Einsteiger-Guide - Guides & Spieletipps zu Nioh 2

 

Spieletipps: Guide

Einsteiger-Guide

Wir haben in diesem Guide ein paar Tipps gesammelt, die Einsteigern die ersten Stunden in der Welt von Nioh 2 für PS4 vielleicht etwas vereinfachen. Hier geht es zum kürzeren Video-Guide, hier zum ausführlichen Test.

Es gibt nur einen Schwierigkeitsgrad in Nioh 2 - ihr könnt ihn also nicht anpassen.

Dafür könnt ihr im Menü den Bildmodus auf der PlayStation 4 Pro in drei Varianten ändern: Wir empfehlen den Actionmodus für eine stabile Bildrate, denn das Abenteuer sieht im anderen Modus nicht viel besser aus und spielt sich so reaktiver.

Ihr wollt euer Aussehen nach der Charaktererstellung nochmal ändern? Kein Problem: Das geht auf der Karte, wenn ihr eure Hütte bzw. das Hauptquartier betretet.

Welche der drei Yokai-Formen soll man wählen? Sie alle haben andere Attacken: Wildlinge (Feral) bevorzugen eher das schnelle Ausweichen und Zuschlagen, Rohlinge (Brute) setzen auf starke Nahkampfattacken mit schweren Waffen und Phantome greifen mit Projektilen aus der Distanz an.

Spielt alle Kampf-Tutorials, um euch mit den drei Haltungen sowie den neuen Yokai-Fähigkeiten vertraut zu machen. Vor allem der Konter der Wildlinge mit dem Spiegelbild ist etwas anders.

Konzentriert euch zu Beginn beim Verteilen der Talentpunkte auf wenige, höchstens zwei Waffengattungen und wertet nur das auf, was den Schaden dieser auch erhöht: Also z.B. die Stärke und der Speer. So könnt ihr euch erstmal an die Manöver und Kombos für wenige Klingen gewöhnen.

Ganz wichtig ist Ki: Sie repräsentiert eure Ausdauer und nimmt mit jedem Schlag rapide ab. Schlag lieber einmal zu und zieht euch zurück, anstatt wild draufzuhauen. Nutzt die Ki-Regeneration über R1, sobald ihr das blaue Leuchten nach einem Schlag seht - so werden auch Verunreinigungen in der Welt gesäubert.

Generell gilt bei den Haltungen: Die tiefe Haltung eignet sich zum Ausweichen und Verteidigen, während die hohe Haltung stärkeren Schaden verursacht, aber euch anfälliger macht. Die mittlere ist ein Kompromiss.

Setzt den Bogen samt seiner Zoomfunktion aus der Distanz für Kopfschüsse ein oder um Feinde anzulocken. Nutzt magische Pfeile gegen Yokai, denn sie dezimieren ihr Ki. Die Feuerbüchse und die Kanone sind noch mächtiger; alle haben zwei Munitionstypen.


Ihr bekommt nicht nur bei einem Aufstieg neue Talentunkte, sondern auch, wenn ihr bestimmte Waffen sowie Fähigkeiten häufiger gebraucht. Z.B., wenn der Ninja seine Bomben wirft. Gleichzeitig steigt so auch die Vertrautheit mit der Waffe, so dass sie u.a. mehr Schaden anrichtet.

Wasser ist tödlich: Kämpft am besten nicht auf Brücken oder am Rande von Seen.

Sturzattacken sind mächtig: Springt von oben auf Feinde, um sie stark zu verwunden.

Der Gegner glüht rot? Vorsicht: Er bereitet eine Wuchtattacke vor! Bei einfachen Feinden reicht die schnelle Flucht nach hinten, bis seine Raserei endet und er erschöpft am Boden verharrt - der ideale Zeitpunkt zum Zuschlagen.

Bei größeren Yokai mit roter Aura müsst ihr den Wuchtkonter einsetzen, der je nach Schutzgeist ein etwas anderes Timing verlangt: Die Wildlinge müssen ihn z.B. etwas früher einsetzen, da sie ein Spiegelbild hinterlassen. In den anderen Formen muss man abwarten, bis sich das Monster in seiner roten Aura auf einen stürzt, um dann kurz vor dem Treffer über R2 und Kreis zu kontern.

Vor den Bosskämpfen gilt: Ladet euren Schutzgeist und alle Yokai-Fähigkeiten komplett auf, versorgt euch mit magischen Pfeilen, die seine Ki aus der Distanz dezimieren und mit genug Heiltränken sowie nützlicher Ausrüstung.

Sobald ihr Seelenkerne von einem Yokai habt, besucht einen Schrein: dort werden sie gereinigt. Verschmelzt Seelenkerne gleicher Art, damit sie höhere Stufen erreichen.

In die Bosskämpfe könnt ihr mit Unterstützung eines blauen Seelengeistes gehen, falls ihr den Online-Modus aktiviert (R3) und genug Becher zur Verfügung habt: Beschwört diese Begleiter vor dem Gefecht in möglichst hoher Stufe, denn sie lenken den Yokai ab. In dieser Zeit könnt ihr eure Fähigkeiten einsetzen.

Kämpft gegen die roten Seelengeister, denn sie bringen wertvolle Ausrüstung, die euch vorher angezeigt wird, und dazu Ruhmpunkte sowie die wichtigen Becher für die Beschwörung der blauen Seelenkämpfer.

Schaut in der Hütte eures Hauptquartiers in die Yokai-Galerie, denn dort werden auch ihre Schwächen gegen Elemente von Blitz bis Wasser erläutert. Wechselt vor einem Bosskampf die Kleidung, um z.B. besonders gut gegen Feuer geschützt zu sein.

Zwei rote Punkte glühen an einer Wand? Schlagt nicht aus der Nähe drauf, sondern schießt einen Pfeil - denn dahinter verbirgt sich ein Yokai.

Nutzt eure Gesten und Begrüßungen: Sie sind nicht nur im Koop höflich, sondern auch spielerisch relevant. Versucht z.B. mal, die kleinen Yokai zu begrüßen oder Haltungen der Yokai zu kopieren. Katzen kann man übrigens streicheln...

Euer Schutzgeist liegt nach dem Tod in einer Bossarena? Ihr wollt aber erstmal woanders kämpfen und ihn aufladen? Ruft ihn einfach an einem Schrein zurück - dabei verliert ihr allerdings die Beute.

Achtet auf komplette Rüstungs-Sets: Je mehr Teile ihr zusammen tragt (Fuß, Hüfte, Körper, Arme, Kopf), desto mehr Boni gibt es.


Verskillt? Kein Problem: Ihr könnt beim Schmied 10.000 Gold bezahlen und alles neu verteilen.


Was will der kleine lila Kobold von mir? Begrüßt ihn doch und schenkt ihm etwas aus eurem Inventar. Einfach mal einen Geisterstein fallen lassen...dann bekommt ihr etwas zurück.

Ihr seht zu viel Kram in der Benutzeroberfläche? In den Optionen könnt ihr nahezu alles an Anzeigen vom Schaden über die Helme bis hin zur Beute nach Seltenheitsstufen deaktivieren.


Über die Torii-Pforte öffnen sich die beiden Online-Modi "Expeditionen" und "Zufallsbegegnungen", wobei ihr Letztere erst freischalten müsst. Dafür müsst ihr allerdings in eurer Hütte sein, die ihr nicht direkt aus dem Hauptmenü, sondern nur nach erfolgreich abgeschlossenen Missionen auf der Karte betreten könnt. Ihr könnt in den Expeditionen entweder über eine Schnellsuche beitreten oder selbst einen Raum erstellen, dabei die Mission aussuchen (muss vom Host freigeschaltet sein) und zwei Fremde oder Freunde samt Passwort für privates Spiel einzuladen.




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Kommentare

NagumoAD schrieb am
Bin jetzt im dritten Gebiet und bin weiterhin schwer begeistert.
LEICHTER SPOILER ZUR AURÜSTUNGSMECHANIK:
Spoiler
Show
Einige der Mechaniken und Möglichkeiten die in Nioh 1 erst im NG+ nutzbar waren, werden hier schon früher eingeführt. Ich habe jetzt sogar damit angefangen den Wechsel meines Schutzgeistes inkl. der entsprechenden Kerne und Skills bewusst zu switchen. Gegen größere Yokais setze ich dabei auf die Schlange in Combo mit "Yokai Skills machen Giftschaden" + "erhöhter Yokai Fähigkeitsschaden, wenn Gegner vergiftet" + "Gegner werden schneller vergiftet". Gerade die zu Anfang noch recht nervigen großen Affen fallen wie die Fliegen :)
Ich hoffe das wie im ersten Teil auch diesmal im NG+ noch weitere Möglichkeiten warten. Höchst motivierend das Ganze :)
Zu meinen eigenen Fragen habe ich nach ein paar Experimenten festgestellt, dass sie das scheinbar wirklich geändert haben:
Verzauberungen wie "+Schaden aufgrund Vertrautheitsbonus" zählen wirklich nur noch für die Waffe, welche diese Verzauberungen hat.
Und ich denke mal, dass zu Beginn mein Schaden noch zu niedrig war (Vertrautsheitsbonus wird denke ich wieder prozentual aufgerechnet) und ich deshalb keine wirklichen Effekte sehen konnte. Jetzt sehe ich tatsächlich langsam ansteigende Effekte :)
Die Wiki zu Nioh 2 ist auch noch Work in Progress. Trotzdem für alle Interessierten hier der Link: https://nioh2.wiki.fextralife.com/Nioh+2+Wiki
Der_Pazifist schrieb am
NagumoAD hat geschrieben: ?
20.03.2020 02:57
Der_Pazifist hat geschrieben: ?
11.03.2020 12:23
Zwei rote Punkte glühen an einer Wand? Schlagt nicht aus der Nähe drauf, sondern schießt einen Pfeil - denn dahinter verbirgt sich ein Yokai.
Oder noch besser sich davor stellen und eine Emote durchführen. Bei richtiger Wahl (es gibt blaue, gelbe und rote emotes) verschwindet die Wand ohne Kampf.
Aber so gibt es keinen Kern.
Das müssen sie gepatcht haben, da ich meine Nobeneku Jerne alle nur mit EMotes bekommen habe. War im ersten Teil auch schon so, dass man auch mit den Emotes das Loot bekommt.
Danke für den Hinweis :P
Ist mir beim spielen auch aufgefallen. Hatte anfangs scheinbar kein Glück.
Habe mein post editiert.
Welche Effekte stacken und wrlche nicht weiß ich leider auch nicht 100%. Probiere selbst noch viel herum.
Du musst bei den Effekten aber aufpassen ob da Bedingungen existieren (stehen meist in Klammern). So wie Wandel, Dunkles Reich, etc.
NagumoAD schrieb am
Versehentlicher Doppelpost.
NagumoAD schrieb am
Der_Pazifist hat geschrieben: ?
11.03.2020 12:23
Zwei rote Punkte glühen an einer Wand? Schlagt nicht aus der Nähe drauf, sondern schießt einen Pfeil - denn dahinter verbirgt sich ein Yokai.
Oder noch besser sich davor stellen und eine Emote durchführen. Bei richtiger Wahl (es gibt blaue, gelbe und rote emotes) verschwindet die Wand ohne Kampf.
Aber so gibt es keinen Kern.
Das müssen sie gepatcht haben, da ich meine Nobeneku Jerne alle nur mit EMotes bekommen habe. War im ersten Teil auch schon so, dass man auch mit den Emotes das Loot bekommt.
MIch nervt bloß, dass scheinbar einige Skills und Enchantments nicht richtig funzen. Z.B. habe ich einen Bogen mit Schaden proportional zum Vertrautheitsbonus A-. Trage ich dazu mein Schwert mit Vertrautheitsbonus C- steigt es sogar laut Übersicht auf A.
1) Ist das Neu oder falsch, sprich Bug. In Nioh 1 haben sich gleiche KAtegorien noch überschrieben. Was ja auch sinn macht.
2) Ist es ganz egal, ob ich da Vertrautheitsbonus A oder C- habe --> Das Schwert macht immer den selben Damage :(
Dazu funzt der Skill mit dem Reinigen von Yokaiflächen = +x Anima nicht so richtig. Selbst wenn man die Flächen reinigt, was ja eigentlich auf einen perfekten KI Impuls hindeuten müsste, erhalte ich mal Anima und mal nicht, trotzdem ich den besagten Skill jetzt acuh schon auf +1 habe. Bei +0,7 habe ich mir das noch schön geredet, aber bei +1 oO.
Der_Pazifist schrieb am
Zwei rote Punkte glühen an einer Wand? Schlagt nicht aus der Nähe drauf, sondern schießt einen Pfeil - denn dahinter verbirgt sich ein Yokai.
Oder noch besser sich davor stellen und eine Emote durchführen. Bei richtiger Wahl (es gibt blaue, gelbe und rote emotes) verschwindet die Wand ohne Kampf.
Funktioniert übrigens auch bei Gegnern in Schatzkisten (mimics). Nur hier muss die identische emote wie das von der Mimic durchgeführt werden. Nicht angreifen, beobachten und nachahmen.
schrieb am


Rollenspiel
Entwickler: Team Ninja
Publisher: Koei Tecmo
Release:
13.03.2020
Jetzt kaufen
ab 67,79€
Spielinfo Bilder Videos