Astria Ascending - Test, Rollenspiel, PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Nintendo Switch, Xbox One XBL, Xbox Series X

 

Test: Astria Ascending (Rollenspiel)

von Jens Bischoff



Astria Ascending: Ein aufgehender JRPG-Stern?
Ein aufgehender JRPG-Stern?
Entwickler:
Publisher: Dear Villagers
Release:
30.09.2021
30.09.2021
30.09.2021
30.09.2021
30.09.2021
30.09.2021
Jetzt kaufen
ab 31,49€
Spielinfo Bilder Videos
Mit Astria Ascending haben die für Super Neptunia RPG verantwortlichen Artisan Studios zusammen mit Dear Villagers erneut ein Rollenspiel japanischer Prägung veröffentlicht. Wir haben hinter die malerischen Kulissen geschaut.

Eine Welt gerät ins Wanken

Harmonie bedeutet in der Welt von Astria Ascending alles. Mit dem Anbau und Verzehr von sogenannten Harmelonen wird sogar dafür gesorgt, dass die unterschiedlichen Rassen des Fantasyreichs gut miteinander auskommen. Außerdem werden regelmäßig Bürger zu Halbgöttern auserkoren, die spezielle Kräfte erhalten, um möglichen Unruhestiftern Einhalt zu gebieten. Allerdings währt das Dasein als Halbgott nur drei Jahre. Danach bezahlen die Auserkorenen ihre vorübergehenden Privilegien mit dem Leben.

Die aktuelle Riege ist bereits die 333. und wird von der warmherzigen Feldherrin Ulan Merer angeführt, der ebenso wie ihrem siebenköpfigen Gefolge aus Kämpfern und Gelehrten nur noch drei Monate auf dieser Welt verbleiben. Doch diese drei Monate werden es in sich haben, denn vielerorts keimt Widerstand gegen den Verzehr der Harmelonen auf, was zu Konflikten und Gewalttaten führt, welche die Halbgötter auch ganz persönlich betreffen...

Leveldesign mit Jump'n'Run-Flair

Bei der Erkundung der 2D-Kulissen kommt Jump
Bei der Erkundung der 2D-Kulissen kommt zum Teil echtes Jump'n'Run-Feeling auf.
Über mehrere Dutzend Stunden begleitet man Ulans Truppe auf ihrem schicksalhaften Trip durch handgemalte 2D-Kulissen. Man erkundet unbekannte Orte, unterhält sich mit Einwohnern, erfüllt Aufträge und überwindet allerlei Hindernisse, mit denen man unterwegs konfrontiert wird. In den Dungeons kommt mit bodenlosen Abgründen, brüchigen Plattformen und versteckten Schätzen zum Teil echtes Jump'n'Run-Feeling auf.

Rätselelemente werden ebenfalls geboten: So kann man mit erbeuteten Elementarringen z. B. Schalter aktivieren, Absperrungen niederbrennen, Hilfsobjekte heraufbeschwören oder Gegner einfrieren, um Kämpfe zu vermeiden. Alternativ kann man aber auch versuchen, mit einem Überraschungsangriff die Chancen auf einen Erstschlag in der anschließenden Auseinandersetzung zu erhöhen.

Zug um Zug

Die Kämpfe werden rundenbasiert bestritten.
Die Kämpfe werden rundenbasiert bestritten.
Die Kämpfe werden in Rundenmanier ausgetragen: Wer an der Reihe ist, kann konventionell angreifen, Fähigkeiten oder Items einsetzen oder eine Abwehrhaltung einnehmen. Darüber hinaus kann man sich konzentrieren, um ähnlich wie in Bravely Default Extrapunkte für Aktionsverstärkungen anzuhäufen. Wer gezielt gegnerische Schwächen ausnutzt wie in Persona, kann ebenfalls Extrapunkte sammeln bzw. verlieren, falls er selbst Opfer solcher Angriffe wird.
Astria Ascending ab 31,49€ bei kaufen

Kommentare

c452h schrieb am
Lightningfast hat geschrieben: ?15.10.2021 21:46 Leider zeigt sich dort im Talk einer der mMn Hauptprobleme, warum es 4p nicht mehr geben wird. Selbst im Rückblick muss Jörg an jeder Stelle seine gefühlte moralische Überlegenheit raushängen lassen.
Zusammenhang?
Mc K. schrieb am
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) hat geschrieben: ?Heute 09:26 Für mich war PUR schon immer eher dafür, dass ich ohne Werbung lesen kann und das Team unterstütze. Diese beiden Punkte gelten nach wie vor. (...)
Mein Abo läuft glücklicherweise eh im November aus, da ist das für mich dann erledigt und ich erwarte keine Rückgabe.
Same here (allerdings November 2022...).
PS: Habe gestern das Interview (Podcast) mit Jörg Luibl auf gamersglobal gehört - ich könnte weinen...
PPS: ...und mich in den Newsletter auf spielvertiefung.de eingetragen :)
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) schrieb am
JudgeMeByMyJumper hat geschrieben: ?16.10.2021 11:32
Spoiler
Show
diggaloo hat geschrieben: ?15.10.2021 19:06 Wie wird es nach dem Ende eigentlich mit 4Players Pur geregelt? Kam da schon eine Info?
Da wurde eine Nachricht an Abonnenten vor vielen, vielen Wochen angekündigt, aber bisher kam nichts. Da auch die Inhalte seit Juni nicht mehr vollständig kommen, steht es mit ziemlich bis oben hin. Noch dazu, da auf E-Mail anfragen diesbezüglich nicht geantwortet wird... Spätestens nach dem Aus sollte eine E-Mail eintrudeln mit der Rückerstattung.
Ist zwar OT, aber ich sehe das ein wenig anders, ohne zu sagen dass du falsch liegst.
Für mich war PUR schon immer eher dafür, dass ich ohne Werbung lesen kann und das Team unterstütze. Diese beiden Punkte gelten nach wie vor. Von den zusätzlichen, reinen PUR Inhalten, habe ich nie so viel gehalten, ich war eher ein Fürsprecher für "alles für alle". Zumal Podcasts usw. eh nicht so meins sind.
Falls man PUR nur deswegen genutzt hat, ist das jetzt natürlich etwas schade und ich hoffe, dass man dann vielleicht auch anteilig die letzten Monate bezahlt bekommt, wo eben nicht mehr so viele Sonderinhalte kamen (Hey, Codes für irgendwas Gratis gibts noch! :D).
Mein Abo läuft glücklicherweise eh im November aus, da ist das für mich dann erledigt und ich erwarte keine Rückgabe.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
diggaloo hat geschrieben: ?15.10.2021 19:06 Wie wird es nach dem Ende eigentlich mit 4Players Pur geregelt? Kam da schon eine Info?
Da wurde eine Nachricht an Abonnenten vor vielen, vielen Wochen angekündigt, aber bisher kam nichts. Da auch die Inhalte seit Juni nicht mehr vollständig kommen, steht es mit ziemlich bis oben hin. Noch dazu, da auf E-Mail anfragen diesbezüglich nicht geantwortet wird... Spätestens nach dem Aus sollte eine E-Mail eintrudeln mit der Rückerstattung.
Der Rasierer schrieb am
NewRaven hat geschrieben: ?16.10.2021 09:57
Lightningfast hat geschrieben: ?15.10.2021 21:46
Danke für den Link. Leider zeigt sich dort im Talk einer der mMn Hauptprobleme, warum es 4p nicht mehr geben wird. Selbst im Rückblick muss Jörg an jeder Stelle seine gefühlte moralische Überlegenheit raushängen lassen.
Also wenn das der Kernpunkt ist, der bei dir nach diesen fast 2 Stunden Talk hängen geblieben ist, tust du mir ehrlich gesagt ein wenig leid... mal ungeachtet dessen, dass ich mich deiner These, die übrigens im Podcast auch durchaus thematisiert wurde, wenn auch in nem etwas anderen Kontext, nicht anschließen wollen würde.
Wenn er das Gefühl hat , sollte man das ihm auch lassen. Deine Belehrung , was einer zu fühlen oder zu meinen hat, bringt keine Diskussionskultur.
Ob das richtig oder falsch ist, möchte ich nicht bewerten, aber jemanden herabzusetzen, der eine andere Meinung hat, spricht für sich.
Ansonsten schau ich mir das Spiel mal an und ja, eine Demo wäre schon wünschenswert.
schrieb am

Astria Ascending
Ab 31.49€
Jetzt kaufen