Onslaught - Komplettlösung & Spieletipps zu Crysis - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Komplettlösung

Assault

Am Anfang des vierten Levels seid ihr wieder in dem Flieger mit dem ihr "Relic" beendet habt. Ihr unterhaltet euch noch ein wenig mit den Soldaten, u.a. mit dem letzten Überlebenden des Teams mit dem ihr im ersten Level gestartet seid. Es geht hauptsächlich darum, dass einer der normalen Soldaten auch gern einen Nanoanzug hätte. Dann landet der Flieger und setzt euch in der Nähe eines Hafens ab, den die amerikanischen Soldaten gerade einnehmen sollen. Momentan seht ihr nur das Artilleriefeuer der Koreaner, welches die Amis in Stücke reißt. Ihr geht zunächst geradeaus den Weg entlang bis ihr an ein Haus kommt, indem ihr Munition für das Präzisionsgewehr sowie SCAR (Standardgewehr) und Munition dafür (SCAR ist meiner Meinung nach nicht wirklich sinnvoll, da ihr gleich genug AK Munition bekommt).Ihr geht weiter den Weg entlang bis ihr an eine improvisierte Barrikade der Amis kommt. Dort geht ihr links zu eurem Missionsziel und eine Sequenz beginnt bei dem ihr den Auftrag bekommt die Luftabwehrgeschütze auszuschalten.

Wenn die Sequenz vorbei ist geht ihr an der Barrikade vorbei und die Straße hinunter. Es springen jetzt zwei Soldaten aus dem Gebüsch, die allerdings in der Regel von euren Kameraden abgeknallt werden. Ihr geht hinunter und sammelt die AKs um und in dem Haus auf. Die AK in Kombination mit dem Scharfschützengewehr stellen hier vermutlich eine recht sinnvolle Kombination dar. Ihr dreht um und geht unten die Straße entlang (wenn man von oben kommt, nach links die Straße entlang). Euch begegnen zwei Jeeps, die ihr am besten mit dem Granatenwerfer eurer AK oder SCAR ausschaltet (2-3 Granaten braucht man in der Regel pro Jeep). Solltet ihr keine Granaten mehr für das Ding haben benutzt normale Granaten oder schießt den MG-Schützen und den Fahrer gezielt aus dem Wagen, während ihr gut gedeckt hinter einem Stein am Straßenrand steht. Unter Umständen kommen euch auch Truppen entgegen.

Seht ihr dann eine Tankstelle bzw. das nächste koreanische Lager vor euch geht ihr mit dem Stärkemodus eures Anzugs auf die Anhöhe auf der linken Seite und schaltet mit AK (Einzelschuss und Scharfschützengewehr) die Soldaten im Wald links der Straße aus. Die beste Performance beim Schießen habt ihr wenn ihr euch hinlegt. Es ist auch möglich, das dabei Soldaten von der Tankstelle in eure Richtung geschickt werden, die ihr mit der gleichen Methode loswerdet. Ist es dann endlich ruhig geht ihr ein Stück weiter und springt dann (auch im Stärkemodus) auf die Anhöhe auf der rechten Seite um dort auch ein etwas kleineres Trupp Koreaner (vollautomatisch!)platt zu machen. Im Normalfall habt gibt jetzt keine Truppen mehr die euch beim Angriff auf die Tankstelle in den Rücken fallen können und ihr könnt hier schön auf Distanz alles platt machen. Ihr könnt dabei wie auch in "Recovery" die Tankstelle in die Luft sprengen um ein oder zwei Koreaner in den Flammen "kalt" zu machen. Danach gibt es ordentlich AK-Munition in dem Gebäude zu finden.

Anschließend geht ihr weiter zum nächsten Lager, welches nur ein paar Meter weiter liegt und indem sich auch schon das erste Luftabwehrgeschütze befindet. Ihr macht auf Distanz die Soldaten auf der Brücke alle. Danach geht ihr in das Lager indem 2 Soldaten stehen (der größte Teil war wohl vorne an der Tankstelle), die natürlich an dieser Stelle keine Herausforderung mehr darstellen. Ihr schnappt euch dann gleich die Munition, die im Freien auf den Kisten herumliegt (u.a. Sprengsätze und Raketenwerfer). Ihr nehmt einen der Sprengsätze und jagt das Luftabwehrgeschütz hoch. Danach zückt ihr euren Raketenwerfer und holt den Helikopter, der anschließend kommt mit ein oder zwei Schüssen vom Himmel. Dann geht ihr mit gezückter AK zur Brücke und knallt alle Koreaner die dort kommen mit der AK ab und zudem der MG Schütze des Jeeps, der sich am anderen Ende befindet. (Am besten mit Scharfschützenvisier und hinlegen). Danach geht ihr über die Brücke und legt euch an den Rand der Klippe um alle Boote in der Bucht mit dem Scharfschützengewehr auszuschalten. Das ist sehr mühselig aber es ist noch nerviger, wenn man dann in einem unpassenden Moment von so einem Ding unter Beschuss genommen wird. Ihr müsst immer zuerst den MG-Schützen entfernen und dann den Fahrer. Zudem gilt es auf Boote Acht zu geben, die sich sehr nahe bei euch befinden. Sie könnten das Feuer auf euch eröffnen. Sind alle Boot ausgeschaltet setzt ihr euch in einen der beiden Jeeps hinter euch und fahrt los.

Ihr fahrt die Straße ein Stück hinunter und biegt dann auf einen unbefestigten Weg rechts (Richtung Ufer) ab und ignoriert zunächst die Meldung, man könne weiter vorn ein Lager einnehmen. Ihr schaut euch durchs Fernglas die Situation an. Ihr müsst zu dem zweiten Luftabwehrgeschütz gehen. Unten vor dem eigentlichen Lager befinden sich drei Soldaten die ihr wieder auf Distanz mit AK gut abknallen könnt. Danach geht ihr ein gutes Stück weiter vor und legt euch mit Präzisionsgewehr bzw. AK mit Einzelschuss und Präzisionsvisier unter die Fahrzeugüberdachung und knallt zuerst MG-Schütze und dann die anderen umliegenden Soldaten ab. Danach geht ihr hin, knallt die bis jetzt von euch verschont Gebliebenen ab und jagt das zweite Luftabwehrgeschütz mit einem Sprengsatz in die Luft.

Jetzt kommt die Bonus-Mission. Ihr kehrt wieder zur befestigten Straße zurück, geht dann bei der Barrikade rechts in den Dschungel und steigt von dort oben in das Lager ein. Hier einfach in einem der Häuser verschanzen und warten bis sich die KVA Soldaten von allein vor die Flinte werfen. Ein Helikopter müsste dann auch irgendwann kommen, wobei ihr ihn mit den zwei Raketenwerfern ausschaltet, die in der Mitte des Lagers bzw. Dorfes auf einer Kiste liegen. Außerdem muss man auf den einen Heckenschützen, der sich auf dem Hochsitz gegenüber der Straße breit gemacht hat. Ist Alles tot oder zu Boden gegangen erfüllt ihr euer Missionsziel (Beim grünen Punkt aufs Notebook drücken), springt anschließend in den Jeep, der unter einer Überdachung in dem Lager steht und fahrt los zum Hafen indem das letzte Luftabwehrgeschütz steht.

Ihr steigt natürlich wieder früh genug aus, stellt euch links irgendwo ins Gebüsch und macht die ersten paar Soldaten inklusive MG auf Distanz mit dem AK + Scharfschützenaufsatz platt. Danach steigt ihr ins Lager ein indem sich insgesamt um die 50 oder 60 Soldaten befinden (wenn nicht sogar mehr; es sind auf jeden Fall endlos viele und wenn ihr denkt ihr habt alle erledigt kommt immer nochmal einer irgendwo hervorgesprungen). Es gibt jedoch zuerst einmal einige Sachen zu beachten. Es gibt eine Art Kanalsystem unter dem Hafen, in das man kommt, wenn man in einen offenen Gulli springt. Hier könnt ihr in Deckung gehen und woanders wieder heraus kommen. Außerdem tragen hier fast alle Soldaten ein SMG und es könnt sich lohnen von der AK oder einem leeren Scharfschützengewehr auf diese umzusteigen, da das Ding etwas mehr und schneller feuert als die AK (wobei sie nicht so präzise ist). Es gibt auf dem Dach von einem der beiden großen Häuser ein Stand-MG. Doch die beiden Häuser haben auch etwas Gutes an sich, denn in beiden befindet sich eine Waffenkammer mit Hundertprozent Allem, was euer Herz begehrt. Sprengsätze, Raketenwerfer, MGs, Granaten und sogar ganz neu: bessere Munition für die AK. Ganz nebenbei noch: Auf dem Kran sitzt einer eurer Kameraden, der euch helfen sollte. Ich hab allerdings noch nicht gesehen, dass der in Aktion war. Habt ihr dann das Luftabwehrgeschütz zerstört müsst ihr weiter zu dem großen Kriegsschiff, welches hier im Hafen liegt. Ein Boot, welches im Hafen herum gurkt, könnt euch dabei unter Beschuss nehmen. Zudem ist hinter dem Schiff ein Stand-MG, das in eure Richtung geneigt ist. Ein Jeep kommt euch zudem entgegen sobald ihr in die Nähe des Schiffs geht und es gibt natürlich auch noch genügend andere Soldaten in der Nähe des Schiffs. Ihr könnt auf das Schiff in dem ihr mit der Stärkefunktion eures Anzugs auf den umgekippten Zaun (auf dem Schiff) hüpft. Seid ihr oben zweimal die Treppe hinauf und ihr könnt den Störsender deaktivieren.

So und jetzt kommt mein grober Plan wie das abläuft. Ihr kämpft euch in das Lager stellt euch in einen der Container oder in irgendeine Ecke oder Nische, die von Containern gebildet wird. Ihr campt dort und macht alle Koreaner in Sichtweite kalt. Sind dann mal einigermaßen alle weg, jagt ihr das Luftabwehrgeschütz mit dem Raketenwerfer hoch. Sollte euch der MG-Schütze stören, knallt ihn im Unsichtbarkeitsmodus mit dem Präzisionsvisier ab. Dann geht ihr in eine der Waffenkammern und rüstet euch mit allem aus, was ein amerikanischer Supersoldat in einem Hafen auf den Philippinen so braucht (alle Waffen, die ihr habt vollmachen und wenn ihr wollt könnt ihr auch etwas wechseln). Dann geht ihr in Richtung Schiff. Die Besatzung des Bootes sowie den MG-Schützen schaltet ihr mit AK oder Scharfschützengewehr und entsprechendem Aufsatz aus. Der Jeep sollte durch ein, zwei Granaten (egal ob aus Granatwerfer oder nicht) ausgeschaltet werden. Die restlichen paar Soldaten besiegt ihr im normalen Deckungskampf mit links, wobei ihr auf eines Acht geben solltet: Es ist nie ausgeschlossen, dass sich nochmal ein Soldat an das Stand-MG setzt. Auf dem Schiff befinden sich auch nochmal vier oder fünf Soldaten, die im Nahkampf mit dem SMG kein Problem darstellen. Ihr müsst dann aber mit eurem Raketenwerfer einen weiteren Helikopter vom Himmel holen bevor ihr den Störsender deaktivieren könnt (Er befindet sich gleich wenn man die erste Treppe hochgelaufen ist oben an einer zweiten Treppe, die links von euch hinaufführt).

Danach müsst ihr vom Schiff runter und schnappt euch zuerst wieder einen Raketenwerfer (direkt neben dem Schiff auf einer Kiste befindet sich einer) geht noch ein Stück weiter weg und markiert das Schiff mit eurem Fernglas (Hinschauen und Rechtsklick). Es kommt ein Bomber und lässt das Ding in einer wirklich wunderschönen Explosion versenken. Es kommt erneut ein Helikopter angeflogen, den ihr, da ihr gerade einen Raketenwerfer mitgenommen habt, schnell am Boden zerschellen lassen könnt. Ihr müsst zum grün-markierten Punkt gehen (über die Hafenmauer kommt ihr im Stärkemodus) und wartet dort bis die Panzer mit den Senkrechtstarter landen. Ihr hört euch ein kleines Gespräch mit dem Kommandant der Panzer an, schaut euch an wie der Zugang zum Tunnel aufgesprengt wird und die Mission ist beendet.


Onslaught

Im fünften Level sitzt man zu Beginn in einem Panzer. Ihr könnt im Laufe des Spiels wann ihr wollt aussteigen und normal herumlaufen. Während des Levels bekommt ihr insgesamt 2 Panzer, wobei der erste den Vorteil hat, dass ein MG-Schütze darauf sitzt. Ansonsten habt ihr 2 Feuermodi. Ihr könnt insgesamt 30 Raketen (pro Panzer) und unendlich viel MG-Feuer verballern. Ihr habt immer eine Anzeige, wann der Panzer zerstört ist. Sollte die Anzeige über 80% kommen empfiehlt es sich auszusteigen und zu Fuß weiter zu machen oder neu zu laden. In der Regel ist der Level jedoch immer schaffbar ohne den Panzer zu verlieren, zumal ihr ja in der Mitte des Levels den Panzer wechseln könnt. Es gibt zwei verschiedene Ansichten wenn man im Panzer sitzt, einmal die aus der Sicht des Spielers, der im Panzer sitzt und einmal die Sicht hinter dem Panzer. Die Erste verwendet ihr zum Schießen, die andere zum Fahren.

Am Anfang fahrt ihr zuerst aus dem Tunnel heraus und fahrt jetzt zunächst nicht den Berg an der rechten Seite hinab sondern weiter die Schienen entlang. Ihr solltet euch dabei hinter dem vorderen Panzer halten, da dieser eine sehr sture KI hat. Irgendwann kommt dann an der rechten Seite der Schienen ein Panzer den ihr mit ein bis zwei gezielten Schüssen auf das obere Dreh-Teil des Panzers ausschalten (Das Oberteil eines feindlichen Panzers ist immer leichter verwundbar). Ihr fahrt wieder weiter auf den Schienen bis dort ein Panzer in Sichtweite kommt und erledigt ihn auf Distanz (wie vorhin auf das Oberteil ein- bis zweimal schießen). Ihr fahrt noch ein kleines Stückchen nach vorne (so etwa bis kurz vor dem zerstörten Panzer) und steigt dort für eine kurze Zeit aus um die Fußsoldaten (, die Raketenwerfer haben,) platt zu machen. Ihr zückt euer Präzisionsgewehr oder wahlweise ein entsprechend bearbeitete AK (Einzelschuss, Scharfschützenvisier) und legt euch hin. Auf dem Fels sind zwei Soldaten, die mit einem Schuss in das explosive Fass getötet werden können, während der eine darunter mit einem Kopfschuss zu Boden geht. Danach fahrt ihr mit dem Panzer vor an die Stelle und knallt den Jeep mit einem Schuss ab. Übrigens: Während des ganzen Levels bröckeln Teile des Berges im Hintergrund (Skybox) ab.

Es ist jetzt wieder verlockend an der rechten Seite hinab zu fahren. Am besten fahrt ihr jedoch wieder einfach auf den Schienen weiter. Irgendwann ist dann ein Loch im Boden und ihr könnt nicht mehr weiter auf den Schienen fahren. Ihr schaut nach rechts und schießt von hier aus die Panzer, die ihr sehen könnt ab. Dies funktioniert in der Regel ohne Schaden zu bekommen. Ihr müsst nur einberechnen, dass das Geschoss auf Distanz ein wenig an Höhe verliert (und natürlich nach Möglichkeit auf das obere Teil schießen). Sind alle Panzer (die ihr seht) erledigt könnt ihr weiter den Hügel hinab fahren. Doch Vorsicht! An der linken Seite steht ein Panzer und auch noch ein Stück weiter entfernt nochmal einer. Ihr könnt den ersten Panzer auch ausschalten indem ihr aussteigt, durch das Buschwerk hinlauft und ihm im Unsichtbarkeitsmodus einen Sprengsatz vor die Füße werft. Dann müsst ihr, wenn ihr weiter fahrt nur noch einen Panzer aus dem Weg räumen (und ein kleines Stück weiter kommt noch mal einer, der jedoch mit einem Schuss auf das Oberteil wieder leicht zu besiegen ist).

Ihr haltet euch auf der Straße und fahrt weiter zu eurem vorläufigen Missionsziel, einem Bahnhof. Dieser wird von einigen Soldaten und einem Jeep bewacht. Den Jeep schaltet ihr mit dem Panzer aus, springt dann aus diesem heraus und verbunkert euch im Bahngebäude. Hier finden sich allerlei Waffen, u.a. AK-Munition (am besten ihr gebt das SMG wieder auf und schnappt euch stattdessen wieder die AK) Raketenwerfer und Sprengsätze. Die Soldaten die draußen sind erledigt ihr nach und nach (AK - vollautomatisch) und achtet auch auf die Soldaten die am Berg (vom Eingang aus rechts) herunter kommen. Einer von Ihnen hat eine Panzerfaust, deshalb solltet ihr aussteigen. Sind dann alle erledigt (auf den Radar schauen) schnappt ihr euch den Raketenwerfer und jagt beide Züge damit in die Luft, dann geht ihr erneut in das Bahngebäude und füllt nochmal alle Waffen aus. Anschließend könnt ihr in den Panzer nahe dem Bahngebäude sitzen (das ist der zweite Panzer) und zunächst einmal den Weg entlang fahren.

Hier kommt ihr nun in ein größeres Areal an dessen Ende der Ausgang des Levels wartet. Es werden an unterschiedlichen Stellen Helikopter kommen (es sind etwa 3). Sobald einer erscheint knallt ihr ihn mit einer Panzerrakete ab (sofern er nahe genug ist) ab. Sollte einer euch zu nahe kommen, kreist er über euch und ihr müsst aussteigen und ihn mit dem Raketenwerfer abschießen, da sich das Panzerrohr nicht so weit nach oben neigen lässt.

Ihr fahrt erst mal gerade aus und fahrt dann nach der Rechtskurve geradeaus weiter, wobei ihr den Panzer vor euch wie immer mit Schüssen auf das Oberteil hochjagt. Ihr fahrt nochmal ungefähr bis zu diesem hin und dann ab jetzt auf den Schienen weiter. Es kommt an der linken Seite ein Lager mit ein paar Soldaten, dass ihr mit MG Feuer und Raketen schnell platt gemacht habt (Achtung: Einer der Soldaten hat einen Raketenwerfer). Danach fahrt ihr nochmal ein Stück weiter und seht links unten das erste Luftabwehrgeschütz. Dieses ist mit einem einzigen Schuss (wenn ihr es trefft) Geschichte. Ihr fahrt weiter (haltet weiter nach Helikoptern Ausschau) und seht irgendwann eine Art Blockade. Ihr fahrt bis etwa hundert Meter vor die Blockade. Hier springt ihr wieder aus dem Panzer und schaltet alle Soldaten mithilfe des Scharfschützengewehres oder entsprechend modifizierter AK aus (Vorsicht, einer der Koreaner findet sich an der rechten Seite auf einem Vorsprung im Gebüsch). Dann geht ihr (zu Fuß) zu der Blockade hin bzw. durch und schaut nach rechts oben, dort ist ein Hochsitz mit zwei Scharfschützen, die ihr auch mit Scharfschützengewehr oder Sniper-AK dort herunter holt. Ihr setzt euch wieder in euren Panzer und prescht durch die Blockade.

Hier zuerst die Soldaten (die u.a. mit Raketenwerfern ausgerüstet sind) abknallen und dann gemütlich das zweite Geschütz in die Luft jagen. Das letzte Geschütz befindet sich auf der anderen Seite des kleinen Sees, welcher sich zu eurer Linken befindet. Dies lässt sich nur schwer mit dem Panzer ausschalten, am besten ihr steigt wieder aus und schießt das Ding mit dem (normalen) Raketenwerfer ab (dazu am besten etwas hin zoomen; soweit es eben geht). Danach bekommt ihr eine Position (Zusatz-Aufgabe) bei der ihr zu einem Aussichtspunkt (der Hochsitz mit den beiden Scharfschützen) gehen müsst. Von dort aus markiert ihr das Lager (welches euer Ziel darstellt) mit dem Fernglas, was dann einen Luftangriff verursacht. Ihr geht wieder hinunter zu den Schienen und lauft diese in Richtung des Lagers entlang.

Ihr bekommt erneut eine Zusatz-Aufgabe und zwar dürft ihr diesmal das Gauss-Gewehr aus einem Senkrechtstarter abholen. Das liegt gleich auf dem Weg und die Waffe ist echt erste Sahne. Ihr verwendet das Gauss am besten nicht im Nahkampf sondern nur als verbessertes Scharfschützengewehr verwenden (Präzisionsvisier anschrauben) und tauscht es gegen das alte Scharfschützengewehr aus. Nun könnt ihr euch auf zum Levelende machen. Auf den Schienen entlang, das Lager (das sowieso nur noch aus Asche besteht) links liegen lassen und die letzte Barrikade auf Distanz wahlweise mit Sniper-AK oder Gauss erledigen, da sich nämlich 2 Stand-MGs dort befinden. Danach steht nur noch ein Krater eurem Ziel im Wege, der allerdings sehr gemein sein kann. Ihr müsst im Stärkemodus eures Anzugs auf die andere Seite hüpfen und zwar von der höchsten Stelle aus auf die andere Seite. Wenn ihr im Graben landet, seid ihr komischerweise tot. Danach ist der Level aber endgültig absolviert.


Awakening

Der sechste Level zu Crysis beginnt da wo ihr im vorigen Level aufgehört habt. Irgendwo auf einem Weg zur Ausgrabungsstätte bei der die Geisel festgehalten werden. Ihr geht nicht auf den Schienen weiter sondern links die Anhöhe hinauf. Ein Beben erschüttert alles und irgendwann seht ihr in der Ferne ein Lager. Ihr zieht Gauss-Gewehr mit Scharfschützenaufsatz und snipt erst einmal drei Sachen weg. Zuerst den Scharfschützen auf dem Hochsitz, dann die Benzinfässer auf dem Lastwagen und als letztes den Soldat am Stand-MG rechts vom Eingang. Seid ihr damit fertig schaut ihr ob ihr einen Raketenwerfer mit mindestens 2 Schuss bei euch tragt. Sollte dies nicht der Fall sein müsst ihr in das Lager hinein und den Panzer darin mit Sprengsätzen besiegen. Während ihr mit Raketenwerfer ohne Probleme hier warten und alle Soldaten, die heraus kommen mit Gauss oder der zum Scharfschützengewehr umgebauten AK (Einzelschuss, Scharfschützenvisier, hinlegen) abschießt. Wenn dann der Panzer vorbei kommt (u.U. fährt er einmal nochmal kurz weg) schießt ihr ihn mit den zwei Schuss auf das obere Teil ab, worauf er dann explodiert. Danach widmet ihr euch wieder den herausströmenden Soldaten (Hinweis: Sollten zunächst keine Soldaten aus dem Lager kommen geht ein Stück zum Lager hin, dann kommen sie und ihr könnt wieder ein Stückchen zurückgehen und snipen.) Außerdem müsst ihr immer bedenken, dass es möglich ist, dass ein paar Koreaner aus dem Gebüsch auf der linken Seite springen. In diesem Fall zückt ihr kurz eure AK, schaltet auf vollautomatisch und macht sie kalt.

Kommen aus dem Lager eine Weile keine Soldaten, geht ihr in das Lager rein (,rechnet immer mit dem Angriff eines verirrten Soldaten) und geht mit aktivierter Taschenlampe in das Gebäude in der sich eure Zusatzaufgabe befindet. Hier könntet ihr nochmal ein paar Soldaten begegnen, die jedoch für eine vollautomatische AK kein Problem darstellen. Ihr erfüllt die Bonus Mission (im ersten Stock) indem ihr auf den Laptop drückt, sammelt die Munition im ganzen Gebäude ein und geht dann an der anderen Seite des Lagers wieder hinaus. Hier steht ein Geländewagen. Ihr nehmt ihn und fahrt mit ihm bis zum nächsten Lager wobei ihr noch ein gutes Stück davor aussteigt und irgendwo Deckung nehmt.

In dem Lager befinden sich extrem viele Koreaner. Unter Anderem sind 4 feindliche Nanosuits dabei. Zwei davon sind Scharfschützen, die beiden anderen tragen Miniguns. Zudem gibt es im ersten Stock des Gebäudekomplexes vor euch zwei Stand-MGs. Da dieser Kampf immer sehr differenziert verläuft kann ich euch hier wieder weniger Hilfestellung geben. Ihr solltet am Anfang alle normalen KVA-Soldaten mit Scharfschützenmethoden (Gauss-Gewehr, wenn noch Munition vorhanden oder die entsprechend modifizierte AK) abknallen. Wenn ihr damit fertig sind nehmt ihr euch die Nanosuits vor. Man sollte hier wieder schwere Geschütze auffahren. An die Minigun-Nanosuits müsst ihr euch heranschleichen und dann solange drauf schießen bis sie tot umfallen (mehrere Angriffe bringen nichts, da die ja auch ihre Energie wieder aufladen können. Die Sniper-Nanosuits tarnen sich dagegen gern und ihr müsst sie deshalb am besten aus ihrem Tarnmodus heraus abschießen, da sie so vom Anfang eures Angriffs an keine Energie mehr haben. Habt ihr das Lager geschafft (was, zugegeben, ziemlich lange dauern kann) Rücken eure Soldaten in die Stadt ein. Ihr schnappt euch erst einmal die Munition, die rund um das Lager auf Kisten verteilt ist und sammelt vor allem die Miniguns der Nanosuits ein. Danach klettert ihr auf den blauen großen Tank um von dort aus auf das Dach darunter zu springen. Hier finden sich ein Scharfschützengewehr und Munition dafür. Am besten ihr belegt eure beiden Waffenslots jetzt mit Scharfschützengewehr und Minigun.

Nun lauft ihr weiter zum Steinbruch. Dort warten zu Beginn gleich zwei feindliche Jeeps, die ihr schnell ausgeschaltet habt (Entweder die Soldaten mit dem Scharfschützengewehr umlegen oder mit der Minigun schießen bis das Ding hochgeht. Sind die Dinger vernichtet geht ihr nicht in den Steinbruch hinab sondern legt euch rechts an die Klippe um von hier aus das ganze Tal (Steinbruch) leer zu schießen. Es gibt wirklich viele Soldaten darin und sollte euch die Munition für das Scharfschützengewehr ausgehen, dann geht ihr zurück zum Lager zu einem der Senkrechtstarter und sammelt dort wieder ein Gauss-Gewehr auf, das mit einem Scharfschützenaufsatz auch zum Snipen geeignet ist. Ihr müsst während der ganzen Aktion nur auf zwei Dinge achten. Zum einen gibt es in dem Tal einen Panzer, den ihr mit dem Raketenwerfer abschießen müsst (dieser findet sich auch im vorigen Lager) und es könnt sein, dass sich ein KVA-Trupp mal zu euch hoch verirrt.

Liegen dann alle Soldaten im Tal am Boden könnt ihr euch selbst hinunter begeben und zwar zu der Stelle (die ihr sicher schon gesehen habt), die in den Berg hinein führt. Seid ihr jedoch unten kommen aus der Öffnung nochmal ein paar koreanische Soldaten heraus. Eine Nanosuit ist auch dabei. Während ihr die normalen Soldaten mit einem Deckungskampf besiegen könnt (passt nur auf, dass es sich keiner an einem Stand-MG gemütlich macht) müsst ihr euch an den Nanosuit wieder heranschleichen und ihm mit der Minigun Saures geben. Habt ihr dies dann auch überwunden beachtet ihr noch die Munition hier (vor allem die rechts vom Eingang) und geht dann hinein. Hier tummeln sich dann wieder einige Soldaten inklusive Nanosuit und ihr schaltet auf Nachtsichtgerät. Die Soldaten besiegt ihr wieder aus der Deckung (immer nur kurz aus der Deckung, schießen, Deckung, &) Für den Nanosuit geht ihr rechts die Anhebung hinauf und macht in dann aus der Nähe (mit der Minigun!) kalt. Ihr geht in den Gang, in dem die Bergwerkwaggons stehen und nehmt euch den letzten einsamen Nanosuit hinter dem letzten Waggon vor (ebenfalls mit Minigun). Dann folgt ihr ganz einfach dem Verlauf der (soldatenlosen) Mine. Einmal müsst ihr bei einem stehen gebliebenen Aufzug hinab springen, einmal eine Art Loch im Boden überwinden und einmal über eine Schlucht springen (wobei es davor ein kleines Beben gibt und ihr am besten wartet bis dieses vorbei ist und erst dann die Schlucht passiert).

Irgendwann kommt ihr dann an eine Stelle (die finale Ausgrabungsstätte, in der die Geisel gefangen gehalten werden) und eine Sequenz startet. Ihr werdet von einem koreanischen Nanosuit geschnappt und zu diesem Koreabösewicht gebracht. Dieser will den Eingang zum Alienraumschiff sprengen. Nachdem er dies vollbracht hat sind alle bis auf ihn, dir und der Geisel tot und ihr müsst den Typ jetzt besiegen. Das Problem: Ihr seid unbewaffnet! Es gibt mehrere Methoden den Typ umzulegen. Auf der höheren Ebene finden sich auch ein paar Waffen, wobei die einfachste Methode den Koreaner kalt zu mach folgende ist: Ihr nehmt euch ein Fass oder einen anderen großen Gegenstand und zieht es ihm über den Kopf. Ist er besiegt müsst ihr zum Aufzug bei dem sich die Geisel befindet. Ihr sprecht kurz mit ihr, während der Aufzug hochfährt. Dann bleibt dieser jedoch hängen. Die Geisel (die übrigens die Tochter von Dr. Rosenthal aus Level 3 ist) wird von einem Senkrechtstarter gerettet. Euch selbst kann dieser jedoch nicht mehr mitnehmen. Der Aufzug rast nach unten und Awakening ist beendet.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Ego-Shooter
Entwickler: Crytek Studios
Publisher: Electronic Arts
Release:
04.10.2011
15.04.2010
04.10.2011
Spielinfo Bilder Videos

Crysis
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis