Soundtrack-Tipp: Symphonic Memories: Musik aus Final Fantasy in Ludwigshafen

 
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Symphonic Memories - Musik aus Final Fantasy in Ludwigshafen

Soundtrack-Tipp (Sonstiges) von 4Players
Soundtrack-Tipp (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Freunde klassisch arrangierter Musik aus Videospielen bekommen demnächst einmal mehr die Gelegenheit, Musik aus Final Fantasy zu hören: Am 29. April führt die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz ein Konzert mit Stücken aus dem Symphonic-Programm auf, wie auf Spielekonzerte zu lesen ist. Gespielt werden Titel aus Final Fantasy 7, Final Fantasy 15 und Kingdom Hearts - ursprünglich komponiert von Nobuo Ueamtsu und Yoko Shimomura und arrangiert von Jonne Valtonen. Das Orchester leitet Eckehard Stier.

Karten für die Symphonic Memories bzw. Final Fantasy: Aus der Zukunft genannte Veranstaltung gibt es zu Preisen von 18 bis 35 Euro (zzgl. Versand) über die offizielle Webseite, Besucher unter 27 Jahren sowie Ermäßigungsberechtigte zahlen weniger. Das Konzert beginnt 20:00 Uhr im Feierabendhaus der BASF.
Quelle: Spielekonzerte, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Kommentare

SpookyNooky schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
12.01.2020 13:44
Wieso klingt die Beschreibung der Vorführung wie der Auftakt einer Killerspiel-Reportage?
Das ist in der Tat sehr seltsam geschrieben. Als versuche sich jemand ohne Spielerfahrung mit dem Medium außeinanderzusetzen, übertreibt es dann aber in seiner Interpretation etwas.
Der nächste Satz klingt aber weitaus versöhnlicher mit einer Prise Schiller:
Da der Mensch immer dann ganz Mensch ist, wenn er spielt, besteht gute Hoffnung auf eine bessere Welt.
Todesglubsch schrieb am
Ist das noch ein Videospiel oder bittere Realität? Als Spieler von Final Fantasy trainiert man virtuell, etwas gegen die vorherrschende Situation unternehmen zu können.
Wieso klingt die Beschreibung der Vorführung wie der Auftakt einer Killerspiel-Reportage?
schrieb am