Test (Pro und Kontra) zu TRI: Of Friendship and Madness (Logik & Kreativität, PC)

 

Test: TRI: Of Friendship and Madness (Logik & Kreativität)

von Benjamin Schmädig





Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

interessantes Querdenken im dreidimensionalen Raum   unglaubwürdige, rein pragmatische Umgebungen
zahlreiche Bonusverstecke   mehr Klick- als Denkarbeit
    belanglose und nebensächliche Erzählung


Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 12,99 Euro
Sprachen Englisch, wahlweise mit deutschen Texten
Schnitte Nein
Splitscreen Nein
Multiplayer & Sonstiges Onlineranglisten

Vertrieb & Bezahlinhalte

Erhältlich über Digital (Steam)
Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Bezahlinhalte Nein
 

Kommentare

4P|Benjamin schrieb am
Ich habe keine Ahnung, wer zur Mehrheit gehört, vielleicht ja du selbst. :) Mir ist es einfach wichtig, dass die Umgebung in ihrem fiktiven oder abstrakten Sinn plausibel erscheint. Wenn ich nur ein Polygongerüst seinr selbst willen erkenne, fehlt mir einfach der Antrieb, weiter vorzudringen.
Usul schrieb am
Gut, anders gefragt: Wen interessiert das bei einem Denk-/Puzzle-Spiel? Ich habe mich bei Portal auch nie dabei ertappt, über die Glaubwürdigkeit der Umgebung nachzudenken, wenn ich ehrlich sein soll. Aber vielleicht gehöre ich da auch zu einer verschwindend kleinen Minderheit.
Usul schrieb am
"unglaubwürdige, rein pragmatische Umgebungen" als Minus... was wären denn glaubwürdige Umgebungen im Setting des Spiels?
schrieb am