Test (Wertung) zu Velocity 2X (Arcade-Action, PlayStation 4 PSN, PS Vita)

 

Test: Velocity 2X (Arcade-Action)

von Jan Wöbbeking





FAZIT



Auch im zweiten Teil von Velocity entfaltet der pausenlose Einsatz von Teleportern eine eigene Dynamik: Als ich das System wieder verinnerlicht hatte, fühlte es sich richtig gut an, blitzschnell und hocheffektiv durch die Raumstationen zu zischen. Auch die neuen Plattform-Levels fügen sich toll ein und sorgen für mehr Abwechslung. Schade, dass die Entwickler im Gegenzug die Kämpfe vernachlässigt haben: Standard-Gegner grasen nach wie vor meist einfache Bahnen ab und auch Bosse lassen sich zu leicht besiegen. Auch die schlichten Kulissen und der fade Einstieg sorgen vor allem zu Beginn für Monotonie. Pixeljunk Shooter und sein Nachfolger zeigen, wie man die Einführung von Shooter- und Rätselmechaniken deutlich spannender gestalten kann. Freunde von ausgefallenen Spielkonzepten sollten sich aber nicht abschrecken lassen, denn nach einer zähen Einstiegsphase hat mich Velocity richtig gut unterhalten.
Entwickler:
Release:
2015
2015
19.08.2015
03.09.2014
03.09.2014
20.09.2018
19.08.2015
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG



PlayStation 4

„Cleverer Mix aus Shooter und Teleportations-Puzzles, der durch die neuen Plattform-Abschnitte mehr Abwechslung bietet.”

Wertung: 80%

PS Vita

„Cleverer Mix aus Shooter und Teleportations-Puzzles, der durch die neuen Plattform-Abschnitte mehr Abwechslung bietet.”

Wertung: 80%



 

Lesertests

Kommentare

Firon schrieb am
So schaut's aus. Langeweilie kam bei mir nie auf. Wenn man versucht die Levels Perfekt abzuschließen, darf man auch nie sterben, wodurch dann auch die Bosslevel durchaus fordernd werden. Wenn man diese Herausforderungen auslässt und sich dann langweilt, kann das Spiel da wirklich nichts dafür :?
johndoe979851 schrieb am
Firon hat geschrieben:(zumindest wenn man auf Perfekt spielt, was man eigentlich machen muss, sonst kommt bei Endlos Leben wohl nicht wirklich Spaß auf).)
So ist es, da fallen einem auch nicht gleich die Augen zu beim spielen der ersten Missionen. Und der Soundtrack erinnert mich irgendwie an seelig Amiga Zeiten.
Firon schrieb am
Bin zZ dran dass zu zocken und hab richtig viel Spaß dran. Im Gegensatz zum Tester gefallen mir die Velocity Titel sehr viel besser als die PixelJunk Shooter Reihe (bzw. Teil 1, mehr hab ich nicht gespielt).
Letzteres ist zwar interessant und kreativ gemacht, aber besonders aufregend fand ich's dann auch nicht.
Bei Velocity ist jedes Level eine kleinere oder auch ziemlich große Herausforderung (zumindest wenn man auf Perfekt spielt, was man eigentlich machen muss, sonst kommt bei Endlos Leben wohl nicht wirklich Spaß auf). So entsteht da mMn viel mehr Spannung - für mich ist das Game wirklich ein Highlight im PS+ Programm :)
ChrisJumper schrieb am
Das liegt wohl daran das es für Ps+ aktuell gratis ist und dann zumindest bei denen die das Spiel lieben lernen noch die ein oder andere Münze locker machen soll.
SethSteiner schrieb am
Schon etwas schade, dass man sich nicht allzuviel inhaltlich traut und das bei so einer tollen Heldin. Und dann noch gleich DLC am ersten Tag. Ich hol das spiel aber erst in einem Sale. Ich belohn so ein Verhalten nicht.
schrieb am