgras); Fasanob (Wackelgras); Emolga (Wackelgras)

 

Geht anschließend in den Turm des Himmels und arbeitet euch, nachdem ihr das Glücks-Ei erhalten habt, nach oben durch. Erst im 2. Geschoss erwarten euch Trainer, davor nicht. Zudem findet ihr hier einen Hypertrank, AP – Plus, Bleber und die Tms Irrlicht und Dunkelklaue.

Pokemon gibt es hier diese:

Golbat; Lichtel; Pygraulon

 

Ich habe mir hier Lichtel und Pygraulon gefangen, keines der beiden aber in das Team integriert. Kehrt anschließend nach Panaero City zurück und geht in das Zustellgebäude, wo ihr Esche und Geraldine trifft. Fliegt danach zusammen mit Bell nach Monsentiero.

 

In Monsentiero erklären euch Prfessor Esche und Bell etwas über die Machenschaften von Team Plasma und über ein paar legendäre Pokemon. Geht danach erst einmal in das PokeCenter und holt euch noch den feuerstein, der im Dorf liegt. Geht dann erst nach rechts und macht euch auf zum Janusberg.

Ihr findet hier:

Drifzepeli; Knacklion; Groink; Ohrdoch (Wackelgras); Panzaeron; Pionskora; Spoink; Vibrava (Dunkles Gras)

 

Auf dem Weg zum Janusberg, kommt ihr allerdings noch rechts zum Bizarro – Haus. Im Haus findet ihr die Pokemon:

Banette; Zubat; Golbat; Hypnomorba; Mollimorba; Lichtel; Rattikarl

 

Ihr müsst dieses gebäude systematisch abhandeln. Geht erst einmal nach links und die Treppe nach unten. Ihr findet einen Bannsticker. Geht wieder nach oben (über die Treppe rechts) und geht in das Zimmer links von der Treppe. Ihr findet in dem Zimmer ein Hyperheiler. Nun geht es wieder in den keller zurück, wo ihr nun den Finsterstein erreicht. Es könnte sein, dass ihr mehrmals die Etagen wechseln müsst. Im rechten Zimmer findet ihr nun ein Sonderbonbon und im mittleren die wichtige LUNAFEDER. Mit dieser könnt ihr später bei der Wunderbrücke gegen ein Cresselia antreten. Habt ihr diese gefunden, habt ihr eigentlich das Wichtigste aus dem Haus entnommen und könnt wieder hinausgehen. Betretet nun den Janusberg.

 

Im Janusberg wird sich schon nach kurzer Zeit Bell blicken lassen, die sich euch anschließt und euch im Kampf unterstützt. Hier ist nun wieder eine Zeit gekommen, um zu trainieren, da Bell eure Pokemon auch wieder heilt. Bahnt euch also einen Weg durch das Erdgeschoss und bald wird euch Bell etwas über Heatran erzählen. Im 1. Untergeschoss findet ihr erneute einige Sachen wie ein Sterenstück und die TM Steinpolitur. Kommt ihr anschließend in das 2. Untergeschoss findet ihr dort ein Toxik – Orb und ein Wasserjuwel. Außerdem findet ihr dort den Ausgang und kommt nach draußen nach Ondula. Wenn ihr aber noch etwas trainieren wollt oder lieber ein Pokemon fangen wollt, findet ihr hier die zu findenen Pokemon:

Fleknoil; Groink; Pionskora; Sedimantur; Spoink; Stalobor (Staub)

 

In Ondula fordert euch plötzlich Matisse heraus, der aus dem Nichts auftaucht. Je nach eurem Starterpokemon variert sein Team wie gewohnt:

  1. Starter Floink: Fasanob (39); Admurai (41); Vegichita (39)

  2. Starter Ottaro: Fasanob (39); Serpiroyal (41); Grillchita (39)

  3. Starter Serpifeu: Fasanob (39); Flambirex (41); Sodachita (39)

 

Nach dem kampf solltet ihr einmal kurz im PokeCenter vrobeischauen und könnt nun entscheiden, ob ihr auf Route 14 geht, euch in die Bucht von Ondula aufmacht oder doch lieber der Story folgt und euch auf Route 13 begebt.

 

In der Bucht findet ihr beispielsweise eine Dracotafel und eine Wassertafel. Zudem könnt ihr hier ein Pokemon mit Taucher einsetzen, wenn ihr soeins besitzt. Meistens besitzt ihr kein Jurob, Jugong; Wailmer, Wailord, Relicanth; Aalabyss; Saganabyss; Phione oder Manaphy, welche Taucher auf normalem Weg erlernen. Daher müsst ihr wahrscheinlich ein Pokemon aus einem anderen Game herübertauschen. Oder ihr fangt euch hier ein Wailmer, welches taucher auf Lv. 41 lernt.

Es ist aber nicht so, dass ihr hier keine anderen Pokemon findet:

Apoquallyp (Strudel); Mantax (Strudel); Mantirps; Quabbel; Remoraid; Seejong (Strudel; Winter); Seemops (Winter); Wailmer; Wailord (selten); Walraisa( Strudel; Winter)

 

Anschließend könnt ihr wie gesagt noch einen Blick auf Route 14 werfen. Dort findet ihr die Pokemon:

Absol; Altaria (Dunkles Gras); Drifzepeli; Emolga (Wackelgras); Entoron; Li-Fu; Ohrdoch (Wackelgras); Wablu; Bamelin; Bojelin (Strudel)

 



Route 13 bis zum 7. Arenaorden

Auf Route 13 findest du nun endlich mal ein legendäres Pokemon: Kobalium. Ihr findet auf dem Weg in die nächste Stadt Tessara nämlich wieder einiges, wie ein Top – Äther, Indigostück, eine Gelbe Flöte, sowie eine Perle. Aber das beste ist das Kobalium, welches euch über den weg läuft. Bevor ihr das Tier ansprecht, solltet ihr allerdings erst einmal speichern, bevor ihr euch in den Kampf stürzt. Ist das Pokemon nämlich besiegt, kommt es niemals wieder. Bringt das Pokemon auf einen KP runter (am besten mit Trugschlag oder so) und werft ein paar Hyperbälle. Es können ruhig so 20 – 30 Stück sein, bis das Pokemon endlich gefangen ist.

Links findet ihr übrigens auch noch eine Versteckte Lichtung und könnt euch natürlich auch noch eines dieser Pokemon fangen:

Absol; Drifzepeli; Emolga; Lunastein; Ohrdoch (Wackelgras); Pelipper; Sonnfel; Tangela; Tangoloss (Wackelgras); Wablu; Apoquallyp (Strudel); Barschuft; Quabbel; Sterndu; Starmie (Strudel); Driflon; Pionskora; Seemops

 

Betretet anschließend Tessara. Dort kommen nun direkt Bell und Professor Esche auf euch zu und führen euch zu einer Frau, die euch etwas über die Geschichte von Pokmeon erzählt. Außerdem erzählt sie euch etwas über die Riesengrotte. Geht anschließend in das PokeCenter und dann nach links. Euer Rivale wird erscheinen und anschließend wird sich auch Team Plasma zu euch gesellen. Nach dem Kampf kannst du dich noch etwas umsehen und dann die Stadt verlassen und auf die Route 12 gehen.

 

Route 12 ist nicht sehr lang, aber ihr findet einige nützliche Dinge, wie einen Timerball, einenHyperball, ein Sonderbonbon!!!; Top – Schutz und Top – Trank. Zudem findet ihr hier diese Pokemon:

Navitaub, Roselia; Skaraborn; Strawickl; Wadribie; Dummisel (Wackelgras); Fasanob (Wackelgras); Emolga (Wackelgras); Honweisel ( Wackelgras); Matrifol (Wackelgras); Roserade (Wackelgras); Ohrdoch (Wackelgras)

 

Als nächstes kommt ihr dann auf die Dorfbrücke. Hier findet ihr wieder einmal einiges Schönes: Ein Carbon auf dem Tennisplatz, ein Sonderbonbon, eine Riesenperle auf einer Insel und einige Trainer, die euch zu Doppel und Dreierkämpfen herausfordern. Pokemon gibt es hier natürlich auch:

Entoron; Marill, Sengo; Vipitis; Azumarill (Wacklegras); Ohrdoch (Wackelgras); Emolga (Wackelgras), Dummisel (Wackelgras); Marill; Barschuft; Lapras (Strudel)

 

Anschließend müsst ihr nur noch Route 11 durchkämmen. Also, was heißt nur noch Route 11? Hier kommt euch nämlich nunViridium entgegen, ein weiteres legendäes Pokemon. Speichert also zwischendurch auf dieser Brücke ab und stellt euch dann dem Vieh im Kampf. Ein paar andere Pokemon könnt ihr aber auch noch finden:

Entoron; Hutsassa; Laukaps; Marill; Schnuthelm; Sengo; Skorgla; Vipitis; Azumarill (Wackelgras); Emolag (Wackelgras); Ohrdoch (Wackelgras); Skorgro (Wackelgras); Baermelin, Barschuft; Bojelin (Strudel)

 

Schon gelangt ihr nach Twindrake City, wo euch der 7. Arenaorden erwartet. Ihr werdet von Lilia begrüßt, die die Enkelin des Arenaleiters ist. Sie emphielt euch, einen Blick auf Route 9 zu werfen, bevor ihr in die Arena geht. Lauft also erste einmal in das PokeCenter und guckt euch dann in der Stadt um. In dem Haus des Arenaleiters Lysander bekommt ihr sogar einen Leuchtstein.

 

Geht nun erst einmal zur Route 9 und geht in das Kaufhaus. Ihr findet auf der Route übrigens ein Elixier!! und Nuegget, sowie einen Flottball, ein Eisen und ein Unlichtjuwel. Im Kaufhaus könnt ihr euch darüber hinaus natürlich noch etwas mit anderen Items ausstatten.

Pokemon findet ihr hier übrigens ebenfalls, und das nicht wenige:

Deponitox; Hypnomorba; Gladiantri; Kleoparda; Sleimok; Picochilla; Chillabell (Wackelgras); Emolga (Wackelgras); Morbitesse (Wackelgras); Ohrdoch (Wackelgras); Schlukwech (Wackelgras); Biosfank (Versteckte Lichtung)

Ihr solltet für den nächsten Arenakampf übrigens ein Eispokemon oder ein Drachenpokemon dabei haben und es trainieren, z.B. auf der Route 9 oder vorher. Als Eispokemon ist Seemops (also Walraisa) zu empfehlen, als Drachenpokemon könnt ihr wie ich Milza nehmen. Alle meine Pokemon trainiert, sah mein Team nun so aus, als ich die Arena betrat:

Flambirex Lv. 52; Fasanob Lv. 45; Brockoloss Lv. 37; Lucario Lv. 42; Zapplarang Lv. 44; Sharfax Lv. 45

 

  1. Sharfax (46)

  2. Sharfox (45); Shardrago (45)

  3. Sharfax (45); Shardrago (45)

  4. Sharfax (44); Shardrago (44); Milza (44)

  5. Sharfax (44); Shardargo (44); Milza (44)

  6. Lysander: Shardrago (46); Libelldra (46); Maxax (48)

 

Nach dem Sieg über Lysander erhaltet ihr nun den LEGENDENORDEN. Lysander nimmt euch nach dem Verlassen der Arena mit zu sich nach Hause und erklärt euch etwas zu den drei legendären Pokemon. Dann wird plötzlich die Stadt von Team Plasma angegriffen. Säubert die Stadt vor Plasma Rüpeln und ihr erhaltet den DNS - Keil von Lysander. Leider wird dieser nun gestohlen und ihr müsst unten beim Durchgangshaus nach dem Dieb suchen. Habt ihr diesen besiegt, bekommt ihr das Item trotzdem nicht wieder, weil ihr den Falschen erwischt habt. Der richtige Dieb ist nach Abidaya City geflohen. Da müsst ihr nun hin. Dafür fliegt oder lauft ihr nach Ondula und passiert den Aquatunnel, der nun passierbar ist.

 



8.Orden bis zur Riesengrotte:

Durch den Aquatunnel gelangt ihr direkt nach Abidaya City. Dort geht es nun auch relativ schnell. Martisse will, dass ihr direkt den Leiter der hiesigen Arena besiegt. Ihr müsst aber erst einmal feststellen, dass der Leiter (wie immer) nicht da ist. Der Kerl befindet sich oben rechts in der Stadt. Sprecht ihr ihn an, kehrt er zurück in die Arena. Bei den Steghäusern könnt ihr übrigens ein paar Pokemon fangen:

Apoquallyp (Strudel); Corasonn (Strudel); Barschuft; Quabbel; Starmie (Studel); Sterndu

 

Ihr solltet für die Arena in dieser Stadt auf jeden fall ein Elektropokemon dabei haben oder zumindest ein Pokemon vom Typ Pflanze. Mein Zapplarang war, wie bei Arena 6, sehr nützlich. Daher habe ich selbiges auch noch etwas bei den Steghäusern trainiert. So sah mein team nun letztendlich aus, als ich gegen den letzten Arenaleiter in den Kampf gezogen bin:

Flambirex Lv. 55; Fasanob Lv. 45; Brockoloss Lv. 40; Lucario Lv. 46; Zapplarang Lv. 50; Maxax Lv. 49

 

  1. Bojelin (47); Mantax (47)

  2. Mamolida (48)

  3. Walraisa (48)

  4. Pelipper (47); Wailord (47)

  5. 2x Barschuft (46); Azumarill (46)

  6. Entoron (47; Starmie (47)

  7. Karippas (49); Wailord (49); Apoquallyp (51)

 

Nachdem ihr den Arenaleiter Benson besiegt habt, erhaltet ihr den WELLENORDEN. Nun geht’s entweder auf die Route 22 und weiter in der Geschichte oder ihr schaut noch kurz auf Route 21 und in der Strandgrotte vorbei.

 

Geht also auf Route 21, achtet dabei aber drauf, dass ihr ein Pokemon dabei habt, welches die VM Stärke nutzen kann. Auf der Route selber gibt es nicht viel zu entdecken, außer vielleicht diese Pokemon:

Mantirps; Mantax (Strudel); Mamolida (Strudel); Apoquallyp (Strudel); Quabbel; Remoraid

 

Außerdem gibt es hier einen Doktor, der euch heilt, sofern ihr ihn besiegt habt. Neben ihm ist übrigens der Eingang zur Strandgrotte. In der Strandgrotte findet ihr wieder einige nützliche Dinge, wie ein Indigostück, eine Top – Genesung, Tauchball und Kalzium. Am Ende findet ihr sogar die TM Toxin. Zusätzlich gibt es hier selbstredend auch wieder ein paar Pokemon zu fangen:

Entoron; Fleknoil; Jurob; Pottrott; Sedimantur; Stalobar (Staub); Zapplalek; Zapplardin; Remoraid; Quabbel; Apoquallyp

 

Habt ihr die Route 21 und die Strandgrotte erkundet, könnt ihr euch nun auf die Route 22 begeben. Dort findet ihr neben einem unsichtbaren Carbon im Gras und einem als Pokeball getarntem Hutsassa auch das letzte Musketier – Pokemon Terrakium. Nähert ihr euch diesem, kommt plötzlich Achromas und gibt euch den Achromat. Ihr könnt nichts tun, jetzt aber in der Strandgrotte ein Castellith fangen. Ihr könnt nun Route 22 weiter erforschen und diese Pokemon fangen:

Azumarill (Wackelgras); Botogel; Emolga (Wackelgras); Entoron; Hutsassa; Lin – Fu; Lunastein; Marill; Ohrdoch (Wackelgras); Pelipper; Sonnfel; Barschuft

 

Außerdem findet ihr hier den Eingang zur Riesengrotte, solltet aber erst einmal auf Route 21 in die Strandgrotte zurückkehren. In dieser befindet sich wie gesagt ein Castellith, das ihr nun mit dem von Achromas erhaltenen Achromat beleben könnt. Dadurch könnt ihr nun das Pokemon fange oder belben und es somit aus dem Weg räumen. Geht dann aus der Höhle raus und ihr findet eine Fregatte von Team Plasma.

Habt ihr es mit der Hilfe von Arenaleiter Benson geschafft, auf das Schiff zu kommen, könnt ihr nun den Plasma Rüpel besiegen und das Schiff erkunden. Oben findet ihr einen Doppelkampf, kommt aber leider nicht weiter, weshalb ihr unter Deck gehen müsst. Nachdem ihr mit einem Spion in den Reihen von team Plasma gesprochen habt, könnt ihr nun die Räume durchkämmen und die Rüpel von Team Plasma besiegen. Ihr erhaltet von einem übrigens die Pokedex – Einträge von Reshiram und Zekrom.

Außerdem habt ihr hier ein paar Teleporter stehen, von denen euch vier zu den vier Schaltern bringen, die die Barrieren im Obergeschoss verschwinden lassen.

1. Raum oben links, Teleporter ganz links

2. Raum links unten, der linke obere Teleporter

3. Raum rechts unten, unten rechts

4. Raum rechts in der Mitte, links oben

 

Ihr kommt nun an den nicht mehr vorhandenen Barrieren vorbei zu Violaceus, der euch Kyurem vorführt. Danach müsst ihr gegen ihn kämpfen. Da er sich mit Normalpokemon gesrüstet hat, solltet ihr euer Kampfpokmeon nutzen oder halt ein Starkes, wie bei mir Flambirex. Habt ihr den Böswicht geschalgen, redet ihr ein bisschen mit ihm und eurem Rivalen und lauft dann zu Route 22 und in die Riesengrotte.

 

In der Riesengrotte gibt es nun wieder einiges zu entdecken. Im Erdgeschoss braucht ihr auf jeden Fall mal die Vms Stärke und Surfer. Ihr könnt selbstverständlich das Erdgeschoss durchforsten und findet ein Eisjuwel und Sternenstücke. Ihr könnt danach direkt ins Untergeschoss gehen oder ihr nhemt den anderen Weg und kommt in den Außenbereich der Riesengrotte, wo ihr diese Pokemon fangen könnt:

Ditto; Gelatroppo; Gelatwino (Wackelgras); Keifel; Lunastein; Mamutel (Wackelgras); Metagross (Wackelgras); Metang; Ohrdoch (Wackelgras); Piepi; Pixi (Wackelgras); Sonnel; Tangela; Tangoloss (Wackelgras)

Dann gehst in das 1. Untergeschoss. Ihr findet hier auch einen sehr seltenen Mondstein und die Scharfklaue! In der Höhle selber findet ihr übrigens zusätzlich zu manchen der oben genannten auch noch ein Sniebel. Durchquert ihr das Untergeschoss, kommt ihr zu einer vereisten Treppe, die euch zur Plasma – Fregatte bringt.

 

Auf der Plama – Fregatte angekommen sagt euch der Rivale, dass ihr euch umsehen sollt. Da ihr im oberen Bereich schon gewesen seid, könnt ihr nun nach unten gehen. Ihr kommt zu einem Röhrensystem, welches ihr mit dem richtigen Knopfdruck verstellen könnt. Ihr müsst alle Plama Rüpel besiegen, da ihr nämlich ein Paswort braucht. Außerdem fehlt euch noch die Plamakarte, die ihr auch auf uerem weg ergattert. Gebt nach den ganzen Kämpfen die Ziffern: 7707 in die Plamakarte ein und die Barrieren an Ort und Stelle verschwinden. Nun speichert ihr das Spiel und stellt euch erneut Violaceus. Meine Pokmeon sahen vor dem Kampf wie folgt aus:

Flambirex Lv. 59; Fasanob Lv. 47; Brockoloss Lv. 42; Lucario Lv. 48; Zapplarang Lv. 51; Maxax Lv. 53

 

warum ich euch das sage? Weil es jetzt noch gegen einen weiteren Bossgegener geht: Achromas! Er stellt sich euch mit diesen Pokemon in der Weg, die alle vom Typ Stahl sind. Daher war mein Flambirex unglaublich wirkungsvoll:

Magneton (50); Magnezone (50); Megalon (50); Klikdiklak (52); Metang (50)

Nach dem kampf erlaubt euch Achromas, den telporter links zu benutzen. Geht dort hin und euch stellt sich G-Cis in den Weg. Er wird euch ein wenig volllabern und anschließend wird sich euch einer der Finstrio in den Weg stellen. Danach kommen auch noch die anderen beiden. Anschließend könnt ihr G-Cis verfolgen. Es kommt zum Aufeinandertreffen mit G-Cis und N, an dessen Ende ihr gegen Kyurem auf Lv. 55 antreten müsst. Da ihr das Pokemon nicht fangen könnt, könnt ihr es ohne schlechtes Gewissen besiegen. Nachdem ihr dem legendären Pokemon gezeigt habt, wo der Hacken hängt, müsst ihr (nach einer Heilung) auch noch gegen G- Cis antreten.

Nachdem ihr auch diesen Gegner besiegt habt, redet N mit euch und sagt, dass ihr unbedingt zur Pokmeon Liga gehen sollt. Euer letztes Ziel! Ihr kehrt zurück in die Riesengrotte und geht durch den Ausgang, der vorher von Team Plama blockiert worden ist. Der Weg führt euch zu Route 23, die euch dann zur Siegesstraße bringt und anschließend zur Pokemon Liga fgührt.

 



Route 23, Siegerstraße und Pokemon Liga:

Auf der Route 23 angekommen, seid ihr fast am Ziel angekommen. Hier erwarten euch selbstverständlich wieder einige Gegner. Zudem könnt ihr hier wieder mit den Vms Stärke, Zerschneider und Surfer einiges bewirken. Ihr findet unfassbar viele Items. Ihr findet alle möglichen Gelbstücke, Sternenstücke, Grünstücke, Hyperheiler, KP – Plus; Sonderbonbon usw. bevor ihr den Außenbereich der Siegerstraße betretet, seht ihr hier noch einmla welche bekommen ihr fangen könnt:

Bisofank; Emolga (Wackelgras); Entoron; Hutsassa; Karadonis; Lin – Fu; Ohrdoch (Wackelgras); Skallyk; Skorgla; Skorgro (Waceklgras); Wie- Shu (Dunkles Gras); Barschuft; Bamelin; Bojelin (Strudel); Absol; Vipitis; Sengo

 

Bevor ihr die Siegerstraße betreten könnt, müsst ihr euch einer Kontrolle der Orden entziehen. Vorher kommt allerdings noch N auf euch zu und überreicht euch die VM Kaskade. Ihr findet übrigens noch einen Finsterstein und ein Eisen.Ihr könnt hier auch eure Pokmeon heilen lassen, was euch doch sehr antrate. Dann geht es ab in die Siegerstraße!

 

In der Siegerstraße erwarten euch unglabluch starke Trainer, daher sollte euer Team hier bereits mindestens die Lv. 55 – Grenze überschritten haben. Die Wegfindung sollte aber nicht das Problem sein. Das Erdgeschoss ist sehr linear, auch das Zweite solltet ihr einfach durchqueren können. Auf dem Weg findet ihr neben starken Trainern auch noch ein paar wichtige Items, wie eine Top – geneseung, Top – Beleber, Hyperball und Top – Schutz.

Nach einer Zeit kommt ihr zu einer Weggabelung, wo ihr nach unten, links, rechts oder nach oben gehen könnt.

Unten findet ihr nur eine Trainerin und ein Fluchtseil. Links findet ihr einige Trainer und eine weitere Top – Genseung, sowie einen Top – Schutz. Geht ihr nach links findet ihr noch ein paar Trainer mehr.

Geht ihr nun den oberen Weg entlang, folgt ihr dem Weg durch den Höhleneingang, nutzt dann Blitz, sofern vorhanden und ihr trefft auf zwei Veteranen. Geht ihr nun weiter, habt ihr aber noch nicht alles erforscht, daher solltet ihr euch noch ein wenig umsehen.

Habt ihr alles untersucht, geht ihr zu den Veteranen, besiegt sie und kämpft anschließend gegen euren Rivalen, der plötzlich auftaucht und euch zum Kampf herausfordert. Habt ihr den Kmapf gegen seine vier Pokemon gewonnen, ist der Weg nun frei und ihr könnt zur Pokemon Liga laufen!

Habt ihr noch Zeit für ein paar Pokmeon, könnt ihr diese hier zum Team hinzufügen:

Altaria (Gras); Banette (Höhle); Dummisel (Wackelgras); Duodino; Fasanob (Wackelgras); Golgantes (Höhle); Jiutetsu (Gras); Karadonis (Wackelgras), Navitaub (Gras); Ohrdoch (Wackelgras); Onix (Höhle); Sedimantur (Höhle); Shardrago; Stalobor (Staub); Strepoli (Gras); Elfun(Wackellgras, Wald); Roselia (Wald) ; Roserade (Wackelgras, Wald)); Baumwoll (Wald); Marill; Azumarill (Strudel); Bamelin; Bojelin (Strudel); Barschuft

 

Außerdem würde ich euch raten ein wenig zu trainieren. Euer Team sollte insgesamt, ganz wichtig, auf mindestens auf Lv. 60 sein. Außerdem sollte das Team auf Geist (schwach gegen Unlicht und Geist), Psycho (schwach gegen Unlicht, Geist und Käfer), Unlicht (schwach gegen Kampf und Käfer) und Kampf (schwach gegen Psycho und Flug) vorbereitet sein. Der Champ hat Pokemon von ganz vielen Typen und man kann sich daher nicht wirklich auf ihn vorbereiten. Ich bin auf Nummer sicher gegangen und habe meine Pokemon so trainiert und das Team so optimiert:

Flambirex Lv. 69; Fasanob Lv. 58; Lucario Lv. 55; Skelabra Lv. 56; Maxax Lv. 60; Zapplarang Lv. 58

 

Ihr seht, dass ich Brockoloss durch Skelebra ersetzt habe, welches vom Typ Geist ist und daher stark gegen zwei Trainer eingesetzt wwrden kann. Diese Gegner erwarten euch in der Pokemon Liga.

 

Top Vier Anissa: Echnatoll (56); Skelebra (58); Golgantes (56); Drifzepeli (56)

Bei Anissa wirken Unlicht – Attacken am besten. Mein Skelebra und mein Maxax waren hier im Dauereinsatz und konnten das match für mich entscheiden. Trotzdem rate ich euch an, ein Pokemon mit einer starken Unlichtattacke mitzunehmen, z.B. Knirscher.

 

Top Vier Astor: Kleoparda (56); Rabigator (56); Irokex (56), Caesurio (58)

Hier war Lucario im Einsatz mit Auraspäre oder Nahkampf kann man hier für zahlreiche One – Hit – KOs sorgen.

 

Top Vier Kattlea: Somnivora (56); Zytomera (56); Morbitesse (58); Symvolara (56)

Hier solltet ihr, wie bereits oben erwähnt, unbedingt Unlicht, Käfer oder Geist einsetzen. Mein Skelbra war hier wieder im Einsatz, aber auch Flamirex, mein Stärkstes, hat mir ausgeholfen. Maxax hätte ich eigentlich auch benutzen können.

 

Top Vier Eugen: Jiutesto (56); Meistagriff (58); Wie – Shu (56); Karadonis (56)

Gegen diesen Gegner müsst ihr unbedingt Psychopokemon einsetzen, dann ist die ganze Sache ein einfaches Spiel. Auch auch mit Flambirex und Maxax war die Sache kein Problem.

 

Weiter geht es dann zum Champ Lilia. Der Kampf wird richtig knackig.

Trikephalo (57); Lapras (57); Stolloss (57); Shardrago (57); Aeropteryx (57); Maxax (59)

 

Und der Kampf war auch richtig knackig. Stolloss viel schnell meinem Flambirex zum Opfer, die Drachenpokemon hat mein Maxax (bereits 62) vernichtet. Lapras ist durch Zapplarang gefallen und Aeropteryx ist durch eine Kombiantion von Maxax und Flambirex gefallen. Damit habt ihr es endlich geschafft. Ihr seid Champ der Einall – Region!!!

 

Aber das Spiel ist noch nicht vorbei! Es erwartet euch noch einiges mehr. Ihr könnt Lauro in Dausing herausfordern, durch die Siegerstraße gehen und in das Schloss von N gehen und Zekrom fangen oder Regice, Registeel, Regirock und Regigigas.In der Riesengrotte erwartet euch Kyurem und in der Drachenstiege findet ihr Reshiram. Es gibt also noch vieles zu tun.....

 




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Game Freak
Publisher: Nintendo
Release:
12.10.2012
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis