Fünftes Kapitel : Das Opfer - Komplettlösung & Spieletipps zu Project Zero 2: Crimson Butterfly - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Viertes Kapitel : Die geheime Zeremonie

 

Ihr befindet euch immer noch im Raum der Anrichte und solltet vom Futon, auf dem Mayu lag, das Schmetterlingstagebuch Nr. 1 mitnehmen. Schaut euch danach die Puppen auf der Anrichte an, geht dann in den Flackerlichtraum zurück und besiegt hier den Geist. Ihr erhaltet nun die Zwillingspuppenköpfe. Kehrt zurück in den Raum der Anrichte und setzt die Puppenköpfe bei den Puppen ein. Jetzt habt ihr die Möglichkeit, die Puppen zu verschieben, habt aber dafür nur 45 Sek. Zeit. Die beiden mit den gelben Kimonos müssen so verschoben werden, dass sie von unten auf die oberen beiden Holzbretter zu stehen kommen. Ist das geschafft, erhaltet ihr den Doppel-Rauten-Schlüssel. Geht nun zurück in den Salon und hebt die Schriften des Volkskundlers Nr. 5 auf, die jetzt hier liegen. Lauft nun durch alle Räume zurück in den Hausflur und öffnet die Tür gegenüber mit dem Rauten-Schlüssel, um in den Lagerraum zu gelangen. Öffnet hier die Tür rechts, hinter der sich ein Gang mit Wandbehang befindet. Ihr kommt auf dem Gang an einer großen Doppeltür vorbei, die jedoch noch nicht geöffnet werden kann. Lauft weiter und am Ende des Ganges entdeckt ihr eine Tür mit einem Schloss, auf dem eine Rauten-Kette zu sehen ist. Geht also wieder in den Lagerraum und dort die Treppen hoch, in einen Raum mit Raumteiler. Fotografiert den Jungen am Bodenloch, schaut dann selbst hinein und ihr seht einen Gegenstand. Geht in den Lagerraum hinunter, wo euch ein gemusterter Ball entgegenrollt. Nehmt ihn mit nach oben und werft ihn in das Bodenloch, um den Gegenstand zu lösen.

Jetzt wieder hinunter in den Lagerraum, in dem ihr jetzt den Rauten-Ketten-Schlüssel aufheben könnt. Geht zur hintersten Tür im Gang mit dem Wandbehang und öffnet sie, um in den schmutzigen Lagerraum zu gelangen. Hebt hinter der offen stehenden Tür auf der linken Seite der Zelle die Schriften des Volkskundlers Nr. 8 auf. Die Zellentür selber ist mit zwei Schlössern verriegelt, in die Symbole für Licht und Schatten eingraviert sind. Lauft in den schmutzigen Lagerraum zurück und nehmt hier den zweiten Weg, der euch in den Gang zum Lagerraum führt. Geht die Treppe hinunter und öffnet am Ende die Tür zum Vorratskeller. Geht weiter, schaut in den Brunnen hinein, besiegt den auftauchenden Geist, lauft am Ende die Treppen hoch und ihr entdeckt eine Tür mit einem Schloss, auf dem acht Hämmer zu sehen sind. Lauft nun zurück in den Gang mit Wandbehang und die verschlossene Doppeltür ist nun offen.  Dahinter steht ihr in dem Altarraum, müsst den Priester-Geist besiegen und könnt vom Altar das Priestertagebuch Nr. 1 nehmen. Bekämpft einen zweiten Priester, hebt dann neben dem Altar das leuchtend rote Erz und den Geistersplitter auf und im rechten Kerzenregal findet ihr das Priestertagebuch Nr. 4. Lauft nun rechts, oder links eine der beiden Treppen hinunter und geht durch die Tür in einen Durchgang. Folgt den Wegen, an einem Garten vorbei, und ihr gelangt zu einer Bodenplatte die klickt, wenn ihr euch darauf stellt.

Mayu bleibt auf der Platte stehen und ihr müsst euch auf dem Parallelgang auf genauso eine Platte stellen. Ihr geht automatisch durch die Tür, die ihr geöffnet habt und befindet euch nun im Gitter-Raum. Geht vor euch durch die Doppeltür in die Kammer der Taue. Auf dem Boden rechts liegt das Priestertagebuch Nr. 5 und am Rand des Altars der Schattenschlüssel. Die große Doppeltür vor euch ist mit einem Schmetterlingsschloss verriegelt. Geht zurück in den Altarraum und nehmt die Treppe die nach oben in den Meditationsraum führt. Hier findet ihr das grüne Objektiv: „Blick“ und besiegt den nächsten Priester-Geist. Auf der Rückseite des kleinen Altars findet ihr das Schmetterlingstagebuch Nr. 3. Schaut euch nun die niedrige Tür an und geht hinunter in den Altarraum. Dort befindet sich rechts wieder eine Bodenplatte, auf die sich Mayu stellt und wodurch sich oben die Tür öffnet. Geht hinauf, durch die Tür und betretet den Raum des Priesters. Auf dem Boden liegt das Schmetterlingstagebuch Nr. 2, in dem ein Hinweis zu dem zweiten Zellenschlüssel steht. Fotografiert nun den redenden Mann hinter dem Gitter und ihr hört, wie etwas herunterfällt. Geht also wieder in den Altarraum, erledigt erneut einen Priester-Geist und lauft in den Raum mit dem Raumteiler zurück, wo ihr in der hintersten Ecke nun durch die Tür gehen könnt. Ihr befindet euch jetzt im Raum des Priesters auf der anderen Seite des Gitters und findet hier folgende Gegenstände:

Dorfwälzer :    Katastrophen                                                                                                 

Dorfwälzer :   Menschenopfer

Dorfwälzer :   Tabus

Dorfwälzer :   Zwillinge

Dorfwälzer :   Schmetterling

sowie das Priestertagebuch Nr. 2 auf dem Boden.

Geht nun zu der kleinen Statue im Bücherregal und ordnet hier die fünf Dorfwälzer von links nach rechts wie folgt an:    

  1.  Schmetterlinge
  2. Zwillinge
  3. Tabus
  4. Menschenopfer
  5. Katastrophen

Die Statue lässt daraufhin den Lichtschlüssel fallen. Jetzt besitzt ihr den Licht- und den Schattenschlüssel und müsst nun in die Zelle zurückkehren. Öffnet dort die Tür mit den beiden Schlüsseln und hebt dahinter vom Boden die Schriften des Volkskundlers Nr. 9 auf und im Regal liegen die Schriften Nr. 10. Auf einem Buch in der Ecke findet ihr den Achthämmer-Schlüssel und eine Karte des Osaka-Hauses. Geht hinaus und verfolgt nun die lange Sequenz.

 



Fünftes Kapitel : Das Opfer

 


Lauft in den Keller, dorthin, wo der Brunnen ist und am Ende des Raumes befindet sich die Tür, die ihr mit dem Achthämmer-Schlüssel öffnen könnt. Ihr gelangt in den Außenbereich und müsst euch jetzt auf den Weg zum Haus der Osakas machen.


Haus der Osakas


Geht hier in den Altarraum, den ihr über den Lehmbodengang erreicht und untersucht das Wandpaneel, um einen Luftzug zu spüren. Untersucht nun den kleinen Altar, an dem ihr fünf Buntglas-Blumen entdeckt, die ihr in vier Zügen drehen müsst. Die Blumen müssen alle mit der mittleren übereinstimmen, indem jeweils ein Blatt der mittleren Blume auf ein gleichfarbiges Blatt von einer der äußeren zeigt. Ist das geschafft, öffnet sich das Paneel und ihr gelangt über Treppen auf den unterirdischen Pfad. Auf den Kisten findet ihr einen „Prehuit“, das ist ein Spiegelstein, und auf den hinteren Kisten die Videofilmrolle Nr. 7. Öffnet hier die große Truhe und schaut euch die Sequenz an, in der einer der „Trauer-Geister“ einen Schlüssel fallen lässt. Gegen einen der beiden müsst ihr nun kämpfen und danach den rostigen Schlüssel aufheben. Geht nun zurück ins Haus der Kurosawas.


Haus der Kurosawas


Lauft zurück in die Zelle und besiegt am Brunnen noch zwei Geister. In der Zelle angekommen, ist nun die Tür auf und Mayu verschwunden. Auf dem kleinen Schreibtisch liegt Mayus Notiz und das Foto eines Jungen mit weißen Haaren. Schaut euch die kommende Sequenz an und steuert in der Vision Mayu hinter den Schmetterlingen her. Verlasst dann selbst das Gebäude und folgt Mayus Weg in ein weiteres Haus.


Haus der Kiryus


Ihr startet im Gitter-Raum und solltet die Treppe hochgehen. Geht links durch die Tür in einen Durchgang. Rüttelt dort an der Tür vor euch und ihr erhaltet einen Hinweis auf den Jungen im Lagerhaus, der euch von den Wächtersteinen erzählt hat. Lauft also zu dem Lagerhaus, besiegt aber hier erst die Geister-Frau.


Im Dorf


Nachdem ihr mit dem Jungen gesprochen habt, lauft am Haupteingang vom Haus der Kiryus vorbei, um auf dem Weg zum Schrein zu gelangen. Hier findet ihr an der Weggabelung den Gutachter-Bericht Nr. 1 und vor dem Tor des Schreins Gutachter-Bericht Nr. 3. Betretet nun den Schrein.


Kureha-Schrein


Im vorderen Teil findet ihr an einem Bodenloch einen Geistersteinsplitter. Geht dann durch das Loch im Gitter und nehmt vom kleinen Altar den Schlüssel der Kiryus. Geht nun zurück zum Haupteingang des Kiryu-Hauses und benutzt den gefundenen Schlüssel.



Sechstes Kapitel : Die Verbliebene

 

Haus der Kiryus

Ihr startet im Hausflur und müsst rechts in den Raum der hängenden Puppen gehen. Lauft hier durch die nächste Tür in den Tatami-Raum-Gang. Geht durch die zweite Tür auf der linken Seite in den Altarraum. Nehmt vom Altar das lila Tagebuch Nr. 1 mit und lauft wieder auf den Gang. Folgt der Abzweigung nach rechts und dann nach links und nach ein paar Metern begegnen euch die Geister-Mädchen, die ihr besiegen müsst. Geht dann ganz hinten rechts durch die Tür ins Zimmer der Zwillinge. Nehmt vom rechten kleinen Schrank das lila Tagebuch Nr. 2 und vom linken einen Saphir. Geht durch die zweite Tür in diesem Raum in den Gang der Kontraste. Lauft hier nach links und hebt hinter dem blauen Vorhang die Filmrolle Nr. 4 auf. Lauft den Gang nun in die entgegengesetzte Richtung bis ans Ende und nehmt dort die Treppe links, die euch in den Puppenraum führt. Fotografiert den Nebel vor der rechten Puppe und auf dem Foto entdeckt ihr einen Familienaltar. Hebt neben der linken Puppe das Puppenmacher-Tagebuch Nr. 3 und unter der roten Decke rechts den Spiegelstein, sowie einen Geistersteinsplitter auf. Verlasst den Raum wieder und betretet sofort scharf links durch die Tür den Projektor-Raum.  In dem Projektor liegt die Filmrolle Nr. 1 und ihr könnt euch nun alle Rollen ansehen.

Geht zurück in den Tatami-Raum-Gang und von dort in den Altarraum. Dieser Raum war ja auf dem Foto zu sehen. Untersucht den Hausaltar und dann den Riss in der Wand, um einen Geist, anscheinend den Puppenmacher, im Nebenzimmer zu entdecken. Macht von ihm ein Foto und ihr könnt nun vom Gang aus die Tür rechts öffnen. Ihr befindet euch jetzt im verbotenen Raum. Nehmt vom Tisch den Puppenkopf und das zerrissene Schaubild, sowie aus der Schachtel das Puppenmacher-Tagebuch Nr. 4. Nehmt hier auch noch den Dolomit und verlasst den Raum wieder. Fotografiert im Gang die Geister-Zwillinge und folgt einem durch die Tür nach links ins Treppenhaus. Lauft nach rechts und geht dort durch die Tür in den Gang der Kontraste. Öffnet gleich links die Tür zu der kleinen Kammer, fotografiert das zeigende Mädchen und holt von der Kiste den linken Puppenarm und das Puppenmacher-Tagebuch Nr. 1. Lauft zurück auf den Tatami-Raum-Gang und folgt den Geister-Mädchen in den Uhrenraum. Geht die Treppe hoch und dort im kleinen Flur nach links. Fotografiert das, eine Kiste schützende Mädchen, nehmt das Puppenmacher-Tagebuch Nr. 2 und öffnet die Kiste, in der ihr den rechten Puppenarm findet.

Geht wieder auf den kleinen Flur hinaus zur Treppe, untersucht das kaputte Geländer und besiegt den Geist einer Frau, die immer wieder von der Treppe stürzt. Kehrt zurück in den Puppenraum und vervollständigt die linke Puppe  mit den gefundenen Teilen. Geht nun wieder in den verbotenen Raum und fotografiert links neben dem Tisch den grünen Nebel, um ein versengtes Notizbuch zu erhalten. Lauft dann in den Raum der hängenden Puppen und besiegt hier den Puppenmacher-Geist. Ihr erhaltet die Glasaugen, das Puppenmacher-Tagebuch Nr. 5 und eine Bedienungsanleitung. Lauft jetzt wieder in den Puppenraum, setzt an der rechten Puppe die Glasaugen ein und geht an die Kiste dahinter, wo sich der Mechanismus in Gang gesetzt hat. Dreht die Puppen nun so, dass sie sich gegenüber stehen, besiegt dann nochmal die Zwillinge und ihr erhaltet einen Amethyst und das Foto:“ gegenüber stehende Zwillinge“. Die Kiste mit dem Mechanismus hebt sich und ein Geheimgang mit einer Leiter wird sichtbar. Klettert die Leiter hinunter auf die unterirdischen Pfade. Geht geradeaus und verfolgt in der Sequenz, wie auch noch die „Camera Obscura“ zu Bruch geht.  





Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Inhaltsverzeichnis