The Legend of Zelda: Skyward Sword: Zelda-&-Wolkenvogel-amiibo bringt Reise-Vorteil im Spiel

 
von ,

The Legend of Zelda: Skyward Sword HD - Zelda-&-Wolkenvogel-amiibo mit Reise-Vorteil im Spiel angekündigt

The Legend of Zelda: Skyward Sword (Action-Adventure) von Nintendo
The Legend of Zelda: Skyward Sword (Action-Adventure) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo hat das Zelda-&-Wolkenvogel-amiibo angekündigt, das zusammen mit The Legend of Zelda: Skyward Sword HD (ab 86,38€ bei kaufen) für Nintendo Switch erscheinen wird - genau wie das Joy-Con 2er-Set, das dem Master-Schwert und Hylia-Schild nachempfunden ist. Das neue amiibo zeigt Links Jugendfreundin Zelda gemeinsam mit ihrem blauen Wolkenvogel.

Es ist das einzige amiibo, das mit The Legend of Zelda: Skyward Sword HD kompatibel sein wird - und es erlaubt Zugang zu einer neuen Funktion im Spiel, die also nur amiibo-Käufer bekommen. So lässt sich das Zelda-&-Wolkenvogel-amiibo jederzeit sowohl bei der Erkundung der Oberwelt als auch in den Dungeons einsetzen, um in den Himmel zurückzukehren. Scannen die Spieler das amiibo anschließend erneut, während sie sich im Himmel aufhalten oder eine der vielen schwebenden Inseln über den Wolken besuchen, kehren sie zum zuvor besuchten Ort zurück. Auch wenn es im Spiel viele Teleportationsstatuen gibt, wird man mit dem amiibo trotzdem einen kleinen Vorteil haben und etwas schneller als ohne unterwegs sein.

Die HD-Version des Wii-Spiels (2011) wird am 16. Juli 2021 erscheinen und 59,99 Euro kosten. Nintendo verspricht für die HD-Version neue Steuerungsoptionen sowie eine verbesserte Bildwiederholrate und überarbeitete Grafik. Steuern lässt sich das Spiel wahlweise mittels der Bewegungssteuerung der beiden Joy-Con (ähnlich wie bei dem Originalspiel für Wii) oder über die "völlig neue" Tastensteuerung - dadurch soll man das Spiel auch im Handheld-Modus, mit dem Switch Pro Controller oder auf der Switch Lite spielen können.

Letztes aktuelles Video: HD Zelda Wolkenvogel amiibo

Quelle: Nintendo

Kommentare

gEoNeO schrieb am
Tas Mania hat geschrieben: ?19.05.2021 22:07 Ich bin amiibo Fan, mir geht es ums Sammeln. Also den Shitstorm kann ich nicht verstehen! Ihr bekommt für Features ja ein materiellen Gegenwert.
Also besser als virtueller DLC Bullshit.
Die Leute müssen doch meckern, lass sie doch. Ich werde es mir vermutlich zulegen, da ich dieses Zelda nie gespielt habe. Der Rest soll halt ein Bogen drumherum machen.
Antimuffin schrieb am
Klusi hat geschrieben: ?19.05.2021 18:27 Ihr Leute, die keinen Sarkasmus erkennen, seid aber auch nicht ganz problemfrei, oder? :mrgreen:
Eigentlich hatte ich es erkannt, mein Kommentar war für die anderen gemeint und sollte deins bestärken. Hab ich wohl zu schnell abgeschickt und das "Ihr" nicht umgeändert. Tschuligom. :mrgreen:
Bachstail hat geschrieben: ?20.05.2021 11:28 Absolut Kritikwürdig, in vielerlei Hinsicht.
Ich weiß ja nicht. Musste man im Original wirklich so oft an die Oberfläche gehen um im Shop was zu kaufen? Der einzige Unterschied zwischen dieser kleinen QOL und dem Original ist, dass man weniger laufen muss. Aber Nutzer bei Reddit beklagen sich so deutlich, als müsste man wirklich laufend die ganze Zeit zurück gehen und dass diese Funktion Teil des Spiels sein müsste.
Hätte Nintendo gar kein Amiibo gemacht oder vielleicht das QOL überhaupt nicht angekündigt, wäre überhaupt kein Aufschrei da. Oder wären die Foren voll davon gewesen, dass man ja ständig an die Statuen gehen muss um zu den Shops zu gelangen und dass Nintendo das irgendwie schneller hätte machen sollen?
Die ganze Kritik, die ich an dem Game überall lese ist, dass Fi einem alles erklärt, die 10-stündigen Tutorials und allgemein ständiges händchenhalten. Von den Statuen hab ich noch nie was an Kritik gelesen. Das liest sich alles ein bisschen künstlich aufgeregt. Ich wette nach ein paar Monaten des Release geht die Kritik unter, weil es eben kein großer Deal ist.
Wie ich zu anfangs schon geschrieben habe, die Kritik am Samus Returns Amiibo Zeug war vieeeeel mehr berechtigt als hier.
Blyton1 schrieb am
Klusi hat geschrieben: ?19.05.2021 18:27
Blyton1 hat geschrieben: ?19.05.2021 16:54
Klusi hat geschrieben: ?19.05.2021 13:37 pay to win in nintendo games, holt die fackeln und mistgabeln
*shocked kirk*
[...]
Hast du den falschen Post zitiert? :?
Hab ich tatsächlich :D
Wollte den Post vor deinem haben.
Ryan2k6 schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?20.05.2021 11:28 wenn man nicht direkt vorbestellt oder nach dem Release schnell genug kauft,
Das ist natürlich das Problem. Wenn man das so macht, müssten es auch genug Amiibos für jeden, der einen möchte, geben. Das dürfte nicht der Fall sein.
Bachstail schrieb am
Absolut Kritikwürdig, in vielerlei Hinsicht.
Zum einen ist da natürlich die Tatsache, so etwas überhaupt als kostenpflichtigen DLC anzubieten und das dann für 15 bis 25 Euro (je nachdem, wie teuer das Ding sein wird) und dann kommt noch hinzu, dass das hier ein amiibo ist und meine persönliche Erfahrung mit den Dingern ist, dass man diese recht schwer bekommt, wenn man nicht direkt vorbestellt oder nach dem Release schnell genug kauft, speziell bei exklusiven amiibo, welche nur für ein einziges Spiel funktionieren.
schrieb am
The Legend of Zelda: Skyward Sword
ab 86,38€ bei