Abazet: Abazet und Abazetfeld - Komplettlösung & Spieletipps zu Magna Carta 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Die Sturminsel: Sturmwind-Dorf und Sturminselküste

Nachdem man nach einer Videosequenz das Spiel beginnen darf, kann man an der Minimap den Zielpfeil sehen. Das Observatorium, wohin Melissa Juto zu Beginn schickt, befindet sich direkt links vom Startpunkt aus. Geht man den hölzernen Weg bis ganz nach oben durch, findet man eine Schatzkiste mit einem Heilblatt darin. Auf halber Höhe auf der Plattform trifft man wieder auf Melissa und bekommt einige weitere Erläuterungen sowie den Hinweis, dieses Mal zum Aufzug im Süden des Dorfes zu gehen. Folgt man diesem Hinweis und läuft in die Dorfmitte, trifft man wieder auf Melissa und erhält seine erste Aufgabe: >Die Clawper töten<, zusätzlich kann man Melissa hier um ein Kampftutorial bitten, was durchaus nützlich ist. Man kann dieser Aufgabe direkt folgen, oder sich erst noch etwas im Dorf umsehen. In der Hütte des Aufsehers kann man sich ausruhen, um so seine Lebensenergie wieder aufzufüllen. Außerdem kann man noch 3 weitere Kisten finden, alle gut leuchtend und kaum zu verfehlen. Eine befindet sich im Lagerhaus, welches vom Dorfplatz aus erreichbar ist und erhält 150 Sid, die gängige Währung des Spiels. Die Zweite befindet sich neben dem Händler und enthält 200 Sid. Die dritte Kiste befindet sich in einer kleinen Hütte, wenn man hinter bzw. neben dem Krankenhaus den Holzweg hinabgeht und enthält 2 Heilsamen. Der dortige Aufzug zu den Windliedhöhlen ist jetzt allerdings noch nicht nutzbar. Bilters Kiste vor dem Haus des Anführers ist verriegelt und kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht geöffnet werden.

Jetzt bleibt nur noch, einen der südlichen Aufzüge zu nutzen um sich auf den Weg zum Strand zu machen. An der Kreuzung biegt man rechts ab und trifft auf ein Dorfmädchen, welches eine Perle sucht. Man findet sie direkt neben dem Mädchen, in einem Lapperpanzer und kann diesen zerstören, indem man sich davor stellt und A drückt. Hat man dem Mädchen die Perle gegeben, erhält man eine kurze Erläuterung zu den Speichersäulen und kann die Erste direkt nutzen. Hat man Melissa im Dorf um ein Kampftraining gebeten, absolviert man dieses nun, danach kann man ihre Aufgabe erfüllen, indem man die Clawper hinter dem Wall töten und danach zu Bilter geht, der vor dem Wall wartet. Hier erhält man seine Belohnung in Form von 350 Erfahrungspunkten und 100 Sid. Die erste Aufgabe gilt als abgeschlossen und das erste Achievement ist Unser. Nach einer weiteren Sequenz und einer Erinnerung geht es nun zurück ins Dorf, um die Prinzessin zu sehen. Wenn man den etwas längeren Weg ins Dorf nutzt, kann man noch einige Lapperpanzer zerstören und so Heilsamen sammeln. Der Weg in den Wald bleibt vorerst versperrt. Wieder im Dorf angelangt treten Zephie und Argo nach einer weiteren Sequenz der Gruppe bei. Man soll Beide zu den Windliedhöhlen bringen, da dort die Nordarmee eingefallen sein soll. Dieses Mal muss man den Holzweg hinter dem Krankenhaus runter, da der Aufzug jetzt genutzt werden darf und der einzige Weg zu den Windliedhöhlen ist.


Die Sturminsel: Die Windliedhöhlen, Sturminselküste und Azurliedwald

In den Windliedhöhlen angekommen, kann man Zephie und Argo darum bitten, sie weiterhin begleiten zu dürfen, was sie nach einigem Hin und Her auch gestatten. Hier trifft man auf die ersten Monster auf Stufe 4, sowie einige Stufe 6 Elitesoldaten der Nordarmee. Der Weg ist sehr linear, sodass man sich nicht verlaufen kann. Dennoch sollte man die Soldaten ansprechen, da man auf diesem Weg vom ersten Soldat 2 Heilsamen und vom Zweiten 2 Mal Eisauflage erhält. Kurz vor der großen Treppe ist auf der linken Seite eine Schatztruhe, welche einen Gürtel der Aktion enthält. Es folgt eine weitere Sequenz. Folgt man nun der Treppe, findet man eine Speichersäule und danach kommt der erste Bosskampf. Hierbei handelt es sich jedoch noch nicht um einen Kampf im wirklichen Sinne, sobald die eigenen HP zu weit sinken, startet eine Sequenz. Nach dem Kampf mit Wächter Amon findet man sich im Sturmwind-Dorf wieder.

Hier hat man nun die Möglichkeit mehrere Aufgaben anzunehmen, was man auch dringend tun sollte. Von Heingel bekommt man den Auftrag >Die Werkzeuge abliefern<. Jetzt erhält man den Schlüssel zur Truhe vor dem Haus des Anführers und kann dort die Werkzeuge an sich nehmen, die man zur Küste bringen soll. Von Liana vor dem Krankenhaus bekommt man die Aufgabe, die Proviantpakete zu Haman in den Azurglockenwald zu bringen, die Quest heißt >Die Proviantpakete abliefern<. Betritt man das Krankenhaus, soll man für den dortigen Heiler die >Zutaten für einen Heiltrank besorgen<. Man sollte diese Aufgaben unbedingt erledigen, bevor man die Story so weit vorantreibt, dass man sich schlafen legen soll, da sonst die Aufgaben nicht mehr ausführbar werden.

Zuerst kann man aber noch einen Abstecher zurück in die Windliedhöhlen machen. Diese ist wieder voller Rankenfüßer von Level 4 bis 6. Hat man sich bis zu der Stelle durchgekämpft, wo der Bosskampf gegen Amon stattfand, steht dort nun eine Schatztruhe mit einem Amulett der Kraft, welches die Angriffskraft um 8 erhöht. Zurück im Dorf sollte man nun einen der südlichen Ausgänge wählen und sich links halten um in den Azurglockenwald zu gelangen. Direkt neben der Speichersäule trifft man auf Haman und kann dort die Quest >Die Proviantpakete abliefern< beenden. Spricht man Haman erneut an, erhält man die Aufgabe >harte Hörner beschaffen<. Die Bohrwürmer von denen man diese bekommt laufen hier überall herum und sind Stufe 5 bis 7. Wählt man den rechten Weg (auf der Karte den südlichen) zuerst, findet man in der Kurve auf einer Holzplattform eine Schatztruhe, in der sich ein Gürtel der Schnelligkeit befindet. Wählt man nun den Weg der oberhalb entlang führt, bzw. läuft einfach den Kreis weiter, trifft man auf einen Stufe 10 Mamawurm und dahinter die gesuchte Liandalbeere, für die Heilerin im Dorf. Hat man sowohl die Beere aufgesammelt als auch die 5 Hörner, kann man sich auf den Weg zurück zu Haman machen und ihm die Hörner geben um dann den Weg weiter in Richtung Sturmküste zu gehen. An der Küste angekommen, sollte man zuerst die Werkzeuge bei Bilter abliefern und danach ganz runter zum Wasser gehen um die nächste Sequenz zu starten. Ist diese vorbei, kann man in Richtung Dorf laufen um die nächste Sequenz und die nächste Aufgabe zu erhalten. Hier soll man für Melissa >Schießpulver besorgen<. Nachdem man die 4 Stängel, die überall an der Küste herumstehen, gesammelt hat, kann man diese bei Melissa abgeben. Hat man nicht sofort Erfolg beim Einsammeln ist das nicht ganz so schlimm, die Pflanzen spawnen nach einer Weile neu. Hat man auch diese Aufgabe erledigt, wird man zum Dorf zurückgeschickt um sich auszuruhen. !!!!!Wichtig!!!!: Hat man vor dem Ausruhen noch nicht alle Aufgaben erledigt, sollte man das unbedingt tun und vor allem auch daran denken die Liandalbeere im Krankenhaus abzugeben. Sobald man sich ausruht, werden alle optionalen Quests abgebrochen. Außerdem sollte man, nachdem man die Beere im Krankenhaus abgegeben hat, noch einmal mit dem jungen Mädchen sprechen, was bei ihrem Vater steht, um von ihr jetzt das Perlenamulett zu erhalten. Hat man wirklich alle Aufgaben erledigt, kann man sich ins Haus des Anführers begeben um sich auszuruhen.

Nach einer Zwischensequenz wird man von Melissa aufgefordert, zur Sturmküste zu gehen. Im Dorf gibt es nichts mehr weiter zu erledigen, außer der Möglichkeit, einige Gegenstände zu erstehen, also nimmt man wieder den Aufzug und läuft hinunter zur Sturmküste, hier soll man, mit den Bandagen und Fallen die man zuvor von Melissa bekommen hat, die Armee unterstützen. Nachdem man 3 Soldaten bandagiert und 3 Fallen platziert hat, startet die nächste Sequenz. Die Fallen platziert man bei den leuchtenden Pfeilen, Soldaten die verletzt sind, knien und sind somit leicht zu erkennen. Nach der Sequenz kommt es zu einem weiteren Bosskampf, auch dieser ist jedoch nicht sehr lang. Das Einzige, worauf es zu achten gilt, ist die Feuerbombe, die Elgar ab und an macht. Man erkennt sie an der glühenden, roten Kugel, die in Elgars Hand erscheint. Sobald die Hand leuchtet, einfach weglaufen. Nach einer Weile startet die nächste Sequenz und Juto bekommt seine zweite Waffe, Melissas Schwert. Eine Sequenz später steht man am Eingang des Azurwaldes und muss sich seinen Weg durch einige Stufe 7 Mordarmeegrenadiere kämpfen um hinunter zur Küste des Azurwaldes zu gelangen. Ist dies erledigt, ist die Sturminsel abgeschlossen und man erhält das Achievement: *Schlacht auf der Sturminsel*.



Abazet: Abazet und Abazetfeld

Nachdem man in einem Raum in den Quartieren erwacht, sollte man zuerst einmal die 3 Wiederbelebungskapseln aus der Truhe an der Wand nehmen. Nachdem Zephie, Argo und Crocell der Gruppe beigetreten sind, kann man die Quartiere verlassen und sollte die Quest von Yu-mi annehmen, die darum bittet einem Gildenmitarbeiter >zur Kamondmine zu folgen<. Hat man dem zugesagt, kann man sich auf dem südlichen Platz etwas umsehen. Hier findet man in Devas Haus noch eine Wiederbelebungskugel in einer Schatztruhe, im Dorfbewohnerhaus findet man 150 Sid in einer Schatztruhe und im Biologenhaus findet man Ang Lvl1 und Ver Lvl1 in einer Truhe an der Wand gegenüber des Eingangs.

Nun kann man die Stadt in Richtung Abazetfeld verlassen, wo man direkt die nächste Quest bekommt, in der man 3 Giftwürmer töten soll, die in unmittelbarer Nähe zu finden sind. Hat man das erledigt, geht man nach Westen und trifft dort, hinter einem Strauch auf den besagten Gildenmitarbeiter, dem man ein ganzes Stück folgen und ihn beschützen muss. An der Mine angekommen, kann man direkt 4 weitere Quests annehmen. Hier soll man einmal 3 Phangs erledigen, Feuer-Kan regenerieren, Seelenentzug ausführen und einen Gildenmitarbeiter befreien. Alle Aufgaben kann man auf dem Weg weiter in Richtung Westen erledigen, wo man in das Werwolf-Versteck gelangt. Bevor man sich dorthin auf den Weg macht, sollte man allerdings zuerst noch Res Lvl1 aus der Kiste nehmen und vielleicht abspeichern. Hält man sich in Richtung Westen, gelangt man zuerst in den Wildwald, wo man in der Mitte an der linken Seite noch eine weitere Schatztruhe finden kann, mit einmal Ausdauer Lvl1 und einmal Ausdauerregeneration Lvl 1. Wer Probleme hat die Truhe zu finden, sollte die Karte öffnen, sie befindet sich etwa bei dem hinteren d von Wildwald. Hat man auch diese Truhe eingesammelt, kann man sich wieder in den Südwesten aufmachen um dort das Werwolf-Lager zu finden. Neben einer Handvoll Werwölfe trifft man hier auch auf den Werwolf-Boss, der zum einen das erste Rezept bei sich trägt, sowie Kantos Schwert, eine der Waffen für Jutos Waffensammlung. Neben der Hütte des Bosses gibt es rechts 2 Truhen, eine vor und eine hinter dem Zaun. Man findet 2 Genesungsblätter und 1000 Sid. Auf dem Rückweg nach Abazet sollte man an der Kamond- Grabungsstelle vorbeigehen und die erledigten Quests dort abgeben. Nur die Geiselrettung wird in Abazet selbst beendet.


Abazet: Abazet und Abazet-Hafen

Zurück in Abazet hat man nun die Möglichkeit, alle Stadtteile zu besuchen, also machen wir uns auf zum Händlerviertel. Auf dem nördlichen Platz können wir zuerst einmal eine Quest annehmen. >Die Bitte eines alten Mannes< kann jedoch erst später im Kojoten-Canyon erledigt werden.Außerdem gibt es hier2 Schatztruhen, eine links neben dem Eingang zum Trainingsgelände, welche 2 Heilblätter enthält und eine neben dem Eingang zum Händlerviertel, welche 3 Eisauflagen beinhaltet. Hat man alles eingesammelt, kann man in das Händlerviertel gehen und im Gebäude selbst seine Quest abgeben, die man im Werwolf-Lager erledigt hat, indem man die Geisel freigelassen hat. Hat man die Belohnung erhalten und die Schatztruhe geöffnet, welche 200 Sid enthält, sollte man unbedingt beim Waffenhändler vorbeisehen, er ist durch ein kleines Schwert auf der Minimap gekennzeichnet. Hier kann man 4 Waffen kaufen, 2 davon sollte man mindestens erwerben, da man sie für die Waffenachievements benötigt. Das Flammenschwert und der Blütentraum sollten unbedingt gekauft werden, vielleicht noch der Lederschlagring, den man etwas später aber auch noch in einer Quest erhalten kann. Danach warten noch einige Schatztruhen darauf, geleert zu werden. Eine befindet sich vom Eingang aus gesehen rechts oben und enthält einmal Ang Lvl1. Wenn man sich dann nach links wendet, findet man hinter dem Kaufmann ein weiteres Mal Ang Lvl1. Die kleinen Treppen hinauf, kann man Ausdauer Reg Lvl1 und Ausdauer Lvl1 aufsammeln und wenn man die Treppe ganz hinauf geht, noch einmal 400 Sid. Hat man noch etwas Ausdauer kann man nun das Trainingsgelände durchqueren um ganz hinten im Hauptquartier Zugang zu Alex Raum zu erlangen, wo eine weitere Truhe mit 1000 Sid steht. Danach sollte man zurück zur Süd-Baracke gehen, der Ort wo man in Azabet begonnen hat, und sich ausruhen um die nächste Sequenz zu sehen.

Der Hafen befindet sich im Norden von Abazet. Wenn man die Stadt verlassen hat, sollte man jedoch zuerst die Wache am Stadteingang ansprechen um eine Axt für Argo zu erhalten. Mittlerweile befindet sich übrigens die Aufgabe >zusätzliche Befehle< im Informationslog. Auf den Weg Richtung Norden kann man direkt die 3 Groß-Lapper töten, sollte aber dann nicht direkt nach rechts zum Hafen abbiegen, sondern kurz nach links um eine weitere Aufgabe bei dem Gerber-Lehrling anzunehmen, der darum bittet, einige Klauenbestien zu töten. Die entsprechenden Gegner laufen überall herum und sind schnell getötet, danach kann man sich endlich zum Hafen selbst begeben. Im Nekolager angelangt, kann man 2 weitere Aufgaben erledigen und vom Nekoneko-Anführer die Bombenkiste abholen. Für die beiden Quests >Endloser Kampf&< und >Der NekoNeko Ein & Alles< muss man die Nekojack töten und danach eine Kiste im Nekojack-Lager öffnen, was sich direkt gegenüber des NekoNeko-Lagers befindet. Hat man die beiden Quests im NekoNeko-Lager dann abgegeben, kann man sich auf den Weg zurück zum Süd-Soldaten vor dem Eingang von Abazet machen. Vorher sollte man nur noch schnell zum Hafensteg selbst ganz im Norden laufen und aus der Schatztruhe die 2 Genesungsblätter mitnehmen. Außerdem kann man die Lapperpanzer zertreten um noch zusätzlich einige Heilsamen zu bekommen. Hat man sich bei dem Süd-Soldaten vor Abazet zurückgemeldet und alles erledigt, was in der Aufgabe gefordert war, gilt die Aufgabe als abgeschlossen und man kann sich auf den Weg in den Kojotencanyon machen. Aber Vorsicht, es gibt vorerst kein Zurück mehr, man sollte also alles erledigt haben.


Kojotencanyon

Im Koyotencanyon angekommen kann man zuerst einmal die Speichersäule nutzen um sich dann auf den Weg zu einem Eskortquest zu machen. Man soll den Offizier der Südarmee in das Sperrgebiet begleiten um die von ihm angenommene Aufgabe >Zerstöre das Hindernis< zu erledigen. Nachdem man ihm eine Weile nachgelaufen ist hält er vor einem großen Tor an. Hier kann man die RT-Taste drücken und der x-Taste so die Feuerkristallbombe zuweisen um diese dann zu platzieren und in Deckung gehen.

Ist das erledigt, sollte man jedoch nicht direkt das Tor passieren, sondern sich erst einmal Richtung Süden auf die Suche nach Hwan machen. Man findet ihn, wenn man den unteren Weg in Richtung Jammertor wählt. Hier kann man die Quest seines Vaters aus Abazet beenden (Die Bitte eines Vaters) und eine Neue - >Hwans Bitte< - annehmen. Hat man das erledigt, kann man sich nun in Richtung Jammertor aufmachen oder aber vorher noch einige Soldaten und Ballisten bekämpfen. Um die Holzbarrikaden zu zerstören, sollte man Crocell zum Anführer machen, dadurch kann man seine Feldfunktion nutzen. Man sollte sich mit Crocell direkt an die Barrikade stellen und die A-Taste drücken um Anzünden auszulösen. Nach einer kurzen Weile fallen die Barrikaden und der Weg ist frei. Hat man sich im Canyon selbst genug ausgetobt, kann man sich in Richtung Osten auf zum Jammertor machen.


Kojotencanyon: Jammertor

Wenn man sich dem Jammertor nähert, erhält man 2 Briefe, die man durchaus lesen sollte. Hier wird erklärt, wie man das Jammertor bekämpfen kann, da es sich nicht um einen gewöhnlichen Gegner handelt. Es gibt 3 Hauptfähigkeiten, einmal einen Pfeilhagel, der durch einen großen Kreis vorher angekündigt wird und dem man leicht ausweichen kann. Zum zweiten Bomben, die von oben herab geworfen werden und Drittens Spieße, die aus dem Tor selbst kommen. Um das Tor überhaupt verwunden zu können, muss man es mit den Bomben beschießen, diese kann Juto als Feldfähigkeit zurücktreten. Hat man das richtig gemacht, sieht man, dass die weiß leuchtenden Ketten um das Tor herum verschwinden, es ist nun möglich, dem Tor selbst Schaden zuzufügen. Jetzt wird man ab und an von den Pfeilen zurückgestoßen, welche aber nicht allzu viel Schaden machen. Nach einer Weile sieht man wieder weiße Ketten aufleuchten und man macht nur noch 1 Schadenspunkt. Also sollte man erneut auf Bomben warten um sie in Richtung Tor zu treten und die Ketten erneut zu entfernen. Hat man das einige Male so gemacht, fällt das Tor und der Durchgang wird frei. Hat man das erledigt findet man rechts und links hinter dem Tor jeweils eine Schatztruhe, welche 3 Eisauflagen sowie 2 Superheiß enthalten.

Kojotencanyon: Nordarmee-Außenposten

Hat man das Jammertor hinter sich gelassen, wartet direkt der nächste kleine Bosskampf, ein Kampf gegen Sion Regral. Auch für ihn bekommt man Anweisungen per Cube und sollte seine Briefe lesen. Mit den neuen Waffen ist es eher ein kurzer Kampf, der nach wenigen Schlägen vorbei ist. Als Belohnung erhält man ein Amulett der Vitalität, einmal Ang Lvl 2 sowie Int Lvl2. Außerdem kann man durch die nächste Quest eine Art Minispiel starten, in dem Zephie die Soldaten mit ihren Heilkräften am Leben halten muss. Es muss mindestens noch ein Soldat am Ende leben. Wenn man Zephie günstig positioniert, ist es möglich, mit einer Heilung zwei Soldaten zu heilen, somit sollte das Minispiel keine große Herausforderung darstellen. Haben wir das erledigt folgen wir weiterhin dem linear gehaltenen Weg und treffen so sehr schnell auf Claire. Bevor wir ihr folgen, nehmen wir jedoch rechts an der großen Hütte noch die Schatztruhe mit, welche 2 Genesungsblätter und 2 Ausdauersamen enthält. Verfolgen wir dann Claire, treffen wir direkt den nächsten Boss Astaroth. Er hat 3 Angriffspunkte, seine Arme und er Selbst, aber auch dieser Kampf ist zu schnell vorbei, als das man lange taktische Überlegungen anstellen sollte. Egal ob man erst die Arme oder direkt Astaroth selbst bekämpft, stellt er keinerlei Gefahr dar, vor allem nicht, wenn man Zephie als Heilerin in der Gruppe hat. Als Belohnung erhält man hier den Gegenangriffhandschuhe, einen Wind-Schulterschutz und ein Amulett der Kraft. Außerdem bekommt man das Achievement: *Schlacht im Kojoten-Canyon (20G)*.

Cota Mare: Blausumpfland

Nach dem Kampf gegen Astaroth landet man im Blausumpfland in Cota Mare. Hier kann man direkt die erste Aufgabe annehmen, der man sich auch sofort widmen sollte, da sie Teil einer Questreihe ist. Hat man >Holt meine Waren zurück> angenommen, kann man erst noch kurz nach Norden gehen, und dort aus einer Truhe, hinter einem Haufen Gegnern eine neue Waffe für Crocell finden, den Power-Schlagring. Man sollte jedoch daran denken, dass hier keinerlei Magienutzung möglich ist und seine Gruppe daraufhin anpassen, bzw. ihnen andere Waffen in die Hand drücken. In der südlichen Ausbuchtung findet man eine Schatztruhe mit Ver Lvl1 und LP Lvl1. Danach sollte man dann den Weg nach Süden folgen und die erste Abbiegung nach Westen wählen um in das Nordarmeecamp zu gelangen. Nachdem man die Soldaten getötet hat, kann man die gestohlenen Waren aus der Truhe nehmen. Hat man das erledigt, sollte man die Quest bei dem Aviskaufmann, am Eingang zum Blausumpfland abgeben. Daraufhin erhält man eine Folgequest, >Auge um Auge<, wo man in einem Minispiel Pilze sammeln muss, die überall verstreut sind. Es ist dasselbe Spiel wie ganz zu Beginn, wo man das Gras sammeln musste, einfach den Pfeil die angegebene Zeit im grünen Bereich halten und man hat den Pilz gepflückt. Hat man das 4-mal gemacht, bringt man auch die Pilze zurück zum Kaufmann um die Folgequest >Zahn um Zahn< zu erhalten. Mit der Falle geht man dahin zurück in das Nordarmeecamp und platziert die Falle auf dem Pfeil, um danach zum Kaufmann zurückzukehren und die Belohnung einzusammeln. Hat man das erledigt, bekommt man die endgültig letzte Aufgabe des Kaufmanns, nämlich eine >Lieferung für Cota Mare<. Hat man das Paket in der Tasche, kann man sich jetzt auf den Weg ganz in den Süden machen. Folgt man dem Weg gerade nach Süden, landet man kurz danach am Eingang von Cota Mare.

Cota Mare: Cota Mare und Unterseeischer Tunnel

Nach der Gefangennahme ist es nun Aufgabe der kleinen Gruppe, der sich Celestine angeschlossen hat, den Unterseetunnel zu finden. Vorher bietet es sich aber an, beim Waffenhändler alle verfügbaren Waffen zu kaufen. Hierbei handelt es sich um eine Mare-Bogen, das Löwenherz, eine Schneeblume, den Stab der Erleuchtung, einen Kriegshammer und Ogerfeuer. Hat man alles gekauft, sollte man noch den geschwungenen Weg hinauf zu Celestines Haus gehen um darin in einer Schatztruhe einen Wiederbelebungstrank zu finden. Hat man nicht genügend Heilblätter oder Ähnliches bei sich, sollte man das ändern. Verlässt man das Haus wieder und geht unten daran vorbei, steht man vor der besagten Efeuhecke und kann mithilfe der A-Taste den Weg freiräumen. Einmal im Tunnel angelangt, gibt es kein Zurück, bis die Gefangenen befreit sind. Hier trifft man nach einigen Stufe 17 Höllenfischen bereits auf den nächsten Boss. Rootan teilt ziemlich gut aus und man sollte darauf achten, sich zwischendurch mit Items zu heilen. Doch auch Rootan kann uns nicht viel entgegensetzen und liegt nach einigen gut platzierten Schlägen tot am Boden. Als Belohnung gibt es eine Blitzaxt und man kann sich auf den Weg zum Haus der Anführerin machen. Hat sich Zephie der Gruppe wieder angeschlossen, sollte man einige Aufgaben im Dorf annehmen. Eine Mare-Frau im Haus der Anführerin bittet darum, ihren keinen Bruder Junstee zu finden, Celestine selbst gibt uns in ihrem Haus die Aufgabe die Zutaten für einen Energie-Wundertrank zu sammeln und am Eingang zum Mare Dorf erhält man die Aufgabe die Soldaten der Nordarmee zu töten. Hat man diese drei Aufgaben eingesammelt, kann man das Mare-Dorf verlassen und dieses Mal den rechten Weg im Blausumpfland wählen.

Cota Mare: Blausumpfland und Nekoneko-Dorf

Die Pilze und Mare findet man direkt überall auf dem Weg, und hat somit schon einige Zutaten von Celestines Liste gesammelt. Läuft man weiter nach Norden, findet man ein Nekoneko-Dorf, in dem sich auch der gesuchte Junge, Junstee, aufhält. Außerdem kann man hier eine weitere Aufgabe, >Wir brauchen Kamondsplitter< annehmen. Nachdem wir mit Junstee gesprochen und die Schatztruhe hinter dem Nekoneko geöffnet haben, welche Ver-Frostbeulen enthält, gehen wir weiter nach Norden. Auf dem Platz sehen wir die gesuchten Nordarmee-Soldaten patrouillieren und greifen sie sofort an. Sind sie tot, hat man auch die dritte Aufgabe aus Cota Mare erledigt und eine Neue durch die Einsatzbefehle der Nordarmee erhalten. Hat man in der Zwischenzeit genügend Splitter gesammelt, kann man diese im Nekoneko-Dorf abgeben und die Folgequest annehmen, welche uns beauftragt, die Splitter in das Nekoneko-Dorf nach Abazet zu bringen. Mit der >Lieferung nach Abazet-Hafen< in der Tasche, gehen wir zurück nach Süden ins Mare-Dorf. !!!Ganz wichtig!! Wir geben hier NICHT die Quest bei Celestine ab, sondern nur die Anderen, also die Einsatzbefehle am Eingang, die toten Soldaten am Eingang und der junge Bruder im Haus der Anführerin. Von Kiloty am Dorfeingang erhalten wir eine Folgequest, wir sollen >Noorenth töten<. Mit dieser Aufgabe im Gepäck verlassen wir Cota Mare und nehmen dieses Mal den linken Weg, wieder zurück zum Avis-Kaufmann, kurz bevor wir bei ihm angelangt sind, treffen wir auf einen Mare-Soldaten, der kooperativer ist, seitdem wir Nilty befreit haben. Er bittet uns darum >Blaborer zu töten<, die sich im Norden im Refugium der Dunkelheit aufhalten, der Ort an dem wir bereits die Waffe für Crocell geholt haben. Haben wir 6 von ihnen getötet, können wir wieder nach Süden zum Dorf, aber statt ins Dorf zu gehen, nehmen wir den rechten Weg und laufen bis zur Speichersäule auf dem mittleren Platz. Dort finden wir den gesuchten Noorenth, der uns auch direkt angreift. Wenn man sich dem Platz vorsichtig nähert, kann man vor dem Kampf mit Noorenth erst die kleinen Gruppen anderer Gegner ausschalten. Alternativ hat man einen Haufen von insgesamt ca. 10 Gegnern und Noorenth, der Stufe 20 ist und gut austeilt, sowie eine Menge negativer Statuseffekte. Hat man Noorenth getötet, auf welche Art auch immer, kann man nun zurück ins Mare-Dorf und auch diese Aufgabe bei Kiloty abgeben. Hat man das erledigt und wirklich ALLE Aufgaben abgeschlossen und abgegeben, kann man zu Celestine gehen um ihr die Zutaten für ihren Trank zu bringen. Sobald man Celestine die Zutaten gibt, werden die Aufgaben im Blausumpfland unausführbar!

Hat man Celestine die Zutaten gegeben, bleibt einem jetzt nur noch, etwas auszuruhen um dann aufgeschreckt zu werden, da Cota Mare angegriffen wird. Man sollte sich seine Gruppe zusammenstellen und nicht vergessen, dass es wieder möglich ist Zauber zu benutzen. Danach sollte die Möglichkeit des Speicherns in Betracht gezogen werden bevor man den rechten Weg wählt, um in Richtung Norden aufzubrechen. Ist man an der Stelle angelangt, wo zuvor die Patrouille war, findet man hier dieses Mal den Boss Huaren Jass. Der Bosskampf selbst hat 2 Phasen, die sich wiederholen. Zuerst kämpft man gegen Huaren Jass selbst. Hat man ihm genügend Leben abgezogen, kommen 3 weitere Gegner dazu. Hat man die 3 getötet, kann man sich wieder Huaren Jass selbst widmen, der wieder auf 100% ist, um ihn erneut Einiges seiner Lebensenergie abzuziehen. Nach einer Weile kommen wieder 3 Gegner hinzu, denen man sich widmen muss. Zum dritten und letzten Mal widmet man sich dann Huaren um ihn endgültig zu vertreiben. Man sollte zu jeder Zeit ein Auge auf seine Lebensenergie haben und notfalls mit Items aushelfen, da doch eine Menge Schaden eingesteckt werden muss. Als Belohnung erhält man das Schwert des Abendlichts. Und das Achievement: *Schlacht in Cota Mare*.




Cota Mare: Unterseeischer Tunnel

Ist Huaren fürs Erste besiegt und Cota Mare wieder in Sicherheit, findet man sich im Unterseeischen Tunnel wieder, nachdem man zuvor noch 5-mal Weihrauch im Dorf auf den Sternen verteilt hat. Im Unterseetunnel angelangt, kommt man dann nach einigen wenigen Gegnern die alle so um Stufe 20 sind, zu einem Rätsel. Man sieht 6 Altäre in einem Halbkreis, denen die richtige Farbe des Weihrauchs zugeordnet werden muss. Von links nach rechts nummerieren wir sie von 1 bis 6, wobei die Nummer 1 ganz links ist und Nummer 6 ganz rechts. Folgende Hinweise erhält man von den Altären, wenn man sich darauf stellt und die A Taste drückt.

1. Dies ist der Altar der Prüfung&.Um die uralten Geister zu wecken, muss das Rätsel gelöst werden

2. Misch diesen Weihrauch mit jenem zur Linken und du erhältst orangefarbenen Weihrauch.

3. Misch Weihrauch auf beiden Seiten mit diesem und mit jenem zur Rechten und du erhältst schwarzen Weihrauch.

4. Die Farbe des Weihrauchs repräsentiert das Element der Mare.

5. Misch diesen Weihrauch mit dem rechten Weihrauch und grüner Weihrauch wird brennen.

6. Die Farbe dieses Weihrauchs symbolisiert die Intensität des Begehrens, selbst wenn Weihrauch von den Enden hinzugefügt wird, ändert sich nichts.

Macht man einen Fehler, kann man den bereits zugeteilten Weihrauch wieder einsammeln. Die richtige Lösung ist von links nach rechts: gelb, rot, rot, blau, blau, gelb.

Hat man die verschiedenfarbigen Weihrauchbehälter in der richtigen Reihenfolge platziert, erscheint der Geist und das antike Tor wird geöffnet.

Wenn man sich hinter der Tür zuerst rechts hält, kommt man zu einer Schatztruhe mit einem Lebenskristall. Danach sollte man dem linken Weg folgen, der von einigen Level 20 Gegnern bewacht wird und in einer Nische einen Wiederbelebungstrank versteckt. In einer Einbuchtung auf der rechten Seite findet man eine weitere Schatzkiste mit 1000 Sid. Die Möglichkeit zu speichern sollte man in Anspruch nehmen, da der nächste Boss bevorsteht. Kaum auf der Brücke angelangt, wird man von 2 Riesenseeteufeln angegriffen, oder einem mit 2 Köpfen, wie auch immer hat man einen Kampf gegen einen roten und danach einem blauen Kopf vor sich. Ein wenig Hin-und Her rennen, eine Menge Schaden und einige Heilungen später liegt der Riesenseeteufel jedoch bereits tot im Wasser und der Weg ist für uns frei. Als Belohnung erhalten wir Rosmarin, Ang Lvl 3 und ein Amulett des Schutzes. Sollte man Probleme haben, sollte man Items anlegen, die Giftimmunität versprechen. Vorbei am Grab von Lord Strass und nach einer weiteren Schatztruhe in der südlichen Ausbuchtung, welche ein Allheilmittel enthält kommen wir im Nordwesten zum Ausgang nach Abazet.


Abazet

Hat man den Tunnel verlassen, kann man sich zuerst auf den Weg in das Nekoneko-Dorf im Norden beim Hafen machen, um dort die Quest >Lieferung nach Abazet-Hafen< abzugeben. Hat man das erledigt, kann man sich auf den Weg in die Stadt machen um dort bei dem alten Mann den Brief seines Sohnes abzugeben und ganz wichtig, bei den Händlern der Händlergilde die neuen Waffen kaufen. Hat man den Waffenhändler erreicht sollte man hier den Verstummungsstab, den Lotus, den Hammer der Vorfahren, die Schnelltodaxt, die Rubinfaust und den Starkwindbogen kaufen. Danach kann man sich in den Barracken ausruhen, um zur nächsten Sequenz zu gelangen. Nun kann man Abazet wieder verlassen, sollte aber unbedingt darauf achten, die Quest des Süd-Soldaten am Eingang von Abazet noch anzunehmen, bevor man sich auf den Weg in den Kojoten-Canyon macht. Hat man >Den Spion eliminieren< angenommen, kann man den Soldaten neben der Speichersäule ansprechen, um so in den Kojoten-Canyon zu gelangen.

Kojoten-Canyon

Im Kojoten-Canyon angelangt, sollte man direkt die Quest annehmen. Man wird von einem Süd-Soldaten gebeten, >Die Geheimdokumente zu bergen<. Um das zu erledigen, sollte man darauf achten, alle Gegner unterwegs zu töten, um sicherzugehen, dass man auch wirklich alle 3 Dokumente bekommt. Außerdem trifft man hinter dem Tor auf eine etwas größere Gruppe, bei der sich auch der gesuchte Spion befindet. Somit hat man also beide Aufgaben erledigt und kann seinen Weg nun zielstrebig in Richtung Nordarmee-Außenposten fortsetzen.

Das Einzige was einer Rückkehr nach Abazet nun noch im Wege steht ist Zerglone, der uns bereits erwartet. Zusammen mit 2 Feuerzauberern sollte er trotz allem kein großes Problem darstellen. Hat man erst die beiden Feuerzauberer getötet, kann man sich dann voll und ganz Zerglone selbst widmen und hat auch ihn nach einer Weile ohne Schwierigkeiten besiegt. Als Belohnung gibt es einen Ring des Hüters sowie eine Wiederbelebungskapsel und unser Rückticket nach Abazet.


Abazet

Man sollte sich zuerst darum kümmern, seine erledigten Aufgaben abzugeben- Eine gibt man direkt am Eingang ab, die Andere im Hauptquartier, vor dem Eingang zur Versammlungshalle. Hat man das erledigt, gibt es einige neue Aufgaben anzunehmen. Im Süden, auf dem südlichen Platz der Stadt, berichtet eine Frau davon, dass Lati Abazet bedrohen. Mit der Aufgabe >Lati bedrohen Abazet<, geht man zu Deva, der das Haus in der Mitte des südlichen Platzes gehört um die Aufgabe dort zu beenden und >Die Risiken der Rache< als Folge zu erhalten, mit der wir uns direkt weiter ins Biologenhaus begeben, um diese wiederrum hier beim Monster-Forscher zu beenden. Hat man so die Aufgabe >Suche die alten Schriften< erhalten, kann man sich auf den Weg machen, Raud anzusprechen. Man sollte aber wirklich sichergehen, alles erledigt zu haben, da es vorerst kein Zurück gibt.

Dunan-Hügel

Hat man Raud angesprochen, geht es direkt in Richtung Dunan-Hügel, wo man auf viele Feuerzauberer trifft. Hat man Probleme kann man sich mit den Ohrringen d. roten Spatzen ausrüsten um so dem Fieber vorzubeugen. Direkt am Eingang kann man den Süd-Soldaten nach Asruth befragen, der ja für uns die alten Schriften haben soll. Ist dies geschehen, bekommen wir die Aufgabe >Asruth retten< der wir uns nahezu direkt widmen können. Vorher sollten wir nur noch von Raud den Auftrag einsammeln >Die Truppen unterstützen<. Hat man beide Aufgaben angenommen, kann man sich auf den Weg Richtung Norden begeben, um die 3 Soldaten dort auf dem Feld zu retten. Wichtig ist es, die Soldaten nicht einfach nur zu retten, sondern auch anzusprechen, sonst gilt die Quest als felgeschlagen, sobald man den ersten Kontrollpunkt erreicht. Hat man die Soldaten gerettet und sie angesprochen, findet man noch neben einem Baum auf der linken Seite eine Schatztruhe mit Ver Lv2. Die Quest schließt automatisch ab, sobald man alle 3 Soldaten bei sich hat. Auch wenn einer der Soldaten stirbt, bevor er gerettet wurde, gilt die Aufgabe als fehlgeschlagen, man sollte sich also zuerst um die Rettung selbst kümmern. Danach kann man die große Gruppe vor dem ersten Kontrollpunkt bekämpfen, bei der man nun ja etwas Hilfe hat und sich danach den Schatztruhen widmen, die 3 Heilblumen, einen Feuer-KAN-Kristall, einen Wasser-KAN-Kristall und einen Luft-KAN-Kristall beinhalten. Man sollte die Möglichkeit zu Speichern in Betracht ziehen und sich dann auf den Weg zum zweiten Kontrollpunkt machen. Direkt hinter dem Holztor finden wir einen weiteren Schatz mit 1500 Sid. Die Gegner hier haben alle etwa Stufe 27. Auf dem Weg zum zweiten Kontrollpunkt bekommen wir einen Brief, der eine kurze Erklärung zu Vecas abgibt, der nächste Boss, der uns direkt bevorsteht. Hier sollte man überlegen, Items zu verwenden, die Immunität gegen Gift verleihen, da es den Kampf erheblich vereinfacht. Bevor wir jedoch Vecas bekämpfen, treffen wir etwa auf halben Weg zwischen dem ersten und zweiten Kontrollpunkt noch auf Asruth, den wir befreien und ansprechen. Hier können wir die vorher angenommene Quest beenden und bekommen die Aufgabe >Alte Schriften ausliefern<, die wir später in Abazet abgeben können. Neben Asruth finden wir noch eine Schatztruhe mit 2 Ausdauersamen. Danach bleibt nur noch der Kampf gegen Vecas. Auch hier sollte man unbedingt erst seine Begleiter ausschalten, um sich dann Vecas selbst zu widmen. Vecas schlägt ziemlich hart zu und verteilt Gift, was den Kampf erheblich erschwert. Sollte man Probleme mit ihm haben, ist eine Möglichkeit, ihn nur durch Zauber zu bekämpfen, da man so seinen Schlägen sehr leicht ausweichen kann. Allerdings sollte auch er kein großes Problem darstellen. Als Belohnung erhält man die Ingwerlilie, Celines 5. Waffe. Hat man Vecas besiegt, ist der zweite Kontrollpunkt gesichert und man kann sich wiederrum dem Einsammeln von Schätzen widmen. Man findet LP Lv2 und hinter dem Haus noch 2000 Sid. Außerdem geht links ein kleiner Weg hinauf, wo man ein Kamond der Beharrlichkeit findet. Danach kann man die Aufgabe >Den Koloss töten< annehmen, welcher direkt hinter dem Tor wartet. Hat man den Koloss zur Strecke gebracht, sollte man direkt umkehren um die Quest abzugeben, bevor man weiter über die Brücke geht. Hinter dem Holztor wartet außerdem noch eine Schatztruhe mit 2 Genesungsblumen, sowie etwas weiter, Eine mit 2 Heilblumen. Geht man nun die Treppe hinauf, trifft man auf die nächsten Bosskämpfe. Melissa ist keine große Herausforderung und bereits nach einigen Schlägen besiegt. Der wirkliche Kampf steht uns mit dem Leviathan noch bevor. Hier macht es durchaus Sinn, sich nur auf den Leviathan zu konzentrieren und die umstehenden Säulen zu ignorieren. Man sollte sein KAN aufladen um gegen Ende des Kampfes, nach der kurzen Zwischensequenz, soviel Schaden wie möglich in kurzer Zeit zu machen. Hat man den Kampf überstanden, erhält man den Erfolg *Schlacht auf den Dunan-Hügel* und zusätzlich die Rose, das Schwert des Vergessens und ein Allheilmittel. Somit ist unsere Waffensammlung wieder ein Stück gewachsen und man kommt wohlbehalten wieder in Abazet an.





Abazet: Abazet-Stadt

Verlässt man die Barracken, trifft man auf Marith, die etwas von einem Päckchen für Meister Crocell erzählt, etwas, was wir gut im Hinterkopf behalten sollten, da es der Auftakt zu einer längeren Questreihe der Crocell-Familien-Geschichte ist. Nun kann man sich wieder auf den Weg zum südlichen Platz machen um die Dokumente zum Monster-Forscher im Biologenhaus zu bringen. Hier bekommt man nun die Aufgabe >Tatarigras besorgen<, gleichzeitig findet man 2 Briefe vor, die alle zur Kaufmannsgilde drängen. Also auf in den Norden der Stadt, wo noch weitere Quests warten. Einmal >Kamonds zurückholen< von Yi-el in der Kaufmannsgilde Sowie die Fortsetzung des Tatari-Grases von Schneider. Nun kann man sich auf den Weg in die Wüste der Stille machen, unserem nächsten Ziel. Am Ausgang von Abazet, an den Stadtoren findet man noch zwei weitere Aufgaben, die man keinesfalls verpassen sollte. Hier bekommt man die Quests >Den vermissten Späher finden< und >Lati-Angriff! <. Hat man Beide angenommen, kann man sich nun endlich auf dem Weg zur Wüste der Stille machen. Man gelangt dorthin, indem man durch das Südtor geht, was bisher verschlossen war.

Abazet: Wüste der Stille

Direkt am Eingang kann man eine Aufgabe abgeben und startet daraufhin ein Minispiel, in dem man Celestine steuert um angreifende Lati abzuwehren. Man kann Celestine nicht bewegen, sondern bewegt mit dem linken Stick nur einen blauen Kreis, der anzeigt, wo die Pfeile auftreffen. Hat man das Minispiel beendet, gilt die Aufgabe >Lati-Angriff! < als beendet. Die Gegner in der Wüste haben alle etwa Lvl29 bis 30, also sollte man zuerst einmal Gebrauch von der Speichersäule machen und dann hinter dem Baum rechts der Speichersäule die Schatztruhe plündern. Man bekommt so 3 Eisfragmente und 2 Windfragmente. Danach halten wir uns westlich um den Fürstenhügel zu erreichen. Direkt links vom kleinen Weg der den Fürstenhügel hochführt, findet man das gesuchte Tatarigras, es ist sehr schwer zu sehen, da es sehr klein ist. Danach kann man den kleinen Hügel selbst hinauf um die Gegner dort zu erledigen und so das gestohlene Kamond der Kaufmannsgilde wiederzuerlangen. Außerdem findet man in einer Schatztruhe auf dem Hügel einmal Ang Lv2 und unterhalb des Hügels eine Truhe mit 2000 Sid.

Danach kann man weiter gerade in Richtung Süden in das Hauptstück der Wüste der Stille um dort das Nordarmeecamp zu erreichen. Hier findet man ganz am Ende den vermissten Süd-Späher, den es zu befreien gilt um die Quest zu beenden. Außerdem erhält man Ausdauer Lv2 und Schnelligkeit Lv2. Ist der Späher befreit, sollte man wieder zurück in den Norden der Wüste um danach in westliche Richtung die Höhle des Lati-Stammes zu erforschen.

Als Gegner findet man hier Lati und Meliti die etwa Lvl29 sind. Vor dem Höhleneingang rechts, wartet noch eine Schatztruhe mit einer Genesungskapsel. Hinter der ersten Biegung in der Höhle steht eine Schatztruhe mit Int Lv2. Hat man alle Letis und Melitis getötet, findet man Crocells verloren gegangene Sachen und erhält so den Reeden-Feuerball und einen Lebenskristall. Außerdem sind in einer Schatztruhe noch 3000 Sid. Der Weg tiefer in die Höhle hinein bleibt momentan noch versperrt, also wird es Zeit, nach Abazet zurückzukehren.


Abazet: Abazet-Stadt und Abazet-Hafen

Zurück in Abazet, sollte man im Biologenhaus das Tatarigras abgeben und danach das gefundene Kamond ins Händlerviertel bringen. Nun bleibt einem vorerst nichts weiter übrig, als sich etwas in den Barracken auszuruhen, also zu übernachten. Danach sollte man, bevor man Abazet verlässt, erst noch einmal zur Händlergilde um seine Waffensammlung zu erweitern. Dieses Mal um folgende Waffen: Berserker, Schwert des Verstummens, Stab der sanften Brise, Illusionshammer, Todesschlagring, Sternenbogen und Shuriken. Ist das Geschehen, kann man zu den Stadttoren gehen um außerhalb die Quest >Sturminsel-Flüchtling< anzunehmen und sich direkt darauf im Hafen von Abazet wiederzufinden. Bei dem Flüchtling handelt es sich um Bilter und um sein Leben zu retten, gilt es eine weitere Aufgabe, >am seidenen Faden<, zu lösen. Die gesuchte Fantasiewurzel befindet sich gegenüber im Nekojack-Dorf direkt vor dem Baum. Hat man Bilter gerettet, erhält man von diesem 2 weitere Aufgaben, >In den Wald schleichen…< und >Ans Ufer schleichen…<. Bevor man jetzt jedoch den Hafenarbeiter anspricht, um zur Sturminsel aufzubrechen, sollte man sichergehen, alle Aufgaben bis hierher erledigt zu haben.

Sturminsel: Zephie, Argo und Crocell

Man beginnt mit Zephie, Argo und Crocell an der Sturminselküste, wo man direkt die Quest abgeben kann, um sich im Anschluss darum zu kümmern >Die Ballisten zu zerstören<. Hat man sich erst einmal der feindlichen Soldaten entledigt, kann man sich um die Ballisten selbst kümmern. 2 befinden sich direkt am Strand, die anderen Beiden hinter dem Holzwall. Man muss jedoch erst das Schild um die Barrieren entfernen, dazu sollte man den Anführer auf Argo wechseln. Der kann auf die 3 Barrieregeneratoren schlagen und diese so zerstören. Es handelt sich dabei um 3 kleine Punkte an den Ecken der Generatoren. Hat man alle 4 zerstört, gilt die Aufgabe als abgeschlossen und es gibt zusätzlich einmal Kämpferwille.




Sturminsel: Juto, Celestine und Rue

Hat man die Barrieren zerstört, wechselt man automatisch zur zweiten Einheit, die aus Juto, Celestine und Rue besteht. Mit der richtigen Waffe in der Hand, kann auch Celestine eine ganz passable Heilerin abgeben. Jetzt startet man an der Küste im Azurglockenwald, wo man direkt die Quest abgeben und die Folge annehmen kann. Außerdem sollte hier der Erfolg *50 Missionen erfüllt* erreicht werden. Jetzt bekommt man hier als Folge die Aufgabe >Zebasa töten<. Er taucht auf, sobald man 15 Soldaten getötet hat, was ein Counter mitzählt. Zebasa zählt als Boss, hat aber keinerlei Schwierigkeiten, man sollte nur darauf achten, etwas verteilt um ihn herum zu stehen. Hat man ihn besiegt, darf man eine Sturmaxt und einen Lederrucksack als Belohnung entgegennehmen.

Sturminsel: Juto, Celestine und Rue

Hat man die Barrieren zerstört, wechselt man automatisch zur zweiten Einheit, die aus Juto, Celestine und Rue besteht. Mit der richtigen Waffe in der Hand, kann auch Celestine eine ganz passable Heilerin abgeben. Jetzt startet man an der Küste im Azurglockenwald, wo man direkt die Quest abgeben und die Folge annehmen kann. Außerdem sollte hier der Erfolg *50 Missionen erfüllt* erreicht werden. Jetzt bekommt man hier als Folge die Aufgabe >Zebasa töten<. Er taucht auf, sobald man 15 Soldaten getötet hat, was ein Counter mitzählt. Zebasa zählt als Boss, hat aber keinerlei Schwierigkeiten, man sollte nur darauf achten, etwas verteilt um ihn herum zu stehen. Hat man ihn besiegt, darf man eine Sturmaxt und einen Lederrucksack als Belohnung entgegennehmen.

Sturminsel: Sturminsel-Dorf und Windliedhöhlen

Ist Zebasa tot, treffen beide Einheiten aufeinander und die Gruppe ist wieder komplett. Nun kann man sich auf den Weg ins Dorf machen, um dort 2 Aufgaben abzugeben. Im Haus des Anführers erhält man daraufhin die >Mission der Trauer<, welche eine Pflichtaufgabe ist. Zusätzlich kann man noch die Aufgabe >Die fliehenden Soldaten jagen< von Haman holen, bevor man sich dann auf zu den Windliedhöhlen macht.

Dort angelangt, findet man die ersten Habseligkeiten wenn man den rechten Weg wählt, alle Anderen können kaum mehr verfehlt werden. Die zweiten bekommt man auf dem Weg zur Treppe, die Dritten liegen unterhalb der Treppe, die Vierten auf der Treppe und die Fünften und Letzten trägt der Boss: Bellal selbst bei sich. Bellal muss 2mal bekämpft werden, da er sich einmal auf 100% voll heilt, sollte aber dennoch keinerlei Schwierigkeit darstellen. Nach einem kurzen Kampf darf man einen Feuerschlagring, ein Kamond des Windes sowie die letzten Dorfbewohnersachen sein Eigen nennen. Läuft man nun noch einmal zurück zu dem Platz an dem man gegen Bellal kämpfte, so findet man dort in einer Schatztruhe Übermenschliche Kraft und Superkonzentration. Hat man Beides geholt, kann man zurück ins Dorf und dort beide Aufgaben abgeben um daraufhin die Sturminsel wieder zu verlassen.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Rollenspiel
Entwickler: SoftMax
Release:
15.10.2009
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis