Back 4 Blood: Die Entwickler sprechen über ihre Vision der kooperativen Zombieaction

 
von ,

Back 4 Blood: Die Entwickler sprechen über ihre Vision der kooperativen Zombieaction

Back 4 Blood (Shooter) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Back 4 Blood (Shooter) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Back 4 Blood (ab 69,98€ bei vorbestellen) von den Turtle Rock Studios (Left 4 Dead, Evolve) und Warner Bros. Games wirkt stark wie ein geistiger Nachfolger von Left 4 Dead (L4D).

Obwohl in Back 4 Blood (B4B) ebenfalls vier Charaktere ums Überleben kämpfen, sind die Figuren im Vergleich zu den Charakteren aus Left 4 Dead nicht so unerfahren im Kampf gegen die Zombies. Die B4B-Protagonisten haben bereits ein Jahr lang in der Zombie-Welt gelebt und verfügen über deutlich bessere Waffen als ihre Pendants aus L4D. Um das auszugleichen, soll es in Back 4 Blood sowohl mehr Feinde als auch stärkere Gegner geben.

Der größte Verbesserung zwischen den beiden Spielen soll aber der "Game Director" (KI-gesteuertes Event- und Gegnersystem) sein, der die Spieler im Verlauf der Mission/Kampagne genau beobachtet und basierend auf der aktuellen Gesundheit, der Munition und der Waffen der Spieler, neue Begegnungen mit Zombies choreografiert. Der "Game Director" soll für mehr Abwechslung in den Koop-Missionen und für weniger Leerlauf sorgen - ähnlich wie "The Director" in L4D.

Der größte Unterschied zwischen den Spielen dürfte aber das Deckbuilder-System sein. In Back 4 Blood sucht man sich vor der Partie unterschiedliche Karten aus, welche die Stärke der Charaktere modifizieren, z.B. schnelleres Nachladen oder eine bessere Nahkampffähigkeit auf Kosten der Waffengenauigkeit. Haben die Spieler ihre Karten gewählt, zieht der "Game Director" selbst einige Karten, welche die Partie modifizieren, z.B. Umgebungseffekte wie Nebel oder welche Zombies spawnen. Im folgenden Video geben die Entwickler einen Überblick über ihre Vision für das Spiel.



Back 4 Blood enthält eine kooperative Story-Kampagne für vier Spieler, in der die Cleaners gegen die Ridden kämpfen und zusammenarbeiten müssen, um immer schwerer werdende Missionen zu überleben. Die Spieler können online Teams bilden (Drop-in-/Drop-out-Koop), um die Ridden-Bedrohung gemeinsam zu bekämpfen - oder alternativ die Kampagne mit drei computergesteuerten KI-Teamkameraden angehen. Das Spiel bietet außerdem einen kompetitiven Multiplayer-Modus, dessen Teilnehmer im Online-PvP - mit bis zu acht Spielern - mit oder gegen Freunde antreten können. Hierbei wechseln sich die Teams in ihren Rollen als Cleaners und Ridden ab.

Back 4 Blood wird am 22. Juni 2021 für Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und PC erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Extended Gameplay Demo

Quelle: Warner Bros. Games

Kommentare

die-wc-ente schrieb am
Will hoffen das man nicht nur von Punkt A nach B rennt um dort mal einen Schalter umzulegen.
Ein bisschen mehr zu tun wäre nicht schlecht.
Gamer81 schrieb am
Bitte noch ein fear und ein suffering Teil ?
Jazzdude schrieb am
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?01.01.2021 22:52 Bei l4d gab es doch auch einen meta-director der dir entsprechend die zombies aufgehetzt hat? naja, ich bin gespannt!
Geht weniger um aufgehetzte Zombies, als dass der "onslaught" hier quasi nie wirklich aufhört. Das war bei L4D anders und gefällt mir persönlich besser, aber denke das ist auch Geschmackssache.
Flojoe schrieb am
Ja den gabs da auch ist wohl einfach eine verbesserte Version kann man auch erwarten nach 10 Jahre die KI in Spielen hat ja schließlich auch Fortschritte gemacht.... oder nicht? :Häschen:
ISuckUSuckMore schrieb am
Bei l4d gab es doch auch einen meta-director der dir entsprechend die zombies aufgehetzt hat? naja, ich bin gespannt!
schrieb am
Back 4 Blood
ab 69,98€ bei