Test zu SBK X: Superbike World Championship von unserem Leser "alex55" - 4Players.de

 
Simulation
Entwickler: Milestone
Publisher: Black Bean Games
Release:
31.05.2010
31.05.2010
31.05.2010
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

78%Gesamt
78%

Alle Lesertests

Lesertest von alex55

Am Anfang war ich beim ersten Rennen völlig perplex. Ich kann von mir behaupten, dass ich ein überdurchnittlicher Fahrer bin, aber auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad letzter zu werden hat mir völlig die Sprache verschlagen.
So wird es vielen gehen, es sei denn sie haben alle SBK teile vorher schon gespielt. Milestones Simulation der zweitwichtigsten Motorradweltmeisterschaft war nie über des Status' des Nischenprodukts hinausgekommen. Diesmal hat man einen Arcade-Modus in das spiel seperat vom Simulationsmodus intergriert. Nach der Enttäuschung probierte ich den Arcade-Modus. Zwar wurde das Handling stark vereinfacht, dennoch braucht man ein paar Rennen um sich an den Modus zu gewöhnen. Zum einen hat man oftmals durch die unothodoxen und extremen Motorradwinkel zum boden Angst zu stüzen, zum anderen braucht es Zeit um sich klar zu werden, dass man immer versuchen muss das Kiesbett zu vermeiden, da es unglaublich viel Zeit kostet und das halbe Rennen dadurch zerstört wird. Alles in allem ist der Arcade-Modus gut gelungen, obwohl der Story modus steril und ohne Mittendringefühl daherkommt. Ohne Zweifel, die Essenz des spieles ist der Sim-Modus. Dort lassen sich Meisterschaften, Rennwochenenden, Einzelrennen und eine Karriere spielen. Die Modi beieten gewohnte Kost, vergleichbar mit F1CE. Die Beratung eines Technikers an den Wochenenden ist zwar nett, aber auf die Dauer wird es eintönig.Der Karriere-Modus Bietet keine Überraschungen. Man muss sich als Jungspund angefangen von den Stocks, über die Supersport Klasse hin zu den Superbikes vorabeiten. Je nach WM-stand bekommt man einen Spezialgegner der sich in unmittelbarer Tabellennachberschaft befindet. Das ist zwar etwas motivierend, da es aber keine dialoge oder zwischensequenzen gibt recht belanglos. Das Erstellen eines setups macht spaß und die Steups lassen sich abspeichern. Um mit dem Fahrverhalten im Sim-Modus klarzukommen braucht man ein paar Tage, aber dann fesselt einen das Spiel mit seiner Detailvelibtheit der Motorräder, der guten KI und den klasse Bikesounds. vor allem die Yamaha und die BMW klingen großartig. Die Bikes sehen Klasse aus und wurden großartig modelliert. Selbst die kleinsten Sponsorenaufkleber wurden ins Spiel übernommen. Die Kulisse kann mit den Bikes bei weitem nicht mithalten. Triste T
Strecken, Ruckler beim Start..... Da muss Milestone für den kommenden teil eine neue Engine herbeizaubern

Fazit: SBK X ist die anspruchvollste Motorradsim die man zurzeit in einem elektrofachhanden erwerben kann. Zwar wurde mit dem Arcade-modus ein entgegenkommen zum Causal-gamer entwickelt, allerding ist und bleibt die SBK Reihe ein Paradies für Sim-Fetischisten und Bikeliebhaber. Grafisch ist SBK X eher ein Durchschnittsprodukt. Sterile Kulissen, gute Bikes und nichtssagende Menüs. Alles in allem ist es das beste Motorradgame zurzeit und für Superbike Fans ein Pflichtkauf. Für Gamer,die wenig von Spieltiefe und viel von "Draufgängerracing" halten,sollten es besser vorher antesten
Pro
  • Superbike (2010), Superstock und Supersport Lizenz (2009)
  • Detailgetreu modellierte und grafisch gutaussehende Bikes
  • Klasse motorradsounds
  • Trennung von Simulation und Arcade
  • Karrieremodus vorhanden
  • Große spieltiefe
Kontra
  • keine WSS und STK Lizenzen von 2010
  • Sterile Kulissen
  • Viel Einarbeitungszeit
  • Wenig spürbare Unterschiede zwischen den Bikes
  • Karriere und storymodus sind nicht Mitreißend und ohne Zwischensequenzen bzw. Mittendringefühl
 

SBK X

SBK X: Superbike World Championship
alex55
alex55 24.06.2010 PS3 
78%
0 0

War dieser Bericht hilfreich?