Lumines - First Facts, Geschicklichkeit, Sony PSP - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lumines (Geschicklichkeit) von Ubisoft (PSP) / Enhance (Remaster)
Lumines
Puzzlegames
Release:
26.06.2018
26.06.2018
01.09.2005
26.06.2018
26.06.2018
Spielinfo Bilder Videos

Vielleicht um die PSP gleich von Beginn an gegen den DS-Puzzler Polarium in Position zu bringen, beschert uns Ubisoft einen Starttitel, der ebenfalls an den Klassiker Tetris erinnert: Lumines klingt durchaus vielversprechend, denn ein schnell erlernbares Prinzip trifft auf anspruchsvollen Tiefgang. Suchtfaktor garantiert?



Klangwelten

Tetsuya Mizuguchi, ehrgeiziger Schöpfer von REZ, wollte nicht nur einen kniffligen Geschicklichkeitstest auf den Markt bringen, sondern Spiel und Ton miteinander verknüpfen. Hauptaufgabe wird es sein, herabfallende Blöcke, bestehend aus jeweils vier verschiedenen Steinen, so zu drehen und zu schieben, dass sich möglichst große Flächen derselben Farbe ergeben. Die Steine werden vom Schirm geräumt, sobald ein Fortschrittsbalken komplett übers Bild gelaufen ist. Besagte Anzeige und die Fallgeschwindigkeit der Blöcke sind dabei mit dem Takt des Soundtracks gekoppelt, jeder Tastendruck löst ein Geräusch aus. Je besser ihr spielt, desto virtuoser entwickelt sich die Musik.

Wenig Grafik, viel Spiel

Eine Vielzahl an Modi steht zur Verfügung: In der Challenge arbeitet ihr euch durch 24 Level, aufgeteilt in vier visuell und akustisch unterschiedliche Stufen. Dürstet es euch nach weiteren Herausforderungen, kämpft ihr entweder gegen die Zeit, versucht vorgegebene Muster nachzubilden, messt euer Geschick gegen virtuelle Charaktere oder fordert Freunde heraus. Nach erfolgreich bewältigten Aufgaben werden Skins und besiegte Charaktere freigeschaltet, mit denen ihr das Aussehen des Spiels nach euren Vorlieben gestalten dürft. Lediglich auf der visuellen Seite wird wenig geboten: Lumines kratzt trotz schickem Design kaum an den Grafikmöglichkeiten der PSP.

Ausblick

Englischsprachige Magazine schwärmen in höchsten Tönen vom genialen Klötzchenbauprinzip. Gamespot vergibt glatte neun von zehn Punkten, Eurogamer spricht von einem Must-Have-Titel. So sehr es in Mizuguchis Küche auch nach Tetris riecht, beim genauen Hinsehen schlummern scheinbar echte Stärken hinter der leicht zu durchschauenden Maske: Wenn die einfachen Regeln so umgesetzt wurden, dass das Spiel auch über längere Zeit fesseln kann, steht uns aller Voraussicht nach eine starke Einstiegsdroge bevor. Insbesondere die sofortige Belohnung in Form des veränderlichen Soundtracks lässt auf eine einmalige Erfahrung hoffen.

Gameplay:

- unverkennbare Tetris-Anleihen
- Ergebnisse beeinflussen Musik
- Blöcke werden im Takt geräumt
- sämtliche Eingaben lösen Ton aus
- vier Stufen mit jeweils sechs Levels
- vier Spielvarianten
- diverse Multiplayer-Modi
- freischaltbare Skins und Charaktere

Grafik/Sound:

- Japan-Pop von Shinichi Osawa
- dynamischer Soundtrack
- reizt PSP-Grafikfähigkeiten nicht aus

Klötzchenbau vor abgefahrener Kulisse: Trotz einfacher Grafik sind die Hintergründe perfekt durchgestylt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am