Resident Evil 4: VR: Sexuelle Anspielungen und Animationen wurden offenbar "für ein modernes Publikum" entfernt

 
von ,

Resident Evil 4 VR: Sexuelle Anspielungen und Animationen wurden offenbar "für ein modernes Publikum" entfernt

Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom / Ubisoft (PC)
Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom / Ubisoft (PC) - Bildquelle: Capcom
Gehen manche anzüglichen Anspielungen und Animationen im 16 Jahre alten Resident Evil 4 (ab 19,64€ bei kaufen) heutzutage zu weit? Vor allem, wenn man sie praktisch hautnah in VR erlebt? Der Publisher der morgen startenden Neuauflage für Oculus Quest 2 scheint diese Position zu vertreten.

Der für den Vertrieb zuständige Facebook-Konzern (bzw. dessen Oculus Studios) bestätigte gegenüber Uploadvr.com, dass einige Grafiken, Dialoge und Animationen abgeändert worden seien. Ein Unternehmessprecher erklärte dem Magazin:

"Oculus Studios, Armature und Capcom haben eng zusammengearbeitet, um Resident Evil 4 von Grund auf zu remastern. Dies umfasst immersive Umgebungen und hochaufgelöste Grafiken. Es enthält außerdem ausgewählte Änderungen an Ingame-Dialogen und Animationen, von denen wir glauben, dass sie Resident Evil 4 ein passendes Update für ein modernes Publikum verpassen werden."



Den testenden Redakteuren waren bereits einige Änderungen im Vergleich zum Vorbild aufgefallen: Beim ersten Funkspruch mit Ingrid Hannigan verkneift sich Protagonist Leon demnach den Spruch "Irgendwie hatte ich dich mir etwas älter vorgestellt".

Ein weiterer Schnitt betreffe die Entfernung einer Szene, die sich um die Präsidententochter drehte. Früher habe der Charakter Luis darin erwähnt, dass die Tochter des Präsidenten "ebenfalls mit ballistischen Waffen" ("ballistics") ausgestattet sei, während die Kameraeinstellung ihre Oberweite in den Fokus nahm. Zu den fehlenden Animationen zähle folgendes Beispiel: Wenn Leon mit einer Waffe unter Ashley Kleid ziele, zerre diese es nicht mehr über die Knie und fordere Leon nicht mehr auf, damit aufzuhören.

Letztes aktuelles Video: VRTrailer Field Training Lock Load

Quelle: Uploadvr.com

Kommentare

Temeter  schrieb am
Das Internet läd definitiv dazu ein, übermäßig Bedeutung in Posts zu interpretieren und sich ein Fantasiegebilde von der Person dahinter zu machen, auch wenn das oft mit der Realität nichts zu tun hat.
Sollte man sich imo immer klarmachen.
Drian Vanden schrieb am
Usul hat geschrieben: ?28.10.2021 23:11
Drian Vanden hat geschrieben: ?28.10.2021 22:40Da bin auch ich ziemlich nah an deiner Auffassung dran, Wigggenz
Da schon wieder.
Wer will noch?
Was ist so schwer daran zu verstehen, dass es einfach eine ganz große Scheiße ist, wenn man so allgemein über jemanden herzieht - egal ob in der eigenen Wahrnehmung berechtigt oder nicht?
Du hast Recht, Usul.
Herziehen wollte ich über dich keineswegs, sondern mich im Grunde lediglich wiggenz' Auffassung anschließen, dass auch du gelegentlich nicht in der Lage warst dich an das zu halten, was du dir von anderen wünschst.
Ich erinnerte mich da an zwei Begegnungen mit dir, in denen auch du mir zu verstehen gegeben hattest, dass mein Beitrag genauSO zu verstehen sei - und nicht, wie ich es tatsächlich geschrieben und damit auch gemeint hatte, auch noch nach deiner Korrektur. Ohne groß auszuholen, aber: wenn ich ein "Entschuldige bitte!" vorwegschreibe, da es mir definitiv an einer deeskalierenden Gesprächsführung liegt und ich es einfach als aufrichtiges Gefühl im zu Teilen ermüdenden "Ja, aber!"-Duktus empfinde, dann muss ich mir nicht vor anderen Lesern von dir nachsagen lassen, wie überheblich das klänge und es damit auch sei.
Anyway.
Wie gesagt, ich bin mir sicher, dass man sich in persönlicherer Runde wesentlich öfter mal auf einen Konsens hätte einigen können. Heck, sich vielleicht sogar richtig gut verstanden und gemeinsam ulkig und sich scheckig gelacht hätte.
In diesem Sinne möchte ich also ganz ausdrücklich betonen: Entschuldige bitte, hab' dich gern & auf dass man sich irgendwo wieder begegnet! ?
Usul schrieb am
R_eQuiEm hat geschrieben: ?29.10.2021 09:23Genau so wie es da steht. Du liest nur was du lesen willst.
Deine Interpretation ist böswillig. Nicht dein Verhalten. Das böswillig bezieht sich dann auf den Beitrag den du interpretierst.
Dazu abschließend drei Dinge:
1. Es ging mir nicht darum, ob jetzt mein Verhalten als böswillig oder nicht bezeichnet wird, sondern darum, dass ich es Scheiße finde, dass mein allgemeines Verhalten überhaupt in den Fokus gestellt wird. Interessiert niemanden, führt zu nichts, erzeugt unnötig Spannungen, führt manchmal zu blösem Blut, hat rein gar nichts mit dem Thema zu tun und ist schlichtweg schäbig.
2. Ich teile deine Ansicht nicht, was "böswillige Interpretation" angeht. Zumal es eine meines Erachtens sophistische Unterscheidung ist zwischen "Du interpretierst böswillig" und "Deine Interpretation ist böswillig".
3. Schönen Abend noch.
Khorneblume schrieb am
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) hat geschrieben: ?29.10.2021 09:48 Ich weiß nicht so recht, warum man sich jetzt hier an einer Person so abarbeitet im Kollektiv, niemand, der hier gepostet hat, schreibt stets korrekte Beiträge oder deutet alles richtig. Alle hier haben ihre Eigenheiten und Arten.
Finde ich etwas deplatziert, vielleicht weil bald dicht ist muss man jetzt unbedingt noch mal raushauen was lange verdeckt blieb?
Ich habe manche Meinung von Usul geteilt, manche nicht, wie bei den meisten hier. Aber ich empfand ihn nie als unangenehm, im Gegensatz zu anderen im Forum (nicht unbedingt hier im thread). Und Unterstellungen sind mir bei ihm nicht begegnet, erst recht nicht böswillig. Dass geschriebenes Wort nicht frei von Fehlinterpretationen ist, wissen hier wohl alle.
+1
schrieb am
Resident Evil 4
ab 19,64€ bei